Canyon Strive 2015 / 2016 / 2017 / 2018

Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
18
So ich vermelde heute auch den erfolgreichen Umbau auf eine durchgängige Schaltzugaußenhülle am Strive CF.

Hierzu habe ich wie bereits hier zuvor beschrieben das Plastikteil am Unterrohr etwas aufgebohrt und den Reverbauslass an der linken Seite genutzt. Zuvor habe ich mir bei Canyon das Set E258-15 bestellt und zuerst die Schaltzugaußenhülle durch den Rahmen geführt und dann von unten die Kartusche mit dem Wellenschlauch aufgeschoben. Ich musste dann kurz die Gabel rausnehmen um die Kartusche durch das Loch zu bekommen (etwas fummelig) aber läuft bisher perfekt.:bier:

Eine Probefahrt kommt noch. Zugleich habe ich auf X01 Trigger und Schaltwerk gewechselt.:i2:
 
Dabei seit
4. August 2015
Punkte für Reaktionen
1
Vielen Dank, dann bestelle ich auch dort.
Hatte ich schon einmal vorgehabt :)
Jo, die kommen Innen rein. Alerdings hatten die die Ringe sowieso nicht und die Gleitbuchsen waren auch die falschen. Hab sie dann bei Huber bestellt, der hat zwar auch nicht genau die Ringe, aber dafür solche Gummi X Ringe, die genauso gut gehen. Sind ja nur Abstandshalter.

Danke, hat bestens geklappt und läuft deutlich besser als vorher!
 
Dabei seit
4. August 2015
Punkte für Reaktionen
1
Kann mir vielleicht einer helfen? Ich habe meinen Fox Dämpfer rausgeworfen und einen Vivid R2C eingebaut.. Ich finde aber für oben (am Shapeshifter) nicht die passenden Einbaubuchsen... Kann mir einer das richtige Maß sagen?
Hi,
ich kann dir nur empfehlen hier zu bestellen und vorher per E-Mail Kontakt aufzunehmen mit Stephan.
Er ist sehr hilfsbereit, kompetent und sagt dir schnell was du bestellen kannst. Wenn du mit Paypal zahlst hast du nach etwa 3 Werktagen alles zu Hause. Das günstige Tool, was es auch im Shop gibt, kann ich auch empfehlen. Habe gestern meinen Monarch Plus an eingebaut und die Buchsen und Gleitlager gewechselt.

Dazu sind sie noch viel geschmeidiger als das was standardmäßig verbaut wird!

https://huber-bushings.com/
 

PedalFlo

DriveStrive
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Freiburg im Breisgau
Hallo Leute,

ich habe eine Frage und bin mir nicht sicher, ob das hier das richtige Forum dazu ist, aber primär geht es ums Strive. Und zwar darum, wie ich es transportieren kann. Ich würde mir gerne für unseren Touran den "Thule BackPac 973" kaufen und frage mich, ob meine Reifen/Felgen problemlos in die Schiene reinpassen? Die Googlerecherche hat nicht so wahnsinnig viel ergeben. Vielleicht hat ja jemand hier genau das Setting. Ich fahre vorne 2,4 und hinten 2,3 Reifen.

Viele Grüße an alle und gutes Radlwetter wünsche ich euch ;)
 
Dabei seit
27. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
180
Hallo Leute,

ich habe eine Frage und bin mir nicht sicher, ob das hier das richtige Forum dazu ist, aber primär geht es ums Strive. Und zwar darum, wie ich es transportieren kann. Ich würde mir gerne für unseren Touran den "Thule BackPac 973" kaufen und frage mich, ob meine Reifen/Felgen problemlos in die Schiene reinpassen? Die Googlerecherche hat nicht so wahnsinnig viel ergeben. Vielleicht hat ja jemand hier genau das Setting. Ich fahre vorne 2,4 und hinten 2,3 Reifen.

Viele Grüße an alle und gutes Radlwetter wünsche ich euch ;)
Kennst du diesen Artikel (3. Träger):

http://www.bike-magazin.de/service/bike_wissen/test-fahrradtraeger/a35596-page5.html

Da schaut es zumindest nicht nach üppig Platz aus, es soll aber trotzdem stabil geführt sein ...

 
Dabei seit
10. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Wolfsburg
Hi ich hab selber den Thule Backpac 973 an meinem Passat. Also mein Strive mit dem Baron Projekt von Conti steht da sicher drin. Ich mache allerding die Gurte auch nicht wie auf dem Bild fest, sondern ziehe diese von außen durch die Schiene (Gurte sind lang genug).
Dadurch greifen die besser an Felge und Reifen.

Bin mit dem Träger sehr zufrieden und schon durch halb Europa gefahren. Einzig das große Eigengewicht ist halt nervig und die Tatsache, dass bei dem Passat Trägerset der ganze Träger sehr hoch sitzt. Dadurch sind leider die Räder schön als "Segel" im Fahrtwind und dem Beschuss von Fliegen voll ausgesetzt.
 

PedalFlo

DriveStrive
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Freiburg im Breisgau
Kennst du diesen Artikel (3. Träger):

http://www.bike-magazin.de/service/bike_wissen/test-fahrradtraeger/a35596-page5.html

Da schaut es zumindest nicht nach üppig Platz aus, es soll aber trotzdem stabil geführt sein ...

kannte ich tatsächlich nicht, danke dir. Wenn man ihn ordentlich festschnallt, wird das halten:daumen:

Hi ich hab selber den Thule Backpac 973 an meinem Passat. Also mein Strive mit dem Baron Projekt von Conti steht da sicher drin. Ich mache allerding die Gurte auch nicht wie auf dem Bild fest, sondern ziehe diese von außen durch die Schiene (Gurte sind lang genug).
Dadurch greifen die besser an Felge und Reifen.
Hast du zufällig einen Carbonrahmen? Ich würde nämlich einen Carbonrahmen transportieren und bin mir noch ein wenig unsicher, wie ich die Klemmung am Oberrohr "dämpfe". Mein Plan wäre Rohrisolierung um das Oberrohr zu machen und damit dann zu fixieren. Aber vielleich hat da jemand mehr Erfahrung als ich =)
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte für Reaktionen
721
Standort
Stuttgart
Hast du zufällig einen Carbonrahmen? Ich würde nämlich einen Carbonrahmen transportieren und bin mir noch ein wenig unsicher, wie ich die Klemmung am Oberrohr "dämpfe". Mein Plan wäre Rohrisolierung um das Oberrohr zu machen und damit dann zu fixieren. Aber vielleich hat da jemand mehr Erfahrung als ich =)
Hab Rohrisolierung und aussen rum n PVC Rohr um den Druck zu verteilen. Wahrscheinlich übertrieben aber :ka:
 
Dabei seit
10. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Wolfsburg
Hast du zufällig einen Carbonrahmen? Ich würde nämlich einen Carbonrahmen transportieren und bin mir noch ein wenig unsicher, wie ich die Klemmung am Oberrohr "dämpfe". Mein Plan wäre Rohrisolierung um das Oberrohr zu machen und damit dann zu fixieren. Aber vielleich hat da jemand mehr Erfahrung als ich =)
Ne hab den Alurahmen. Also Die Klemmen lassen sich recht gut dosieren. Bekannte haben immer mit weichen Stofffetzen oder Lappen gearbeitet. Bislang ging es gut. Da hab ich aber keine Erfahrungswerte.

Aber bzgl Rohrisolierungen. Die hab ich auch immer und die Teile vom Rad gemacht, die oben übers Auto rüberschauen und um die Standrohre von der Gabel. Nur zur Vorsicht vor Steinschlag. Wer weiß ob es tatsächlich hilft, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht ;)
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte für Reaktionen
721
Standort
Stuttgart
...aaaber? das hab ich auch vor. Demnach hast du noch keine schlechten Erfahrungen damit gemacht?
Ne funzt einwandfrei, hatte bis jetzt keine Probleme. Der Träger ist allerdings ein Atera, die haben so Haltebänder für den Rahmen, bei den Thule Klemmen könnt ich mir vorstellen dass der Durchmesser ein bisschen zu groß ist.


So schauen die aus
 
Dabei seit
20. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
2
Guten Tag zusammen, hat jemand das Strive 2018 (27.5"er von Canyon Outlet ) und das Spectral 2019 (160/150mm) verglichen? Mein kleiner Bruder quellt sich momentan mit der Entscheidung, und bittet um Hilfe. Ich kann leider nicht dienen! (fahre das Torque und bin hyper happy :) )
 
Dabei seit
14. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
112
Standort
Am Pilatus
Kurze Frage an die Experten: Habe mir dieses Wochenende das Schaltauge abgerissen und das Schaltwerk (Shimano XT 10-fach) hat leider auch was abbekommen. Für den Fall, dass ich nun auf Shimano 12-fach umrüsten möchte, brauche ich immer noch das Schaltauge Nr. 27?
 
Dabei seit
7. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hi,
habe mir im September das Strive AL gekauft. Ich hatte bisher keine Probleme aber seit 1-2 Wochen federt mein Bike komisch ein: die ersten Milimeter ist alles normal aber dann kommt ein sehr starker Widerstand und danach federt das Bike wieder normal weiter ein. Es fühlt sich ungefähr so an wie wenn eine Schraube spiel hätte oder locker wäre. Ich denke aber dass es vom SS kommt. Habe auch schon alle Schrauben mit richtigen Drehmomenten angezogen und den SS mehrere male neu eingestellt aber geholfen hat nichts.

Kam das Problem schon einmal vor? Oder habt ihr Tipps was ich noch machen kann?
 

Colonel Hogan

...surft Trails!
Dabei seit
27. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
907
Standort
Saarland
Hi,
habe mir im September das Strive AL gekauft. Ich hatte bisher keine Probleme aber seit 1-2 Wochen federt mein Bike komisch ein: die ersten Milimeter ist alles normal aber dann kommt ein sehr starker Widerstand und danach federt das Bike wieder normal weiter ein. Es fühlt sich ungefähr so an wie wenn eine Schraube spiel hätte oder locker wäre. Ich denke aber dass es vom SS kommt. Habe auch schon alle Schrauben mit richtigen Drehmomenten angezogen und den SS mehrere male neu eingestellt aber geholfen hat nichts.

Kam das Problem schon einmal vor? Oder habt ihr Tipps was ich noch machen kann?
Liegt am Monarch. Der läuft trocken 3ml Schmieröl reichen halt nicht ewig.
Druck ablassen. Ventilkern ausdrehen.
3ml Schmieröl mit ner Spritze nachfüllen. Ventil wieder rein und Druck wieder drauf.
Feddich.
Is die schnelle Lösung falls du keinen kleinen Service machen willst.
 
Dabei seit
7. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
0
Liegt am Monarch. Der läuft trocken 3ml Schmieröl reichen halt nicht ewig.
Druck ablassen. Ventilkern ausdrehen.
3ml Schmieröl mit ner Spritze nachfüllen. Ventil wieder rein und Druck wieder drauf.
Feddich.
Is die schnelle Lösung falls du keinen kleinen Service machen willst.
Danke, ich werde mal danach Schauen.
 
Dabei seit
7. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
0
Sollte normal sein, ist soweit ich weiß der Druckausgleich zwischen Positiv- und Negativkammer. Zumindest wenn sich der Widerstand um den Sag rum erhöht.
Als das Bike neu war konnte ich es nicht bemerken und der Dämpfer macht auch Geräusche die Vorher nicht da waren.
Liegt am Monarch. Der läuft trocken 3ml Schmieröl reichen halt nicht ewig.
Druck ablassen. Ventilkern ausdrehen.
3ml Schmieröl mit ner Spritze nachfüllen. Ventil wieder rein und Druck wieder drauf.
Feddich.
Is die schnelle Lösung falls du keinen kleinen Service machen willst.
Welches Öl kannst du empfehlen?
 
Dabei seit
8. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
193
Standort
München
Naja, das würde ich nicht so sehen, laut den Vorsprung SuspensionVideos sind manche additive in Autoölen nicht sehr förderlich für die Dichtungen.
 
Oben