Canyon Lux 2019 im ersten Test: Die Lebensversicherung zum Siegen?

Toobold

Forum-Team
Dabei seit
17. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
487
Vorhang auf für das neue Race-Fully aus Koblenz: das komplett neu überarbeitete Canyon Lux 2019! Vor fünf Jahren präsentierte Canyon letztmals ein Fully für die XC- und Marathonstrecken dieser Welt – nun ist es an der Zeit für eine neue Rennrakete für Alban Lakata, Mathieu van der Poel und Co. Wir haben das neue Canyon Lux 2019 bereits getestet!


→ Den vollständigen Artikel „Canyon Lux 2019 im ersten Test: Die Lebensversicherung zum Siegen?“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte für Reaktionen
1.379
Standort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Der Steuerkopfbereich sieht aus wie gegen die Wand gefahren. Mit einem tiefen Vorbau und ab Größe L relativiert sich das zum Glück etwas. Das Orbea Oiz spielt da in einer ganz anderen Liga.
 
Dabei seit
2. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
357
Standort
Ostschweiz
Oh Gott...meine Augen!

Mal im Ernst: Ist das Ding gegen eine Wand gefahren?
Kein Wunder ist van der pool im rockgarden gestürzt. Ich frage mich echt wie lange es geht bis die Crosscountry fritze begreifen, dass eine gesunde Länge im Rennbetrieb keine Nachteile hat...
Und ein bisschen mehr BB-Drop hätten bestimmt auch nicht geschadet...

EDIT: Canyon's grössen Empfehlung ist auch lustig.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.107
Standort
Heidelberg
Kein Wunder ist van der pool im rockgarden gestürzt. Ich frage mich echt wie lange es geht bis die Crosscountry fritze begreifen, dass eine gesunde Länge im Rennbetrieb keine Nachteile hat...
Und ein bisschen mehr BB-Drop hätten bestimmt auch nicht geschadet...

EDIT: Canyon's grössen Empfehlung ist auch lustig.
Die Länge finde ich jetzt gar nicht so schlecht...das Problem ist eher das viiiiiel zu hohe Steuerrohr. 140 mm? An einem XC-Bike?

Das wird dazu führen, dass die XL-Jungs alle L fahren müssen.
 
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
1.140
Kein Wunder ist van der pool im rockgarden gestürzt. Ich frage mich echt wie lange es geht bis die Crosscountry fritze begreifen, dass eine gesunde Länge im Rennbetrieb keine Nachteile hat...
Und ein bisschen mehr BB-Drop hätten bestimmt auch nicht geschadet...

EDIT: Canyon's grössen Empfehlung ist auch lustig.
VdP ist nicht im Rockgarden gestürzt, sondern auf ´nem für Weltcupkurse recht moderaten Trail gegen ´nen Baum gefahren und hat sich dann überschlagen. Ich habe ja eher den Verdacht, dass er der Tempoverschärfung von Nino Schurter einfach nicht mehr folgen konnte, sich übernommen und dann einfach die Kontrolle verloren hat...;)

Lizenz zum Siegen (Scott Spark RC 900 Worldcup)
Lebensversicherung zum Siegen (Canyon Lux)
Ganz schöne Wortschöpfungen in Verbindung mit einem Fahrrad in letzter Zeit...;)
 

Twenty9er

MTB braucht kein Carbon
Dabei seit
14. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
251
Standort
Bodenseekreis
Die Länge finde ich jetzt gar nicht so schlecht...das Problem ist eher das viiiiiel zu hohe Steuerrohr. 140 mm? An einem XC-Bike?

Das wird dazu führen, dass die XL-Jungs alle L fahren müssen.
So hoch ist das Steuerrohr doch gar nicht. Heutzutage fährt man eher wenig Überhöhung. Außerdem spart man sich Spacer.
 

Twenty9er

MTB braucht kein Carbon
Dabei seit
14. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
251
Standort
Bodenseekreis
EDIT: Canyon's grössen Empfehlung ist auch lustig.
Erklär mal was du meinst? Ich finde sie ziemlich stimmig. Die Angaben der Körpergröße u. Schrittlänge ist recht passend. Entweder das eine oder das andere passt. Bei Durchschnittsanatomie sogar beides. Der pps-Rechner ist sicherlich nicht optimal. Mir wird ein L empfohlen obwohl ich bei der max. Sitzhöhe darüber liege. Aber es gibt immerhin einen Hinweis wegen der Schrittlänge.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.296
Was willst du damit sagen? Ist es besser oder schlechter?
Für mich spielt das Orbea max. in der zweiten Liga. Das Canyon ist dagegen Championsleague. Ist meine subjektive Meinung.
Das alte Oiz ist mit noch größerer Geschwindigkeit gegen die Wand gefahren als das Canyon.
Beim neuen Oiz wurde das dann wieder korrigiert.

Schlimm find ich die auf den ersten Blick verwirrenden Decals auf der Dämpferanlenkung.

Und warum Flat Mount?
Selbst wenn man einen Flatmount-Bremssattel hat (vorne bleibts ja bei PM) werden für 160mm Adapter benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
193
Standort
Freudenberg
Hallo.
Interessant wäre gewesen, wenn ihr die Klettereigenschaften und das Wippen beschrieben hättet, nachdem ihr das Dämpfersetup final eingestellt hattet. Mit zu viel Luftdruck wippen nicht wenige Bikes deutlich weniger.;)

VG
 
Dabei seit
6. September 2002
Punkte für Reaktionen
32
Ein aktuelles XC-Radl bin ich leider noch nicht gefahren - ich fahre mit massiver Überhöhung, kam aber damit in Rennen und Freizeit die steilsten Anstiege fix hoch, ebenso technische, steile Abfahrten. Wie wird das bei den aktuellen Geometrien gefahren, ohne in den Wiegetritt gehen zu müssen? Das Rad muss sich doch aufbäumen?!
 

actafool

ja ja ja...
Dabei seit
4. September 2005
Punkte für Reaktionen
379
Standort
Moist
Ein aktuelles XC-Radl bin ich leider noch nicht gefahren - ich fahre mit massiver Überhöhung, kam aber damit in Rennen und Freizeit die steilsten Anstiege fix hoch, ebenso technische, steile Abfahrten. Wie wird das bei den aktuellen Geometrien gefahren, ohne in den Wiegetritt gehen zu müssen? Das Rad muss sich doch aufbäumen?!
Eben weil es vorne so flach ist, hat man den Druck auf dem VR. Funktioniert
 
Oben