Cannondale F Umbauthread zum Jugendrad

Dabei seit
23. August 2020
Punkte Reaktionen
25
Ich möchte im Thread den Umbau eines F700 zum Jugendrad dokumentieren und hoffe auf Freude beim lesen und die Ratschläge aus dem Forum. Vielleicht nimmt dies noch jemand zum Anlass, diesen Klassiker als Jugendrad herzurichten.

Bei unserer Tochter - 142 cm - ist dieses Jahr das Islabikes Beinn 24 etwas klein geworden und ausserdem springt sie mit dem Bike doch gern. Da der logische Nachfolger Creig 26 z.Z. von Islabikes nicht nach Deutschland geliefert wird, kam mir als Ersatzidee ein Cannondale F in 26". Ich hatte dies auch im Forum gepostet und eine gemischte aber auch sehr positive Resonanz erfahren:


Nochmals danke an joglo für die detaillierte Analyse. Unserer Tochter hat sich dann in ein blaues F700 von 2001 verguckt und ich möchte den Umbau zum Kinderrad diskutieren.

Die Ausgangsbasis, stammt von einer engagierten Bikerin aus dem Ländle, die das Rad in 2002 neu erworben hatte:

IMG_2290.JPG

Leider wiegt das Rad im Moment noch 12,3 kg, und auf 10,x sollte es sinken. Wir haben das bike ersteinmal zerlegt. Hier die Gewichte in g:

1599253641487.png


Rahmen mit Tretlager ist nach meinem Gefühl etwas schwer. Da ich kein Tretlagerwerkzeug habe und das Lager ausserdem seidenweich läuft, möchten wir dies ersteinmal drin lassen. Oder hat jemand Erfahrung, ob das 4-kant Lager sehr schwer ist?

Als nächstes kommen die Geometriedaten, unsere Tochter möchte jedoch erst einmal die Fehler im Lack ausbessern - Kampfspuren sind nicht jedermanns Sache ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte Reaktionen
124
Du kriegst für 20€ ein Titan Tretlager beim Chinesen, das jetzige wiegt garantiert 150g++ mehr.
Ansonsten fallen Sattelstütze und Pedale besonders auf, da lässt sich das Gewicht günstig halbieren.
Einen leichteren Laufradsatz in 26' gibt's wahrscheinlich auch schon unter 100€
 
Dabei seit
23. August 2020
Punkte Reaktionen
25
Hallo,

und vielen Dank für den Hinweis zum Tretlager, daran habe ich noch nicht gedacht. Ich denke auch, dass die Räder das meiste bringen. Wir werden wohl Mavic 819 mit Rocket Ron 2,1" verwenden. Bei den Pedalen habe ich noch nicht die zündende Idee - wahrscheinlich werden wir erst einmal R&M nehmen, die sind sehr flach.

Hier die gemessenen Geometriedaten in mm:
1599341165874.png


Die Geometrie ist bis auf die Tretlagerhöhe o.k. Da hatte ich beim Kaufen nur 285 mm gemessen, der Q-Faktor mit 170 mm Kurbeln ist hoch, hier muss Verbesserung her. Gegenwärtig fährt die Tochter auf dem Beinn 24 145 mm Q-Faktor.
Lenker Boden ist natürlich nicht tragbar, dies ist ein echter Nachteil der Headshok. Einen 90er Vorbau habe ich bereits bestellt, mal sehen wo wir landen werden.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
2.196
Hi, neben den LRS/Reifen, Vorbau und gerne auch Lenker, Sattel und Stütze (die ja alle auch ordentlich übergewichtig sind) würde ich auch die Kurbel gegen ne 150 oder max 155mm tauschen. Da kannst Du auch den Q-Faktor angehen.
Wie wird denn der Einsatzbereich? Der Reifenwahl nach gehts auch ins Gelände. Gibts auch Berge oder längere Anstiege zu bewältigen? Ich würde nämlich auch beim Umbau der Kurbel gleich den Umwerfer weglassen und 1xX verbauen. Wenn nur recht flach kannst Du das evtl. mit der bisherigen 9fach Kassette hinten erst mal probieren, ansonsten halt modernes Zeugs mit 11-42 o.ä., dann würde ich aber auch modernes Schaltwerk und Trigger nahelegen.
Kettenblatt vorne je nach Antrieb und am besten Narrowide. Für Kurbeln gibts hier nen guten Thread, leider diesen Sommer alle üblichen Empfehlungen (wie Kubikes Kurbeln) vergriffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
2.196
Nur damit das hier auch dokumentiert ist.
Hier gibts ne Diskussion zu den schwierig verfügbaren kurzen Vorbauten für Cannondale Headshock mit 1.56" Klemmung:

Ich selber hatte Glück und so einen mit 65mm bekommen, was wohl das max. kürzeste ist was es gab.

Wenn's nur um eine zu große Lenkerhöhe geht, einfach den Vorbau geflipt (mit negativen Winkel nach unten) montieren. War so ab Werk bei den ganzen frühen Bikes mit Headshok und noch lange bei den kleinen Größen bzw. Bikes im Rennzirkus.
 
Dabei seit
7. September 2006
Punkte Reaktionen
872
Du kriegst für 20€ ein Titan Tretlager beim Chinesen, das jetzige wiegt garantiert 150g++ mehr.
Ansonsten fallen Sattelstütze und Pedale besonders auf, da lässt sich das Gewicht günstig halbieren.
Einen leichteren Laufradsatz in 26' gibt's wahrscheinlich auch schon unter 100€

Diese Quelle hätte ich gern auch... ich hab immer mehr gezahlt.

Ich stimme aber zu, Titan-Innenlager über Aliexpress u.ä. zusätzlich gleich noch Pedale mit Titanachse mitbestellen. Beides liegt dann jeweils bei ca. 150-160 g und ist damit deutlich leichter.
Vorher klären(1fach/3fach?, kettenblatt usw.) wie kurz das Innenlager sein darf, dann wird der Q-Faktor unabhängig von der Kurbel schon deutlich besser.

Ich verstehe nicht was an der BB-Höhe oder Lenkerhöhe problematisch sein soll?
Headshock Vorbauten müsste ich aber noch da haben, sogar in recht kurz (65 mm?)... sind aber auch nicht leicht.

Lenker/Sattelstütze/Sattel könnten noch 300g für wenig Geld drin sein... Laufradsatz sicher mehr, aber dann im Preisbereich 100-150 gebraucht.

Ich find den Umbau ne gute Idee... viel Spaß und Erfolg damit
 
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte Reaktionen
124
Der Preis variiert immer ein bisschen und manche Größen (113) sind auch mal ausverkauft.
Günstig wäre jetzt zu.b.:
€ 20,33 | 103/107/110/113/119mm Fahrrad mittleren achse titanium boden klammern für klapp fahrrad Fixed getriebe MTB rennrad titanium welle
 
Dabei seit
23. August 2020
Punkte Reaktionen
25
Ja das 3-fach Blatt wird entfallen, bisher fährt die Tochter 11-32, ich hab noch ein 11-34, das kommt jetzt erstmal drauf. Mal sehen, ob das reicht. Hier in Franken gibts meist Schotterwege und Aufstiege bis zu 100 hm am Stück. Tochter ist eher Trick- und Crosscountry Fahrerin.

Wie wird denn der Einsatzbereich? Der Reifenwahl nach gehts auch ins Gelände. Gibts auch Berge oder längere Anstiege zu bewältigen? Ich würde nämlich auch beim Umbau der Kurbel gleich den Umwerfer weglassen und 1xX verbauen. Wenn nur recht flach kannst Du das evtl. mit der bisherigen 9fach Kassette hinten erst mal probieren, ansonsten halt modernes Zeugs mit 11-42 o.ä., dann würde ich aber auch modernes Schaltwerk und Trigger nahelegen.
Kettenblatt vorne je nach Antrieb und am besten Narrowide. Für Kurbeln gibts hier nen guten Thread, leider diesen Sommer alle üblichen Empfehlungen (wie Kubikes Kurbeln) vergriffen.

Mir kam es auf einen leichten Reifen an. Ich fahre hier selbst Nobby Nic und Mountain King auf dem eBike. Wegen des Gewichts habe ich Rocket Ron 2,1 bestellt.

Als Vorbau kommt ein 90 mm 5° dran, die Idee von joglo mit dem Umdrehen haben wir gleich umgesetzt:

IMG_0165.JPG


Damit sinkt der Abstand Lenker Boden von 990 auf 930 mm. Chilischote hat natürlich recht: schwer ist der trotzdem: 174 g mit Schrauben. Das Fahrrad kann dann auch mitwachsen, wenn wir den Vorbau drehen.
Leider fehlt die Abdeckscheibe für das Lenkkopflager, Durchmesser 1,56" hat jemand Erfahrung hiermit:


Für Hinweise bin ich sehr dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2020
Punkte Reaktionen
25
Nun ist der Umbau fahrfertig, es bleiben allerdings noch zwei Probleme. Das schöne Wetter hat uns diese Woche abends schrauben lassen - fahrfertig mit 10,45 kg und den ersten 23 km:

IMG_0172.JPG

Unserer Tochter gefällt die Wendigkeit und mir die Fahrstabilität. Unser erster Eindruck: die Geometrie ist absolut kindgerecht.
Der große Sprung im Gewicht von -1,9 kg kam durch die Laufräder: 1,2 kg weniger. Leider klappt das Dichten noch nicht so richtig und die Ventileinsätze der Mavic 819 sind noch erste Generation und nicht herausschraubbar. Ich habe bei bc leider nicht die TL bestellt und der Mantel leckt aus der Flanke. Auch wenn ich keine neuen Reifen aussondern möchte wird hier noch eine Lösung nötig sein.
Das weit größere Problem ist der Antriebsstrang. Wie im Kurbelthread beschrieben ist die Verfügabarkeit 4kant diesen Sommer schwierig. Unsere Tochter findet 152 mm richtig, es dürfte nicht mehr sein. Ich habe eine Lasco 3x auf 1x umgebaut weil ich nichts anderes auf die Schnelle bekommen habe:

187.JPG


Leider spring die Kette zur Tretkurbel hin ab. Wenigstens kein chain suck ;-). Ich weiss nicht wo ich suchen soll, benötigt es einen gedämpftes Schaltwerk oder den Weg zu einem 1x Kettenblatt mit anderer Zahnform oder Kettenführung?

1599929441828.png


Die Kurbel hätte ich gern beibehalten, da sie ein Q-Faktor von 150 mm bietet und mit Blatt 590 g wiegt.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
2.196
Ist ja richig schön geworden und in der Seitenansicht sieht man dass die Geo prima ist :daumen:

Bzgl. der Kurbel bzw. dem Problem der runterfallenden Kette.
Ein Schaltwerk mit Dämpfung hilft sicher, aber wenn ich das richtig überblicke ist das bei Shimano erst mit den neueren Schaltwerken ab 10fach mit Dyna-Sys eingeführt worden, d.h. Du brauchst dann auch einen neuen Schalthebel wegen dem anderen Einzugsverhältnis und evtl. ne neue Kassette wegen mehr Gängen.

Die verbaute Kurbel kenne ich nicht, und die Bilder sind zumindest für mich nicht aufschlussreich. Ist das eine Kurbel mit wechselbaren Kettenblatt? Hast Du das innen oder außen, und wie sieht die Kettenlinie aus, besonders in der Konstellation wo die Kette gerne fällt? Vlt. würde sich mit einer anderen Montage des KBs was verbessern lassen...
Ansonsten hilt ein NarrowWide Kettenblatt super. Für BCD104 4Arm gibts das sehr günstig (andere Lochkreisdurchmesser sind aber rar bzw. überhaupt nicht verfügbar).
Manche hier hatten erfolgreich so ein Blatt auch schon selber mit eigenen Bohrungen auf einen ansich unpassenden Spider geschraubt.

Ne einfache Kettenführung von XLC oder Aliexpress etc. könnte auch helfen.

Last but not least, wo stecken noch die 450g Übergewicht? :ka:
So nah dran an der wichtigen runden Nummer, da weckt man doch noch mehr Ehrgeiz...;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
642
Ort
Oer-Erkenschwick
200gr. stecken schonmal in der Sattelstütze.
Carbon aus China, das ganze ohne Setback, sieht dann auch noch gefälliger aus.

Zur Kurbel: 4kant Kurbel nach Wunsch aussuchen (mit 104er Lochkreis) und kürzen lassen.
inkl. NW-Kettenblatt fallen da auch nochmal ein paar gramm...

Ansonsten schönes Rad geworden...
 
Dabei seit
23. August 2020
Punkte Reaktionen
25
Hallo Olsche,

Sattelstütze ist gesetzt, und ja, ohne Setback sieht die wirklich besser aus.

Meine Entscheidung geht zum NW-Kettenblatt, leider wird es dann wohl eine Kania-Kurbel werden müssen. Leider weil es diese nur in 145 mm und 160 mm gibt, die Tochter bevorzugt 152 mm.

200gr. stecken schonmal in der Sattelstütze.
Carbon aus China, das ganze ohne Setback, sieht dann auch noch gefälliger aus.

Zur Kurbel: 4kant Kurbel nach Wunsch aussuchen (mit 104er Lochkreis) und kürzen lassen.
inkl. NW-Kettenblatt fallen da auch nochmal ein paar gramm...

Ansonsten schönes Rad geworden...
 
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
642
Ort
Oer-Erkenschwick
Wenn ich das richtig gesehen habe kostet die Kania ohne Kettenblatt ca. 50,-€?
Für den Preis solltest du auch eine Kurbel inkl. kürzen bekommen.
(Einfach mal im Bekanntenkreis/Händler nachfragen...)
 
Dabei seit
23. August 2020
Punkte Reaktionen
25
Zur Kettenlinie: 47 mm, aufgrund des schön geringen Q-Faktors habe ich das Blatt außen aufgeschraubt. Die Nachrichten aus dem Forum weisen klar auf ein NW-Kettenblatt hin. Es wird also wohl eine der beiden Kania Kurbeln werden müssen. Lieber 145 mm oder doch 160 mm bei jetzt 143 cm Körpergröße?

Zum Gewicht @joglo: Ja, 10 kg hätte ich auch gern gesehen. Aber die Tochter bestimmt was ihr gefällt und sie soll ja auch mitschrauben. Unser Ziel ist 10 kg ohne Pedale und mit Sattelstütze sollten wir dies erreichen - wäre ca 1 kg weniger als Islabikes, Woom oder Eightshot. Dann kommt noch der Kleinkram: Inbus Schnellspanner, 140 mm Scheibe hinten ...

Für 10 kg mit Pedale müsste ich die Bremsen tauschen. Das hatte ich vor, weil es nur eine Tektro Auriga ist, die rahmenseitig 740 g wiegt. Diese habe ich aber unterschätzt: Die Bremse ist exzellent dosierbar, standfest und pass zum Gripshift von dem die Tochter nicht lassen mag:

189.JPG


Ich selbst fahre Avid Elxir Carbon und XT, beide sparen sofort etwa 200 g. Nur über den Grip shift sind sie schlecht zu greifen, weil 2-Finger Hebel. Die Auriga lässt sich exzellent einstellen und so hat die Tochter den selben Abstand zum Griff wie bei ihrem 24" Islabike.
 

Anhänge

  • 189.JPG
    189.JPG
    161,5 KB · Aufrufe: 15
Dabei seit
23. August 2020
Punkte Reaktionen
25
Zum Crankset mit 104 mm für das NW-Kettenblatt gehen mir die Ideen aus. Kaniabikes kann die 145 mm Kurbel nicht mehr liefern. Im Kurbelthread ist noch die Suntour erwähnt, die jedoch wirklich schwer ist. Im Kurbelforum ist eben vieles diesen Sommer nicht lieferbar.
Leider sind alle Kurbeln aus meinem Fundus dort wo das 150 mm Pedal eingeschraubt werden könnte zu materialarm oder der Q-Faktor ist zu groß.
Über Ideen bin ich sehr dankbar.
 
Dabei seit
23. August 2020
Punkte Reaktionen
25
Bevor es ans kürzen geht, habe ich noch eine Fund aus dem Netz, den ich gern zur Diskussion stelle:

Die Kurbel kommt von BMXSource, leider gibt es keine technischen Daten.


Da Kania die 145 mm Kurbel ausverkauft hat, wäre dies gegenwärtig meine Wahl - gibts bereits Erfahrungen damit?
 

Anhänge

  • 1600799649495.png
    1600799649495.png
    222,2 KB · Aufrufe: 16
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
642
Ort
Oer-Erkenschwick
Umgerechnet ca. 41€ plus Porto, warum nicht? Wenn keine Kurbel zum kürzen vorhanden ist oder es grade nicht auf dem Markt gibt...
Ich wüsste nicht was dagegen spricht...
 
Dabei seit
13. März 2013
Punkte Reaktionen
366
502g laut einem Angebot bei eBay. Ohne genauer zu spezifizieren, für welche Länge diese Angabe gilt.

In jedem Fall nicht gerade ein Leichtgewicht.

kc85
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
2.196
ich finde das Angebot eigentlich auch ganz gut, Freiwillige vor hier mal als erster zu bestellen.

Alternativ könntest Du mal diese ansehen, 155mm, BCD104, 4Kant, 538g (mit dem 36er KB das da mit dabei ist)

hat hier mal jemand bestellt:

Ansonsten, was sagt den Kania oder Kubikes wann Sie wieder liefern können?
Normalerweise konnte man auch mal bei Pyro oder Woom direkt anfragen und es wurden Kurbeln auch mal so einzeln verkauft. Die hätten beide auch was mit 150mm (teilweise aber nur mit integrierten Blatt und halt ohne NW)
 
Oben