Canyon gibt seine Kunden auf ?!

A

AMul

Guest
Da kann ich (als Neuling hier) nur zustimmen!
Ich hatte (bis jetzt) noch nie ein Problem bei Canyon. Das Erste (Nerve XC 6.0 <-- 2004) läuft bis heute ohne irgendwelche größeren Wartungen als dem Einstellen der Schaltung. :daumen: Das Yellowstone 5.0 lief auch perfekt, wurde mir dann aber geklaut. Ich hab das mit der Versicherung geregelt, ein paar Wochen später ein Yellowstone 4.0 gekauft, das auch gleich nach 3 Tagen da war. Beide ebenfalls ohne Wartungen. :daumen:
Dann hab ich in der Sparbuchaktion ein ES 8.0 bestellt - Leider bis heute noch nicht gekommen. Aber der Service ist trotz der vielen Berichte meiner Vorgänger super erreichbar, auch wenn jede Woche erneut gesagt wird, dass das Bike spätestens Mittwoch losgeschickt wird. Das nervt... :(
Aber dann pack ich eben mein XC aus und fahr damit...
Ich weiß, dass nicht viele hier das Glück haben, dass alle Räder wartungsfrei laufen oder ein zweites Rad haben, um damit in der Zwischenzeit zu fahren, aber ich wollte einfach mal zeigen, dass Canyon auch anders sein kann, als es hier oft dargestellt wird (Nicht böse gemeint!).
Meine Meinung!

:daumen:
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
2.323
Ort
<*)))><
Die ganze Diskussion hier erinnert mich an meine Kollegen, die mich damals ausgelacht haben, daß ich keine Telekom-Aktien kaufen wollte.:D:D

Habs trotzdem vor 2,5 Jahren auch mal mit Canyon probiert und meine Erfahrung war, daß der after-sales-support eeeewig dauert....aber dann wird alles sehr gut.:daumen:

Ich war allerdings vorgewarnt. Man konnte man hier und im tour-forum schon einiges lesen wie viele andere auch. ;) Also nicht wundern sondern einfach mal beim nächsten Mal den local-dealer testen..die könnens auch nicht besser (meiner kanns noch schlechter).

Mein Tip deshalb an alle Frustierten: Macht Yoga!!
 
Dabei seit
28. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
0
Als ob sie meinen Post gelesen hätten...
Als ich heute nach hause gekommen bin, stand gleich der Karton vor der Haustür! :D
Natürlich wieder alles super verpackt, nur ein bisschen (Jetzt im Ernst!) staubig... :confused:
Naja, Rad läuft super, nur die Lieferzeit könnte besser sein. :D

Deshalb mein Tipp an alle: Nicht klagen, sondern loben, dann kommt das Rad bestimmt! :D
 

bliz2z

Mit Glied
Dabei seit
27. Juli 2006
Punkte Reaktionen
185
Ort
Zürich
Nachdem was ich erlebt habe mit meinem Torque letztes Jahr. Und was ich jetzt hier im Forum lese, werde ich wohl kein Canyon mehr kaufen. Preis und Qualität sind gut aber der Service ist dem Mittelalter angemessen!
Ich glaube, da habe ich einen besseren Service, wenn ich einen Golf 1 in Afrika bei einem kleinen Gebrauchtwagenhändler kaufe.

Vielleicht wirds ja nochmal etwas besser die nächsten Jahre..
 

hopfer

Peter
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
hat Canyon eigentlich schon mal überlegt Mehrere service Centralen auf zu machen vielleicht 3-4 in Größeren Städten so das ein hoher Prozentsatz einen "vor der Haustür service" bekommt und das man vielleicht nur 2 std fahren muss bis man ein Canyon Bikes Probefahren kann?!

LG Hopfer
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte Reaktionen
407
Ort
München
Leider scheint Herr Staab einer der ganz wenigen Mitarbeiter von Canyon zu sein, die sich wirklich persönlich extrem engagieren, ja fast schon aufopfern für das Unternehmen.

Bei den MA der Werkstatt etwa musste ich leider ganz andere Erfahrungen machen. So ein arroganter, kundenfeindlicher Haufen ist mir wirklich noch nie untergekommen. Einer schlimmer als der andere!
Da reklamiert man beispielsweise ein falsches Bauteil und es heisst "verbauen wir immer so", obwohl das eindeutig eine Lüge ist. Wenn man dies dann nachweist, kommt keine Antwort mehr.

Mein blanker Haß gegen die Service-Abteilung ist genauso groß wie mein Respekt vor Menschen wie Herrn Staab, die sich wirklich in allen Bereichen kümmern und versuchen allen Seiten gerecht zu werden!
 

xysiu33

Fly away...
Dabei seit
9. September 2004
Punkte Reaktionen
28
Ort
am schönsten Fußballstadion der Welt
hat Canyon eigentlich schon mal überlegt Mehrere service Centralen auf zu machen vielleicht 3-4 in Größeren Städten so das ein hoher Prozentsatz einen "vor der Haustür service" bekommt und das man vielleicht nur 2 std fahren muss bis man ein Canyon Bikes Probefahren kann?!

LG Hopfer

Möglichicherweise hat schon jemand so eine Idee gehabt.

Nur wer soll das Bezahlen ?

Eigentlich nur die Kunden - also wir. Dann kostet ein Canyon genauso viel wie ein anderes Bike, das nicht direkt vertrieben wird.

Ich kann mir es nicht vorstellen, ein Canyon-Store in einigen Großstädten zu finden. Obwohl ich - wie viele andere auch - es sehr begrüssen würden.

Aber wie gesagt: zu welchem Preis ?

Andere Frage: wärest du Bereit 100 km oder etwas mehr zu einer Canyon-Service-Zentrale zu fahren, nur um eine Inspektion zu machen ? Klar, bei schwierigen Fällen wäre das durchaus ohne Probleme möglich. Und was dann ? Dann erhälst du die Antwort: "Sie müssen warten, was unsere Zentrale in Koblenz dazu sagt" oder "Koblenz klärt das und wir warten jetzt die Antwort ab" usw usf.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Negativewelle zum Positiven ändert. Aber so ist schon unser Schicksal mit einem Versender. Ob die anderen Verender besser sind, sei auch dahin gestellt.

Wieviele Bikehändler habt ihr schon auf eurer schwarzen Liste ?

Bei mir ist diese lang genug....

Keep Cool...:cool:

P.S. wann ist wieder Frühling ?! :D
 

hopfer

Peter
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
-für die Kunden die in dieser Stadt leben wäre es aber super und es könnten eben wesentlich mehr Leute die Bikes Probefahren.
-viele Leute kaufen sich die Bikes nicht weil sie sie nicht Probefahren können.
-wen dann mehr Leute Canyon kaufen wäre das kosten Problem doch mehr oder weniger gelöst.

LG Hopfer
 
Dabei seit
28. April 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
KH
Hi, ich habe mir letzten Monat ein Torque-Ladenrad aus dem Sparbuch gegönnt. Habe leider feststellen müssen, dass es nicht 100%ig meinem Geschmack entspricht und es am 11.10. persönlich im Laden zurückgegeben.

Am 14.10. bekam ich einen Anruf, dass mir das Geld in Kürze zurückerstattet würde. Heute ist der 30.10, es sind also schon fast 3 Wochen vergangen, in denen Canyon sowohl das Rad, als auch die 1750€ die ich dafür bezahlt habe, von mir hat.

Nachdem ich mittlerweile etwa 7-8 mal bei Canyon angerufen habe und immer wieder unterschiedliche Antworten bekommen habe ("Ich spreche mit der Buchhaltung und rufe Sie morgen oder übermorgen zurück", "Ich brauche erst die Rücknahmebestätigung von der Werkstatt", usw.) und natürlich nie zurückgerufen wurde, bin ich mittlerweile echt am Ende meiner Geduld und sauer :mad:.

Nach § 286 BGB (Verzug des Schuldners), ich habe mich dorthingehend informiert, hat der Verkäufer 30 Tage bis er das Geld nach einem Widerruf zurückerstatten muss. Elf bleiben Canyon noch, ich bin gespannt was passiert.

Gruß Flo
 
Dabei seit
16. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Raum München
Dumme Sache das, mrmonarr...
Habe heute mal wieder mit Canyon telefoniert und nun gesagt bekommen, dass mein Bike noch nicht versendet wurde und man auch keine Ahnung hat wann dies geschieht. Wenigstens mal ne ehrliche Meinung.
Bisher bekam ich immer gesagt, dass es morgen versendet wird oder nächste Woche etc. Nun brauch ich mir keine Hoffnung für die Herbstferien und biken machen...

Gruß Payder
 

xysiu33

Fly away...
Dabei seit
9. September 2004
Punkte Reaktionen
28
Ort
am schönsten Fußballstadion der Welt
Hi, ich habe mir letzten Monat ein Torque-Ladenrad aus dem Sparbuch gegönnt. Habe leider feststellen müssen, dass es nicht 100%ig meinem Geschmack entspricht und es am 11.10. persönlich im Laden zurückgegeben.

Am 14.10. bekam ich einen Anruf, dass mir das Geld in Kürze zurückerstattet würde. Heute ist der 30.10, es sind also schon fast 3 Wochen vergangen, in denen Canyon sowohl das Rad, als auch die 1750€ die ich dafür bezahlt habe, von mir hat.

Nachdem ich mittlerweile etwa 7-8 mal bei Canyon angerufen habe und immer wieder unterschiedliche Antworten bekommen habe ("Ich spreche mit der Buchhaltung und rufe Sie morgen oder übermorgen zurück", "Ich brauche erst die Rücknahmebestätigung von der Werkstatt", usw.) und natürlich nie zurückgerufen wurde, bin ich mittlerweile echt am Ende meiner Geduld und sauer :mad:.

Nach § 286 BGB (Verzug des Schuldners), ich habe mich dorthingehend informiert, hat der Verkäufer 30 Tage bis er das Geld nach einem Widerruf zurückerstatten muss. Elf bleiben Canyon noch, ich bin gespannt was passiert.

Gruß Flo

Hi mrmonarr, wie sieht es aus mit deinem Geld ? Hast du es wieder ?

Ich persönlich würde an deiner Stelle direkt bei der Rückgabe das Geld zurück verlangen: in Bar oder als Scheck. Schließlich musstest du bei Abholung des Bikes auch sofort bezahlen (egal ob im Laden oder bei der Post), oder ? Kenne die Geschäftsbedingungen von Canyon nicht wenn es um Rückgabe geht, aber das ist schon heftig. Verlange Zinsen. Auch wenn es nur paar Kröten werden. Es geht ums Prinzip. Nebenbei freut sich die Buchhaltung.....

Nur zur Info: ich bin seit mehr als 14 Jahren in einem international tätigen Dienstleistungsunternehmen tätig und u.A. für Reklamationen und Schäden zuständig. Und glaubt mir, es geht dabei nicht um Peanuts. Und trotzdem als Canyon-Simpatisant bekomme ich Krämpfe, wenn ich das alles hier lese, obwohl ich persönlich nicht betroffen sondern bis dato ein zufriedener Canyon-Kunde bin. Um sich von der Masse abzusetzen und rundum zufriedene Kunden zu bekommen UND ZU BEHALTEN muss man aber mehr tun. Also wacht auf, Canyon-Jungs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. April 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
KH
Direkt Abends, nachdem ich den Beitrag hier geschrieben habe, hat sich Canyon bei mit gemeldet.

Irgendwie hat man es geschaft, die Bremse, die ich direkt 3 Tage nach Kauf wegen eines Defekts eingeschickt habe wieder zu mir zu senden. Ein Nachbar hatte das Paket netterweise angenommen, weshalb ich die Annahme nicht verweigern konnte. Heute kam der Rückholschein, damit ich die Bremse wieder zu Canyon schicken kann.

Wenn die Bremse dann wieder in Koblenz ist, bekomme ich angeblich das Geld. Hab schon gefragt, wie es mit einem Rabatt auf ein 2009er Modell aussieht, aber das hält man nicht für nötig. Die Sache mit den Zinsen finde ich gut, ich werd mal nachfragen :daumen:.

Nach dem ganzen Theater werd ich mir wieder ein Rad beim Händler vor Ort kaufen.

Grüße Flo
 
Dabei seit
5. Juni 2007
Punkte Reaktionen
15
Ort
Lüdenscheid
zinsen? wird wohl schlecht aussehn.

naja nach so einem üähnlichen theater habe ich heute bei meinem händler um die eckt ein cume ams 125 the one bestellt.

da mich dieses versernder sytsem extrem anstinkt. habe ja mit meinem spectral keine probleme. aber ich habe vor 3 moanten ein bike bestellt und bezahlt. aber sie kamne mit immer anderne ausreden. naja heute hats mir gereicht^^
 
Dabei seit
28. April 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
KH
Ein Ams 125, genau das hatte ich auch im Blick, allerdings in der R1 Ausstattung, passt besser zu meinem Zivigehalt und ist laut Cube nun auch in Weiß erhältlich :D.
 
Dabei seit
5. Juni 2007
Punkte Reaktionen
15
Ort
Lüdenscheid
ist ein geniales bike. und canyon ist da auch nicht viel günstiger. habe sogar schaltwerk und trigger sram.x0 dran. für 2999. und wenn mal was ist. renne ich zum händler der 15min von mir entfernt ist.

canyon ist für mich für immer gestorben. die haben eine politik die zum teufel stinkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trek1969

Guest
Direkt Abends, nachdem ich den Beitrag hier geschrieben habe, hat sich Canyon bei mit gemeldet.

Irgendwie hat man es geschaft, die Bremse, die ich direkt 3 Tage nach Kauf wegen eines Defekts eingeschickt habe wieder zu mir zu senden. Ein Nachbar hatte das Paket netterweise angenommen, weshalb ich die Annahme nicht verweigern konnte. Heute kam der Rückholschein, damit ich die Bremse wieder zu Canyon schicken kann.

Wenn die Bremse dann wieder in Koblenz ist, bekomme ich angeblich das Geld. Hab schon gefragt, wie es mit einem Rabatt auf ein 2009er Modell aussieht, aber das hält man nicht für nötig. Die Sache mit den Zinsen finde ich gut, ich werd mal nachfragen :daumen:.

Nach dem ganzen Theater werd ich mir wieder ein Rad beim Händler vor Ort kaufen.

Grüße Flo
:confused::confused:
hab ich was verpasst???
du hast ein rad gekauft, gefahren und wegen "nicht zufrieden" zurück gegeben...hhmmmm soweit kann ich dir folgen... dann schreibst du, dass du seit monden auf dein geld wartest... ok bis hierhin kann ich dir auch folgen... aber dann kommt auf einmal die aussage mit der bremse, die du schon nach 3 tagen zurück geschickt hast, weil defekt.... jetzt wirds wackelig... das würde ja auch bedueten, dass du das rad damals ohne bremsen zurück gebracht hast, oder??? :confused:in deinem ersten beitrag hast du nichts von den defekten bremsen erzählt, sondern nur, dass dir das rad nicht gefällt...

ich persönlich halte die ganze geschichte für sehr :ka:

und warum nach einem nachlass fragen, wenn klar ist, dass man sowieso kein canyon haben will...
 

xysiu33

Fly away...
Dabei seit
9. September 2004
Punkte Reaktionen
28
Ort
am schönsten Fußballstadion der Welt
Direkt Abends, nachdem ich den Beitrag hier geschrieben habe, hat sich Canyon bei mit gemeldet.

Irgendwie hat man es geschaft, die Bremse, die ich direkt 3 Tage nach Kauf wegen eines Defekts eingeschickt habe wieder zu mir zu senden. Ein Nachbar hatte das Paket netterweise angenommen, weshalb ich die Annahme nicht verweigern konnte. Heute kam der Rückholschein, damit ich die Bremse wieder zu Canyon schicken kann.

Wenn die Bremse dann wieder in Koblenz ist, bekomme ich angeblich das Geld. Hab schon gefragt, wie es mit einem Rabatt auf ein 2009er Modell aussieht, aber das hält man nicht für nötig. Die Sache mit den Zinsen finde ich gut, ich werd mal nachfragen :daumen:.

Nach dem ganzen Theater werd ich mir wieder ein Rad beim Händler vor Ort kaufen.

Grüße Flo

na ja: das mit der Bremse muss ich nicht vestehen....

der nächste Fall, wo man nicht alle Details kennt und wo die Wahrheit in der Mitte liegt.

In der Zukunft halte ich lieber den Schnabel ;)
 
Dabei seit
28. April 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
KH
Es war so: die Bremse ging schwergängig und ich habe bei Canyon angerufen, ob das normal sei. Daraufhin sollte ich sie nach Koblenz schicken, man würde sich das ansehen. Da die Bremse bis zum Ablauf der Widerruffrist nicht wieder zum mir zurück geschickt wurde, musste ich das Rad ohne Bremse, die sich ja bereits in der Werkstatt befand, nach Koblenz bringen. Fand dieses Detail nicht unbedingt erheblich und wollte keine unnötige Verwirrung stiften :confused:.
 
Dabei seit
11. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
2
Möglichicherweise hat schon jemand so eine Idee gehabt.

Nur wer soll das Bezahlen ?

Eigentlich nur die Kunden - also wir. Dann kostet ein Canyon genauso viel wie ein anderes Bike, das nicht direkt vertrieben wird.

Ich kann mir es nicht vorstellen, ein Canyon-Store in einigen Großstädten zu finden. Obwohl ich - wie viele andere auch - es sehr begrüssen würden.

Aber wie gesagt: zu welchem Preis ?

Andere Frage: wärest du Bereit 100 km oder etwas mehr zu einer Canyon-Service-Zentrale zu fahren, nur um eine Inspektion zu machen ? Klar, bei schwierigen Fällen wäre das durchaus ohne Probleme möglich. Und was dann ? Dann erhälst du die Antwort: "Sie müssen warten, was unsere Zentrale in Koblenz dazu sagt" oder "Koblenz klärt das und wir warten jetzt die Antwort ab" usw usf.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Negativewelle zum Positiven ändert. Aber so ist schon unser Schicksal mit einem Versender. Ob die anderen Verender besser sind, sei auch dahin gestellt.

Wieviele Bikehändler habt ihr schon auf eurer schwarzen Liste ?

Bei mir ist diese lang genug....

Keep Cool...:cool:

P.S. wann ist wieder Frühling ?! :D



Hallo,

diesen Vorschlag hatte ich schon mal in einem Gespräch an einen Servicemitarbeiter von Canyon gemacht. Ich selbst würde versuchen, mehrere Händler als sogenannte "Supportcenter" für Canyon zu gewinnen und zwar mit einem Einzugsgebiet von etwa 80 Km im Durchmesser. Dorthin könnten Kunden z.B. mit Garantiemängeln an ihren Neurädern gehen. Für entsprechende Arbeiten wie Bremsen entlüften/einstellen, Knackgeräusche beseitigen oder Laufräder nachzentrieren usw. würde Canyon dann den Supportcentern jeweils eine Bearbeitungspauschale gutschreiben. Im Gegenzug erspart sich Canyon die Kosten für Rücklieferungsschein und Wiederzusendung des Rades zum Kunden und die Mitarbeiter in der Canyonwerkstatt bearbeiten Neuaufträge und deutlich weniger Garantiefälle. Der Vorteil für die Kundschaft wäre eine schnellere Fehlerbearbeitung. Die Kosten sind sicher nicht höher, das Ganze müsste nur einmal richtig gegengerechnet werden. Sollte ein Rad durch die Einführung einer solchen Massnahme tatsächlich 50 Euro teurer werden, sind sie immer noch günstiger als die Konkurrenz.
 
Dabei seit
18. September 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
jetzt in der Nähe von Zürich
Hallo Leute,

ich denke das es bei jedem Hersteller mal Probleme gibt. Es hat natürlich den Vorteil, wenn der Händler direkt vor der Türe sitzt. Meiner Meinung ist es immer ärgerlich, wenn man viele Euros investiert und das Material hält nicht was es verspricht. Ich hatte diese Probleme bei einem viel teureren Fusion, Rahmenbruch, Öl verlierende Gabel etc. Händler direkt vor Ort und trotzdem ein flaues Gefühl nach den ganzen Reparaturen.
Habe seit 2 Jahren ein Canyon Rennrad (ALU), dass perfekt läuft und an dem noch nie etwas war. Seit 2 Monaten ein MD 8.0 CF, bei dem bis jetzt, toi toi nichts ist. Lieferung und Versand waren vorbildlich, versprochende Termine wurden gehalten. Hatte mir auch nach einer kurzen Ausfahrt einen Speichen der Systemlaufräder verbogen, bei Canyon angerufen, bestellt und zuverlässig geliefert.
Wünsche das zukünftig alle positive Erfahrungen sammeln dürfen, so wie ich sie bisher auch erleben durfte.
 

kailer

Hardcore Tourer
Dabei seit
20. Juni 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Die ganze Diskussion hier erinnert mich an meine Kollegen, die mich damals ausgelacht haben, daß ich keine Telekom-Aktien kaufen wollte.:D:D

falls du mit "damals" den Börsengang 1996 meinst, lache ich dich hiermit aus: :lol: :lol: :lol:

(die T-Aktie hat sich bis etwa 2000 im Wert verfünffacht und hat sich dann, parallel zum Niedergang des gesamten Marktes, 18 Monate Zeit gelassen, bis sie unter Ausgabewert gesunken ist. Wer es nicht schafft, in dieser Zeit seinen Gewinn zu realisieren, ist wahrscheinlich auch zu dumm zum Radfahren... :D )


Mein Tip deshalb an alle Frustierten: Macht Yoga!!

Guter Tip!

Oder: Lernt schrauben!

Die Stimmung bei vielen Canyonkäufern ist auch deswegen so mies, weil eine große Gruppe aus planlosen Anfängern auf einen Hersteller trifft, der zum Discountpreis schlecht einen Premiumservice anbieten kann... erinnert mich irgendwie an die Probleme von vielen DAUs mit Aldi Computern...

Gruß
kailer
 
Dabei seit
5. Juni 2007
Punkte Reaktionen
15
Ort
Lüdenscheid
wenn ich immer so ein mist höre "lernt schrauben". das hat damit absolut nichts zu tun.

discountpreis bei canyon? irgendwie arbeiten viele hier wohl bei canyon und loben canyon bis zum himmel. wehe einer sagt mal was gegen den bike hersteller schlecht hin. zudem schau dir mal andere marke an. die bekommt man fürs gleiche geld beim händler um die ecke.

fakt ist, das canyon ein mehr als schlechten service hat. was ja auch kein problem ansich wäre. aber die lügen immer und immer wieder am telefon. das geht nicht. die lügen dir das blaume vom himmel um ja keinen kunden zu vergraulen. aber genau dies spiegelt sich hier im forum wieder.
 

knuspi

Matze
Dabei seit
4. Mai 2008
Punkte Reaktionen
22
Ort
Coburg
Mag sein, dass der Service bei Canyon schlecht ist. Aber ein Bike mit der Ausstattung kriegt man nicht zum selben Preis beim Händler um die Ecke. Höchstens vielleicht zum Saisonende im Sonderangebot ...
 
Dabei seit
5. Juni 2007
Punkte Reaktionen
15
Ort
Lüdenscheid
ich habe ein cube ams 125 the one model 09 für 2800€ bestellt. alles xtr. aber könnt ja selber schaun auf der cube seite. und da ist canyon nicht viel günstiger.
 
T

trek1969

Guest
ich habe ein cube ams 125 the one model 09 für 2800€ bestellt. alles xtr. aber könnt ja selber schaun auf der cube seite. und da ist canyon nicht viel günstiger.

na dann viel spaß mit "deinem" cube...

brauchst du ne verlinkung zum "cube"-forum, oder findest du den "cube"-raum allein?

ab wieviel mal "cube" schreiben bekommt man eigentlich einen rabatt bei "cube", vielleicht bestell ich mir dann auch ein "cube" ams für 2800,- bei "cube" auf der "cube" homepage, oder meinem "cube"-dealer umme ecke mit dem achso viel besseren "cube"-service und überhaupt...;)

:cool: cubige grüsse an agnes und allzeit gute fahrt......
 
Oben