Canyon Neuron 7 (wmn)- Kauf- und Größenberatung?

Dabei seit
14. November 2021
Punkte Reaktionen
9
Hallo liebe Forist(inn)en,

nach langem Überlegen und Suche nach gebrauchten Bikes habe ich nun entschieden, mir doch ein Canyon Bike zu gönnen, weil mir die Optik von dem zuerst anvisierten Cube in der aktuellen Version überhaupt nicht zusagt.

Ich liebäugele mit dem Canyon Neuron 7 (wmn?), bin mir aber insgesamt noch etwas unsicher, vor allem wegen der Größe und auch ob es für meinen Einsatzzweck und mein bisherigen Fahrtechnik das Richtige ist. Schließlich soll das ein Bikekauf für die nächsten Jahre sein. Außerdem habe ich ein Paar allgemeine Fragen. Ich hoffe, Ihr könnte mir helfen?! Hier nochmal kurz und kompakt die Gegebenheiten:

  • Einsatzzwecke:
    • Kleinere Touren (viel Waldwege, teils aber auch wurzelig und blockige Steine - Beispiel: Feldberg im Taunus, letztes Stück bis ganz oben vom kleinen Straßenparkplatz, oder als Ziel (Fahrtechnik passt dafür noch nicht): die kleinen steinigen Trails vom Feldberg flüssig runter )
    • Bike and Hike / Bike and Climb: Zustiegsfahrten in den Alpen: Rauf meist steile und Teils geröllige Zufahrtswege / runter hoffentlich in Zukunft auch mal schöne Trails
  • Fahrtechnik: Noch recht wenig. Habe nach über 10 Jahren erst letztes Jahr wieder auf dem MTB gesessen, und vor allem viel, viel geübt, damit es wieder geschmeidiger und sicherer wird. Ich bin sehr sportlich, und denke, dass ich da weiter voran komme.
  • Größe nochmal genauer vermessen:
    • 162cm
    • Schrittlänge: 76cm
    • Armlänge (Schulterkule bis Handmitte): 51cm
    • Gewicht: je nach Trainingszustand 48 bis 52kg
Von der Bikebeschreibung klingt mir das Canyon Neuron dafür ganz geeignet - oder sehe ich das falsch?
Ob WMN oder nicht: Was ist außer dem Sattel und der Farbe der Unterschied? Ich der Vergleichstabelle habe ich dazu nichts finden können.

Bei der Größe spuckt mir der Rechner von Canyon ein XS aus. In den Tabellen der Bikes wird für Größe S angegeben ab 165cm Körpergröße. Von der Vermessung meiner anderen Räder her, komme ich aber locker in Richtung S.

Und ich habe sehr kleine Hände... Das ist auch immer ein Problem - wie ist das denn mit den Bremsgriffen - lassen die sich vernünftig ranstellen, so dass ich da auch mit zwei Fingern gut drankomme?

Und die allgemeine Frage ist noch die nach dem Service / Wartung, sofern man das nicht selbst macht: Wie funktioniert das bei Canyon am besten? Lasst ihr Eure Räder dort warten, oder bringt ihr sie zu einer lokalen Werkstatt in die jährliche Inspektion? Wie oft muss man da erfahrungsgemäß etwas machen - Dämpferservice / Gabelservice, etc... Bisher habe ich immer alles selbst gemacht, aber das waren halt auch keine High-End Räder ;-)

Ich werde in jedem Fall auch mal in den Store fahren und mich da beraten lassen. Da ich aber mit "Händlerberatung" bei meinem ersten Rennrad ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht habe (man hat mir ein zu kleines Bike verkauft) wollte ich erstmal hier noch etwas Input sammeln, bevor ich mich auf den Weg mache.

Ganz lieben Dank an Euch im Voraus!!!
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.076
Ort
München
Von der Bikebeschreibung klingt mir das Canyon Neuron dafür ganz geeignet - oder sehe ich das falsch?
Servus,
ich denek für Touren und Trails ist das gut geeignet, und gerade diese Modell Neuron 7 ist vom PLV her sehr gut. Wichtig ist halt das Du dich drauf wohl fühlst...deshalb wäre ein Test schon richtig...

Ob WMN oder nicht: Was ist außer dem Sattel und der Farbe der Unterschied? Ich der Vergleichstabelle habe ich dazu nichts finden können.
Der Rahmen und Ausstattung sind identisch...beim WMN ist der Vorbau 10mm kürzer und der Lenker 20mm schmaler.

Bei der Größe spuckt mir der Rechner von Canyon ein XS aus. In den Tabellen der Bikes wird für Größe S angegeben ab 165cm Körpergröße. Von der Vermessung meiner anderen Räder her, komme ich aber locker in Richtung S.
Bei allen anderen Herstellern wird´s wohl Größe S sein? Auch von den Geometriedaten würde ich bei Dir Größe S probieren....XS ist schon seeeehr klein.

Und ich habe sehr kleine Hände... Das ist auch immer ein Problem - wie ist das denn mit den Bremsgriffen - lassen die sich vernünftig ranstellen, so dass ich da auch mit zwei Fingern gut drankomme?
die Bremsgriffe lassen sich von der Griffweite verstellen, bei der SLX-Bremse sogar ohne Werkzeug...einfach an der Rändelschraube am Bremshebel drehen...

BL-M7100_301_750_750.jpeg

Und die allgemeine Frage ist noch die nach dem Service / Wartung, sofern man das nicht selbst macht: Wie funktioniert das bei Canyon am besten? Lasst ihr Eure Räder dort warten, oder bringt ihr sie zu einer lokalen Werkstatt in die jährliche Inspektion? Wie oft muss man da erfahrungsgemäß etwas machen - Dämpferservice / Gabelservice, etc... Bisher habe ich immer alles selbst gemacht, aber das waren halt auch keine High-End Räder ;-)
Das meiste kannst auch am Neuron selbst machen...ist ja keine Raketentechnik...sonst hat Canyon auch Partnerwerkstätten.

Ich werde in jedem Fall auch mal in den Store fahren und mich da beraten lassen.
Solltest Du, und auch mal über den Parkplatz fahren mit dem Bike....und lass Dir kein zu kleines Bike aufschwätzen :daumen:
 
Dabei seit
11. Juli 2020
Punkte Reaktionen
188
Bitte nicht falsch verstehen, aber wenn man nicht die Ahnung und Erfahrung hat, was MTBs betrifft, warum kauft man dann online die Katze im Sack. Schau dich doch mal beim örtlichen Radsport Dealer um. Da ist man in der Regel am besten aufgehoben. Auch Stadler und wie die großen alle heißen, können da nicht wirklich helfen. Da stehen nur die Zahlen im Vordergrund. Es ist erschreckend, mit was für MTBs und RR unsere Gesellschaft fährt. Und dann kommen in sämtlichen Foren, mir tut das weh, mir tut das weh, meine Hände kribbeln usw. usw.
Es können zur Zeit zwar keine Räder auf Wunsch bestellt werden,aber viele Händler haben rechtzeitig bestellt. Es gibt genug Räder. Vielleicht nicht alle Marken, Farben und Ausstattunge, aber es sind einige am Markt
 
Dabei seit
14. November 2021
Punkte Reaktionen
9
Hallo! Vielen Dank für die Tips und das Foto. Ja, bei allen anderen Herstellern kommt ein S heraus - und mein aktuelles Canyon aus 2006 ist ein Herrenmodell in Größe S, was bis auf die zu lange Sattelstütze sehr gut passt (und die stört auch nur wenns runter richtig steil wird und der Sattel nicht weit genug rein geht, und zum Kürzen bin ich noch nicht gekommen). Ich habe da allerdings auch sonst einiges ausprobiert, Ergogriffe montiert, anderer Vorbauwinkel, älterer Sattel wiederverwendet, etc. bis es passte und nix mehr wehtat.

Selbst schrauben will ich eigentlich nicht mehr - aber wenns Partnerwerkstätten, passt das ja.

Kauf beim lokalen Händler war auch der erste Gedanke, aber ich habe mich einfach in das Canyon verliebt. Und auch im Laden habe ich ja keine Garantie, dass die Beratung gut ist - wie oben geschrieben, mein erstes Rennrad hat man mir viel zu klein verkauft. War, wie ich heute weiss, ein Ladenhüter, den der Inhaber unbedingt loswerden wollte.

Übernächstes Wochenende geht's nach Koblenz, nehme noch einen guten Freund mit, der dann auch einen Blick auf Passgröße und Maße wirft. Ich denke es wird dann das women modell - das Rot gefällt mir einfach. Freue mich schon 😃.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.076
Ort
München
Übernächstes Wochenende geht's nach Koblenz, nehme noch einen guten Freund mit, der dann auch einen Blick auf Passgröße und Maße wirft. Ich denke es wird dann das women modell - das Rot gefällt mir einfach. Freue mich schon 😃
....hört sich nach nem guten Plan an, bist du dir sicher, dass man in zwei Wochen dann auch das richtige Modell in der richtigen Größe testen kann? Kann man das reservieren? Wäre schaden wenn bis dahin ausverkauft ist.
 
Dabei seit
14. November 2021
Punkte Reaktionen
9
Reservieren kann man wohl nichts, aber bei dem Radl steht beim Herren und Damenmodell in Gr. S "auf Lager" - ich hoffe Mal, dass das in zwei Wochen auch noch so ist. Früher schaffe ich es nicht nach Koblenz.
 
Dabei seit
30. April 2020
Punkte Reaktionen
143
Mal noch eine kleine Anmerkung zu den Größen. Diese fallen je nach Hersteller völlig unterschiedlich aus, wie bei Klamotten auch. Im Sitzen kannst du grob die Maße "Oberrohr" + "Vorbau" zusammenrechnen. Im Stehen ist es "Reach" + "Vorbau". Falls du mal die Längen von den MTBs vergleichen willst. Für Trails wäre es tendenziell besser, einen kurzen Vorbau zu haben (max. 50 mm).

Beispiel: Ein MTB hat (warum auch immer) einen 80er Vorbau. Dann nimmt man lieber eine Größe größer (wenn's prinzipiell passt) und kauft sich für 50€ einen 40er Vorbau und kommt wieder bei der gleichen Länge raus.
 
Dabei seit
14. November 2021
Punkte Reaktionen
9
Hier noch das kurze Feedback und ein herzlicher Dank für Eure Tips und Meinungen!
Es wurde das Canyon Neuron Wmn 7 AL in Größe S.

Wir waren in Koblenz, ich habe mich dort beraten und vermessen lassen, und heraus kam, dass ich irgendwo zwischen XS und S liege. Habe dann erstmal beide Größen bei den Damenmodellen probegefahren - von außen sah beides passend aus, vom Gefühl war mir das XS zu kompakt, und außerdem war die Sattelstütze auf Anschlag draußen, wenn ich bequem für die ebene Strecke drauf saß. Das S war gefühlt relativ lang, aber OK. Der Verkäufer war sehr geduldig, hat sich sehr bemüht, und mir letzten Endes zur Größe S geraten.

Jetzt muss ich geduldig warten :-(
Versendet ist es, aber es hängt seit drei Tagen im Verteilerzentrum von DHL.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
8.485
Ort
Wien
Versendet ist es, aber es hängt seit drei Tagen im Verteilerzentrum von DHL.
Das Problem hatte ich vor ein paar Tagen auch . Ein anderer Versender , Österreich aber auch DHL.
Ich habe dann beim Kundenservice per Mail nachgefragt und dann ging das sehr schnell da am selben Tag Kontakt aufgenommen wurde u. ein Zustelltermin ausgemacht wurde. Ich hatte das Gefühl das von DHL eine Kontaktaufnahme meinerseits erwartet wurde.
 
Dabei seit
14. November 2021
Punkte Reaktionen
9
Es ist da! Habe es dann auch gleich aufgebaut. Hab allerdings ziemlich lange mit der Montage des Bowdenzugs in die Sattelstütze herum gebastelt.

Musste leider dann feststellen dass die Bremsen nicht richtig eingestellt sind, habe Canyon angerufen - sehr netter Service - und habe eine Freigabe für eine lokale Werkstatt zum Entlüften bekommen. Mal sehen ob sich das morgen organisieren lässt, und das Wetter eine erste kleine Runde zulässt.
 
Oben Unten