Canyon Sender CF 9.0 im Test: Wendig wie ein Lachs!

Canyon Sender CF 9.0 im Test: Wendig wie ein Lachs!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8wNS9DYW55b24tU2VuZGVyLUNGLTkuMC1UaXRlbC0zMzg5LmpwZw.jpg
Bereits bei seiner Vorstellung im Jahr 2016 war das Canyon Sender als reines Downhill-Racebike mit 200 mm Federweg und den damals modernen 650b-Laufrädern konzipiert. Drei Jahre später kann der Carbon-Bolide unter Troy Brosnan tatsächlich beachtliche Erfolge verbuchen – doch langt das, um gegen die teils deutlich jüngere 29"-Konkurrenz in unserem Testfeld zu bestehen? Wir haben es herausgefunden!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Canyon Sender CF 9.0 im Test: Wendig wie ein Lachs!
 
D

Deleted 28330

Guest
Guter testbericht, man bekommt gutes gefühl für den chatakter des bikes.

Das das bike schnell ist, sollte klar sein, vor allem der 2. platz von bronsnan in msa. Und bei ixs spicak hat auch einer mit den sender gewonnen :).
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
22.159
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Guter testbericht, man bekommt gutes gefühl für den chatakter des bikes.

Das das bike schnell ist, sollte klar sein, vor allem der 2. platz von bronsnan in msa. Und bei ixs spicak hat auch einer mit den sender gewonnen :).
In Vallnord hat Brosnan auch schon gewonnen mit der Kiste
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte Reaktionen
3.993
Ist es nicht völlig egal, welches Bike das "Schnellste" ist? Wer sich hier Infos über ein Bike holt, ist Hobbyfahrer und fährt nicht für seinen Lebensunterhalt, sondern weil es Spaß macht. Und dafür war der Test super informativ und hat das Bike gut beschrieben. Also erstmal vielen Dank dafür.

Außerdem wage ich mal zu behaupten, dass 70% der Fahrer und 30% das Bike ausmacht. Sonst würden die Teamfahrer der statistisch "schnellsten" Bikes ja immer Platz 1,2 und 3 belegen... . Machen sie ja aber nicht. Da spielt neben Tagesform und Streckenanforderung eben noch das Können des Fahrers eine Rolle. Sehe ich immer wieder bei unserer Trainerin. Die lässt uns auf ihrem alten Liteville mit 26 / 27,5 aussehen wie blutige Anfänger mit unseren 29er Carbonhobeln... . Kurze Rede langer Unsinn: Es gibt nicht das beste Bike oder die beste Laufradgröße. Ich persönlich bin glücklich, dass ich die Wahl habe und das solche Technikmuffel in der MTB-Szene in der Minderheit sind. Wäre das anders, würden wir so wie die Rennradfahrer noch überlegen ob breite Reifen, Tubless und Scheibenbremsen wirklich sinnvoll sind :D :hüpf::D
 
Dabei seit
10. Mai 2008
Punkte Reaktionen
75
Ort
Heilbronn
Furchtbar wie hier jedes Wort und jeder Satz auf die Goldwaage gelegt und zerpflückt wird um was negatives zu finden...

Super Test!

Das mit dem Coil Dämpfer stimmt, tut dem Rad sehr gut, der Hinterbau liegt nochmal deutlich besser.
Darf man mitlerweile einen Coil im Sender fahren? Ich hab vor drei Monaten noch die schriftliche Aussage von Canyon bekommen man darf es nicht da Coil nicht freigegeben ist (Carbon Version). Hab trotzdem gewechselt da mir den Coil besser liegt.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
22.159
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Msa ist besonders interessant, weil dort 29er angeblich der größten vorteil haben.
Darf man mitlerweile einen Coil im Sender fahren? Ich hab vor drei Monaten noch die schriftliche Aussage von Canyon bekommen man darf es nicht da Coil nicht freigegeben ist (Carbon Version). Hab trotzdem gewechselt da mir den Coil besser liegt.
Echt? Warum sollte man das nicht dürfen bzw was sollte denn passieren?!
Diese angeiche Auslegung auf Luftdämpfer ist doch eh Blödsinn. Jeder der auf coil gewechselt ist, ist begeistert.
 
Dabei seit
10. Mai 2008
Punkte Reaktionen
75
Ort
Heilbronn
Ja weiß ich. Die Erklärung wollten Sie mir nicht so richtig geben. Genau das hatte ich auch gefragt. Aussage war nur: "Wir haben keinen Coil getestet und darum können wir ihn nicht freigeben.".
 
Dabei seit
21. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
96
Ort
Frankfurt am Main
Das ist doch eine plausible Erklärung: Wieso sollte ein Hersteller etwas unterstützen, dass er nicht getestet hat?
Weil das Rad seit Tag 1 vom WC Team mit Coildämpfer bewegt wird.

Schöner Test, vielen Dank! Ich glaube, die Charakteristik des Rahmens könnte mir gut gefallen, weil ich mit "DH Sänften" gerade beim Springen oft den Gegenhalt vermisst habe...
@Gregor : Soo neu ist das mit dem MX-link aber nicht, mein Bergamont Team DH von 2008 hatte sowas auch schon... Das Rad wog aber auch 6kg mehr als das Sender
 
Dabei seit
10. Mai 2008
Punkte Reaktionen
75
Ort
Heilbronn
Das ist doch eine plausible Erklärung: Wieso sollte ein Hersteller etwas unterstützen, dass er nicht getestet hat?
Dessen bin ich mir schon bewusst. Dachte eventuell gibt es eine technische Erklärung. Das es rein aus Garantieansicht nicht freigegeben wird war mir schon klar. Auf meine Frage nach der Nutzung im WorldCup hab ich keine Antwort erhalten.
 
Dabei seit
8. März 2015
Punkte Reaktionen
388
Ist es nicht völlig egal, welches Bike das "Schnellste" ist?

Die sind doch eh alle ca. gleich schnell.....

Bruni auf nem Specialized
Pierron auf nem Commencal
Hart auf nem Saracen
Vergier auf nem Santa
Brosnan auf nem Canyon
Greenland auf nem Mondraker

Früher Gwin auf nem YT Tues

können alle in der Elite Liga der Welt mit unterschiedlichen Rädern aufs Podium fahren bzw sogar gewinnen.
Das liegt eben daran dass die Räder alle ca. gleich schnell sind...

Die Fahrwerke sind von Fox , die Reifen von Maxxis , die Rahmen oft nur in Nuancen verschieden und oft gefühlt aus der selben Schablonenvorlage :)

Das nimmt sich nix
 

Mo(n)arch

Bergmensch
Dabei seit
16. September 2008
Punkte Reaktionen
2.738
Ort
Dahoam
Das Rad wurde definitiv mit Coil getestet, sei es vom Rennteam, wie auch von der Entwicklung. Verbaut wird halt Luft, weil man das Bike so kundenfreundlich wie möglich machen wollte, ergo keine Stahlfedern kaufen müssen etc.
Das Rad kann mit jedem Dämpfer gefahren werden, der a) die richtige Einbaulänge und b) die richtigen Buchsen besitzt. Wüsste jetzt nicht, was da ein Problem sein sollte. Aber der Kundendienst von Canyon ist für seine "speziellen" Aussagen ja bekannt. ;)

Der Hinterbau ist laut Kennlinie definitiv besser für Stahlfeder geeignet als Luft.
Die Übersetzung ist anfangs sehr hoch und nimmt kontinuierlich progressiv ab, was so viel wie sehr sensibles Ansprechverhalten am Anfang des Federwegs, guten Support in der Mitte und hohen Durchlagschutz bedeutet.
Mit Luftfederbein versinkt man in Kombination mit dieser Hinterbaukinemtaik einfach zu stark im Ende des Federwegs, da der Dämpfer von Natur aus zuerst eine degressive und dann eine stark progressive Kennlinie hat. Dies verschlimmert sich auch mit zusätzlichen Spacern im Dämpfer. Deswegen auch im Bericht das harsche Ansprechverhalten.
Unten die Kennlinie des Senders. Die Übersetzung geht von 3,3 zurück auf 2,3. Diese Progression ist für Otto-Normalverbraucher und Stahlfederdämpfer mehr als ausreichend.

max_3_62404.jpg



Ich fahre selbst ein Sender mit Coil-Boxxer und CCDB in XL. Ich kann sagen, dass das Ding sehr sehr gut geht. Das erste DH-Bike, das mir das Gefühl gibt, ein Rad in der richtigen Größe zu bewegen. Laufruhig mit genug Pop um Leben in die Bude zu kriegen und durch Coil vorne und hinten sehr komfortabel mit immensem Grip.
Außerdem ist das Ding extrem leise, sieht gut aus, hat 'ne sehr solide Ausstattung und ist bezahlbar. :D

Ob das Ding mit 29" noch besser ginge, kann ich nicht sagen. Ich selber brauch's nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mo(n)arch

Bergmensch
Dabei seit
16. September 2008
Punkte Reaktionen
2.738
Ort
Dahoam
Oben Unten