Canyon Lux 2019 / 2020 / 2021

Dabei seit
22. Februar 2021
Punkte Reaktionen
5
Hallo zusammen,

mir ist letztens aufgefallen, dass sich an den Reynolds Carbon Laufädern komische Flecken abgesetzt haben. Sieht ein wenig so aus wie Wasserflecken, lassen sich aber bislang mit keinem bei mir im Keller befindlichen Mittel entfernen.

Hat einer von Euch hier einen Tipp?

Danke und Grüße aus’m Pott
53EBDF3F-F720-4E4B-A891-F5D46DBDCED5.jpeg
0FA49927-9B17-49EE-931F-AC660C07B8BA.jpeg
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.630
Hast Du Dein Fahrrad mit Chemie gewaschen ? Hatte dies einen Säurenanteil ? Spürt man es wenn man mit dem Finger drüber geht ?
Irgendwie werde ich mit Reynold LRS nicht warm....
 
Dabei seit
14. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
76
Dabei seit
22. Februar 2021
Punkte Reaktionen
5
Hast Du Dein Fahrrad mit Chemie gewaschen ? Hatte dies einen Säurenanteil ? Spürt man es wenn man mit dem Finger drüber geht ?
Irgendwie werde ich mit Reynold LRS nicht warm....
Ich hatte es bisher zweimal mit MucOff Bikecleaner gereinigt.

Habe MucOff bislang bei allen meinen Rädern benutzt und auch bisher keinerlei Probleme gehabt.

@krauser2811
Das mit Essig werde ich aber mal probieren, sollte ja die Felgen nicht zusätzlich angreifen, oder?
 
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
61
Eine Frage an alle FOX 34 Stepcast Performance Elite Besitzer:
könnt ihr die 110mm Federweg voll ausnutzen? Bin ja voll und ganz mit der Performance der Gabel zufrieden, aber bei mir sind es nie mehr als 100mm gewesen, wie auch im Bild zu sehen:
20210324_101813.jpg


Ist dies bei euch auch so?
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.630
Bei den schwierigen Strecken die im WC gefahren werden ist das auch angebracht. Aber die Jungs haben auch mehr Watt und treten die Massenträgheit eher weg als unser eins.
 
Dabei seit
20. August 2009
Punkte Reaktionen
28
Hallo Leute, Frage an Experten für "akustische Anomalien" am Rad: Bei meinem Lux (2021er, 260 km gefahren), habe ich seit geraumer zeit ein knacksen/Klicken beim Treten unter last. Rhythmus ist 1 x pro Kurbelumdrehung unter Last (im Video immer wenn das rechte Pedal vorne ist, also wenn ich rechts belaste). Es hat nichts mit Dreck zu tun, kommt auch bei frisch gesäubertem Rad vor.


Kann es sein, dass ich hier ein Montags-Tretlager erwischt habe? Pedale und Kurbel habe ich noch nicht (!) nachgezogen (noch keine Zeit gehabt), wollte trotzdem schonmal gefragt haben. Falls es für euch eindeutig am Tretlager liegt, müsste das ja getauscht werden. Macht es Sinn, das Canyon vorzustellen und auf Ersatz zu hoffen (wenn ja, wie? Video hinschicken?) oder geht man besser direkt her und kauft sich nen Pressfit Tretlagersatz (wenn ja welchen?) und baut diesen ein?

Danke für eure Hilfe im Voraus, wie immer :)
 
Dabei seit
10. September 2019
Punkte Reaktionen
12
Erstmal würde ich all möglichen Ursachen kontrollieren bevor du das Tretlager wechselst, Canyon wird dir aus der Ferne nicht helfen können und einschicken würde ich vermeiden da du sonst Wochen/Monate drauf wartest. Kritische Stellen lösen und fetten, bei mir waren es die Pedalen am Ende des Tages...
 
Dabei seit
30. Juni 2016
Punkte Reaktionen
75
Ich schließe mich den Vorgängern an bezüglich fetten und würde dabei oder sogar als erstes direkt mal andere Pedale montieren. Da hat man ja in der regel was rumliegen, ist schnell gemacht und oftmals der Übeltäter.
 
Dabei seit
20. August 2009
Punkte Reaktionen
28
Danke für eure Anregungen. Am montageständer hab ich es nicht getestet, ist aber wie gesagt auch „im Leerlauf“ während des Fahrens nicht feststellbar, nur beim kräftigen treten.
Viel was nachziehen kann man ja nicht, außer der Kurbel und der Pedale. Lager selbst ist ja gepresst
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.630
Danke für eure Anregungen. Am montageständer hab ich es nicht getestet, ist aber wie gesagt auch „im Leerlauf“ während des Fahrens nicht feststellbar, nur beim kräftigen treten.
Viel was nachziehen kann man ja nicht, außer der Kurbel und der Pedale. Lager selbst ist ja gepresst

Geh mal gedanklich weg vom Tretlager. Das ist es nur selten. Kann auch die Kassette sein (festziehen) oder hinter Achse hinten (festziehen)...
Pedale tauschen ist schon mal das Beste, dabei auch gleich das Gewinde im Kurbelarm reinigen und neu fetten.
Zu Canyon schicken bedeutet, das Du im Sommer Dein Rad wiederbekommst. Don't do it.
 
Dabei seit
20. August 2009
Punkte Reaktionen
28
Geh mal gedanklich weg vom Tretlager. Das ist es nur selten. Kann auch die Kassette sein (festziehen) oder hinter Achse hinten (festziehen)...
Pedale tauschen ist schon mal das Beste, dabei auch gleich das Gewinde im Kurbelarm reinigen und neu fetten.
Zu Canyon schicken bedeutet, das Du im Sommer Dein Rad wiederbekommst. Don't do it.
Ne auf keinen Fall. Werd die Überprüfungen mal machen. Melde mich mit Ergebnissen ;-)
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.630
Bei mir war es mal eine Schraube auf den XTR Pedalen. Da wirste depp biste mal darauf kommst...bei jedem Tritt das gleiche knacken wie bei Dir. Immer in der gleichen Pedalstellung.

1616692366372.png
 
Dabei seit
19. Juni 2013
Punkte Reaktionen
400
Eine Frage an alle FOX 34 Stepcast Performance Elite Besitzer:
könnt ihr die 110mm Federweg voll ausnutzen? Bin ja voll und ganz mit der Performance der Gabel zufrieden, aber bei mir sind es nie mehr als 100mm gewesen, wie auch im Bild zu sehen:
Anhang anzeigen 1234452

Ist dies bei euch auch so?
Hi, meine hat die kompletten 110 mm. Ich bin sogar eher der Meinung, sie könnte auch 120 mm haben und ist nur auf 110 mm begrenzt, weil noch einiges mehr an Standrohr raus schaut.
 
Dabei seit
10. Februar 2019
Punkte Reaktionen
7
Wie hast du die neue Wippe bekommen? Einfach reklamiert und eine neue geschickt bekommen? Oder musstest du das ganze Rad hin schicken?
Ich habe es reklamiert und Fotos an Canyon geschickt. Canyon hat mir angeboten das Teil zuzuschicken, damit es schneller geht, da sie ziemlich ausgelastet sind.
Schnell ist dabei aber relativ... Seit der ersten Anfrage hat es ca. 3 Monate gedauert inkl. einer Falschlieferung mit dem falschen Teil der Wippe. Alles in allem aber recht unkompliziert.
 
Oben