Cannondale Slate Erfahrungen, Meinungen und Alternativen

Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
74
Standort
16540
Hallo,
... das Slate aufgrund der Zusammenstellung den Zuschlag bekommt :)
schön, dass es Dir gefallen hat (das Fahren) und Dir zusagt (das Rad) - sieht gut aus, OPI-Vorbau, Crest-Felgen, 88-Gabelservice (evtl. -tuning ?), das Rad sollte ok sein.
Verschleiß und sonstiger Zustand lassen sich natürlich nicht aus der Ferne beurteilen.
Viele Grüße
 

Samoth

Reborn in 2020
Dabei seit
29. April 2001
Punkte für Reaktionen
70
Standort
Würzburger Gegend
Hallo,

schön, dass es Dir gefallen hat (das Fahren) und Dir zusagt (das Rad) - sieht gut aus, OPI-Vorbau, Crest-Felgen, 88-Gabelservice (evtl. -tuning ?), das Rad sollte ok sein.
Verschleiß und sonstiger Zustand lassen sich natürlich nicht aus der Ferne beurteilen.
Viele Grüße
Haha, gutes Auge - präzise analysiert :)

  • Gabelservice und -tuning ist bereits erledigt = 5 cm Federweg
  • vorne/hinten Tune-Naben + Tune-Schnellspanner
  • Brooks Carbonsattel
  • CD Hollowgram SL
  • Tubeless
 

Scrat

fährt Rad.
Dabei seit
3. November 2003
Punkte für Reaktionen
53
Standort
Hammersbald/NOR
Blöde Frage: Mit wieviel Nm zieht ihr die Steckachse hinten fest?
Auf der Syntace X-12 an einem anderen Rad (anderer Hersteller) steht 20 Nm, kann ich das aufs Slate übertragen?
 
Dabei seit
28. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
7
Guten Abend:
Wie gesagt besitze ich ein 2019er Slate Force1 in original Spezifikation.
Ich nutze es zu 95% auf der Straße und bin sehr zufrieden damit, außer mit der Übersetzung... Ich komme nun immer wieder in den Bereich mit der Trittfrequenz, dass ich sehr schnell treten muss, obwohl ich hinten auf dem kleinsten Ritzel bin.

Ich habe etwas gegoogelt, finde aber nichts. Gibt es Spiderringe mit mehr als den Originalen 44 Zähnen?
Wenn Ja würde ich am liebsten dann den hinteren Block gegen einen tauschen, dessen größtes Ritzel dann wieder die selbe Übersetzung bietet, wie bisher.

Ich drücke mich sicher komplett dämlich aus, aber ich spreche (noch) kein Fahrradisch, ich hoffe, Ihr versteht trotzdem was ich meine?
LG,
Kristian
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte für Reaktionen
6.980
Standort
B
Also mit 44 Zähnen trittst du auf dem kleinsten Ritzel höchstens bergab sehr schnell...
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
2.230
Standort
Dehemm
Guten Abend:
Wie gesagt besitze ich ein 2019er Slate Force1 in original Spezifikation.
Ich nutze es zu 95% auf der Straße und bin sehr zufrieden damit, außer mit der Übersetzung... Ich komme nun immer wieder in den Bereich mit der Trittfrequenz, dass ich sehr schnell treten muss, obwohl ich hinten auf dem kleinsten Ritzel bin.

Ich habe etwas gegoogelt, finde aber nichts. Gibt es Spiderringe mit mehr als den Originalen 44 Zähnen?
Wenn Ja würde ich am liebsten dann den hinteren Block gegen einen tauschen, dessen größtes Ritzel dann wieder die selbe Übersetzung bietet, wie bisher.

Ich drücke mich sicher komplett dämlich aus, aber ich spreche (noch) kein Fahrradisch, ich hoffe, Ihr versteht trotzdem was ich meine?
LG,
Kristian
Also, ich habe mir mal die Mühe gemacht bei einem Ritzelrechner die Daten einzugeben. Bei einer Trittfrequenz von 90 würdest Du bei einem 11er Ritzel als kleinstes Ritzel hinten und 44 vorne eine Geschwindigkeit von 45km/h pro Stunde erreichen. Damit kannst Du im Peleton der Tour de France mitfahren. Falls Dir das nicht reicht, würde ich hinten lieber auf ein 10er Ritzel als kleinstes Ritzel gehen, anstatt vorne den Spider auszutauschen. Ansonsten wird das am Berg wirklich schwierig. Mit einem 10er Ritzel hinten und 44 vorne wärst Du bei einer Trittfrequenz von 90 49Km/h schnell.
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
74
Standort
16540
Hallo,
meine Vorredner/schreiber haben recht,
aber um die Frage zu beantworten
Gibt es Spiderringe mit mehr als den Originalen 44 Zähnen?
Wenn Ja würde ich am liebsten dann den hinteren Block gegen einen tauschen, dessen größtes Ritzel dann wieder die selbe Übersetzung bietet, wie bisher.
JA, es gibt einen Spidering mit 50 Zähnen
Es gibt auch Kassetten (so heißt der hintere "Block") mit bis zu 50Z, aber die können nicht mit dem Force-Schaltwerk "bedient" werden.
Also : Trittfrequenz erhöhen (ist auch gesünder für die Kniee) :)

Viele Grüße
 
Dabei seit
28. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
7
Okay, 10er Ritzel hinten und Trittfrequenz erhöhen. Lässt sich das kleinste Ritzel einzeln tauschen oder muss die ganze Kassette (danke A-Abraxas) gewechselt werden?

Was die Geschwindigkeit betrifft: ich bin in der Ebene mit 35-40 km/h unterwegs, da kommt mir das Pedalieren immer ganz schön schnell vor, aber wenn das 'normal' ist, muss ich mich wohl dran gewöhnen...
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
74
Standort
16540
Hallo,
das Slate Force 2019 hat eine Sram PG1130 Kassette verbaut (wenn ich das richtig "er-google-t" habe), die sitzt auf einem Shimano HG-Freilauf und Du könnest das kleinste Ritzel einzeln austauschen - allerdings passt auf den HG-Freilauf (nur) das 11er Ritzel als kleinstes.
Für eine Sram 10-42 Kassette bräuchtest Du eine Nabe mit Sram XD-Freilauf … und bei den Kassetten für XD lässt sich das kleinste Ritzel nicht einzeln tauschen.
Viele Grüße
 
Dabei seit
28. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
7
Hallo,
das Slate Force 2019 hat eine Sram PG1130 Kassette verbaut (wenn ich das richtig "er-google-t" habe), die sitzt auf einem Shimano HG-Freilauf und Du könnest das kleinste Ritzel einzeln austauschen - allerdings passt auf den HG-Freilauf (nur) das 11er Ritzel als kleinstes.
Für eine Sram 10-42 Kassette bräuchtest Du eine Nabe mit Sram XD-Freilauf … und bei den Kassetten für XD lässt sich das kleinste Ritzel nicht einzeln tauschen.
Viele Grüße
Vielen Dank, das hilft mir weiter!
Dann lasse ich die aktuelle Kassette drauf, bis ein Wechsel ansteht und lasse dann gleich den Freilauf mit wechseln. In der Hoffnung, dass der Sram XD Freilauf nicht sonderlich lauter, als der aktuelle ist...
Bis dahin übe ich mich in einer höheren Trittfrequenz, die ja mit dem 10er Ritzel auch nicht sooo gigantisch reduziert wird...
 
Dabei seit
8. März 2020
Punkte für Reaktionen
4
Frage vom Anfänger, was bedeutet für Euch 'sofort dicht' wie lange hält dann wirklich der Druck, wie oft müsst Ihr nachpumpen?
Es wird immer mal wieder von Problemen beim Abdichten von Tubeless berichtet.
Ich habe an >10 Radsätzen (Conti, Schwalbe, Specialized etc.) bisher keine Probleme gehabt die Reifen auf Anhieb dicht zu bekommen.
Wie lange der Druck hält, hängt sicher maßgeblich vom gewünschten Druck ab. Als Richtwert sollte man alle 1-2 Wochen bzw. vor jeder nennenswerten Fahrt mal den Druck kontrollieren. Aber das würde ich bei einem Schlauch genauso machen.
 
Dabei seit
27. August 2013
Punkte für Reaktionen
632
Standort
Mittelhessen
Nachtrag, der Pirelli ist wieder unten. Im Gelände wenn es berghoch geht, schleift es dann leider doch. Selbst mit herum spielen des Luftdruckes keine Besserung.
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
2.230
Standort
Dehemm
Nachtrag, der Pirelli ist wieder unten. Im Gelände wenn es berghoch geht, schleift es dann leider doch. Selbst mit herum spielen des Luftdruckes keine Besserung.
Den gibt es ja auch als 40er, dann müsste er gehen. Ziehe ihn nächste Woche auf ein anderes Bike, bin gespannt.
 
Dabei seit
27. August 2013
Punkte für Reaktionen
632
Standort
Mittelhessen
Zuletzt bearbeitet:

Samoth

Reborn in 2020
Dabei seit
29. April 2001
Punkte für Reaktionen
70
Standort
Würzburger Gegend
Hallo zusammen,

ich fahre das Slate in M und habe mir jetzt voller Vorfreude diese Framebags bestellt:


Weiterhin habe ich im Rahmendreieck noch zwei Trinkflaschenhalter platziert.

Gestern stelle ich dann beim Probeschnallen mit Entsetzen fest, dass eigentlich keins der Packs toll passt :-/ Das Ortlieb wandert mir auf dem Oberrohr zu sehr nach vorne/hinten, zudem ist der Reißverschluss arg schwergängig. Das Apidura 4,5 Liter ist zu groß und die 3,5 Liter Version beißt sich mit den Camelbak Trinkflaschen. Ganz schön ernüchternd, weil ich mir die Rahmentasche eigentlich als ein zentrales Element vorgestellt hatte... gerade auch beim irgendwann anstehenden Bikepacking.

Ich könnte die Trinkflaschenhalter wegnehmen und die 3,5 L Tasche nutzen. Aber dann darf ich wieder mit Trinkrucksack fahren, was ich ja eigentlich nicht mehr wollte. Zudem kann ich mir dann fast schon wieder die Rahmentasche sparen, weil ich im Rucksack Stauraum habe.

Das raubt mir gerade etwas die Illusion vom Bikepacking ohne Rucksack und Taschen nur am Bike. Verzwickte Lage... was könnte ich machen? Wie seht ihr das?

Nachträgliches Update nach dem Lesen der Kommentare - Um vom Rucksack wegzukommen sehe ich für echtes Bikepacking derzeit folgendes Setting: Vorne am Lenker eine Tasche (Handlebar Pack), hinten "Arschrakete", Toptube auf dem Oberrohr und vll. noch so ein Fressbeutel am Lenker. Ich denke für längere Touren müsste ich dann noch eine dritte Trinkflasche am Unterrohr mitschleppen.

Grüße + Danke
Samoth
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
2.230
Standort
Dehemm
Hallo zusammen,

ich fahre das Slate in M und habe mir jetzt voller Vorfreude diese Framebags bestellt:


Weiterhin habe ich im Rahmendreieck noch zwei Trinkflaschenhalter platziert.

Gestern stelle ich dann beim Probeschnallen mit Entsetzen fest, dass eigentlich keins der Packs toll passt :-/ Das Ortlieb wandert mir auf dem Oberrohr zu sehr nach vorne/hinten, zudem ist der Reißverschluss arg schwergängig. Das Apidura 4,5 Liter ist zu groß und die 3,5 Liter Version beißt sich mit den Camelbak Trinkflaschen. Ganz schön ernüchternd, weil ich mir die Rahmentasche eigentlich als ein zentrales Element vorgestellt hatte... gerade auch beim irgendwann anstehenden Bikepacking.

Ich könnte die Trinkflaschenhalter wegnehmen und die 3,5 L Tasche nutzen. Aber dann darf ich wieder mit Trinkrucksack fahren, was ich ja eigentlich nicht mehr wollte. Zudem kann ich mir dann fast schon wieder die Rahmentasche sparen, weil ich im Rucksack Stauraum habe.

Das raubt mir gerade etwas die Illusion vom Bikepacking ohne Rucksack und Taschen nur am Bike. Verzwickte Lage... was könnte ich machen? Wie seht ihr das?

Grüße + Danke
Samoth
Es gibt einige Hersteller, die individuell für jedes Bike die Größe der Tasche anpassen. In den USA kenne ich folgenden Hersteller, aber das sollte es auch in Europa geben:
https://rockgeist.com/

Hir noch eine Liste von Herstellern:
 
Dabei seit
28. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
7
Ich verwende als Gepäckträger den Thule Pack'n Pedal Tour Rack https://www.rosebikes.de/thule-packn-pedal-tour-rack-gepacktrager-2655203 mit den zusätzlichen Side Frames https://www.rosebikes.de/thule-side-frames-taschenabstutzung-fur-packn-pedal-tour-rack-641894.

Da ich den Gepäckträger normalerweise nur an einem Tag pro Woche brauche, demontiere ich ihn dann am Abend wieder. Montage 5 Minuten, Demontage 2 Minuten.

Und nachdem ich dann hinten zwischen die Side Frames noch eine zusätzliche Verstrebung gebaut habe, klappen die Ortlieb Taschen auch nicht mehr hinten nach innen zum Rad.

Wenn ich ihn das nächste Mal montiert habe, kann ich bei Bedarf Fotos liefern.
 
Oben