Canyon bikestand schlecht für die bremsscheibe?

DigitalEclipse

Thüringer Rasselbock
Dabei seit
28. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
11
Ort
Augsburg
Halte ich für nicht sinnvoll.
Behalte ihn, du nutzt den völlig richtig. Du brauchst dir keine Gedanken zu machen, dass die Bremsscheibe verbiegt. Da passiert nichts. Die Scheibe ist nur Stahlblech (Was für Stahl genau, weiß ich nicht) und ist flexiebel genug. Du könntest theoretisch die Scheibe noch viel mehr biegen, ohne das was passiert.
Ich habe mir die Scheibe letztes Jahr verbogen und hab sie mit der Hand wieder gerade bekommen. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl bekommt man die im Notfall wieder hin.
Aber bei der leichten Berührung passiert nix.

Wenn du das Teil aber trotzdem zurückgeben willst, kannst du das natürlich tun. Der Aufwand für einen Selbstbau ist meiner Meinung nach in der momentanen Situation nicht gerechtfertigt. Da du ja nun schon einen (Fahrrad-:p)Ständer hast.

@.t1mo
Dieser Ständer ist, denke ich, nicht für die Aufnahme zwischen Speichen und Bremsscheibe geeignet. Weil die Nabe an dieser Stelle zu dick ist.
 
Dabei seit
9. April 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Innschbruckkk
Wie ist das eigentlich: steht das hinterrad in der luft? ich frage deshalb, weil ich wissen möchte, ob man es auch für kleine reparatur- und wartungsarbeiten verwenden kann, ohne das bike auf den kopf stellen zu müssen?
danke
 
Dabei seit
17. Juli 2007
Punkte Reaktionen
30
Stell das Hinterrad gerade in die Einkerbung auf der Standfläche, kein Wunder dass die Disk berührt wird wenn du dein Bike krumm reinstellst :daumen:

:daumen: So siehts aus, wenn das Rad gerade drin steht, dann is gut. Also ich find den bikestand optisch wie funktionell einfach klasse und bei meinem nerve AM kommts selbst bei Schräglage zu keinerlei Berührung mit Bremsscheibe o.Ä. ;) Und umkippen tut da mit Sicherheit nix, zumindest nicht ohne äußerliche Beeinflussungen...
 
Dabei seit
24. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
156
Ort
Raum Regensburg
...ich hol den thread dann mal aus der versenkung, denn ich hatte dasselbe problem.
wusste am anfang überhaupt nicht, wie ich den bike-stand benutzen sollte. und die mutmassungen hier brachten mich ja überhaupt nicht weiter.
es kam mir doch abstrus vor, die streben des bike-stands durch die bremsscheibe fädeln zu müssen...

habe dann mein bike auf den kopf gestellt und es von der anderen seite her probiert. und siehe da: so wird es logisch!

also:
der bike-stand steht in fahrtrichtung links vom bike. das bike hochheben und so absetzen, dass die streben des bike-stands zwischen achse und ketten- bzw. sitzstreben greifen. der reifen liegt dann sauber in der "kuhle" des ständers und läuft NICHT frei.
die achse liegt nicht auf, sondern die streben des ständers stellen nur eine art führung in die seitliche kipprichtung li + re des fahrrades dar.

irgendwie logisch, aber erst wenn man weiß wie's geht. :cool:

psx0407
 
Dabei seit
10. März 2013
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für die erklärenden Worte. Bin beinahe verrückt geworden mit dem Ding. Jetzt klappt's prima und das Rad steht supersicher!


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
 
Oben