Canyon GRIZL (2021/2022)

Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
429
Bin jetzt auch dabei. Freitag bestellt, heute wurde es zugestellt. Der Vorbau war schief montiert, vorne haben die Beläge an der Scheibe geschliffen. Ansonsten bisher alles gut.

Ich bin vorhin nur eine sehr kleine Testrunde gefahren.
APC_1159-hdr.jpg
 
Dabei seit
12. Juli 2022
Punkte Reaktionen
7
Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag hier, weil dies der umfangreichste Thread in deutscher Sprache zum Grizl ist den ich im Netz gefunden habe.

Bin seit heute auch stolzer Besitzer eines Canyon Grizl 7 AL Suspension. Heute ist tatsächlich New Bike Day, denn die Post hat den Karton gerade geliefert... leider sitze ich seit gestern mit Corona hier herum und werde das Fahrrad erstmal nur aufbauen und anlechzen können.

Es ist mein erstes Gravel Bike und erstes "teureres" Fahrrad. Ich bin vor ca. einem Jahr wieder aufs Radfahren gekommen und habe mir damals ein gebrauchtes Trekkingbike von Gudereit geholt, das ich zusammen mit meinem Bruder dann aufgebaut habe.

Gravel Bikes begeistern mich seit einiger Zeit und ich bin schon einige Probegefahren. Als ich gesehen habe dass Canyon ein Gravel mit Federung anbietet, wurde ich hellhörig und nun war es auf Lager und kam sogar schneller an als geplant.

Ich poste nach erfolgreichem Aufbau gerne ein paar Bilder, habe mir noch Shimano GR500 Flat pedals dazubestellt und einen KS eTen Dropper, da ich das Bike zu ner Art MTB/Gravel Hybrid für Wald und Wiesen sowie leichte Trails machen will.

Selbstverständlich stelle ich auch bereits Listen mit interessantem Zubehör zusammen und wollte daher hier mal fragen, was ihr so an Taschen, Flaschenhaltern und Beleuchtung empfehlen könnt bzw fahrt.

@Rines welche Taschen fährst du? vor allem die Satteltasche finde ich cool auf deinem Bild!

Freue mich auf Austausch und Tipps zum Bike und was man damit so alles machen kann :)
 

Rines

Fack da streets
Dabei seit
4. August 2009
Punkte Reaktionen
899
@Rines welche Taschen fährst du? vor allem die Satteltasche finde ich cool auf deinem Bild!

Freue mich auf Austausch und Tipps zum Bike und was man damit so alles machen kann :)
Die Satteltasche ist die

Vaude Race Light L​

Die habe ich auch noch in M da sieht sie wesentlich kompakter aus. Die reicht auch für die Road Variante. Die L habe ich beim Graveln drauf da der Ersatzschlauch viel größer ist. Drinnen habe ich noch ein Tool, Reifenheber und Flickzeug.
 
Dabei seit
17. Juni 2017
Punkte Reaktionen
1
Ort
allein unter Menschen
Moin Leute ... :i2:

bin schon ne weile stiller mitleser, hab schon viel nützliches Wissen hier gesammelt und auch schon paar Einträge in der Gewichte Datenbank verewigt 😊

Nun bin ich neben meinem Canyon Hardtail auch stolzer Besitzer eines CF SL 7 .

Soweit echt geiles Bike.
Tubeless umrüstung super easy --> Ventile rein --> Milch rein (50ml pro Rad), mit ner JoeBlow aufgepumpt, bissl gedreht und gewendet und fertig war der lack. Macht immerhin ca 120gr weniger pro Rad. Außer paar feineinstellungen am Cockpit und der Schaltung war sonst alles OK 👍

Danach nen "Arschraketenkompatiblen" leichteren Sattel montiert , Pedale dran und das nötigste mit der 3M-3591 Folie abgeklebt.

Lieg jetzt bei strich 9,6kg inkl. Pedalen....

Jetzt jedoch zum nervigen. Nach den ersten Runden 100-150km, stellte sich ein nerviges knacken/knarzen ein.
Erst dachte ich es liegt am Vorbau oder den Pedalen, als ich jedoch die Sattelstütze entfernte sah ich die ursache. Die Sattelstütze hatt eine kerbe kurz unter dem Abschlußgummi, sprich sie reibt an dem "Sattelklemmodul" wenn man das so nennen kann
10007500_Spare_Part BE.jpg
Hab die Stelle mal Rot markiert.

Ich konnte dies beseitigen indem ich an diese Stelle etwas Montagefett gegeben hab, jedoch trat dies nach 80km wieder auf.

Hatt dieses Problem hier sonst noch jemand, oder ne Idee wie ich das ohne großen Aufwand ein wenig dauerhafter beseitigen kann ?

Vielen Dank und
Beste Grüße 🤙
Oli
 

Anhänge

  • canny.png
    canny.png
    1,9 MB · Aufrufe: 126
Dabei seit
12. Juli 2022
Punkte Reaktionen
7
So, habe mein Grizl AL 7 Suspension erfolgreich aufgebaut und eingestellt, denke nach den ersten Probefahrten wird es noch Dinge zum Feinjustieren geben aber fühle mich recht sicher mit den Einstellungen soweit.

Trotzdem ein paar Fragen:

hat hier jemand zufälligerweise auch das Modell mit Federgabel und kann mir sagen, ob es wirklich reicht, nur Luft reinzupumpen passend zum Gewicht? Ich dachte da gäb es vll mehr zum Einstellen, leider auch kein Lock dran.

Und dann ist da noch so eine ominöse Plastikscheibe hinter dem größten Ritzel, muss das so oder kann man das abmachen?

Was fahrt ihr so für Luftdruck? Hab jetzt die Schläuche dringelassen, den Umbau auf Tubeless traue ich mir noch nicht zu... hätte aber Bock es mal auszuprobieren.
 
Dabei seit
22. Juni 2022
Punkte Reaktionen
118
Für einen Kurztrip suchte ich eine Oberrohr Tasche, wo alles nötige dafür rein passt.

Meine Tasche für die Tagestouren war zu klein.

Nach etwas googeln und Vergleichen habe ich mir die 1,8l Version der Apidura Oberrohr Tasche gebraucht gekauft. Mir gefielen aber die ganzen Haltegurte und Klettbänder nicht.

Daher mal wieder den 3D Drucker angewärmt und ein Teil entworfen, welchen in der Tasche am Boden eingelegt wird und die org. Muttern im Oberrohr nutzt.

Lange Rede - hier die Bilder ;-)
2AC0EABE-B0F0-4DF2-AE1C-9990CFB5503F.jpeg

FD639436-66F9-4606-83E2-FF9DA430F398.jpeg
 
Dabei seit
13. März 2012
Punkte Reaktionen
409
Dork Disc - hatte sie anfangs dran, vergilbt leider sehr schnell und nach ca. 1000km hab ich sie dann entfernt.
Die Scheibe habe ich auch ein paar Ausfahrten dran gelassen, leider reibt die den Lack an den Speichen ab. Besser gleich Schaltung überprüfen und wenn alles passt vor der ersten Fahrt entfernen.
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
75
Ort
Hamburg
Bin immer noch auf der Suche nach dem Knacken, wobei ich nicht wirklich Zeit hatte mich dessen anzunehmen. Die Pedale waren es scheinbar doch nicht, hatte jetzt testweise noch andere Pedale dran und da trat das genauso auf.
Bin gerade mit dem Grizl zur Arbeit gedüst und mir ist da etwas auf der Non-Drive-Side (wo ich das Knacken vermeintlich verorte) aufgefallen:

IMG_4149.jpg


Kann mir einer sagen wofür der Lockring/Space bei der Rotor-Kurbel ist? Nach dem Lösen der Sicherungsschraube konnte ich den mit der Hand rechtsdrehend noch weiter einschrauben, die Klemmung der Sicherungsschraube war vorher hinter dem Kurbelarm, also knapp 160 Grad weitergedreht jetzt.
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
75
Ort
Hamburg
So aus dem Stehgreif nicht. Hab mir grad ein, zwei Videos angesehen wo Leute Rotor-Kurbel installieren, die ziehen das auch entsprechend handfest und anschließend die Sicherungsschraube rein. Würde vermuten so lang ich da nicht mit Werkzeug rangehe und es (den Ring) nur per Hand anziehe, sollte das ja eigentlich safe sein.

Edit:
Kurze Frage zur GRX400 generell fällt mir da gerade noch ein:
Der Bleedport ist oben in der Ebene der Hoods, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Januar 2019
Punkte Reaktionen
74
Ort
Leonberg
So aus dem Stehgreif nicht. Hab mir grad ein, zwei Videos angesehen wo Leute Rotor-Kurbel installieren, die ziehen das auch entsprechend handfest und anschließend die Sicherungsschraube rein. Würde vermuten so lang ich da nicht mit Werkzeug rangehe und es (den Ring) nur per Hand anziehe, sollte das ja eigentlich safe sein.
Richtig, nur handfest anziehen wie bei Sram Kurbeln. Geht nur darum das Spiel aus der Achse zu nehmen, nicht die Lager gegeneinander zu verspannen.
Ich fahre am Rennrad bzw. Triathlon Rad auch eine Rotor Kurbel und habe da absolut kein Knacken. Kommt wenn dann eher vom Lagersitz. Rotor Kurbeln sind konstruktiv und von der Wertigkeit und Steifigkeit so ziemlich das beste was man für vernünftiges Geld bekommen kann.

Habe mir vor einer Woche auch ein Grizl bestellt, sollte Ende August kommen. Ich bete ja insgeheim, dass dort eine Rotor Kurbel und nicht die GRX 600 verbaut ist 😂
 

Ivan123

FRÜHLINGSLAUFFINISHER
Dabei seit
1. Februar 2007
Punkte Reaktionen
378
Ort
Neubrandenburg
Für einen Kurztrip suchte ich eine Oberrohr Tasche, wo alles nötige dafür rein passt.

Meine Tasche für die Tagestouren war zu klein.

Nach etwas googeln und Vergleichen habe ich mir die 1,8l Version der Apidura Oberrohr Tasche gebraucht gekauft. Mir gefielen aber die ganzen Haltegurte und Klettbänder nicht.

Daher mal wieder den 3D Drucker angewärmt und ein Teil entworfen, welchen in der Tasche am Boden eingelegt wird und die org. Muttern im Oberrohr nutzt.

Lange Rede - hier die Bilder ;-)
Anhang anzeigen 1515504

Anhang anzeigen 1515505
Wackelt da nicht der hintere Teil der Tasche? Ansonsten super Idee
 
Dabei seit
12. Juli 2022
Punkte Reaktionen
7
Habe auch die Rotor Kurbel... sollte ich das dann vor der ersten Fahrt auch machen? Ich denke ich werde heute die Schaltung, Lenker, Hoods, etc. alles ma einstellen und überall ma festdrehen und schrauben wo nötig, damit ich sobald ich gesund bin direkt starten kann :)
 
Dabei seit
12. Juli 2022
Punkte Reaktionen
7
So, also was Taschen, Flaschenhalter, etc. angeht habe ich mir jetzt bisschen was zusammengestellt, der Thread gibt ja einiges an Inspiration her.

Einzige Frage die sich mir jetzt stellt: was mache ich mit Beleuchtung? Hatte eigentlich auf Knog Blinder Mob geschaut, aber scheinbar passt dieser spezielle Mount gar nicht zum Grizl. Ich will mir auch noch einen Bike-Computer holen, hat da jemand vll. Empfehlungen für eine gute Lösung?

Also entweder ein Beleuchtungsset das gut ohne weitere Umbauten passt oder ein Zusatzteil, was Licht und Computer bequem und übersichtlich am Bike hält. Viele hier fahren solche Extensions für Navis und Computer, kriegt man da auch ne Lampe dran oder gibt es sowas auch für Licht?
 
Dabei seit
6. Juli 2022
Punkte Reaktionen
1
Also im inneren Teil des Lenkers an dem kein Lenkerband angebracht ist kannst du eigtl problemlos die Beleuchtung anbringen. Der Knog Blinder Mob ist ja bis 32mm Durchmesser anbringbar, das sollte eigtl kein Problem darstellen. Ich hatte tatsächlich mit der Befestigung am Grizzl Lenker weniger Probleme als bspw. mit meinem alten MTB, weil der Griff bei letzterem stellenweise unterschiedlich dick war.
 
Oben Unten