Cannondale Flash 29

Dabei seit
4. März 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemsee / Bayern
Servus,

ich könnte mal von den hier erfahrenen Cannondale Fahrern (alle anderen sind natürlich auch herzlich angesprochen) paar Infos gebrauchen.

Möchte mir als Ausgleich zum Rennrad fahren oder auch die Flucht vor den immer aggresiveren Autofahern ein Cannondale Flash Carbon 29 kaufen.:heul:

Kurz vorab ein paar Daten zu mir:
40 Jahre
193 cm
103 kg
Fahrleistung ca 8 tkm

Streckenprofil : Forstwege und Waldwege in den Chiemgauer Alpen
Trails sind nicht geplant, mit dem steigenden Alter hapert es dann wieder an der Motorik :D

Geht es mit der Frage los, welches der 3 aktuellen 2012 Modelle bestellt man. Flash Carbon 1-3
Ich möchte auch ungern dieses Jahr nochmals 5 TEuro für ein Rad ausgeben, könnte ein wenig Ärger geben :rolleyes:

Überlegung sieht zur Zeit so aus mit dem Flash 3 anzufangen und folgende Komponenten innerhalb der nächsten Wochen zu wechslen:

1. Laufradsatz (DT Swiss 240, NoTubes Arch als Beispiel), 600 €
2. Kurbel (in Richtung Sram XX) 300 €
3. Save Sattelstütze 150 €

Stellt sich dann die Frage wenn ich soviel zusätzlich investiere fahre ich mit dem Flash Carbon 2 besser? Oder habe ich durch meine Modifikation dann letztendlich das bessere Rad?

Welche Art Bremsen wäre für mich auch noch ein Punkt, für die Abfahrten.
Was ist besser für meine Anwedung und Gewicht, DOT oder Mineralöl?

Vorab möchte ich mich für die Antworten bedanken, denn bei sowas einen Händler zu befragen ist im,er schwierig, denn dieser will auch meistens das verkaufen wo er den besten Profit hat.
 

Pimper

Sag einfach wo lang, Alter...
Dabei seit
31. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
498
Was ist besser für meine Anwedung und Gewicht, DOT oder Mineralöl?

Mindestens 180 mm Scheiben vorn und hinten. Wenn du die Bremsen auch mal selbst entlüften willst, immer Mineralöl. Sonst kannst auch DOT nehmen

Bei Feldwegen und Waldwegen ist ein 29er etwas overdone. Überlege dir, ob ein 26er nicht reicht.
 
Oben Unten