Cannondale scalpel 29er 2012 ???

Dabei seit
24. November 2003
Punkte Reaktionen
162
du weisst, dass das leistungsbetrug ist?
wenn dein händler auch noch die rechnung umschreibt auf den namen des käufers ist dieses "urkundenfälschung"!

die lebenslange-garantie steht nur dem erstkäufer zu!

wie kann man sowas nur öffentlich schreiben?!

Bei dem Rad handelt es sich um ein Vorführrad, welches bisher noch keinen "echten" Besitzer hatte.
Es handelt sich also dann um den Erstbesitzer.

Es ist kein Wunder dass viele Threads hier über 1000 Posts haben. Hauptsache BlaBla.
Hast du ein Problem damit dass noch andere Händler Cannondale Räder verkaufen?
 
Dabei seit
29. Juli 2005
Punkte Reaktionen
89
Ort
Home sweet Home
Bei dem Rad handelt es sich um ein Vorführrad, welches bisher noch keinen "echten" Besitzer hatte.
Es handelt sich also dann um den Erstbesitzer.

Es ist kein Wunder dass viele Threads hier über 1000 Posts haben. Hauptsache BlaBla.
Hast du ein Problem damit dass noch andere Händler Cannondale Räder verkaufen?

ich habe kein problem damit.
du verkaufst das rad hier und nicht dein händler. eine rechnung auf den namen des käufers wäre möglich!
was soll man daraus interpretieren?

wenns so ist, wieso verkauft dein händler dann das rad nicht selber?
 
Dabei seit
24. November 2003
Punkte Reaktionen
162
ich habe kein problem damit.
du verkaufst das rad hier und nicht dein händler. eine rechnung auf den namen des käufers wäre möglich!
was soll man daraus interpretieren?

wenns so ist, wieso verkauft dein händler dann das rad nicht selber?

das Rad war für nen bekannten bestellt und reserviert(nach der besprochenen zeit als Vorführrad).

nun will er doch ein hardtail und ich unterstütze ihn beim Verkauf.
 

gmk

a fish that rumbles
Dabei seit
31. Juli 2006
Punkte Reaktionen
16
Ort
star without wars
Habe auch seit 3 Tagen 'nen 2012er RP23 im 2er Scalpel. Den Luftdruck habe ich einfach so eingestellt, dass ich 9 mm SAG habe (bei meinem Gewicht ca. 12 bar). Damit ist der SAG niedriger als am originalen Monarch (dort hatte ich ihn auf 30 Prozent - ca. 12 mm). Der Monarch benötigte trotzdem einen höheren Luftdruck. Insgesamt ist das Ansprechverhalten des RP23 viel besser als beim Monarch. Kleinere Unebenheiten werden viel besser weggebügelt. Auch der Federweg wird mehr ausgenutzt. Bin sehr zufrieden.
... ...

meine rede
FOX !!
 
Dabei seit
15. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Bin nach einer Probefahrt bin ich total begeistert vom Scalpel 29er Carbon 2 und werde es morgen kaufen.

Allerdings habe ich ein kleines Problem mit der Übersetzung, genauer mit den 39/26Kettenblätter der Kurbel. Für Touren in meiner Gegend ginge die Standartübersetzung noch in Ordnung, aber für Alpentouren sind meine Beine, bzw.die Übersetzung nicht geeignet.

Deshalb meine Frage an die Scalpel 29er Spezialisten hier im Forum:
Was für Möglichkeiten habe ich konkret um auf 36/22 umzustellen? Habe bis jetzt nirgends ein Spider gefunden, der diese Kettenblätter aufnimmt und auf BB30 Kurbeln passt. VonTruvativ/Sram habe ich nur welche (http://bikeparts-online.de/bpo_new/site_frameset.php?page=art&id=344585)die mit GXP kompatibel sind gefunden… Ist die Einzige Möglichkeit ein 22er Kettenblattauf die original Kurbel zu kriegen in dem man sie auf dreifach (http://bikeparts-online.de/bpo_new/site_frameset.php?page=art&id=344597)umbaut und ein neuer Umwerfer einbaut?

Danke für eure Antworten!
 
Dabei seit
14. April 2009
Punkte Reaktionen
771
Ort
Saarland
Hi,

so nun mal noch die Bilder von meinem Carbon 2.
Natürlich wurde noch ein bisschenw as umgebaut, wäre ja langweilig sonst:cool:
Nächste Woche folgen noch die neuen Sram X.0 Gripshifter in schwarz(sogar Logo schwarz:D) inklusive Schaltwerk.

Also wenn jemand Interesse an dem verbauten XTR Schaltwerk RD-M 985 hat inklusive Goldener Schaltrollen(neu) und alle Schrauebn Gold.
Und oder an den passenden XTR Triggern SL-M980 mit schwarz eloxierten Lenkerschellen und grünen Schrauben
Einfach ne PN an mich

Gruss Marc
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    55,5 KB · Aufrufe: 137
  • 2.jpg
    2.jpg
    56,3 KB · Aufrufe: 158
  • 3.jpg
    3.jpg
    55,4 KB · Aufrufe: 132
  • 4.jpg
    4.jpg
    55,5 KB · Aufrufe: 129
Dabei seit
15. August 2009
Punkte Reaktionen
0
@Freddy4482

Dieses sollte doch auch funktionieren oder?

http://r2-bike.com/CARBON-TI-Kettenblatt-X-Ring-Ti-Integral-X-Truvativ

Ich werde da morgen erstmal anrufen, wenn das geht muss ich es haben, die sehen auch noch g... aus :lol:

Und die bissl edlere Version :

http://www.nano-bike-parts.de/Canno...2-fach-Carbon-Ti-Titankettenblaetter-integral:heul:

Das Problem sind ja nicht die grossen Kettenblätter, sondern die kleinen. Soweit ich weiss hat die Kurbel einen 80er Lochkreis und ich hab bisher nirgends 22 oder 24 "zahnige" Kettenblätter gefunden, die einen 80mm Lochkreis haben.
 
Dabei seit
4. März 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemsee / Bayern
Du hast dir den Link von R2-Bike angesehen? :mad:


Empfohlene Abstufungen :D


gr. Blatt - kl. Blatt
42 - 28, 27, 26
40 - 28, 27, 26, 24
38 - 26, 24, 22
36 - 24, 22, 20

technische Daten:

Kompatibilität: SRAM & Truvativ Kurbeln mit abnehmbarem Spider
Material: Titan Grade 5
Zahnzahl: 42, 40, 38 oder 36
Lochkreis für kleines Blatt: 64 mm
Farbe Blatt: titan
Farbe Kettenblattschrauben: silber, blau, schwarz, gold, rot oder grün


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Du hast dir den Link von R2-Bike angesehen? :mad:


Empfohlene Abstufungen :D


gr. Blatt - kl. Blatt
42 - 28, 27, 26
40 - 28, 27, 26, 24
38 - 26, 24, 22
36 - 24, 22, 20

technische Daten:

Kompatibilität: SRAM & Truvativ Kurbeln mit abnehmbarem Spider
Material: Titan Grade 5
Zahnzahl: 42, 40, 38 oder 36
Lochkreis für kleines Blatt: 64 mm
Farbe Blatt: titan
Farbe Kettenblattschrauben: silber, blau, schwarz, gold, rot oder grün


Gruß

Sorry, wollte dir nicht zu nahe treten! Klar habe ich den Link angesehen und der hat ja genau das bestätigt, was ich geschrieben habe...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. März 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemsee / Bayern
Ach was, war eh nur Spass :lol:

Aber Du brauchst doch mit dem Blatt gar kein Spider mehr. Dem zu folge bist Du auch nicht mehr an der Lochkreis des Spiders gebunden.

Der Kettenblattspider wird einfach eingespart und durch das große Kettenblatt ersetzt.

Wenn ich jetzt auf den Holzweg bin muss ich wohl erstmal wieder paar Kalorien nachwerfen. :cool: Völlige Unterzuckerung.
 
Dabei seit
15. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Haben gerade aneinander vorbei geschrieben... Kann auch sein, dass ich auf dem "Schlauch stehe".
Da beim grossen Kettenblatt auf dem Bild aber nur vier Löcher zu erkennen sind, gehe ich davon aus, dass sowohl das grosse wie auch das kleine Kettenblatt im 64mm Lochkreis befestigt wird...
 
Dabei seit
4. März 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemsee / Bayern
Also ich verstehe das wie folgend:

Man nehme die S2210, baut den Spider ab und es wird dann das "Integral" Kettenblatt direkt mit der Kurbel verbunden.

Schau die mal ein normales Kettenblatt an das 4 Löcher hat wo man es befestigt und vergleiche es mit dem verlinkten.
Dieses hat diese komische Aufnahme, ka wie ich es nennen soll, wo man auch dieses Spezialwerkzeug zur Spider-Montage benötigt.
Und die 4 weiteren Löchen sind für die Aufnahme des kleinen Blattes.

Das sollte es dann gewesen sein.:confused:

Auf den 2. Link von mir sieht man es gut mit der Cannnondale Kurbel.
Da siehst nur Kurbelarme und die Kettenblätter und keinen Spider.:p
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Also ich verstehe das wie folgend:

Man nehme die S2210, baut den Spider ab und es wird dann das "Integral" Kettenblatt direkt mit der Kurbel verbunden.

Schau die mal ein normales Kettenblatt an das 4 Löcher hat wo man es befestigt und vergleiche es mit dem verlinkten.
Dieses hat diese komische Aufnahme, ka wie ich es nennen soll, wo man auch dieses Spezialwerkzeug zur Spider-Montage benötigt.
Und die 4 weiteren Löchen sind für die Aufnahme des kleinen Blattes.

Das sollte es dann gewesen sein.:confused:

Stimmt, beim zweiten hingucken hab ich auch gemerkt...
 
Dabei seit
7. April 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayern Oberland
Da kann ich als "Leidensgenosse" nur gratulieren. ich glaube ich bin nach einigen Cannondales bisher noch keines gefahren, das mir mehr Spaß gemacht hätte. :daumen:
Grüße

Ihr fährt mit dem Scalpel 29 Carbon 1 herum und beschreibt das Bike als größten Wurf von Cannondale.

Ich fahre jetzt 3 Wochen damit durch die Gegend und kann eure Euphorie nicht nachvollziehen.
Mir ist es einfach zu gemütlich, da würde ich jeden CAAD 3 oder 4 bzw. Flash Rahmen vorziehen.

Was für Bikes hast du benutzt und wie würdest du deine Touren einstufen. Uphill und oder Downhill, Mittelgebirge, Alpen, Flachland, ...

Die Übersetzung beim 29-iger ist völlig daneben, mit 26 geht es gerade noch die Berge hoch, deine Knie sind aber mehr als 6TEuro wert. Mit 26 Zoll gehen die 26/36 doch deutlich besser. Die Leute stehen alle vor einem großen Problem damit, bei SL ist es günstig zu beheben aber bei SRAM kannst schon mal wieder das Sparschwein schlachten. So ganz kann ich due Euphorie nicht teilen.

Technisch ist es das beste Scalpel, das kann ich auch unterschreiben. Die Optik ist sich nicht zu übertreffen, aber nach längerer Nutzung kommt dann doch die Ernüchterung hoch.

large_P6240412_800.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. März 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemsee / Bayern
@fotoschlumpf

Schwierige Problematik. Denke mal eher das viele die sich ein Scalpel 1 29´er es auch nur kaufen, weil Sie es können, aber gar nicht das Potential nutzen.
Und dann wird den meisten Leute es z.b. nicht auffallen das die Übersetzung für Popo ist. Des weiteren sind die Verkäufer auch gnadenlos und es wird alles beschönigt.
Selbst wenn man evtl. als Unwissender den Händler fragt mit der Thematik Übersetzung, sieht er nur seinen Umsatz.

Puh zum Glück kaufe ich mir nur ein 2´er :lol:
Ich musste auch leider solche Erfahrungen machen. Ich umreiss es mal ganz kurz.
Vor 1 Jahren vom Rennrad aufs MTB gewechselt. Weil ich für mich zwar sehr gerne gefahren bin aber die Strassen hier am Chiemsee nicht Radfahrer freundlich sind bzw. ich nie ein perfektes Setup für mich gefunden habe. Liegt aber auch bissl an den 192 cm und den 100 kg, diese sind aber nicht Alterbedingt sondern rühren eher von der Tatsache das ich die Woche im Schnitt 8-10 Stunden mich sportlich aktiv beschäftige.
Also runter von der Strasse, ab auf die Feldwege und Co und her mit dem MTB.

Verkäufer war so frei und empfahl mir ein Flash Carbon 2 29´er, aber nicht nur einer mehrere. Was musste ich aber feststellen:
1. Übersetzung nicht wirklich Bergtauglich und am Chiemsee gibt es doch den einen oder anderen Hügel :lol:
2. Bremsen völlig unausreichend für Anfänger auf stärkeren Gefälle.
3. Hardtail finde ich auch nicht optimal, bin jetzt paar mal ein Fully gefahren und das geht an mir bekannten Stellen erheblich besser und für mich habe auch ein sicheres Gefühl.

Nun kommt wie gesagt der 2. Versuch diesmal Scalpel und es werden gleich Bremsen und Übersetzung angepasst.

Aber jeder wird andere Beweggründe haben 4T oder 6T€ für ein Rad auszugeben. Aber die meistens werden dieses Potential wohl nie ausnutzen. Dementsprechend fühlen sich alle auf Ihrem Sofa wohl.:daumen:
 
Dabei seit
7. April 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayern Oberland
@fotoschlumpf

Schwierige Problematik. Denke mal eher das viele die sich ein Scalpel 1 29´er es auch nur kaufen, weil Sie es können, aber gar nicht das Potential nutzen.
Und dann wird den meisten Leute es z.b. nicht auffallen das die Übersetzung für Popo ist. Des weiteren sind die Verkäufer auch gnadenlos und es wird alles beschönigt.
Selbst wenn man evtl. als Unwissender den Händler fragt mit der Thematik Übersetzung, sieht er nur seinen Umsatz.

Puh zum Glück kaufe ich mir nur ein 2´er :lol:
Ich musste auch leider solche Erfahrungen machen. Ich umreiss es mal ganz kurz.
Vor 1 Jahren vom Rennrad aufs MTB gewechselt. Weil ich für mich zwar sehr gerne gefahren bin aber die Strassen hier am Chiemsee nicht Radfahrer freundlich sind bzw. ich nie ein perfektes Setup für mich gefunden habe. Liegt aber auch bissl an den 192 cm und den 100 kg, diese sind aber nicht Alterbedingt sondern rühren eher von der Tatsache das ich die Woche im Schnitt 8-10 Stunden mich sportlich aktiv beschäftige.
Also runter von der Strasse, ab auf die Feldwege und Co und her mit dem MTB.

Verkäufer war so frei und empfahl mir ein Flash Carbon 2 29´er, aber nicht nur einer mehrere. Was musste ich aber feststellen:
1. Übersetzung nicht wirklich Bergtauglich und am Chiemsee gibt es doch den einen oder anderen Hügel :lol:
2. Bremsen völlig unausreichend für Anfänger auf stärkeren Gefälle.
3. Hardtail finde ich auch nicht optimal, bin jetzt paar mal ein Fully gefahren und das geht an mir bekannten Stellen erheblich besser und für mich habe auch ein sicheres Gefühl.

Nun kommt wie gesagt der 2. Versuch diesmal Scalpel und es werden gleich Bremsen und Übersetzung angepasst.

Aber jeder wird andere Beweggründe haben 4T oder 6T€ für ein Rad auszugeben. Aber die meistens werden dieses Potential wohl nie ausnutzen. Dementsprechend fühlen sich alle auf Ihrem Sofa wohl.:daumen:

Ja die Händler hohlen wirklich die Kohle aus dem Feuer, man kann die Bremsen sofort pimpen (die sind ein Witz), auch die Reifen werden sofort getauscht. Wenn man es von der Stange nimmt hat man ein Bike mit dem man die hohen Berge eher meiden sollte. Diese Setups sind schon seltsam, bei den Kurbeln gibt es aber keine Lösung, für die der Händler einspringen kann.

Ich hab das Gefühl durch diese vielen Kategorien Marathon, All Mountain, usw. werden die Setups immer seltsamer.

Man muss es halt wirklich mal objektiv betrachten, so ganz bekommt man nicht was man für das Geld erwartet. Es sind zum Teil Produkte, die am Kunden vorbei geplant werden.

Aber es bleiben die Emotionen und die sind bei einem Scalpel 29 1 doch enorm.

Aber jetzt zum Spiel der Spiele 2012
 

muschi

Pinktivität
Dabei seit
9. März 2011
Punkte Reaktionen
3.458
Ort
Nordeifel
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo Jungs,
ihr seit echt lustig wie und warum Ihr eure Räder kauft.
Ein Händler verkauft Räder um Geld zu verdienen, warum sollte er seine Produkte schlecht reden. Als Kunde gehe ich informiert zum Händler, man lässt ihn merken das man ein wenig Ahnung hat, und schon verläuft ein Verkaufsgespräch in anderen Bahnen.
Wenn einem das Scalpel 29er nicht racelastig genug ist, hat man wohl keinen Bericht über das Scalpel29er im letzten Jahr gelesen, den dort wird ganz klar betont daß das Rad tourenlastiger wird/ist wie das 26".
Welche Bremsen und Übersetzungen das Scalpel hat, ist der Produktbeschreibung zu entnehmen, und somit ist klar ob das was für meinen Einsatzbereich ist oder nicht.
Da muss ich nicht erst ein paar 100km zum ärgern fahren( aus dem Grund habe ich kein Superfly 29er gekauft).
Jemand der erst seit einem Jahr MTB fährt, und sich direkt eine Rennfeile andrehen lässt, sollte vielleicht mal überlegen ob er sich über ein Rad erst dann auslässt wenn er es hat und den nötigen Erfahrungschatz mitbringt.
Dies ist kein persönlicher Angriff auf irgendjemanden, sondern nur eine Anregung, sich bevor man etwas schreibt Gedanken zu machen.
Um Fragen zuvor zukommen, ich fahre seit 25 Jahren MTB, ja ich fahre Rennen, ja ich fahre 26", 29", Cannondale, Cube, Specialized, Schwinn, Kona, seit Jahren.
Ansonsten schönen Abend
 
Dabei seit
15. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Von der Optik her finde ich das so Klasse.
Ich werde den morgen einfach anrufen und wenn es passt gleich bestellen. :daumen:

Was soll der Geiz ;)

Das ist wohl eine der wenigen Möglichkeiten das Übersetzungsproblem zu lösen. Mir persönlich gefällt die Lösung optisch nicht so sehr...
Hat schon jemand die Kurbel mit entsprechendem Spider auf 3x10 umgebaut bzw. weiss jemand ob das beim Scalpel wirklich funktioniert?
 
Dabei seit
7. April 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayern Oberland
Schnell die Spielpause genutzt. Ich hab mir ein Flash 26" gekauft und die Bremsen auf 180 gepimpt, es ist genau was ich gesucht habe. Die Sattelüberhöhung ist perfekt, es schreit nach Geschwindigkeit bergauf.

Das Scalper 29 1 ist ein Trostpflaster vom Händler, CD braucht sehr lange für Reparaturen.

Nur bei 100mm hätte ich mir dennoch mehr Sport als Komfort vorgestellt, ich hatte ein 100-er von Ghost, das war perfekt für Marathons.

Ich kann das Scalpel jetzt völlig neutral bewerten, nach ca. 15 Touren kenne ich es jetzt sehr gut. Es bleibt eine cooles Bike, aber nichts für die schnellere Gangart, speziell bergauf entschleunigt es sofort.
Bergab habe ich mich noch nie so sicher gefühlt, aber dafür würde ich nicht das Geld ausgeben, ich will Performance und Agilität haben, da darf es schon mal nervös werden.

Die Spanier sind der Hammer, 2:0 gegen diese Italiener!
 
Dabei seit
4. März 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemsee / Bayern
@fredy4482

Also beim Flash soll es wohl bissl kompliziert sein, weil der Umwerfer höher positioniert werden muss, wegen des größeren Kettenblattes und dann wird der Platz zum Reifen arg eng.

@malario
will hier jetzt auch nicht diskutieren. Das Rad ist klasse kein Frage und das man die Komponenten auf ein den Durchschnittskäufer konfiguriert ist auch ok.

Was mich nervt ist das ein Verkäufer im Premiumsegment sich nicht mal die Mühe macht auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen, bzw wenn man fragt alles positiv zu bestätigen.
Wo für will er denn seine Marge und als vernünftiger Verkäufer sollte man evtl. das Folgegeschäft im Auge behalten. Denn es soll Leute geben die sich jedes oder alle 2 Jahre neue Fahrräder kaufen.

Wo ist das Problem dem Kunden zu sagen das evtl. die Bremsen nicht wirklich geeignet sind und evtl. diese gegen bessere zu tauschen.

Aber seis drum.
 

santo77

bilkillthehill
Dabei seit
28. August 2007
Punkte Reaktionen
8
@fredy4482

Also beim Flash soll es wohl bissl kompliziert sein, weil der Umwerfer höher positioniert werden muss, wegen des größeren Kettenblattes und dann wird der Platz zum Reifen arg eng.

@malario
will hier jetzt auch nicht diskutieren. Das Rad ist klasse kein Frage und das man die Komponenten auf ein den Durchschnittskäufer konfiguriert ist auch ok.

Was mich nervt ist das ein Verkäufer im Premiumsegment sich nicht mal die Mühe macht auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen, bzw wenn man fragt alles positiv zu bestätigen.
Wo für will er denn seine Marge und als vernünftiger Verkäufer sollte man evtl. das Folgegeschäft im Auge behalten. Denn es soll Leute geben die sich jedes oder alle 2 Jahre neue Fahrräder kaufen.

Wo ist das Problem dem Kunden zu sagen das evtl. die Bremsen nicht wirklich geeignet sind und evtl. diese gegen bessere zu tauschen.

Aber seis drum.

beim carbon flash geht 3-fach nicht bzw. extrem schlecht
 
Oben Unten