• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Canyon ein großes Missverständnis (Service und Qualität = 0)

Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.284
Der Rahmen ist nur bis 180mm Scheibe ausgelegt, aber so wie ich ihn verstanden habe, waren es vorne 203 und hinten 180. Also somit ok.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.284
Das Problem ist wahrscheinlich auch eher, dass Canyon anscheinend keine einzelnen Sitzstreben verkauft. Ich glaube nicht, dass es keine Teile mehr gibt. Ich hatte eben in meinem Text oben noch eine Einträge aus dem Forum zitiert. Auch wenn du einen Unfall hattest werden sie dir wohl keine einzelne Sitzstrebe verkaufen, egal wie alt das Fahrrad ist. Für mich ein NO GO!
Diese Aussage ist falsch. Canyon hat bis vor ein paar Jahren Sitzstreben und Kettenstreben einzeln verkauft (dafür gibt es Nachweise hier im Forum mit Bilder von Lieferzetteln und Bildern aus dem Ausland). Im Zuge des Spectral-Kettenstrebenproblems hat man vereinzelt insbesondere ins Ausland ebenfalls einzelne Kettenstreben verschickt. Nur bei uns in Deutschland ist Canyon zickig und will immer den kompletten Rahmen tauschen. Was auch immer der wirklich Grund dafür ist, werden wir nie erfahren.
 
Dabei seit
10. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Dresden
Wieviel mal wurde den das Rad in den 6 Jahren zum Service gebracht wenn man schon selbst nichts prüft? Der Schaden hätte bestimmt eher entdeckt werden können, wird ja nicht erst nach Ablauf der Garantie kaputt gegangen sein!? Das Canyon keine Ersatzteile mehr hat ist natürlich trotzdem schwach.
 
Dabei seit
6. August 2013
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Frankfurt am Main
Das Fahrrad wurde nicht zum Service gebracht da es nicht benutzt wurde. In den letzten 2 Jahren stand es bei meiner Schwester in der Garage und wurde nicht ein mal bewegt. In den ersten 4 Jahren wurden vielleicht 30-40 kleinere Touren mit Freunden oder der Freundin absolviert. Wenn ein Fahrrad dieser Preisklasse, welches für völlig andere Nutzung ausgelegt ist das nicht ohne service aushält muss ich echt schmunzeln. Bei den Dämpfern okay. Die benötigen Wartungen und Dichtungen müssen manchmal erneuert werden. Mittlerweile gehe ich übrigens davon aus, dass Canyon die Teile hat aber nicht Stückweise verkauft. Dazu gibt es ja einige andere Berichte im Forum.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.232
Was erwartest du? Billig kaufen und dann über die 6 Jahre hinaus noch bedingungslose Kulanz? Dann kauf dir ein Bike mit lebenslanger Garantie, oder mit 10 Jahren Ersatzteilgarantie. Zahlst dann halt das 3fache.
 
Dabei seit
6. August 2013
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Frankfurt am Main
Was erwartest du? Billig kaufen und dann über die 6 Jahre hinaus noch bedingungslose Kulanz? Dann kauf dir ein Bike mit lebenslanger Garantie, oder mit 10 Jahren Ersatzteilgarantie. Zahlst dann halt das 3fache.
Also erstens, hatte der Mitarbeiter von Canyon die Kulanz in Spiel gebracht. Zweitens erwarte ich bei einem Model das 6 Jahre Rahmengarantie hat nach 6 Jahren und 10 Tagen, das Canyon die Teile auch noch vorrätig hat. Drittens wurde mir Bei Canyon im Werk gesagt, das sie die Sitzstrebe haben und dass das Teil 100-150€ kostet und der Einbau extra kostet. Ob es durch Kulanz ersetzt wird ist mir egal.
Ich erwarte nicht, dass mir Fast 2 Wochen nach abgabe des Fahrrads bei Canyon gesagt wird, hol das Fahrrad ab, die Sitzstrebe gibt es nicht mehr. Das hätte man am Telefon oder bei abgabe des Farrads im Werk kommunizieren können. Und generel erwarte ich bei einem Fahrrad das für andere Nutzungen ausgelegt ist als kleine Radtouren, dass es keinen riss im Rahmen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.232
Das ist ein Canyon. Das ist bekannt. War es auch vor 6 Jahren schon. Hat sich bis heute nicht geändert.
 
Dabei seit
6. August 2013
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Frankfurt am Main
Das ist ein Canyon. Das ist bekannt. War es auch vor 6 Jahren schon. Hat sich bis heute nicht geändert.
Bis letzte Woche wusste ich nicht mal was eine Sitzstrebe ist. Freunde hatten sich damals Canyon Bikes gekauft. Der Preis war okay, das Werk in der nähe und somit hatte ich für das Fahrrad entschieden. Aus Zeitgründen und extremer Faulheit wurde nichts aus dem Hobby. Ich hatte mich nicht sonderlich nach Problem bei Canyon umgehört. Und Testbericht waren meist gut. Im Nachhinein ist man immer schlauer. Das Sprichwort "Wer am Anfang spart zahlt am Ende doppelt" trifft anscheinend bei Canyon zu!
 
Dabei seit
7. August 2005
Punkte für Reaktionen
511
Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass die Stelle wirklich gerissen ist.

Lack entfernen, dann sieht man es. Alles andere ist Kaffeesatzlesen.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.128
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Die Saint hat eine hohe Bremskraft was zu einem stärkeren Verzug führt. Die Streben waren in diesen Baujahren bei Canyon bekannt dafür dass sie reißen/brechen. Durch die höheren Scheerkräfte kann es dann zu einem Riß kommen.
Wurde auch eine größere Bremsscheibe verbaut ?
So nicht ganz richtig. Die Kraft, die du brauchst um das Rad in einer bestimmten Zeit aus einer bestimmten Geschwindigkeit abzubremsen, ist immer die gleiche. Egal welche Bremse du benutzt. Auch unabhängig vom Bremsscheibendurchmesser. Was sich bei größerem Durchmesser ändert, ist der Ansatzpunkt der Kraft.
Wir reden nicht über die Handkraft.
Da, wo der Schaden aufgetreten ist, hätte ich momentan keine Erklärung, wie das mit einer anderen Bremse zusammenhängen soll. Das sieht eher so aus, als wenn die Passung/Toleranz für das Lager minimal zu klein ist, das Lager trotzdem eingepresst wurde und die Aufnahme mit der Zeit an der schwächsten Stelle nachgegeben hat. Den Lack entfernen würde Klarheit bringen. Auch wenn ich nicht glaube, dass nur der Lack einen Riss hat. Von selbst kommt der nicht. Sollte der Riss physikalisch vorhanden sein, ist das Material schlichtweg geplatzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. August 2013
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Frankfurt am Main
So nicht ganz richtig. Die Kraft, die du brauchst um das Rad in einer bestimmten Zeit aus einer bestimmten Geschwindigkeit abzubremsen, ist immer die gleiche. Egal welche Bremse du benutzt. Auch unabhängig vom Bremsscheibendurchmesser. Was sich bei größerem Durchmesser ändert, ist der Ansatzpunkt der Kraft.
Wir reden nicht über die Handkraft.
Da, wo der Schaden aufgetreten ist, hätte ich momentan keine Erklärung, wie das mit einer anderen Bremse zusammenhängen soll. Das sieht eher so aus, als wenn die Passung/Toleranz für das Lager minimal zu klein ist, das Lager trotzdem eingepresst wurde und die Aufnahme mit der Zeit an der schwächsten Stelle nachgegeben hat. Den Lack entfernen würde Klarheit bringen. Auch wenn ich nicht glaube, dass nur der Lack einen Riss hat. Von selbst kommt der nicht. Sollte der Riss physikalisch vorhanden sein, ist das Material schlichtweg geplatzt.
Wenn ich das Fahrrad abgeholt habe, werde ich das mit dem Lack mal in Angriff nehmen. Leider ist die Stelle an dem der Riss aufgetreten ist nicht sonderlich auffällig gewesen. Der Riss kann auch von Anfang an da gewesen sein. Für mich ist die Stelle auch untypisch da die Kraft an dem Drehgelnk verteilt wird.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.232
Der graue Lack war, wie der weiße, nicht sonderlich gut. Aber mach dir nicht zuviel Hoffnung.
Vielleicht viiiel zu enger Lagersitz und diesen dann mit der Zeit "aufgesprengt" :ka: . Enge Lagersitze sind eine Spezialität aus Koblenz.
 
Dabei seit
6. August 2013
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Frankfurt am Main
Der graue Lack war, wie der weiße, nicht sonderlich gut. Aber mach dir nicht zuviel Hoffnung.
Vielleicht viiiel zu enger Lagersitz und diesen dann mit der Zeit "aufgesprengt" :ka: . Enge Lagersitze sind eine Spezialität aus Koblenz.
Hoffnung habe ich sowieso keine für mehr. Weder das es nur ein Riss im Lack ist noch durch Hilfe vom Hersteller. Canyon verkauft mir die Sitzstrebe nicht und ich möchte das Fahrrad so auch nicht weiterverkaufen. Für gelegentliche Radtouren im Jahr wird die Sitzstrebe hoffentlich halten.
Habe zum Glück mit meinem Waterrower ein neues Hobby. Der Hersteller hat eine gute Qulität sowie einen vorbildlichen Kundenservice. Da kann Canyon viel lernen.
 
Dabei seit
6. August 2013
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Frankfurt am Main
Das kann nicht sein, denn am Anfang hast Du geschrieben es waren "nur lockere" Touren :D (das schreiben übrigens alle wenn etwas kaputt ist, komisch) :D
Nun Ja, also am Fahrrad sind die ersten Reifen mit sehr viel Profil, spricht jetzt nicht für eine ausführliche Nutzung, es wurde nie etwas getauscht außer den Bremsen direkt am Anfang. Auch hier wurden seit dem Umbau im Jahr 2013 keine Bremsbeläge getauscht.
Als ich das Fahrrad gekauft hatte, habe ich noch 300 km von Standort des Fahrrads entfernt Studiert. Da war man dann alle 4 Wochen mal ein Wochenende in Wiesbaden. Seit Januar 2018 Wohne ich in Frankfurt und das Fahrrad steht seit dem in Wiesbaden in der Garage und wurde nicht 1 mal mehr gefahren. Kann schon sein, dass viele schreiben, dass sie nicht viel fahren. Bei mir ist es eine Tatsache.
Der Schaden an dieser Stelle ist für mich trotdem nicht erklärlich. Ich kenne mich wirklich nicht mit Fahrrad schrauben aus, weiß allerding wie und für was ich das Fahrrad genutz habe. Auch solche Komentare sind interessant.

Zitat "Da, wo der Schaden aufgetreten ist, hätte ich momentan keine Erklärung, wie das mit einer anderen Bremse zusammenhängen soll. Das sieht eher so aus, als wenn die Passung/Toleranz für das Lager minimal zu klein ist, das Lager trotzdem eingepresst wurde und die Aufnahme mit der Zeit an der schwächsten Stelle nachgegeben hat. Den Lack entfernen würde Klarheit bringen. Auch wenn ich nicht glaube, dass nur der Lack einen Riss hat. Von selbst kommt der nicht. Sollte der Riss physikalisch vorhanden sein, ist das Material schlichtweg geplatzt." (Quelle Rudirabe)

Für mich ist es einfach schlechte Qualität genau so wie der Service. Ist natürlich nur meine persönliche Meinung. Natürlich mag es jetzt einige geben die das anders sehen. Aber es gibt auch hier einige Berichte über Qulität und Service im Bereich der Sitzstrebe. Aber von Canyon hört man leider auch nichts außer "Holen sie das Fahrrad ab und das Teil ist nicht mehr vorrätig". Das kann man auch am Telefon kommunizieren. Dann hätte man sich zwei Fahrten nach Koblenz sparen können. Und wie auch schon mehrfach geschrieben wurde mir gesagt, dass das Teil im Lager ist.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.128
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Ich nehme bei solchen Sachen da immer meine Frau mit. Wenn ich dann vergebens gefahren bin, machen wir uns einen schönen Tag. So war die Fahrt letztlich zwar vergebens, jedoch nicht umsonst.
 
Dabei seit
6. August 2013
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Frankfurt am Main
Ich nehme bei solchen Sachen da immer meine Frau mit. Wenn ich dann vergebens gefahren bin, machen wir uns einen schönen Tag. So war die Fahrt letztlich zwar vergebens, jedoch nicht umsonst.
Du hast Recht, ein Tag an der Mosel ist auch ganz nett. Ich hatte meinen Bekannten dabei der mir das Farrad abkaufen wollte. Nach dieser Erfahrung hat es sich auf jeden Fall schon mal nachträglich gegen Canyon entschieden. Vor Ort hatten wir einen guten Eindruck vom Werk und der zügigen Abwicklung etc. Nun wissen wir aber das Aussagen von Canyon und tatsächlche Umsetzung komplett unterschiedlich sind. Insofern haben sie auf jeden Fall schon mal zwei potentielle Kunden weniger. Wollte eigentlich zu einem Urban Model umsteigen, da ich mittlerweile jeden Tag 3 km zur Arbeit in der Stadt radel. Mein von meinem Vater übernommenes Kreidler Trekkingrad ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen. Aber die Gefahr ist mir bei Canyon einfach zu groß das der Rahmen auf den Fahrradwegen von Frankfurt risse bekommt.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
592
Hoffnung habe ich sowieso keine für mehr. Weder das es nur ein Riss im Lack ist noch durch Hilfe vom Hersteller. Canyon verkauft mir die Sitzstrebe nicht und ich möchte das Fahrrad so auch nicht weiterverkaufen. Für gelegentliche Radtouren im Jahr wird die Sitzstrebe hoffentlich halten.
Habe zum Glück mit meinem Waterrower ein neues Hobby. Der Hersteller hat eine gute Qulität sowie einen vorbildlichen Kundenservice. Da kann Canyon viel lernen.
Geh doch einfach mal zu Canyon, um das Rad abzuholen und Red mal vor Ort mit denen, erzähl das, was Du hier schreibst. Vielleicht verstehen sie es ja und kommen Dir entgegen? Falls nicht, kannst Du immer noch entscheiden, was Du tun willst. Optionen hast Du viele. Du könntest das Teil zum Schweißer bringen oder einen neuen Rahmen einer anderen Marke kaufen und Deine Teile dafür verwenden. Bike Discount hat mal Fully Carbonrahmen um 560 Euro angeboten. Und wenn Canyon wirklich voll auf dem Amtsschimmel reitet kannst Du es uns ja auch nachher noch erzählen.
Eins ist allerdings sicher: Canyon darf die Ersatzteile anbieten, die sie wollen. Niemand kann Canyon zwingen, die einzelne Sitzstrebe anzubieten. Ebenso wie Magura bei dem MT5 Geber mit dem Weisswurst Deckel (weil er aufplatzt wie letztere) absolut Stur darauf beharrt, nur den kompletten Geber zu verkaufen.
 
Dabei seit
6. August 2013
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Frankfurt am Main
Geh doch einfach mal zu Canyon, um das Rad abzuholen und Red mal vor Ort mit denen, erzähl das, was Du hier schreibst. Vielleicht verstehen sie es ja und kommen Dir entgegen? Falls nicht, kannst Du immer noch entscheiden, was Du tun willst. Optionen hast Du viele. Du könntest das Teil zum Schweißer bringen oder einen neuen Rahmen einer anderen Marke kaufen und Deine Teile dafür verwenden. Bike Discount hat mal Fully Carbonrahmen um 560 Euro angeboten. Und wenn Canyon wirklich voll auf dem Amtsschimmel reitet kannst Du es uns ja auch nachher noch erzählen.
Eins ist allerdings sicher: Canyon darf die Ersatzteile anbieten, die sie wollen. Niemand kann Canyon zwingen, die einzelne Sitzstrebe anzubieten. Ebenso wie Magura bei dem MT5 Geber mit dem Weisswurst Deckel (weil er aufplatzt wie letztere) absolut Stur darauf beharrt, nur den kompletten Geber zu verkaufen.
Selber schrauben kann und will ich nicht! Schweißen kostet sicher einiges und geht meißtens schief. Der Riss tritt oft nach kurzer zeit wieder auf. Das hatte ich zumindest gelesen. Vielleicht habe ich echt Glück und ich kann bei der Abholung noch mal mit einem Mitarbeiter sprechen. Aber ich habe wenig Hoffnung. Das Canyon die Teile abieten darf die sie wollen ist natürlich ihre Sache. Dann sollten sie allerdings keine 6 Jahre Rahmengarantie anbieten. Denn ich war sicher nicht der letzte Käufer des Nerve AL+ Bikes im Jahr 2013. Sie könnten ja somit die 6 Jahre der Rahmengarantie nicht einhalten!
 
Oben