Canyon Spectral 125 im Test: Weniger ist Yeah!

Canyon Spectral 125 im Test: Weniger ist Yeah!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMi9zcGVjdHJhbC0xMjUtdGl0ZWwtOTQzMC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Dass man mit wenig Federweg sehr viel Spaß auf dem Trail haben kann, möchte Canyon mit dem neuen Spectral 125 beweisen. Das neue Trail Bike aus Koblenz vereint die Geometrie eines Race-Enduros mit gerade einmal 125 mm Federweg. Wir haben alle Infos und einen ersten Fahreindruck vom neuen Canyon Spectral 125 für euch!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Canyon Spectral 125 im Test: Weniger ist Yeah!

Wenig Federweg, dafür ein Maximum an Fahrspaß – was sagst du zum neuen Canyon Spectral Trail 125?
 
D

Deleted 210077

Guest
Darum geht's ja nicht. Wenn ich einen Vergleich zum Spectral suche nehm ich ein Jeffsy. Das in Übrigen ähnlich leicht ist und so viel wie ein Spectral wiegt.
Das Izzo soll ja nicht in der selben Kategorie spielen. Es wurde ja von mir vorgeschlagen weil explizit nach "weniger" Rad gefragt wurde.
 
Dabei seit
26. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
680
Nur das spectral ist ein kleines enduro und hat volle bikepark Freigabe was ich mit guter Haltbarkeit verbinde.

Das izzo sehe ich schon brechen bei harter gang Art wie soviele yt bikes 😉
Die Spectrals sind nach Canyon Kategorie 4, nicht 5 was volle Freigabe bedeuten würde.
Für ein sogenanntes Mini Enduro oder was zum shredden wie das Marketing suggeriert bissl mau.
Was natürlich nicht heißt das bricht sobald man im Park ist..
 
Dabei seit
26. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
680
wollte nur drauf hinweisen das die Spectrals nicht wie manche andere Anbieter in diesem Segment die volle Freigabe haben. Dafür in den Vids aber um so mehr durch den Park geknechtet werden.
Ich hoffe das nicht 99% von einem 125 Spectral überfordert oder overbiked sind...
Vielleicht meintest du E-Enduros ? :lol:
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
4.854
Kategorie 5 ist downhill und freeride. Eigentlich bei allen Herstellern. Ich wage jetzt mal zu behaupten das 99% der Leute hier (und anderswo) auch mit Kategorie 4 massiv overbiked sind.
Kategorie 5 Interpretiere ich eher damit, dass man es nicht wie ein rohes Ei behandeln muss. Und es auch nach mehreren Jahren keine Ermüdung zeigt. Dauerhaltbar.

Wer natürlich lediglich least oder aller 2..3 Jahre ein neues Bike hat, dem kann das natürlich egal sein.
 
Dabei seit
26. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
680
Stimme dir voll zu, 4 ist ja die Freigabe ab und zu in BP zu fahren ohne die big hugs zu nehmen.
Denke auch hat eher was mit der Dauerbelastung zu tun, Rohrdimensionierung und Lageranzahl/Qualität etc..
Mir gefällts das 125 immer noch, aber für mich eher reines Trailbike, die Richtung Shred/Mini Enduro oder wie auch immer können andere besser. Wird halt von ein Canyon ein bisschen so in den vids suggeriert das man damit direkt bei crankworx starten kann. Einfach ein Trailbike, ist doch auch nett 👍
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
2.266
Ort
mainz
Also ich würde mir beim Spectral und Spectral 125 keine sorgen im Bikepark machen.

Denke auch hat eher was mit der Dauerbelastung zu tun, Rohrdimensionierung und Lageranzahl/Qualität etc..
Hab gerade mal in der Stückliste nachgeschaut.
Die lager im Spectral 125 sind identisch mit denen vom Torque 2022. also entweder sind sie beim Torque unterdimensioniert oder man muss sich auch im Harten einsatz keine gedanken um die lager am 125 machen.

Mal was anderes, mir sind die Nachteile von dem Flachen LW am 125 bei Toruen nicht ganz klar. Das neuron wird hier ja weiterhin als das bessere Tourenbike gehandelt, aber warum?
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.856
Den Nachteil vom 125er bei Touren sehe ich eher in der schweren 36er Gabel.
Wenn man diesen schweren Ballast mal schnell irgendwo an einer Stufe anlupfen wollte, dann hätte man wohl ganz schön Schaff damit. ;)
Die 36er ist keine adequate Gabel für Touren.
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.731
Ort
Bonn
Den Nachteil vom 125er bei Touren sehe ich eher in der schweren 36er Gabel.
Wenn man diesen schweren Ballast mal schnell irgendwo an einer Stufe anlupfen wollte, dann hätte man wohl ganz schön Schaff damit. ;)
Die 36er ist keine adequate Gabel für Touren.
dafür nimmt man auch ein neuron und kein 125er wenn hauptsächlich touren gefahren wernde
 
Dabei seit
26. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
680
Also ich würde mir beim Spectral und Spectral 125 keine sorgen im Bikepark machen.


Hab gerade mal in der Stückliste nachgeschaut.
Die lager im Spectral 125 sind identisch mit denen vom Torque 2022. also entweder sind sie beim Torque unterdimensioniert oder man muss sich auch im Harten einsatz keine gedanken um die lager am 125 machen.

Mal was anderes, mir sind die Nachteile von dem Flachen LW am 125 bei Toruen nicht ganz klar. Das neuron wird hier ja weiterhin als das bessere Tourenbike gehandelt, aber warum?
Was Canyon dazu bewogen hat nicht die volle Freigabe auf das 125 zu geben weiss ich nicht, hat aber bestimmt einen Grund bei Canyon. wer sich für ein 125 interessiert wird auch nicht ständig die A-Line fahren, dann hat er das falsche Bike gekauft.
Ein flacher LW macht sich bei Touren negativ bemerkbar, hauptsächlich durch das Abklappen bei Lenkbewegungen aufgrund der relativ geringen Geschwindigkeit.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
2.266
Ort
mainz
Den Nachteil vom 125er bei Touren sehe ich eher in der schweren 36er Gabel.
Wenn man diesen schweren Ballast mal schnell irgendwo an einer Stufe anlupfen wollte, dann hätte man wohl ganz schön Schaff damit. ;)
Die 36er ist keine adequate Gabel für Touren.
Naja der Rahmen vom 125 scheint 200-300g leichter zu sein als der des Neuron. Ausserdem gibts das bike ja auch mit pike. Ich wundere mich ehr unabhängig der ausstattung.

Ein flacher LW macht sich bei Touren negativ bemerkbar, hauptsächlich durch das Abklappen bei Lenkbewegungen aufgrund der relativ geringen Geschwindigkeit.
Gut, das gilt dann für langsames bergauf fahren, den effekt hätte man aber auch wenn man das 125 auf ner trail runde bergauf bewegt um anschließend runter zu ballern.
Das argument wäre also Man sollte das etwas kippelige, gewöhnungsbedürftige handling bergauf nicht in kauf nehmen wenn man das bike nicht auch Bergab entsprechend einsetzten will?
 
Dabei seit
26. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
680
Das gilt auch in der Ebene, freue mich immer wenn mit meinem flachem LW zum Büro knechte.
Je eher es von der Auslegung in Richtung Enduro geht desto flacher der LW für die Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten, ähnliches gilt ja auch für die WB. Wenn langsam oder eng hast du halt Nachteile,
muss jeder mit sich ausmachen.
Was für eine Gabel verbaut ist macht evtl. vom Gewicht einen minimalen Unterschied, die 36
gilt aber nicht als besonders schwer und oder behindert das Tourenfahren, da sehe ich eher Geo, LRS
etc. als wichtiger.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.856
Ich glaube so langsam, wenn Canyon dieses Bike mit ner 34er Gabel und leichten Laufrädern ausgestattet hätte

- und das dann als das neue moderne Neuron angeboten hätte -

dann würden hier die Jubelschreie losgehen.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
12.388
Ort
New Sorg
Ich glaube so langsam, wenn Canyon dieses Bike mit ner 34er Gabel und leichten Laufrädern ausgestattet hätte

- und das dann als das neue moderne Neuron angeboten hätte -

dann würden hier die Jubelschreie losgehen.

Ne, dann würden alle schreiben, das sie es so wollen würden wie es jetzt ist :D

G.:)
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
2.266
Ort
mainz
Das gilt auch in der Ebene, freue mich immer wenn mit meinem flachem LW zum Büro knechte.
Je eher es von der Auslegung in Richtung Enduro geht desto flacher der LW für die Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten, ähnliches gilt ja auch für die WB. Wenn langsam oder eng hast du halt Nachteile,
muss jeder mit sich ausmachen.
Hmm also Ich fahre z.b. als Trailbike ein Hardtail das auf SAG 65° LW hat, ich merke das kippelige maximal wenn es extrem steil ist und man sehr sehr Langsam ist. Das selbe gilt für die anderen bikes mit 64,5°-65° LW die ich bisher gefahren bin.
In der ebene ist mir das nie aufgefallen. aber vlt bin ich einfach daran gewöhnt.
Bin mal gespannt wie sich das bei meinem neuen enduro auswirkt wenn ich es in ein paar wochen bekomme. das hat auf dem papier 63,5°LW

Ich glaube so langsam, wenn Canyon dieses Bike mit ner 34er Gabel und leichten Laufrädern ausgestattet hätte

- und dann als das neue moderne Neuron angeboten hätte -

dann würden hier die Jubelschreie losgehen.
Würde bei Canyon nie jubeln, ich finds so gut wie es ist. Würd halt nicht versuchen was anderes durch Umbauen zu machen. Ist weder Enduro noch Tourenbike, einfach nettes Trailbike..
Ich denke das 125 ist sogar recht gut geeignet zum umbauen auf eine Kürzere Gabel.

130mm Gabel und man hätte ca 64,5°/65° LW und 76,5°/77° SW je nach Flipchip pos.
Das wäre dann ein etwas gemässigteres aber immernoch progressives Trailbike.

Ich glaube sogar ein umbau wie ihn YT mit dem Izzo uncaged 7 gemacht hat könnte beim Spectral 125 gut funktioneren.
Also DC indem man dem Trailbike rahmen weniger FW verpasst und leichte parts.

5mm weniger hub am dämpfer und 120mm SID oder 34 und man hätte ein spectral 125 mit:

115/120mm FW
~ 65/65,5° LW
~ 77/77,5° SW
~ +9mm reach je nach geschmack muss man hier ne nummer kleiner nehmen.
~ -6mm BB drop
~ -9mm Radstand.
+ -7mm stack.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
6.710
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
dafür nimmt man auch ein neuron und kein 125er wenn hauptsächlich touren gefahren wernde
Darum geht es ja gerade: Abgrenzung bzw Zielgruppe Neuron vs Spectral 125
Ich glaube so langsam, wenn Canyon dieses Bike mit ner 34er Gabel und leichten Laufrädern ausgestattet hätte

- und das dann als das neue moderne Neuron angeboten hätte -

dann würden hier die Jubelschreie losgehen.
Glaube ich nicht. Die beiden scheinen doch weiterhin ihr eigenes Publikum zu haben.
Dem nächsten Neuron etwas mehr Leichtfüßigkeit verpassen und es bleibt der Trailtourer fürs Mittelgebirge.
Spectral 125 dann eben doch wg LRS und 36er 1kg schwerer und mit deutlich mehr Anteil BP.
Muss jeder aus der Schnittmenge seine Prio bilden.
 

fone

Eigentlich cool
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
11.975
Ort
Bayerisches Oberland
Ich glaube so langsam, wenn Canyon dieses Bike mit ner 34er Gabel und leichten Laufrädern ausgestattet hätte

- und das dann als das neue moderne Neuron angeboten hätte -

dann würden hier die Jubelschreie losgehen.
Sicher nicht.
Du siehst doch, selbst bei einem sehr potenten Trailbike mit aktuellster Geometrie und adäquater Ausstattung kommt das übliche Gejammere.
 
D

Deleted 210077

Guest
Kategorie 5 Interpretiere ich eher damit, dass man es nicht wie ein rohes Ei behandeln muss. Und es auch nach mehreren Jahren keine Ermüdung zeigt. Dauerhaltbar.

Wer natürlich lediglich least oder aller 2..3 Jahre ein neues Bike hat, dem kann das natürlich egal sein.
Kategorie intepretiere 5 ich so, dass man sich sein Rad fast nur dann aus dem Keller holt wenns in den Bikepark geht und dort auch 80-90% seiner Zeit verbringt. Kategorie 4 steckt dann Bikepark locker weg und kann in jedem Gelände bewegt werden aber eben nicht täglich Bikepark. Und ich denke damit passt dann die Kategorie ziemlich genau zum Spectral. Wenn ich nur Bikepark ballern will und eh nie selbst trete kauf ich mir ein Torque. Wenn ich mit 125mm die klassischen Downhilllines fahre dann weiss ich entweder was ich tu oder fahr sie so "angeschissen", dass das Rad sowieso nicht an die Grenzen kommt.
 
Dabei seit
26. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
680
Es gibt auch Trailbikes mit Kategorie 5, Member57 meinte ja das dies eher mit der Dauerhaltbarkeit bzw. Konstruktion zusammenhängt als zwingend Kategorie 5= ausschließlich DH.
@fone, du hast so recht..
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
6.710
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Kategorie intepretiere
ich, dass ich nicht rumheule, wenn ich ein Kat 3-4 im Park nach x Flügen über 5m zerlege.
Ansonsten finde ich deine Interpretation sehr stimmig.
Es gibt auch Trailbikes mit Kategorie 5,
was im Umkehrschluß nicht bedeutet, dass alle Trail Bikes so etwas brauchen.
Man kann das Spectral freilich auf Anschlag durch die BP dieser Welt ballern. Ich tippe, dafür wurde es nicht designed.
Somit sehe ich Dauerhaltbarkeit bei artgerechtem Einsatz nicht gefährdet.
 
Oben Unten