Canyon Grand Canyon AL SLX

Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
66
Ort
Dresden
Der Laufradsatz sollte etwas leichter sein, bei aber noch guter Stabilität. Habe mich für den Ritchey Vantage entschieden. Dieser wiegt laut Hersteller 1640g, also auf X1700 Niveau von DT Swiss. Alternative wären die Mavic Crossmax Elite Laufräder gewesen. Da hat auch ein wenig der Preis dann eine Rolle gespielt.
 
Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
66
Ort
Dresden
Absolut nix, der x1900 macht auch einen guten Job. Hab den Ritchey WCS Vantage für einen guten Preis bekommen. Da hätte ich für einen X1700 Satz genauso viel bezahlt. Entscheidung fiel auf den Ritchey auch der Optik halber.
 
Dabei seit
23. März 2014
Punkte Reaktionen
54
Den Satz x1700 gibts zb bei bike discount im Angebot für 450€.

Edit: Antwort übersehen, viel Spass mit den Ritcheys.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
66
Ort
Dresden
So jetzt mal mit besserem Bild und aktuellem Setup.
IMG_1711[1].JPG
 

Anhänge

  • IMG_1711[1].JPG
    IMG_1711[1].JPG
    250,3 KB · Aufrufe: 99
Dabei seit
8. August 2015
Punkte Reaktionen
2
Hallo
Ich habe jetzt seid Anfang April das SLX 7.9 AL. Seid 4-5 Wochen habe ich so ein knacken am Sitzrohr.
Sattelstütze habe ich mit Montagepaste eingesetzt, nach ca.1 Std. Fahrzeit fängt das knacken wieder an, aber nur wenn ich sitze.
Sattel wurde auch schon erneuert.
Was mich stutzig macht ist, das es erst nach einer gewissen Zeit auftritt.
Sauber ist auch alles. Habe es auch schon ohne Paste probiert, hilft auch nichts.
Hat sowas vielleicht auch schonmal einer gehabt??

THX
 
Dabei seit
26. Juni 2016
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,

nach langer Recherche bin ich nun kurz davor ein GC AL SLX 7.9 zu bestellen, wollte mich bei euch aber noch bzgl. Rahmengröße erkundigen.

Meine Daten:

- Körpergröße 180cm
- Gewicht irgendwo zw 75-80kg
- Schrittlänge 85,5 (ziemlich tight gemessen, also sicher eher 85 als 86)
- Armlänge 61cm
- Torsolänge 60cm

Wie ich das versteh, bin ich mit diesen Maßen generell irgendwo zwischen M und L.
Das Canyon PPS schlägt mir M vor, L würde ab Schrittlänge 88 besser passen, wobei dann jedoch draufhingewiesen wird, dass ich normal M hätte.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem PPS, hat die vorgeschlagene Rahmengröße für euch gepasst, gibt's vielleicht jemand mit ähnlichen Maßen, der seine Erfahrungen mit M/L teilen kann? :)

Zum Fahrstil: sicher keine Rennen, also wenn ich mich entscheiden muss, dann lieber komfortabel als sportlich. Spricht dann wohl eher für M oder?

Danke
philipp
 
Dabei seit
22. März 2016
Punkte Reaktionen
3
Hi pehaielipepe ;)

habe ziemlich genau deine Maße (179cm, SL 84cm, der Rest ist auch ähnlich) und fahre das 7.9 in M.
Sitze eher komfortabel auf dem Bike und habe keine große Überhöhung (Sattel-Lenker). Bei mir denke ich ein guter Mix aus komfortabel und sportlich. L wäre mir definitiv zu groß.

Würde Dir daher auch zum M raten, bei Dir wird die Position IMHO auch eher komfortabel sein ;)

Abgesehen davon ... super Bike. Habe jetzt seit April gut 2000km runter auf jedem Terrain und es läuft noch wie am ersten Tag (mit Pflege natürlich ;) )
 
Dabei seit
26. Juni 2016
Punkte Reaktionen
2
Das freut mich zu hören, danke für schnelle Antwort :)

Definitiv eher komfortable als sportlich, da ich hauptsächlich Bergtouren (Alpenraum) + auch mal längere Touren in hügeligen Gegenden fahren werde.

Wie is das mit Sattel-Lenker-Überhöhung, je größer, desto "sportlicher" und gestreckter (bei ausreichend großem Rahmen) sitzt man, worunter bei längeren Fahrten der Komfort leiden kann?

Wenn ich irgendwann mal Einsteigertrails oder abseits vom Forst/Schotterweg fahren will, wär dann auch M besser weil kleiner und leichter zu handhaben oder L weil größerer Radstand oder so? In Sachen Rahmengröße und Geometrie hab ich noch keine Ahnung, drum frag ich einfach drauflos ;)
 
Dabei seit
22. März 2016
Punkte Reaktionen
3
Ein kleinerer (passender) Rahmen ist imho besser zu handlen und agiler auf dem Trail, zu klein sollte er natürlich auch nicht sein. ;)

Was die Überhöhung und Sitzposition angeht, können Dir andere hier sicherlich bessere Antwort geben. Eine große Überhöhung des Sattels gegenüber dem Lenker ist sportlicher, Du hast mehr Druck auf dem Lenker und somit auch etwas mehr Druck auf dem Vorderrad (mehr Grip) und ist natürlich mehr "aero". Die Sitzposition ist allerdings auch unkomfortabler für einen weniger trainierten Rücken und für die Hände(Gelenke, Arme), da mehr Last auf dem Lenker ist. Solange Du dich aber nicht im extremen Bereich (positiv wie negativ) der Überhöhung etc. bewegst sind die Unterschiede nicht so gravierend. (wie gesagt, da können andere hier sicher bessere Antworten geben)

Das GC SLX ist von der Geometrie schon eher ein sportliches MTB. Nichtsdestotrotz kannst Du damit lange und entspannte Touren fahren und wirst auch deinen Spaß haben und Du wirst mit dem M Rahmen wohl auch nicht zu sportlich sitzen.

Ich fahre mit dem Rad sowohl sportlich als auch gerne mal eine entspannte längere Tour hier in der Harz-Region(max bisher ~130km ~1900hm). Von den Wegen her fahre ich damit eigentlich auch alles von Forstweg bis steiler, wurzeliger Trail und macht auch dort Freude. "Für den Komfort" auf dem Trail habe ich -- für mich zumindest -- rausgefunden, sollte man wesentlich weniger Druck in die Reba machen als in den Tabellen angegeben und einen möglichst niedrigen Druck v.a. im Vorderreifen fahren (für kleine, schnelle Stöße).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. März 2014
Punkte Reaktionen
54
@focusmike

Hast du die Sattelklemme auch gesäubert und gefettet?

So ein Knarzen kann ganz wo anders herkommen, als das Geräusch einen vermuten lässt.
Das kann also auch von der Kurbel etc. kommen.
 
Dabei seit
8. August 2015
Punkte Reaktionen
2
@focusmike

Hast du die Sattelklemme auch gesäubert und gefettet?

So ein Knarzen kann ganz wo anders herkommen, als das Geräusch einen vermuten lässt.
Das kann also auch von der Kurbel etc. kommen.
Hallo
Die Sattelklemme habe ich auch gesäubert.
Habe jetzt mal wieder alles Sauber gemacht und die Montagepaste weggelassen. werde es mal mit normalen Fett probieren.
Werde es heute Abend testen.
Echt nervig.

THX
 

salmo_trutta

Geolutionist
Dabei seit
9. Januar 2015
Punkte Reaktionen
10
Ort
Wien
Hallo
Die Sattelklemme habe ich auch gesäubert.
Habe jetzt mal wieder alles Sauber gemacht und die Montagepaste weggelassen. werde es mal mit normalen Fett probieren.
Werde es heute Abend testen.
Echt nervig.

THX
Hatte auch ein Knarzen und hatte die Sattelstütze oder Kurbel in Verdacht. Schlussendlich wars die hintere Schraubachse welche vermutlich zu fest gezogen oder verdreckt war. Jedenfalls war das Geräusch nach Ausbau, reinigen, neu fetten und Einbau verschwunden. Das Ganze hatte ich jetzt schon mittlerweile bei 2 Rädern... dem AL SLX und einem Rose Uncle Jimbo.
 
Dabei seit
23. März 2014
Punkte Reaktionen
54
MMN hat Montagepaste (Die zur Reibungserhöhung bei Carbonteilen) an Sattelstützen in Alurahmen nix zu suchen. Alu kann stark genug geklemmt werden ohne Schaden zu nehmen.
Meistens enthält diese gelartige Montagepaste schnöden Sand und der karzt dann mit der sich bewegenden Alusattelstütze wunderbar.
Bei Alu nehme ich zur Montage nur Fett.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten