Cannondale F700 "Das-ich-melde-mich-zurück-Projekt" mit einem alten Bekannten

Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Hallo liebe Community,

nach einen längeren Ausszeit vom Forum, melde ich mich wieder mit einem neuen Projekt. Im letzten Jahr ist viel geschehen. Momentan bin ich noch in Elternzeit und bevor ich im September wieder zu arbeiten anfange, will ich euch doch noch an einem neuen Projekt mit einem alten Bekannten teilhaben lassen.

Der Aufbau wird wohl nichts außergewöhnliches werden. Alle Teile sind soweit vorhanden, bis auf den Laufradsatz. Da bin ich noch am Suchen und überlegen, was ich da mache. Vielleicht könnt ihr mir bei meiner Entscheidung ja weiterhelfen 8-)

Jetzt sprach ich also von einem alten Bekannten. Ja genau.... ich habe ein Rahmenset von einem Forumsitglied erworben, der auch hier im Youngtimerforum aktiv ist. :confused: Hmm.. wer könnte das sein? Einige von euch kennen holzmichl ja sicherlich und wenn ihr 1 und 1 zusammenzählt, dann wisst ihr auch, worum es geht. Aber ich lass euch erst einmal grübeln! :D @Holzmichl nix verraten!
 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Danke ice!
Du hast natürlich recht! Es handelt sich um das "Captain America" Cannondale vom holzmichl. Ein wunderschöner Rahmen wie ich finde!
Der damalige Aufbau ist an Kreativität und Auswahl der Teile natürlich nur schwer zu toppen! Aber seht es mir nach.. Das Rafd soll zukünftig noch bewegt werden!
Hier mal ein paar Bilder:

Heute in der morgendlichen Sonne aufgenommen.










 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Bei meiner Jagd auf geeignete Komponenten für das Rad bin ich auf einen Mavic Crossmax SLR Laufradsatz, bestehend aus 3 Rädern, gestoßen. Nach einer Einigung über den Preis landete dieser nun bei mir. Ich wusste, dass die Lager in der VR-Nabe im Eimer sind. Also mal die Nabe zerlegt und reingeschaut.
Was mir da entgegen kam, war echt krass! Naja, was davon noch übrig war!


Gut dachte ich, jetzt musste erstmal rausfinden, welche Maße die Lager haben. Dank Mavic war schnell eine Explosionszeichnung von der Nabe zur Hand.


Laut angegebener Nummer handelt es sich um Lager mit den Maßen 24x12x6.
Also welche bestellt:


Ich habe mir dann aus einem Stück Gewindestange ein Einpresswerkzeug gebastelt und die Lager eingepresst:


und feddisch :D :daumen:




..dachte ich bis ich mir das HR angeschaut hatte. Natürlich war die Felge gerissen! Was sonst. Aber dafür waren es ja drei Räder im Karton und ich hatte den Plan, eine neue Felge einzuspeichen. :oops::wut:

Falsch gedacht..... to be continued
 

Bubba.

Team Eisenlunge
Dabei seit
10. Februar 2002
Punkte Reaktionen
409
Ort
Alzenau
cooles Teil!
Zwar absolut over the top aber dafür auch ziemlich cool!

Hier noch ein Foto vom Vorbesitzer:

p4pb2544480.jpg


;):D:winken:
 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Hallo David !

Ja, schön dass du wieder da bist ! :winken:

Da schau ich gerne zu, was du Schönes zusammen baust !
Gruß
Frank
Ja danke, Frank!

cooles Teil!
Zwar absolut over the top aber dafür auch ziemlich cool!

Hier noch ein Foto vom Vorbesitzer:

p4pb2544480.jpg


;):D:winken:
Den Anzug, wo gibts den? Der ist echt geil! :daumen: :oops: :D 8-)

Irgendwie haben die alten Cannondale-Rahmen alle an der gleichen Stelle Schleifspuren vom Reifen :D
Ist mit auch gleich aufgefallen. Mal sehen.. hinten ist ein Conti RaceKing in 2,2" geplant. Ob das passt?:confused::oops:

Zu dem Crossmax HR gibt es Neuigkeiten! Bin da weiter gekommen. Muss aber erstmal die Fotos hochladen und sortieren.
 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Also.. jetzt... Fotos sind hochgeladen.

Was war das Problem?
Das Problem waren die Speichen. Beim Versuch diese, unter Zuhilfenahme eines geeigneten Speichenschlüssels von Parktool :i2:, zu lösen, drehte sich nur die Speiche. Mavic hat sich da ja was ganz besonderes überlegt und die Speichennippel in die Speiche integriert.



Hier sieht man, dass der Speichennippel fest mit der Speiche verbunden ist. Normalerweise müsste der sich frei drehen. Um die Speichen nun aus der gerissenen Felge zu bekommen, hatte ich kurzer Hand von der Flex Gebrauch gemacht und die Felge in handliche Stücke zerteilt. 8-):D Auf diese Weise war es mir dann möglich, die Speichen an der Nabe auszuhängen und sie dann aus der Felge zu drehen.

Doch damit noch nicht genug::wut: Mein genialer Plan, die Speichenköpfe in WD40 für mehrere Stunden baden zu schicken, blieb erfolglos. Die bewegten sich kein bisschen.
Dann dachte ich mir: hey, du warst schon lange nicht mehr im Baumarkt und der Erwerb einer Heißluftpistole ist doch eh längst überfällig. Gut, nach dieser Rechtfertigung, die den Besuch des heimischen Baumarktes quasi legtimiert :D war besagte Heißluftpistole schnell erworben und die Speichenköpfe munter in Wallung gebracht.
Und siehe da.... da kam mir dann eine rote, zähe Masse entgegen, sie sich durch den Speichennippel drückte. Damit war der Speichennippel frei!

Während meine Tochter sich auf der Decke im Garten tummelte, habe ich es mir mit dem Laufrad gemütlich gemacht:



Und mal angefangen alles wieder einzuspeichen..


Nun fehlt noch die Freilaufseite. Da habe ich die Speichen schon erhitzt und werde auch gleich damit beginnen....:D
Bilder folgen dann!
 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Nach einem zweistündigen Kampf mit den Speichen konnte ich doch wirklich alles an Ort und Stelle unterbringen. Ich musste allerdings alles noch einmal ausspeichen und mit der Freilaufseite beginnen. Das gestaltete sich etwas einfacher. :)
Gestern Abend konnte ich noch damit beginnen, das Rad in den Zentrierständer zu stecken und die Speichennippel anzuziehen und das Rad schon mal grob auszurichten. Sieht aber gut aus und ich müsste es heute eigentlich fertig kriegen! :D8-)

 
Dabei seit
3. Januar 2008
Punkte Reaktionen
3.107
Fein gemacht! Geduld und nicht gleich die Flinte ins Korn hauen, war hier angesagt. Wenns fertig ist, freut man sich umso mehr, den "Geht nicht - ach Mist - keinen Bock mehr -Teufel" besiegt zu haben.
 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Da hast du Recht! Zwischenzeitlich saß besagter Teufel nämlich auf meiner Schulter und rief ganz laut: Ach komm, lass sein, das taugt eh nix! :teufel::teufel: Kauf dir lieber was Gescheites!

Das Ende von der Laufrad-Aufbau-Episode ist jetzt nämlich, dass ich nun 2 LRS-Sätze habe. Ich hatte zwischenzeitlich noch einen anderen LRS geordert. Da hat der Teufel mich gekriegt >:(8-)
 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
.....
der Gedanke zum Kauf eines zweiten LRS war eigentlich der, dass ich mit meinen fahrfertigen 87Kg wohl schon sehr an der Grenze des zumutbaren Gewichts für diese Räder bin. Klar spielt der Einsatzzweck eine Rolle dabei. Denn für den Trail sind die Dinger definitiv nix!

Ich hab die Crossmax jetzt mal bei einem bekannten Kleinanzeigen Online Anbieter reingesetzt. Vielleicht kauft sie ja jemand!

Nun aber noch weitere Bilder vom Aufbau:

Vorbau, Lenker, Sattelstütze mit Sattel, Lenker mit Bremsen und Schalthebel sind schon mal montiert. Ist halt eher unaufällig. Einziger Farbtupfer: die Bremsen8-)

 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Endlich geht es weiter... :D

heute kam ein heiß ersehntes Paket, mit dem ich eigentlich erst morgen gerechnet habe!


Umso besser. Doch was verbirgt sich darin? :confused: Ich habe mir neue Laufräder gekauft, weil ich die Crossmax nach nicht nur nicht für geeignet halte, was mein Gewicht angeht, sondern auch, weil mir die Optik an diesem Rahmen nicht gefällt. Ich hatte probehalber die Reifen montiert und kam dann zu dem Ergebnis, dass etwas filigraneres bzw. klassiches besser aussieht.

Bei den Schweizern bin ich dann fündig geworden:





... das heißt: eigentlich kommen die Räder von Fitwheels aus dem schönen Nachbarland Polen. Aber die Zutaten sind von DT Swiss 8-):D


Das Preis-/Leistungsverhältnis ist schwer in Ordnung! Hier mal die Gewichte :D

VR:


HR:


..ergibt einen grundsoliden und leichten Laufradsatz!:daumen::i2: Ick freu mir!
 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Zu den Laufrädern gesellen sich lang erprobte und für gut befundene Materialien.

Am VR geht ein Conti X-King in 2,2" ins Rennen. Am HR wird es ein Conti RaceKing, ebenfalls in 2,2" werden.


Für ausreichend Verzögerung sorgen diese "Alligatoren" in 160/140mm
 

ice

Dabei seit
11. September 2001
Punkte Reaktionen
2.671
Ort
Hessen
Conti :daumen:

passt der 2.2er RaceKing in den Hinterbau vom Cannondale ?
bei manchen Rahmen ist das im Tretlagerbereich etwas knapp...
 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Der muss eigentlich passen. Am blauen Cannondale Volvo passte der auch problemlos! :daumen:

Bin mit dem Aufbau soweit durch. Muss noch mal gescheite Fotos machen! Aber ich kann schon mal sagen: es wird noch eine Lackieraction geben! o_O8-):D:i2:
 
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
496
Ort
Backnang
Jetzt habe ich Zeit gefunden, um euch in meine - ja eigentlich schon obligatorische - Lackieraction einzuweihen!

Das hier ist der Patient:






Diese 970er XTR Kurbel hat schon deutlich bessere Zeiten gesehen. Momentan habe ich am Cannondale eine schwarze XT Kurbel verbaut, die sich farblich an dem Rahmen gut macht. Somit ist die Wahl der Farbe schon einmal gefallen. :daumen: Ein Blick in meine Bestände gab schnell Aufschluss. Alles was ich benötige ist vorrätig!

Damit man nun die Kurbel hinterher als 970er XTR wiedererkennt, habe ich mir in der Bucht entsprechende Aufkleber besorgt...:D:daumen:


Die Aufkleber sind silber und passen dann sicher gut zu einer schwarzen Kurbel.
 
Dabei seit
1. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
1.860
Ort
bei Nürnberg
yeah, es wird wieder lackiert ! :) :daumen:

Dann mal ran ans Werk ! :)
Sehr schön bisher !

.. mal ne doofe Frage zu den Contis: woran erkennt man eigentlich, was aus deutscher Produktion stammt und was aus Fernost kommt ? Gibts da große Qualitätsunterschiede ?
 
Oben Unten