Canyon Carbonrahmen Rahmenbruch - Sicherheitsrisiko

Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.492
Aktuell muß die derzeit unwissende Hotline sehr oft bei den Technikern im Hintergrund rückfragen (was Zeit kostet) und durch falsche Antworten/Entscheidungen werden Verzögerungen in den Bearbeitungsprozess gebracht.
Genau das ist es eben. So mancher Fall kann von einem Profi in einem Aufwasch abgeschlossen werden.
Aktuell machen sie aber Fehler, sodass der Fall noch 5 weitere Male bearbeitet werden muss.
Canyon ist ein Paradebeispiel, wie durch schlampige Bearbeitung alles mehrfach gemacht werden muss und die Ressourcen dafür nicht ausreichen.
Sich einmal 10 Minuten mehr Zeit zu nehmen, spart am Ende viele Stunden Mehrarbeit.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.686
Absolut richtig. Wenn das denn wirklich exakt so alles passiert ist. Ich habe mir da angewöhnt kein abschließendes Urteil zu fällen, solange ich den Standpunkt der anderen Partei nicht kenne.
Als Urteil war mein Beitrag auch nicht gedacht, und natürlich müsste man auch die andere Seite kennen, um zu wissen, was wirklich passiert. Da aber hier nur eine Seite sich äußert, gehe ich halt mal davon aus, dass nicht nach Strich und Faden gelogen wurde, wobei ich eigentlich eher darauf abzielen wollte, wo bei einer solchen Geschichte das wirkliche Problem liegt, vorausgesetzt sie hat sich so zugetragen: Nicht in der Technik.
 
Dabei seit
7. Februar 2020
Punkte Reaktionen
1
Hallo, ich habe mir am 26. November 2013 das Grand Canyon CF SLX 9,9 in L gekauft. Vor zwei Wochen ist mir im Wiegetritt bei ca. 15% Steigung bergauf der Rahmen gebrochen; beiden Sitzstreben an der gleichen Stelle links und rechts auf gleicher Höhe wie beim TE, zusätzlich jedoch auch die Kettenstreben und die Strebe gegenüber, auf Höhe ca. des großen Kettenblattes, dazu ist auch noch das Gewinde der Steckachse hinten gebrochen. Es hat "knack" gemacht - und das Ding war kaputt. Ich habe mich per E-Mail an Canyon gewandt, natürlich im Wissen, dass die Garantie von 6 Jahren bereits abgelaufen war. Die Antwort von Canyon kam prompt am nächsten Tag, es sei kein Garantiefall mehr, man könne auch keinen günstigen Ersatzrahmen, zB Exceed, anbieten, da die Einbaumaße der Achsen unterschiedlich seien. Ich wollte nicht streiten, das Rad ohnehin heuer im Frühjahr tauschen und hab es beim Fachhändler meines Vertrauens als "abschreckendes Beispiel" ins Schaufenster hängen lassen ;-). Hab mir ein Merida Big Nine 7000 gekauft - funktioniert perfekt. Ich bin Canyon nicht böse, das Rad wurde 6 Jahre auch auf ruppigen Trails bewegt, die Antwortkultur von Canyon war in Ordnung - warum ich trotzdem hier schreibe ist nicht, dass ich die Meinung des TE per se teile, aber alle Besitzer des Grand Canyon CF SLX aus 2013 sollten mE ihre Bikes ganz genau auf mögliche Risse am Hinterbau kontrollieren, denn wenn der Rahmen bei entsprechender Geschwindigkeit, bei Gegenverkehr o.ä. bricht, besteht mit Sicherheit Lebensgefahr. Und auch das Merida werde ich mit und aus Sicherheit nach spätestens 6 Jahren ersetzen - Grüße aus Salzburg.
 
Dabei seit
23. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1.314
Eventuell sogenannter
, Ermüdungsbruch,
Über Jahre heftig strapaziert....
Hab das an meinem Bionicon Alva 180 air auch gehabt. Wurde auch ca 6 Jahre lang geprügelt...
 

terryx

TerryX
Dabei seit
5. Juni 2005
Punkte Reaktionen
136
Ort
Köln
Hi Arthur, danke für den Hinweis - ich behalte meins (Bj. 2012 - eines der ersten) auch im Auge, Carbon ist Carbon. Habe bis jetzt mit Canyon nur gute Erfahrungen gemacht (4 Bikes von denen).
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.686
Hallo, ich habe mir am 26. November 2013 das Grand Canyon CF SLX 9,9 in L gekauft. Vor zwei Wochen ist mir im Wiegetritt bei ca. 15% Steigung bergauf der Rahmen gebrochen; beiden Sitzstreben an der gleichen Stelle links und rechts auf gleicher Höhe wie beim TE, zusätzlich jedoch auch die Kettenstreben und die Strebe gegenüber, auf Höhe ca. des großen Kettenblattes, dazu ist auch noch das Gewinde der Steckachse hinten gebrochen. Es hat "knack" gemacht - und das Ding war kaputt. Ich habe mich per E-Mail an Canyon gewandt, natürlich im Wissen, dass die Garantie von 6 Jahren bereits abgelaufen war. Die Antwort von Canyon kam prompt am nächsten Tag, es sei kein Garantiefall mehr, man könne auch keinen günstigen Ersatzrahmen, zB Exceed, anbieten, da die Einbaumaße der Achsen unterschiedlich seien. Ich wollte nicht streiten, das Rad ohnehin heuer im Frühjahr tauschen und hab es beim Fachhändler meines Vertrauens als "abschreckendes Beispiel" ins Schaufenster hängen lassen ;-). Hab mir ein Merida Big Nine 7000 gekauft - funktioniert perfekt. Ich bin Canyon nicht böse, das Rad wurde 6 Jahre auch auf ruppigen Trails bewegt, die Antwortkultur von Canyon war in Ordnung - warum ich trotzdem hier schreibe ist nicht, dass ich die Meinung des TE per se teile, aber alle Besitzer des Grand Canyon CF SLX aus 2013 sollten mE ihre Bikes ganz genau auf mögliche Risse am Hinterbau kontrollieren, denn wenn der Rahmen bei entsprechender Geschwindigkeit, bei Gegenverkehr o.ä. bricht, besteht mit Sicherheit Lebensgefahr. Und auch das Merida werde ich mit und aus Sicherheit nach spätestens 6 Jahren ersetzen - Grüße aus Salzburg.
Hallo, leider bin ich kein Canyon Experte und weiß daher nicht genau, was das für ein Teil ist. Habe mit dieser Bezeichnung sowohl ein Rennrad als auch ein Fully gefunden...
Wenn es ein Fully ist, wäre das nicht unbedingt eine gute Sache, sofern Du nicht 150 KG wiegst. Wenn es ein Hardtail ist, kann es vielleicht passieren, ist aber auch nicht unbedingt ein Beweis von hervorragender Qualität. Alle schimpfen gern über Cube, aber mein 2013er Elite, das ich seit September 2013 fahre hat noch keinerlei Schäden und auch keine Risse im Rahmen, obwohl ich 100 Kilo wiege und nicht gerade sanft damit umgehe. Ich fahre vorwiegend in den Alpen und auch wirklich harte Teile runter und bis vor ca. 2 Jahren alles auch mit diesem Hardtail. Dann habe ich mit Neugierdehalber ein Fully zusammen gebaut und fahre mit diesem jetzt eher die richtig harten Rüttelpisten. Ich würde Canyon fragen, was das soll, sofern Du das Bike nicht mehrfach an die Felsen geknallt hast...
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.116
Hallo, leider bin ich kein Canyon Experte und weiß daher nicht genau, was das für ein Teil ist. Habe mit dieser Bezeichnung sowohl ein Rennrad als auch ein Fully gefunden...
Wenn es ein Fully ist, wäre das nicht unbedingt eine gute Sache, sofern Du nicht 150 KG wiegst. Wenn es ein Hardtail ist, kann es vielleicht passieren, ist aber auch nicht unbedingt ein Beweis von hervorragender Qualität. Alle schimpfen gern über Cube, aber mein 2013er Elite, das ich seit September 2013 fahre hat noch keinerlei Schäden und auch keine Risse im Rahmen, obwohl ich 100 Kilo wiege und nicht gerade sanft damit umgehe. Ich fahre vorwiegend in den Alpen und auch wirklich harte Teile runter und bis vor ca. 2 Jahren alles auch mit diesem Hardtail. Dann habe ich mit Neugierdehalber ein Fully zusammen gebaut und fahre mit diesem jetzt eher die richtig harten Rüttelpisten. Ich würde Canyon fragen, was das soll, sofern Du das Bike nicht mehrfach an die Felsen geknallt hast...

Das Grand Canyon ist ein Carbon Hardtail.
Was soll man Canyon da fragen ? Was erwartest Du von denen ?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
4.887
Ich bin nicht dauerempört.
Ich hab auch nix gegen Canyon.
Hab nur keine Probleme ohne Canyon. Und überhaupt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.686
Das Grand Canyon ist ein Carbon Hardtail.
Was soll man Canyon da fragen ? Was erwartest Du von denen ?
Du kannst Ihnen gern mal das erzählen, was ich Dir erzählt habe. Und dass ich das Murks finde (nenn ruhig meinen Namen) wenn ein Bike nach 7 Jahren plötzlich mir nichts Dir nichts bricht.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.116
Du kannst Ihnen gern mal das erzählen, was ich Dir erzählt habe. Und dass ich das Murks finde (nenn ruhig meinen Namen) wenn ein Bike nach 7 Jahren plötzlich mir nichts Dir nichts bricht.

Mir ging es mehr darum dass Canyon die Situation nicht ändern kann, ein paar Marketing Worte spricht und das wars. Die werden nie zugeben einen Konstruktionsfehler gemacht zu haben.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.686
Mir ging es mehr darum dass Canyon die Situation nicht ändern kann, ein paar Marketing Worte spricht und das wars. Die werden nie zugeben einen Konstruktionsfehler gemacht zu haben.
Ist vielleicht ein wenig anders gelagert, weil's bei mir ein Laufrad war und die Ersatzteile verfügbar. Mir sind jedenfalls die Zahnscheiben beim steil bergauf fahren nach ca. 3 Jahren einigermaßen intensiver Nutzung der Laufräder durchgeratscht und waren in ca. 1/10 Sekunde von in Ordnung nach total im Eimer mutiert. Ich war Gott sei Dank oben und so konnte ich runterrollen, in den Ort, wo ein Service des Laufradherstellers war. Ich dachte schon darüber nach, ob es noch Garantie wäre oder nicht und wie ich jetzt den Kaufbeleg irgendwie herkriege. Ging in den Service, und die haben mir das Ding anstandslos repariert, ohne auch nur nach Kaufdatum oder Beleg zu fragen. Das finde ich gut, denn sie haben verstanden, dass sie damit nicht nur verärgerte Kunden verhindern, sondern sogar Vertrauen schaffen im Sinne "bei uns darf sowas nicht vorkommen". Was Canyon da bei Dir bringt halte ich hingegen für ziemlich erbärmlich. Bei einem vernünftigen Carbonrahmen darf sowas nicht passieren. Du bist zu gütig. Ich hätte den Jungs was gepfiffen, unabhängig davon, ob ich damit was erreiche oder nicht. Natürlich immer mit der Einschränkung, dass Du keine 150 Kilo wiegst und nicht vor Deiner Auffahrt mit 60 km/h ein hochalpines Geröllfeld runtergerasselt bist...
 
Dabei seit
5. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
4
Moin Leute, ich klinke mich mal ein, da ich ein ähnliches Problem habe. Ich habe mit meinem Carbon-Fully einen Nose-Break auf einem Kicker hingelegt, also in Fahrtrichtung frontal Krafteinwirkung auf die Vordergabel. Es hat sehr sehr ekelhaft geknackt. Gesehen hat man nix. Es ging auch alles super. Nun habe ich ein paar Trails später doch mal beschlossen, dass ich den Stuersatz aufmachen möchte und mir das ganze anschauen. Der Rahmen innen sieht nun für mein Laien-Auge gesplittert aus. Mein Gefühl sagt ab zum Profi damit. Wie seht ihr das?
 

Anhänge

  • IMG_20200930_205405.jpg
    IMG_20200930_205405.jpg
    214,9 KB · Aufrufe: 107
  • IMG_20200930_205411.jpg
    IMG_20200930_205411.jpg
    250,5 KB · Aufrufe: 109
  • IMG_20200930_205419.jpg
    IMG_20200930_205419.jpg
    215,1 KB · Aufrufe: 106
Oben