Cannondale 29"er "Flash" F-Si Carbon, 2015

Dabei seit
15. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
505
Standort
Saarbrücken
Wenn du die Schrauben nirgends mehr bekommen solltest, ausser vlt im Conrad oder anderen Modellbau-Vertrieben, kleb den halter einfach an.

Als ersatzteil bekommst du nur den ganzen Fender!
 
Dabei seit
26. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Hessen / Bei Frankfurt
denke so passt es jetzt, probiere ich nochmal sobald ich neue Decke drauf hab.
Heut morgen erstmal zum Spaziergänger geworden nachdem es mir de Reifen aufgeschlitzt hat. Da bringt die beste Dichtmilch nix [emoji35]


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Hallo,
Nochmal eine Frage zu dem Gabaruk Oval Kettenblatt: Sicher, dass das so richtig ist wie auf dem Bild? Beim maximalem Kraftpeak auf 4Uhr, würden hier der schmale durchmesser schon in eingriff kommen.

Generell Sollte doch der große Durchmesser bei 4 Uhr Kurbelstellung oben sein oder ist mein Verständiss hier falsch?

Danke für Rückmledung :)
 
Dabei seit
15. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
505
Standort
Saarbrücken
An der lefty ist ein Fender mit 3 x M4 Schrauben.
An dem Fender ein Bremsleitungshalter der ist auf der Rückseite mit zwei kleinen Senkkopfschrauben befestigt die leider kein loctite drauf haben.
Diese lösen sich seit der Hybrid immer wieder und gibt es nicht einzeln.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.971
Standort
Wien
Ist ja ok....
ich komme auch so hinter den Sattel ;-)
Also wenn ich mir dein Scalpel ansehe, mit dieser Zeitfahrposition :eek:, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass du entweder hinter den Sattel kommst, und wenn, dann nie wieder nach vor, oder du fährst bestimmte Stellen in dieser Position einfach nicht :confused:.

So kann man einfach nicht fahren. Außer es geht nur 2,9% abwärts, alles andere würde Überschlagsgefühle und Unsicherheit produzieren.

Und die Erfahrung (und anhand der Bildberichte, wo man schiebende Biker sieht) zeigt, dass die meisten Racer technisch nicht so gut fahren können, weder bergauf noch bergab. Da wird dann oft, sicherheitshalber, geschoben; ua mit dem Argument, man sei so ja viel schneller (und sicherer).

Hinter den Sattel ja nur meist nicht Poblemlos zurück ohne hängenzu bleiben...
Und nein Optisch gefällt es mir def au net.An nem Trail/Tourenbike ja.An nem Racer dieser Gattung eher nicht
Grundsätzlich gebe ich dir da recht.
Das FSi ist eine Rennmaschine, bzw als solche gedacht. Dazu passen grundsätzlich auch keine breiten, grobstolligen und schweren Reifen, so wie ich sie fahren. Allerdings fahre ich keine Rennen und freue mich, dass ich ein relativ leichtes Rad habe, welches auch noch sehr wendig ist und trotzdem noch einigermaßen Sicherheit beim Bergabfahren (nicht so extremer Lenkwinkel, Vorlauf) sowie etwas Komfort bietet.

Für mich ist es mit der Thomson Elite Dropper Stütze, abgesehen von der optisch nicht wirklich zufriedenstellenden Zugverlegung und dem Mehrgewicht, ein deutlicher Mehrgewinn. Ein Mehrgewinn an Sicherheit, Zeitgewinn und letztendlich, das Wichtigste, ein mehr an Spaß :hüpf:und Universaleinsatz :love:meines FSi.

Und ehrlich gesagt, pfeife ich da dann auf die Optik.
Nicht persönlich nehmen!

Aber das ist grauenhaft:spinner:
Wenn man, ohne nachzudenken :mad: und ohne sachliche Begründung, die Optik immer an erster Stelle oder über all den anderen Funktionen stellt :spinner:, so mag das einem jedem selbst überlassen bleiben und ist auch sein gutes Recht. Und so wie manche das Bike Gewicht über die eigene Leistungsfähigkeit stellen (sprich, ins Rad investieren um dieses leichter zu machen, aber das Training, wie zB Ausdauer, Kraft und Technik dafür vernachlässigen).

Meiner Meinung nach ist es, aus besagten Gründen, halt nicht so sinnvoll, die Optik über die Funktion zu stellen.
 
Dabei seit
14. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
92
Standort
München
Sorry, du postest doch dein gruseliges Rad und erwartest dann auch noch Lob :spinner:
Gehst ja auch nicht mit eitrigen Pickeln im Gesicht aus dem Haus!
Da draußen fahren hunderte dropper Stützen / Sattelkombinationen rum die optisch passen. Deine Lösung schießt halt den Vogel ab und dann darfst du dich auch nicht darüber wundern wenn sich die Leut lustig machen.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.971
Standort
Wien
Sorry, du postest doch dein gruseliges Rad und erwartest dann auch noch Lob :spinner:
Gehst ja auch nicht mit eitrigen Pickeln im Gesicht aus dem Haus!
Da draußen fahren hunderte dropper Stützen / Sattelkombinationen rum die optisch passen. Deine Lösung schießt halt den Vogel ab und dann darfst du dich auch nicht darüber wundern wenn sich die Leut lustig machen.
Wenn du nichts sachliches oder konstruktives beitragen kannst, dann ist dein Beitrag nur wertloses herumgetrolle.

Und nachdem deine Beiträge ähnlich schiarch wie deine Pickel sind, unerrlass bitte solche Beiträge (= geh nicht außer Haus).
 
D

Deleted292239

Guest
Nun mal langsam ..
Das mit dem Pickel war ein Vergleich , so verstehe ich das .
Nicht du wurdest persönlich angegriffen , sondern dein Bike.
Ob es nun ein schönes , funktionierendes Bike ist, liegt am
Betrachter .
Für mich sieht es speziell aus, aber doch auch nur weil ich es mit meinen Augen so wahrnehme.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mot79

Brotzeit Touren Biker
Dabei seit
20. April 2013
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,
heute hatte ich mit meinem FSI Carbon einen Sturz.
Ist Gott sei Dank nur seitlich auf den Lenker gestürzt.
Den Rahmen ist hoffentlich nicht passiert,zumindest keine optischen Macken.
Soll man den Carbon Lenker tauschen oder nicht?
 
Dabei seit
11. April 2004
Punkte für Reaktionen
1.252
Am besten kannst du dies erkennen, wenn du den Lenker von links nach rechts einmal durchsägst. So bekommst du einen schönen Einblick in die einzelnen Lagen und kannst schauen, ob dort eine Beschädigung vorliegt.

Ok, jetzt mal im Ernst. Wie stellst du dir eine Beurteilung vor ohne ein Wissen über die Art und Weise des Sturzes. Wie heftig war der impact? Sieht man was am Lenker? wenn ja Bilder???

Grundsätzlich kannst du den Lenker abklopfen und anhand des Klanges beurteilen ob etwas vorliegt. Eine andere Möglichkeit ausser dem Röntgen fällte mir spontan nicht ein.
 

mot79

Brotzeit Touren Biker
Dabei seit
20. April 2013
Punkte für Reaktionen
1
Am Lenker abklopfen, an dachte ich.
Ich wäre den Lenker mal abmontieren und ihn genauer ansehen.
ggf. zeige ich mal die Bilder her.
Danke nochmals
 
D

Deleted292239

Guest
Am Lenker abklopfen, an dachte ich.
Ich wäre den Lenker mal abmontieren und ihn genauer ansehen.
ggf. zeige ich mal die Bilder her.
Danke nochmals
Am Lenker abklopfen, an dachte ich.
Ich wäre den Lenker mal abmontieren und ihn genauer ansehen.
ggf. zeige ich mal die Bilder her.
Danke nochmals
Verstehe dein Denken und Handeln nicht ....
Beim nächsten Ride , dann so:

IMG_0687.JPG
 

Anhänge

Dabei seit
26. September 2010
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Münchner Osten
Ich bin seit längerem auf der Suche nach einem Powermeter für meine 1-fach Hollowgram SI Kurbel an meinem Cannondale FSi.

Ich kenne bisher eigentlich nur das System von Stages. Ganz ok allerdings leider nur für einseitige Messung.
Außerdem gibt es einen SRM Spider (leider sehr teuer) und wohl auch nur durch basteln kompatibel am fsi

Habe daher etwas recherchiert:
Der neue RaceFace Powermeter (ähnlich wie Rotor INPower) passt wohl mit der CINCH Achse auch an den Cannondale Achsen. Nur die Achslänge ist mit 134mm kürzer (137mm). Das bekommt man vielleicht mit Spacern hin ;-) Allerdings misst das System so wie ich das sehe auch nur einseitig.

Am interessantesten scheint für mich das Power2max System (ähnlich SRM) allerdings günstiger... misst beidseitig und deutlich günstiger. Hier scheint jedoch aufgrund des Ai Antriebs die Verwendung nicht möglich zu sein

Gibt es von Quarq einen an die Cannondale Kurbel passenden Spider? Die auch ins FSi passt. Scheint mir die letzte Alternative :-( In der Boost Variante mit 52mm Kettenlinie. Ist die Frage ob da die Achse passt. Die 8 Löcher gibt es ja so an der Kurbel nicht. Da gibt es ja nur den Lockring


Hallo!
Ich hätte einen Holowgram Stages Kurbelarm zu verkaufen, falls du interessiert bist melde dich!
Gruß Markus
 
Dabei seit
27. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
30
Hilfe, meine Lefty 2.0 spinnt!!!
Meine Lefty verhält sich sehr merkwürdig, sie sackt während des Fahrens zusammen bis zum Anschlag, sogar dann wenn ich die Gabel mit dem x-loc blockiere. Wenn ich anhalte und die Gabel entlaste federt sie wieder ganz normal aus und sie federt normal wenn ich sie im Stehen belaste oder während der anschließenden Fahrt. Kurze Zeit später, das gleiche Spiel.....

Gabel reset habe ich zwischenzeitlich gemacht und auch den Luftdruck/SAG korrekt eingestellt, leider keine Abhilfe :-( Kommisch war beim aufpumpen der Gabel nur, das diese nicht freiwillig ausfederte, sondern in der eingesackten Stellung verblieb. Erst als ich das Vorderad ein wenig anhob federte sie in die korrekte Stellung aus..

Wirklich sehr merkwürdig, was kann das sein? 2-Spring update und erster Service stehen an, das Rad ist knapp über ein Jahr alt.+

viele Grüße
Michael
 
Dabei seit
15. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
505
Standort
Saarbrücken
Dann lass den Service und das Update mal machen.
Typisches Verhalten für das defekte Solo-Air, wenn noch verbaut.

Obwohl ich sagen muss, dass mir dies auch schon mit der neuen 2-Spring schon passiert ist.
 
Dabei seit
27. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
30
Habe gerade versucht die Gabel auszubauen. Dazu habe ich den Steuerrohrschaft nach unten rausgetrieben. Leider bleibt er irgendwie nach ca 8,5 cm hängen und ich kann ihn nicht weiter rausziehen. Er lässt sich leicht drehen und auch wieder nach oben schieben. Nur nach unten geht es nicht weiter. Was mache ich falsch??
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte für Reaktionen
5.843
Standort
B
Habe gerade versucht die Gabel auszubauen. Dazu habe ich den Steuerrohrschaft nach unten rausgetrieben. Leider bleibt er irgendwie nach ca 8,5 cm hängen und ich kann ihn nicht weiter rausziehen. Er lässt sich leicht drehen und auch wieder nach oben schieben. Nur nach unten geht es nicht weiter. Was mache ich falsch??
Weitermachen ;) Einfach rausziehen is nich. Hat bei meinem „ersten Mal“ auch etwas gedauert. Der Schaft müsste m. E. am unteren Lager hängen.
 
Dabei seit
29. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
61
Okay ,das Ausbauen des Schaftrohres ist easy-brauche ich zur Montage dann ein Tool um das Laherspiel einzustellen?Oder reicht es,den Vorbau mit einer Gewindestange dezent zu spannen!
Grüße
 
Oben