Bulls Wild Ronin: Schnelles Carbon-Trailbike zum fairen Preis

Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
1.842
Standort
zu hause
Du berichtest ja aus Kundensicht, ich aus Händlersicht.

Die haben teilweise tolle Modelle. Die Marke ist ja auch gar nicht mal so schlecht. Gegen die andere Hausmarke, die mein kurzfristiger Brötchengeber so hat kann Bulls aber nicht anstinken.

Der ganze Apparat dahinter aber ist ein riesiger Beamtenstaat. Wenn man da mal anruft... puh.
 

decolocsta

Reborn!
Dabei seit
30. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
536
Standort
Bayreuth
Find das Bike absolut genial ! Würde ich mir sofort kaufen.

Aber dieser Markenname.
Bulls.
Was soll der Punkt sein? Wie kommt man auf diesen Namen? Was ist die Aussage hinter diesen Namen?

Aber das bike ist wirklich Hot Hot Hot.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.846
Standort
Nordbaden
Naja, was ist die Aussage hinter Cube? Oder Ghost? Oder Trek? Oder Dartmoor (die nicht aus dem Dartmoor kommen)?

Schätze, es ist eher Gewohnheitssache. Oder ggf. die Assoziation zu Basketball und ner zu süßen Energy-Brause.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
117
Zuerst philosophisch herausgerissene Kalenderweisheiten und jetzt auch noch esoterische Namensfindung...
Hier geht's ja zu...
Aber ich fürchte bis zu nem Germanistik oder Philosophiediplom ist noch ein sehr weiter Weg.

Was die Händlersicht betrifft glaube ich muss man einfach Eines in den Vordergrund setzen- Geschäft!
Das ist auch ok so, aber jetzt da allzuviele Dinge drumrum rein zu interpretieren?
Die meisten Dinge am Bike kommen ja nicht von Bulls- eigentlich ist's ja "nur" der Rahmen, Federungssetup, Schaltungseinstellung etc. sollte ein Händler auch ohne Anruf beim Hersteller hinkriegen.
Ich sehe das aktuell bei meinem Focus Jam2. Was da in Foren so alles geschrieben steht. Als Endverbraucher hat man bei Focus direkt keinerlei Chance und als Händler kommt's eben offensichtlich u.a. auch auf den Händler an.

Ich bin mal auf die ersten für mich "handfesten" Dinge gespannt, v.a. auf die Farbe des Team Bikes.
Bisher erscheint das neue Wild Ronin ja noch nicht auf der Bulls Site.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
2.167
Standort
Wien
Zuerst philosophisch herausgerissene Kalenderweisheiten und jetzt auch noch esoterische Namensfindung...
Hier geht's ja zu...
Aber ich fürchte bis zu nem Germanistik oder Philosophiediplom ist noch ein sehr weiter Weg.
Was genau hast du studiert bzw gelernt?
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
117
Die neuen 2020er Bulls Bikes werden übrigens laut ZEG vorraussichtlich erst März/April erhältlich sein so der neuste Stand.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
117
Der Test des Bulls Wild Ronin RS in der Bike 2/20 lässt gutes für's bestellte Team erwarten.

Die hier drin für's RS angegebenen 13,1kg gelten für den 44er Rahmen, für's 48er RS sind's dann laut Test knapp 13,7kg ohne Pedale.

Moniert wird beim Ronin RS wie schon beim zuvor getesteten Wild Edge RS der extrem geringe Steifigkeitswert.

Was mich dabei etwas irritiert ist, dass der beim Wild Edge RS und beim Wild Ronin RS identisch ist, obwohl der im Test angesprochene Hinterbau mit den extrem dünnen Kettenstreben zumindest vom Foto her beim Ronin schon "deutlich sichtbare" Unterschiede aufweist.

Nichtsdestotrotz arbeitet das "extrem kletterstarke" Wild Ronin RS trotz "schwach konstruiertem Hinterbau" mit extrem geringer Steifigkeit "absolut antriebsneutral" und leistet sich gegenüber dem deutlich steiferen Radon keinerlei Schwächen...

Und auch bei schweren Fahrern bietet das RS eine "ausreichende Lenkpräzision".
In der Praxiswertung ist das RS das beste Rad mit dem "breitesten Einsatzbereich"...

Ok- Test und Wirklichkeit- Marketing und Realität...

Aber es scheint zumindest kein schlechtes Bike zu werden.

Die ebenfalls im Test monierte schlechteste Garantie - ich kann zumindest eine extrem schlechte Kundenpolitik bereits jetzt bestätigen, hatte z.b. letztes Jahr bereits u.a. Focus...
Da bleibt nur hoffen...
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
542
Du kannst ja dann gerne mal einen Bericht zum Bike abgeben wenn es da ist...
 
Dabei seit
26. April 2008
Punkte für Reaktionen
62
Der Test des Bulls Wild Ronin RS in der Bike 2/20 lässt gutes für's bestellte Team erwarten.

Die hier drin für's RS angegebenen 13,1kg gelten für den 44er Rahmen, für's 48er RS sind's dann laut Test knapp 13,7kg ohne Pedale.

Moniert wird beim Ronin RS wie schon beim zuvor getesteten Wild Edge RS der extrem geringe Steifigkeitswert.

Was mich dabei etwas irritiert ist, dass der beim Wild Edge RS und beim Wild Ronin RS identisch ist, obwohl der im Test angesprochene Hinterbau mit den extrem dünnen Kettenstreben zumindest vom Foto her beim Ronin schon "deutlich sichtbare" Unterschiede aufweist.

Nichtsdestotrotz arbeitet das "extrem kletterstarke" Wild Ronin RS trotz "schwach konstruiertem Hinterbau" mit extrem geringer Steifigkeit "absolut antriebsneutral" und leistet sich gegenüber dem deutlich steiferen Radon keinerlei Schwächen...

Und auch bei schweren Fahrern bietet das RS eine "ausreichende Lenkpräzision".
In der Praxiswertung ist das RS das beste Rad mit dem "breitesten Einsatzbereich"...

Ok- Test und Wirklichkeit- Marketing und Realität...

Aber es scheint zumindest kein schlechtes Bike zu werden.

Die ebenfalls im Test monierte schlechteste Garantie - ich kann zumindest eine extrem schlechte Kundenpolitik bereits jetzt bestätigen, hatte z.b. letztes Jahr bereits u.a. Focus...
Da bleibt nur hoffen...
Auch wenn der Beitrag hier schon ein bißchen älter ist. Wie wird denn egtl. die Steifigkeit ermittelt in den Bike-Tests? Bzw. in welche Richtung flexen die Rahmen dann so stark. Die BIKE schreibt ja zum Wild Edge, dass das Probleme bei "schwereren" Fahrern bedeuten könnte. D.h. schwabbelt der Rahmen dann bei meinen 95kg Komplettgewicht dann nur so bei jedem Tritt zwischen meinen Beinen nach rechts und links?
 
Dabei seit
17. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
22
Schade, dass die Farbauswahl so limitiert ist und auch nur Preisspezifisch..
Hätte gern die Farbkombo des SL am RS

Ansonsten optisch sehr schick. Genau das Zwischending zwischen dem Occam und meinem Camber.
Einzig das Oberrohr erscheint etwas sehr massiv. Müsste man wohl in der Realität mal sehen

Dazu noch zwei Flaschenhalter - was will man mehr?

Aber ja, 2 Jahre Garantie sind dürftig, trotz des recht günstigen Preises ..
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
117
Also das mit der Steifigkeit der Rahmen scheint eine "Wissenschaft" für sich zu sein.
Und damit meine ich einerseits echte Wissenschaft, Mathematik, Messwerte und andererseits die Praxis.

Das zeigt auch der online Test des Wild Edge den man im Netz findet.
Im Test des Wild Ronin Team RS der Bike ist ein Webcode angegeben, das steht einiges zu den Testverfahren, auch zur Steifigkeit, einfach in der Suche auf der Bike Site #40651 eingeben.

Dass ein Rahmen "schwabbelt" kann ich mir nicht richtig vorstellen, da schwabbelt bei steigendem Fahrergewicht wahrscheinlich eher was anderes fürchte ich.

Da hilft wohl bloß ausprobieren, was aufgrund der katastrophalen Liefersituation der 2020er Fullys bei Bulls extrem schwierig sein dürfte.
Ich glaub kaum, dass ZEG/Bulls Händler die Räder allzu oft vor Ort haben werden, die werden wenn dann kurzfristig geordert, auf Kundenwunsch bestellt, da fürchte ich ist "testen" nicht drin.
Stadler/Regensburg hat soweit ich weis das Wild Ronin RS "vorbestellt".

Weder Bulls noch die ZEG geben Auskunft wann welches Rad bei welchen Händler "vorrätig" ist, bzw. ob Ein Hän bestellt hat.
Und die Online ZEG Händler geben zumindest im Falle des Wild Ronin Team RH 48 jeden Tag unterschiedliche voraussichtliche "Wasserstansdmeldungen/Liefertermine" preis.
Seit Ende September- 17.11., KW49, 10, 12, 13, 14, 19, 20, 21, 23...

Der Großteil der 2020er Fullys ist bis heute nicht lieferbar.
Das Wild Edge ist bisher ein Totalausfall, das Wild Ronin kommt langsam in eingeschränkten Rahmengrößen, "streng limitiert".
Einzig das Wild Creed ist bisher angekommen wenn ich es richtig sehe.

Das mit der Garantie ist sicher ein Problem, das wird ja im Bike Test angesprochen und gibt kräfitg Punkteabzug.
Dafür werden für nen 2. Flaschenhalter 5 Punkte dazu gezählt- Ein schlechter Witz...
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.846
Standort
Nordbaden
Weder Bulls noch die ZEG geben Auskunft wann welches Rad bei welchen Händler "vorrätig" ist, bzw. ob Ein Hän bestellt hat.
Und die Online ZEG Händler geben zumindest im Falle des Wild Ronin Team RH 48 jeden Tag unterschiedliche voraussichtliche "Wasserstansdmeldungen/Liefertermine" preis.
Seit Ende September- 17.11., KW49, 10, 12, 13, 14, 19, 20, 21, 23...
Mal ehrlich: Wenn's schon beim Verkauf so hakt, will man dann wirklich ein solches Rad haben? Malt man sich da nicht aus, was los ist, wenn man da mal einen Garantie- oder Gewährleistungsfall hat oder einfach nur drei Jahre später eine beim Unfall zerstörte Kettenstrebe nachkaufen möchte?

Das ist doch kein Maßrahmen vom kultig-kauzigen Einmannbetrieb, der noch nicht im Internetzeitalter angekommen ist und mehr am Schweißgerät steht als E-Mails zu beantworten...
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
117
Ich bin ein neugieriger Mensch- no risk- no fun...
Und ich gebe ja zu, dass ein Bulls kaufen ein sehr hohes Risiko ist.
Ich würd's aktuell auch niemandem (mehr) empfehlen.
Ich bin jetzt nicht soooo tief in der Materie drin, aber einen derart schlechten Service vor einem Kauf wie bei Bulls/ZEG hab ich bisher noch nie erlebt.

Aber andererseits...
Es gibt "Europaweit knapp 1.000 unabhängige Fahrrad-Fachhändler die das Bulls Netzwerk bilden"...
Sind das tatsächlich alles oder großteils Scharlatane?

Und dass Bulls durchaus auch Top Service bieten kann zeigt Bulls Schweiz.
Die haben im Impressum einen "persönlichen" Ansprechpartner, der innerhalb von nicht mal 24 Stunden eine extrem freundliche, kompetente und hilfreiche Antwort bietet und sogar "persönlichen Service" anbietet - leider nur für Schweizer Kunden.

Zur Ehrenrettung von Bulls muss ich auch sagen, dass die selbst auch keine Räder zur Bestellung anbieten die sie nicht haben.
Direkt über Bulls kann man aktuell so gut wie keines der 2020er Fullys bestellen...
Meine damalige Alternative das Orbea Occam hatte im September/Oktober offiziell auch eine Lieferzeit von Anfang Februar soweit ich mich erinnere.

Ich fahre jetzt seit ca. 30 Jahren Mountainbike und brauchte da bisher kaum Gewährleistung/Garantie.
Bis auf Rahmenschäden sehe ich das sowieso unproblematisch.
Und bei meinem Preis fürs Rad schmeisse ich den Rahmen im Extremfall nach 3 Jahren weg und kauf mir nen Neuen, Anderen...
Aber ich bin guter Hoffnung, dass ich das nicht machen muss.
Nur die Warterei und die Nicht-Informationspolitik von Bulls/ZEG Deutschland und deren Händlern nervt extrem.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
117
Noch ne kleine Anmerkung:
Ich hatte ja das halbe Jahr genügend Zeit mich online etwas umzuschaun.
Wirklich nachvollziehbare, konkrete Probleme von Bulls Besitzern finde ich online eher selten.
Auch hier drin sind's die üblichen "bloß keine Versenderbikes", "Finger weg von Bulls", "ich hatte mal, es war einmal..."
Beiträge ohne jegliche Aussagekraft und ohne irgendwelche genauen Angaben.
"Ich würde mir nie ein Bulls kaufen...wegen Rahmen..."
WOW... wird schwierig werden ein Rad ohne Rahmen zu finden.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.846
Standort
Nordbaden
Noch ne kleine Anmerkung:
Ich hatte ja das halbe Jahr genügend Zeit mich online etwas umzuschaun.
Wirklich nachvollziehbare, konkrete Probleme von Bulls Besitzern finde ich online eher selten.
Auch hier drin sind's die üblichen "bloß keine Versenderbikes", "Finger weg von Bulls", "ich hatte mal, es war einmal..."
Beiträge ohne jegliche Aussagekraft und ohne irgendwelche genauen Angaben.
"Ich würde mir nie ein Bulls kaufen...wegen Rahmen..."
WOW... wird schwierig werden ein Rad ohne Rahmen zu finden.
Kannst natürlich auf die Schiene schieben.

Aber wenn mir eine Firma bereits in der Kaufabwicklung einen solchen "Service" bieten würde, müsste sie schon ein sehr einmaliges Produkt haben, dass ich nicht ne Frist setze und mich nach Verstreichen derselben anderweitig umschauen würde.
Da hilft auch kein persönlicher Ansprechpartner für Bürger eines anderen Staates...
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
117
1. Ich sehe das Wild Ronin Team für MICH als sehr einmaliges Produkt.
2. Ich sehe für mich aktuell keine wesentlich besseren Alternativen.
3. Das mit der Frist ist so ne Sache...für ein Produkt was es aktuell einfach nicht gibt...
Ich möchte ungern heute die Bestellung stornieren und nächste Woche sind die Räder da.
Aktuell gibt's grade mal 6 Stück in Rahmengröße 44 und Eines in 51.
Was soll ich da Bulls groß ne Frist setzen?
Wobei ich momentan schon extrem am hadern bin, da es das Canyon Neuron CF 9.0 SL zu einem sehr guten Preis gibt.
Ich geb mir jetzt noch bis Mitte Mai.
Aber nachdem ich noch mein sehr geschätztes Jam2 habe lässt sich die Warterei noch so einigermaßen ertragen.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
2.167
Standort
Wien
1. Ich sehe das Wild Ronin Team für MICH als sehr einmaliges Produkt.
2. Ich sehe für mich aktuell keine wesentlich besseren Alternativen.
3. Das mit der Frist ist so ne Sache...für ein Produkt was es aktuell einfach nicht gibt...
Ich möchte ungern heute die Bestellung stornieren und nächste Woche sind die Räder da.
Aktuell gibt's grade mal 6 Stück in Rahmengröße 44 und Eines in 51.
Was soll ich da Bulls groß ne Frist setzen?
Wobei ich momentan schon extrem am hadern bin, da es das Canyon Neuron CF 9.0 SL zu einem sehr guten Preis gibt.
Ich geb mir jetzt noch bis Mitte Mai.
Aber nachdem ich noch mein sehr geschätztes Jam2 habe lässt sich die Warterei noch so einigermaßen ertragen.
Ich kann das verstehen und nachvollziehen.
Wenn man gerade dieses eine Produkt will und einem der Hersteller das Leben so schwer macht, indem er keine oder unzureichende Informationen von sich gibt, dann ist das ärgerlich.

Logisch, nachvollziehbar und nüchtern betrachtet, "müsste" man vom Kauf abstand nehmen und dem jeweiligen Hersteller die Gründe unter die Nase reiben. Und seinen Frust. Und das man im Freundes- und Bekanntenkreis die Marke, das Produkt etc, nicht/nie wieder weiterempfehlen wird.

Auf der anderen Seite gibt es so viele Käufer, die den einen ärgerlichen Fall bzw Wegfall eines potentiellen Kunden, mehr als wegmachen werden.

Und selbst wenn, in so einem großen Betrieb wird der eine verlorene oder angefressene Kunde auch noch untergehen. Einen kleinen Betrieb oder Ein Mann Unternehmen wird es dann schon eher treffen.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
117
Bulls/Die ZEG selber interessiert das nicht.
Ich schätze mal Fullys spielen in deren Programm eine sehr nebensächliche Rolle.
Das Geld wird mittlerweile bei einem Großteil der Hersteller im E-Bereich verdient.
Da ist das Gold zu schürfen, da klingelt die Kasse...

Insofern haben Sie von Beginn an Frühjahr 2020 als frühesten Liefertermin erster Fully Modelle genannt.
Und dann kommt dooferweise auch noch die Coronakrise dazwischen, wo die Mitbewerber seit einem halben Jahr verkaufen und liefern.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Stückzahlen ohnehin so begrenzt sind, dass da wenig passieren kann.
Da hat Bulls ja wiederum eine recht "transparente" Bestandsanzeige. Aktuell ist von Rahmengröße 44 Eins weg.
Ich bin schon etwas am überlegen, ob ich nicht ne Nummer kleiner nehme, wär auch die grobe Empfehlung von Bulls selber bei 1m80.

Ich weis nicht wie's damals Ende August zu den Artikeln hier drin gekommen ist.
Aber es wär auch ziemlich schwierig gewesen Ende August groß und breit 3 Modellserien vorzustellen, die erst Anfang März des Folgejahres auf den Markt kommen.
Evtl. waren ja auch die Bulls Lager so voll von den 2018er/19er Modellen, dass man erstmal Die loswerden musste. Da sind die Rabatte aber auch nicht grade üppig.

Einerseits kann ich da Bulls bis auf die Null Informationspolitik auch keine Vorwürfe machen.
Die ZEG hat mir ja irgendwann mal Anfang November einen Liefertermin von frühestens März genannt, während Bulls selber jede Mail ignorierte.
Nur geben seitdem eben auch diverse ZEG Online Händler ständig neue Liefertermine weiter und die Bulls Site ist teilweise vollkommen chaotisch, voller Falschinfos.
 
Dabei seit
17. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
22
Vielleicht täusche ich mich mangels Angaben auf der Herstellerseite ..aber nutzen das Ronin und das Edge den gleichen Hauptrahmen?


Wäre es dann nicht theoretisch möglich, in das Edge ne 120er Gabel und nen höheren Vorbau/Lenker einzubauen für einen etwas flacheren Lenkwinkel und eine angenehmere Sitzposition?
Also theoretisch ein Edge "Trail" draus zu machen?
Oder wird der Sitzwinkel dann zu flach?

Das Edge gäbe es halt schon 1-2x mit aktueller Geo und mein aktuelles Camber 120mm v&h) soll raus weil zu klein..
Oder würde man die fehlenden 20mm am Heck extrem merken und ich sollte doch aufs Ronin warten?
 
Oben