• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Canyon Carbonrahmen Rahmenbruch - Sicherheitsrisiko

Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Leinfelden
Hallo,
Ich hatte kürzlich einen Rahmenbruch an meinem CANYON Grand Canyon CF SLX 8.9 und bin dabei gestürzt. Ich habe mir dabei einige nicht unerhebliche Schürfwunden zugezogen und frage mich ob die Canyon Carbonrahmen überhaupt sicher sind.
Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht, auch eventuell mit dem gleichen Rahmen und kann darüber berichten?
In einer Ortschaft sind die Sitzstreben meines Rahmen plötzlich innerhalb von Sekundenbruchteilen gebrochen und ich lag Mitten auf der Straße. Glück im Unglück, das kein Auto hinter mir herfuhr und ich nicht auf einer Abfahrt war.
Zur Vorgeschichte: das Rad wurde Mitte 2013 gekauft und im Dezember beim ersten Kundendienst nachdem ich ein Knarzen am Rad bemängelt hatte gecheckt und mit einem neuen Carbonrahmen zurückgesendet.
Auf Nachfrage warum der Rahmentausch gemacht wurde erhielt ich nur die Antwort, das kann eigentlich keiner sagen.
Na ja, dachte ich mir, im Zeitalter der EDV etwas ungewöhnlich, die haben doch ein Kundenkonto da können die das doch vermerken. Vielleicht hatte der Mechaniker aber auch nur Langeweile? Erste Bedenken bei mir zur Seriosität von Canyon. Ich selbst bin 79 kg schwer bei 1,84 m, also eigentlich kein Schwergewicht.
Das Rad wurde exakt 1850 km gefahren, ich habe noch ein Fully, ein Tourenrad und ein Rennrad, hatte nie einen Singletrail oder Wurzelpfade gesehen und wurde nur über Waldautobahnen und asphaltierte Wege bewegt. Nie einen Sturz gehabt. Das Rad hing bei mir im Keller unter der Decke, um ja geschützt zu sein.
So, meiner Meinung ist hier ein massives Qualitätsproblem vorhanden. Sind Canyon Carbonräder sicher?
Ich behaupte mal - nein!
Canyon hat 6 Garantie auf Rahmen. Mein Rad ist knapp darüber, wenn ich aber meinen Austauschrahmen zeitlich heranziehe dann wäre ich noch in der Garantie.
Was Canyon dazu sagt? Gar nichts, keine Rückmeldung zu meiner Reklamation, tiefstes Schweigen. Nachfrage sinnlos, wir haben derzeit so viele Reklamationen ist einem Kundenberater mal am Telefon rausgerutscht.
Echte Enttäuschung bei mir und deshalb rate ich keinem zu einem Canyon Carbonrad. Habe seit gestern ein Specialized Alu XC im Keller. 1568754512188.png
 

Anhänge

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
2.914
2013... da wirst du keinen neuen bekommen.
Es gilt ja nach sechs Monaten die Beweislastumkehr => du musst beweisen, dass der Rahmen den Fehler schon beim Kauf hatte, bzw der Tauschrahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Robert-

- senza macchina -
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
187
Standort
Dortmund
Für erfolgreichen Rufmord ein bisschen zu plump - aber du wirst sicher ein paar Mitstreiter finden! :daumen:

Das beide Streben ohne Vorwarnung an der Stelle versagen glaube ich dir nicht. Kannst ja viel erzählen von wegen nur gestreichelt und bei Vollmond gewaschen. Das erste Hardtail was ich mit so einem Schaden ohne angeblichen Vorschauen sehe.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.313
Vermutlich gab es eine Vorbeschädigung, durch was auch immer, die Du nicht bemerkt hast. Und dann hat es knacks gemacht.

Mein Grand Canyon CF SL ist 3 Jahre und hat stolze 19.000 Kilometer (kein Schreibfehler). Bin damit auch 2 Alpencross gefahren und war mehrfach im Alpenraum, z.B. auch auf dem Holly Hansen etc. Keine Probleme zu vermelden.

Ist Dein Fully, Tourenrad und Rennrad auch aus Alu ?
 

SUPERDELUXE

Carbon statt Kondition
Dabei seit
8. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
22
Canyon wird sich schon bei dir melden. Aber hier pauschal zu behaupten das Canyon Carbonrahmen unsicher seien ist doch totaler Blödsinn, sorry für die Wortwahl. Das wir alle hier auf so einen Rahmenbruch etc. keine Lust haben ist wohl jedem klar. Allerdings gehört das zu solch einem Sport dazu...meine Meinung. Also, abwarten was Canyon dir anbietet und dann entscheiden ob du weiter Canyon fahren willst oder nicht :i2:
 
Dabei seit
26. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
30
Standort
Aachen
Hallo,
Ich hatte kürzlich einen Rahmenbruch an meinem CANYON Grand Canyon CF SLX 8.9 und bin dabei gestürzt. Ich habe mir dabei einige nicht unerhebliche Schürfwunden zugezogen und frage mich ob die Canyon Carbonrahmen überhaupt sicher sind.
Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht, auch eventuell mit dem gleichen Rahmen und kann darüber berichten?
In einer Ortschaft sind die Sitzstreben meines Rahmen plötzlich innerhalb von Sekundenbruchteilen gebrochen und ich lag Mitten auf der Straße. Glück im Unglück, das kein Auto hinter mir herfuhr und ich nicht auf einer Abfahrt war.
Zur Vorgeschichte: das Rad wurde Mitte 2013 gekauft und im Dezember beim ersten Kundendienst nachdem ich ein Knarzen am Rad bemängelt hatte gecheckt und mit einem neuen Carbonrahmen zurückgesendet.
Auf Nachfrage warum der Rahmentausch gemacht wurde erhielt ich nur die Antwort, das kann eigentlich keiner sagen.
Na ja, dachte ich mir, im Zeitalter der EDV etwas ungewöhnlich, die haben doch ein Kundenkonto da können die das doch vermerken. Vielleicht hatte der Mechaniker aber auch nur Langeweile? Erste Bedenken bei mir zur Seriosität von Canyon. Ich selbst bin 79 kg schwer bei 1,84 m, also eigentlich kein Schwergewicht.
Das Rad wurde exakt 1850 km gefahren, ich habe noch ein Fully, ein Tourenrad und ein Rennrad, hatte nie einen Singletrail oder Wurzelpfade gesehen und wurde nur über Waldautobahnen und asphaltierte Wege bewegt. Nie einen Sturz gehabt. Das Rad hing bei mir im Keller unter der Decke, um ja geschützt zu sein.
So, meiner Meinung ist hier ein massives Qualitätsproblem vorhanden. Sind Canyon Carbonräder sicher?
Ich behaupte mal - nein!
Canyon hat 6 Garantie auf Rahmen. Mein Rad ist knapp darüber, wenn ich aber meinen Austauschrahmen zeitlich heranziehe dann wäre ich noch in der Garantie.
Was Canyon dazu sagt? Gar nichts, keine Rückmeldung zu meiner Reklamation, tiefstes Schweigen. Nachfrage sinnlos, wir haben derzeit so viele Reklamationen ist einem Kundenberater mal am Telefon rausgerutscht.
Echte Enttäuschung bei mir und deshalb rate ich keinem zu einem Canyon Carbonrad. Habe seit gestern ein Specialized Alu XC im Keller. Anhang anzeigen 911364
Respekt, Kunde und Gutachter in einem!!!

Dann noch so eine Behauptung, was soll ich sagen, Du hast es verdient
keinen Austauschrahmen zu bekommen!

Jetzt Mal im Ernst, das Du keine Reaktion von Canyon bekommst ist ärgerlich
und auch nicht verständlich, aber dann so eine Behauptung.
Sollte dein Text bei der Reklamation ähnlich ausgesehen haben kannst Du dir
die nicht Reaktion fast schon selbst erklären :)


Ich würde sogar darauf tippen das zuerst die Kettenstrebe gerissen ist.
Mach doch Mal bitte ein paar Fotos davon, Seite, Oben und Unten
 
Dabei seit
3. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
463
.., hatte nie einen Singletrail oder Wurzelpfade gesehen und wurde nur über Waldautobahnen und asphaltierte Wege bewegt.
Ich tippe auf Unterforderung!
Der Rahmen hatte keine Lust mehr und hat selber seinem traurigen Leben ein Ende bereitet.
Ich hoffe, dass du daraus lernst. Sonst wird dir der Speiseeis Alurahmen auch bald den Dienst verweigert.


ALU KANN JEDER!
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.233
Obwohl Canyon für mich ja der König der Rahmenbrüche und generell schlechter Qualität ist, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass ein Rahmen nach 1850km aus heiterem Himmel und ohne Vorschädigung bricht. Aber das kann nur der TE wissen. Ihm aber Rufmord o.ä. zu unterstellen weil er genervt seine Sicht der Dinge darlegt, ohne weitere Informationen zu kennen, ist völlig gaga.
 
Dabei seit
26. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
30
Standort
Aachen
Obwohl Canyon für mich ja der König der Rahmenbrüche und generell schlechter Qualität ist, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass ein Rahmen nach 1850km aus heiterem Himmel und ohne Vorschädigung bricht. Aber das kann nur der TE wissen. Ihm aber Rufmord o.ä. zu unterstellen weil er genervt seine Sicht der Dinge darlegt, ohne weitere Informationen zu kennen, ist völlig gaga.
Canyon Carbonrahmenbruch Sicherheitsrisiko
in der Überschrift ist kein Rufmord?

Das er genervt ist verstehe ich natürlich, aber
echt nicht so.
Da kann er gleich in die Politik :)
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.233
Canyon Carbonrahmenbruch Sicherheitsrisiko
in der Überschrift ist kein Rufmord?

Das er genervt ist verstehe ich natürlich, aber
echt nicht so.
Da kann er gleich in die Politik :)
Man kann auch alles auf die Goldwaage legen. Man kann es auch als Frage oder Ansicht betrachten. Ich lasse da lieber 5e gerade sein.
 
Dabei seit
29. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
12
Karbon hat bei echten Problemen ein binäres Verhalten: In einem Moment scheint alles perfekt zu funktionieren, unmittelbar danach - bumm. Anderes Material hat vorteilhafteres Verhalten im Schadenfall. Wer Karbon verwendet, sollte ich dessen bewusst sein, im Zweifel Karbon nicht verwenden.

Gib den Rahmen an einen Gutachter - vielleicht kann der eine Ursache für das unerwünschte Verhalten / den Schaden ausmachen. Zerstörungsfrei muss die Untersuchung nun ja nicht mehr sein.
 
Dabei seit
26. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
30
Standort
Aachen
Man kann auch alles auf die Goldwaage legen. Man kann es auch als Frage oder Ansicht betrachten. Ich lasse da lieber 5e gerade sein.
Das schrieb der User:
„So, meiner Meinung ist hier ein massives Qualitätsproblem vorhanden. Sind Canyon Carbonräder sicher?
Ich behaupte mal - nein!“

Hast Du das gelesen?
 
Oben