Budget bike für die Beste [SC]

Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
Hallo zusammen,

kurz zur Vorgeschichte. Als ich mit meiner besseren Hälfte zusammengekommen bin, war ich dem MTB Hobby schon hoffnungslos verfallen. Damals noch recht wild mit selbst gebauten Strecken, Downhill und später Enduro Rennen. Das muss recht abschreckend gewesen sein. Sie hat passiv immer Anteil genommen und hat mich, zusammen mit unserem Freundeskreis, viele Male auf diverse Bikefestivals im Sauerland und auch mal zur Megavalanche begleitet. Aber aufs bike hat sie sich all die Jahre nie gesetzt.
Jetzt haben wir kürzlich Nachwuchs bekommen und schon während der Schwangerschaft kam der Wunsch auf, gemeinsame Fahrradtouren zu machen. Zu Hause und auch beim Campingurlaub, wo wir schon oft Räder vermisst haben. Inzwischen fahre ich auch gerne ganz normale Touren im Wald vor der Haustür. Beim theoresieren, welche Räder angeschaft werden müssen, war eines schnell klar. Wir haben beide keine Lust, beim Familienausflug an Radwege mit vorbei rauschenden Autos gebunden zu sein.

Ein MTB soll es werden. Im Prinzip eine klassische Tourenhusche für dein Einstieg :D
Schnell landet man bei Versender Hardtails. Optisch wäre sicher was dabei, aber so richtig machen mich die Rahmen nicht an und Hardtail sehe ich sowieso kritisch. Der Einstieg darf für sie gerne bequemer sein, also am liebsten Fully. Hab da nichts von, wenn sie keinen Spaß am fahren findet.
Kurz meine bike Historie: Giant XTC, Santa Cruz Bullit 2, SC Super 8, SC Bullit 3, als erstes Carbon bike ein Ibis Mojo HD und zuletzt der Wechsel auf 29er mit einem SC Hightower 1. Mir ist ziemlich egal ob sich SC im Forum inflationär verbreitet hat. Ich finde die Kisten immernoch super, und die Verfügbarkeit ist heutzutage schon ein Segen, wenn ich an die früheren Importeure denke. Die Klitsche in Berlin und danach Shock Therapy :rolleyes:
2014 im USA Urlaub haben wir auch bei SC und Ibis im Gewerbegebiet von Santa Cruz vorbei gesehen. Sie wurde definitiv geprägt :lol:

Kommen wir also zur Basis für ihr erstes Montainbike. Gefunden im sagenhaften Bike24 Abverkauf, verliebt in die Farbe und für 899€ ein no-brainer!












Der Preis weckt natürlich den Ehrgeiz mal ein möglichst günstiges SC auf die Räder zu stellen. Sub 2k habe ich nach etwas überschlagen aber verworfen. Unter 2,5k sollte aber möglich sein. Anbauteile neu und neuwertig von Privat. Gewicht darf gerne unter 12kg landen. Da habe ich aber überhaupt nicht gerechnet und weiß nicht, ob das bei dem Budget möglich ist.

Da unser Kleiner frisch geschlüpft ist, eilt die Sache nicht. Hier wird es also langsam voran gehen.

Freue mich auf konstruktiven Input!

Viele Grüße,
Nico
 
Dabei seit
23. September 2017
Punkte Reaktionen
507
Ort
Schweinfurt
Uih interessant. Bin gespannt ob die Ziele erreicht werden können. 2500€ und 12 kg.
Wird spannend :daumen:
Was bringt der Rahmen auf die Waage?
Welche Größe?
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
4.051
Ort
CH-Basel
Nice! Wenn du auf die gemeinsamen Touren nicht sechs Jahre warten willst, würde ich noch einen Singletrailer ins Budget aufnehmen. Da kannst du dann schon nächstes Frühjahr starten.
 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
Nice! Wenn du auf die gemeinsamen Touren nicht sechs Jahre warten willst, würde ich noch einen Singletrailer ins Budget aufnehmen. Da kannst du dann schon nächstes Frühjahr starten.

Genau das ist der Plan, der Singletrailer ist gesetzt und nächste Saison soll es los gehen!

@Mr_Chicks
Den Rahmen habe ich gerade mal auf die Waage gelegt. 2270g in Größe M inkl. original Sattelklemme mit 19g.

 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
In Kleinanzeigen sind Laufräder aufgetaucht und bei nur 20km Entfernung bin ich einfach Mal vorbei gefahren. Der LRS ist ungefahren aus einem aktuellen Kona Hei Hei CR DL ausgebaut. Da es praktisch die gleiche Bikekategorie wie das Tallboy ist, dachte ich das würde gut passen. Wir haben die Räder beim Verkaufsgespräch gewogen und leider sind sie viel schwerer als erhofft. Der Verkäufer ist mir von 280€ auf 200€ entgegen gekommen, deshalb habe ich sie trotzdem mitgenommen
Ich bin nicht sicher, ob das ein kluger Kauf war. 1932g mit DT 370 XD, konifizierten Speichen und WTB I27, also immerhin 27mm Maulweite. Ich finde die Felgen interessant, bei uns keine Standardware. Aber Wahrscheinlich können sie nichts besonderes. Kann man im Bereich 200-250€ mehr erwarten?
Trotz des Freilaufs ist die Schaltungsfrage noch offen. Hier lässt sich ja alles umrüsten.

Bilder









 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
Die neue SID wäre von technischer Seite genau richtig! Das Blau ist ziemlich sicher anders, aber trotzdem ein feines Teil. Wir wollen aber die Kosten bei den Anbauteilen wirklich niedrig halten, deswegen wird es mit der SID leider nichts.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
7.392
Ort
Bietigheim-Bissingen
Ich bin auch dabei.
Budgetaufbauten finde ich immer spannend.


Laufradsatz finde ich zu dem Preis okay.

Für etwas deutlich leichteres hättest du wohl über 400 Euro ausgeben müssen und wärst 250g leichter gewesen.
 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
Den Sinn hinterm Puky Aufkleber habe ich nicht ganz verstanden. Scheint aber auch nicht wichtig zu sein, da bin ich mir sicher :lol:

Das Dämpfermaß 184x44mm ist recht selten, dementsprechend klein ist die Auswahl. Bei Kleinanzeigen gab es jetzt einen Monarch RT. Nichts dolles, aber brandneu für 94€. Ob der im Tallboy überhaupt gut funktioniert, wird sich dann zeigen. Der blaue Aufkleber passt schonmal nicht zum Rahmen und kommt wohl runter. Dazu noch zwei Mal Buchsen für 20€.


 
Dabei seit
5. September 2001
Punkte Reaktionen
348
Ort
Berlin Brandenburg
Mir ist ziemlich egal ob sich SC im Forum inflationär verbreitet hat.
Ich sehe das mittlerweile als Vorteil. Wenigstens gibt es genug Informationen über und Ersatzteile für das Bike. Das sieht bei meinem zweiten Bike (Devinci Troy) schon anders aus.
Überhaupt versuche ich nur noch ausgereifte Standard-Teile (wenn auch eher aus der höheren Kategorie) zu verbauen. Zu oft habe ich Teile getestet, die mir neu und innovativ erschienen, sich dann aber als wenig haltbar oder funktionell unbefriedigend erwiesen haben.
 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
@souldriver Dem kann ich genau so zustimmen. Zuletzt habe ich mich geärgert einen Newmen LRS gekauft zu haben. Damals newcomer mit ordentlich Vorschusslorbeeren. Gefühlt ist das drei Jahre her und schon gibt es die dritte Nabengeneration. Gen1 Nabe ohne Möglichkeit für Micro Spline. Blöd sowas!

BTT
Bei einem Teil wird geschummelt. Ich habe noch eine Teleskopstütze in der Restekiste und die passt vom Durchmesser und Länge.
Eine Pro Koryak 120mm. Meine erste Dropper, damals im Ibis gefahren. Für den Preis ein super Teil, macht was es soll. Kostet aktuell 160-170€ neu.




Die Stütze wird wahrscheinlich das einzige Gebrauchtteil bleiben.

Aufkleber vom Dämpfer entfernt und eingebaut.

 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
7.821
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
Das ist schick. Im nächsten Jahr schau ich mich auch mal im Abverkauf nach einem Rad um. Ein Downcountry soll es werden um im Winter ordentlich zu trainieren. :) Das hier könnte ich mir auch vorstellen.
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.075
Ort
Wien
Für den Laufradsatz: 389,- bei Slowbuild: 350er DT Swiss Naben mit Newmen X.A25 Felgen, rund 500g leichter als die jetzigen. Das wäre ein sehr spürbares und noch leistbares Upgrade, wenn es neu sein muss. Oder ggf. irgendwas mit ZTR Crest gebraucht...
 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
Den LRS habe ich auch gesehen. So wie ich es verstanden habe, sind die 1400g aber in der leichtesten Konfiguration und nicht mit 350er Naben. BC Loamer wäre ja auch so ein Kandidat aber ist auch alles deutlich teurer.
Ich muss dazu sagen, eher wird das <12kg Ziel verworfen als das Budget überzogen. Meine, fürs erste MTB wird das fein genug.

Wo wir gerade beim LRS sind. Überlege bei den Reifen in Richtung Conti Raceking, Crossking oder einen Mix aus beiden.
Untergrund bei uns Waldboden ohne Steine oder sandig in den Maasduinen. Alles bei gutem Wetter also idR trocken. Es soll sehr leicht rollen und tubeless tauglich sein, also ohne tägliches nachpumpen.
Bin ich bei den Contis richtig? Welche genau? Schmal oder breit?
 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
Jetzt hat sich doch schon ein großer Posten erledigt. Ich war passend zum Dämpfer auf der Suche nach einer Mittelklasse Rock Shox Gabel mit Boost und 120-130mm Federweg. Revelation, Sektor oder Reba. Das Angebot in den onlineshops ist zur Zeit aber sehr dürftig. Entweder nicht lieferbar oder teure Preise. Ich finde 400-450€ für eine Motioncontrol Gabel zu viel.
Wiedermal bei Kleinanzeigen eine Fox 34 Rhythm 130mm gefunden. Neu ausgebaut aus einem Stumpjumper Comp. Inklusive schöner Kabolt Achse für 280€ mit Versand.
Auf der Waage aber wieder ein dicker Brocken.




 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
78
Ort
NRW
Ich möchte die Tage eine Teilebestellung machen und bin noch immer unentschlossen bei den Reifen. Conti ist gesetzt, aber welche Kombi?

1. Vorne CK 2.2 - hinten RK 2.2
2. CK 2.3 - RK 2.2
3. CK 2.3 - CK 2.3

Variante 2 ist der Vorschlag von @blubboo , aber ist das mit den unterschiedlichen Größen gut? Oder wird das nur gefahren weil es den RK eben nicht in 2.3 gibt?

Gedanken, Vorschläge?
 
Oben