Bruch des Mittelfusses

Dabei seit
1. April 2004
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,
ich habe mir leider bei einem blöden Unfall (ohne Rad) den Mittelfuß gebrochen. Hat wer Erfahrung, mit welcher Zeit ohne Training etc. ich rechnen muss ? Ich fürchte nämlich, dass mein geplanter Alpencross "ins Wasser fällt".
Wer kann mir insbesondere für die erste Trainingszeit ein paar Tipps geben, wie man trainiert, ohne dass man den Fuß gleich überanstrengt oder einen Ermüdungsbruch riskiert.
Schon mal Danke und viele Grüße
sowosamma
 

Coffee

Multipletasking
Dabei seit
16. April 2001
Punkte Reaktionen
55
hi,

keine Erfahrung. Wollte aber schnell gute besserung wünschen.

Grüße coffee
 

Würfel

Team Deisterpflug
Dabei seit
30. Mai 2003
Punkte Reaktionen
1
Wie lange du Pause machen mußt kann dir nur der Arzt sagen. Bruch ist ja nicht gleich Bruch. Halt dich an das was er sagt, wenn's nichts wird mit dem Alpencross, dann wirds halt nichts, so bitter das ist. Vielleicht schon mal über den Erwerb einer Monatskarte fürs örtliche Schwimmbad oder so nachdenken, damit du trotzdem noch Sport machen kannst wenn das geht.

Gute Besserung!!
 

Beelzebub

aka. HEIDI
Dabei seit
29. September 2002
Punkte Reaktionen
3
Ort
Düsseldorf
hatte damals 5 wochen liegegips und musste die darauffolgenden 2-3 wochen noch langsam machen. danach war eigentlich alles wieder ok.
 

schalom

IBC-Gang #02-4554
Dabei seit
27. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11
Ort
Ulm
Ich hatte mir beim Tennis spielen (auf einem Ball gelandet) den V. Mittelfußknochen gebrochen, also den vom kleinen Zeh.

Zuerst waren bei mir 2 Wochen Gips und an Krücken humpeln angesagt. Danach bekam ich ein Blech als Einlage in den Schuh, das genau für meinen Fuß angepasst war. Dann hieß es nochmal 2 Wochen mit Krücken, aber normalen Schuhen humpeln.
Zum Schluss dann nochmal 2 Wohen nur mit dem Blech im Schuh, danach war wieder alles normal und voll belastbar!

Allerdings war das in jungen Jahren, so mit 14, ich denke das macht doch noch einen Unterschied, ob jung oder "alt"... ;)
 

Flanders

ordentlich Senf drauf!
Dabei seit
9. November 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
OWL
rechne mit 5-6 Wochen Ausfallzeit! Es dauert eben einfach bis der Knochen wieder so stabil ist, dass man ihn belasten kann.
Zusätzlich kommt unter Umständen noch die Zeit des Muskelaufbaus / Gehen lernens dazu.

Alternativ kannst du dir unter deinen Gips ja die Cleats drunterschrauben und biken gehen (=Witz!). Aber vorsichtig sein, der Gips fängt an bestialisch zu stinken, wenn da viel Schweiß und Dreck reingelaufen ist.
 
Dabei seit
1. April 2004
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,
erstmal herzlichen Dank für die aufmunternden Worte und die Tipps.
Ich ernähre mivch momentan vom Prinzip Hoffnung auf eine zumindest noch brauchbare normale MTB-Saison (ohne Alpencross :heul: ) und wünsche Euch allen, dass Euch dieses Schicksal erspart bleibt.
Zumindest ein gutes hat es ja auch: So spät ist die Saison bei uns noch selten gestartet (es liegt hier noch eine Menge sinnloser Schnee rum) und daher könnte ich auch so momentan noch nicht so recht starten :frostig:
und wäre auch sonst wohl etwas frustriert.
Trotzdem an alle viel Glück und viel Spass
:winken:
 
Dabei seit
14. Juli 2003
Punkte Reaktionen
65
Ort
Bayersried(Bayern)
Wünsche dir ne gute Besserung und hoffe das du bald wieder auf´s Bike kannst.
Mir geht´s auch so ähnlich(Rücken+Knie).Müssen halt Geduld haben,auch wenn´s schwer fällt.

Alles Gute
Ciao Rene´ :daumen:
 
Dabei seit
26. September 2018
Punkte Reaktionen
163
Ort
Schwarzwald
Hab mir auch vor 8 Tagen den Mittelfuß (Jones Fraktur) gebrochen. Da der Bruch immer weiter auseinander „wandert“, werde ich Donnerstag operiert. Soll auch ca. 6 Wochen dauern, bis ich wieder aufs Rad darf. 😭😭
 
Dabei seit
26. September 2018
Punkte Reaktionen
163
Ort
Schwarzwald
Wenn man die Suche benutzt, muss man nicht für jedes Thema 100 neue Threads aufmachen. So zumindest mein Gedanke. Das hält ein Forum übersichtlicher wenn Mann sich nicht alles aus 10 gleichen Threads zusammen suchen muss.
OP war heute Vormittag Ambulant. Habe jetzt zwei Drähte drin und bin gespannt wie die Heilung verläuft.
Lustig war, dass der Narkosearzt hier im hiesigen MTB Verein ist und so haben wir sehr schnell ein Thema gefunden. So war die OP auch schneller rum. 👍🏻
 

Anhänge

  • 4DF1078C-8EF9-4829-8BFA-9C2B5E357BC1.jpeg
    4DF1078C-8EF9-4829-8BFA-9C2B5E357BC1.jpeg
    351 KB · Aufrufe: 14
Oben