Canyon Strive 2015 / 2016 / 2017 / 2018

Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte Reaktionen
4
Auf dem Gewinde war Schraubensicherung.
Dreh das einfach fest. Abdichten tut der o-Ring, nicht wie fest du den Ventileinsatz anziehst.

Und du solltest recht behalten ;)

IMG-20200614-WA0009.jpeg
 

JoeDesperado

"scared shitless"
Dabei seit
28. Juni 2004
Punkte Reaktionen
10
Ort
Salzburg / Graz / AUT
Ist bei den aktuellen Strives auch so ein Adapter für die Dämpferpumpe dabei? Ich habe heute einem Freund geholfen, sein nagelneues Strive aufzubauen, aber da war nur eine normale Dämpferpumpe dabei. Nach ein paar mehr oder weniger erfolgreichen Versuchen mit dem Shapeshifter steckt er nun im DH-Modus fest, und ich bin mir nicht sicher, wieviel Druck wirklich in der Kammer bleibt wenn ich den SS so aufpumpe...
 
Dabei seit
22. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Moin zusammen,

bin seit Samstag jetzt auch stolzer Strive (2015) Besitzer und hab seitdem schon einige Seiten dieses und des SS-Technikthreads durch, zwecks Kaufeinschätzung.

Ich selbst bin eher aus dem Hardtail Bereich, da man bei uns im Rheingau nicht wirklich geile Abfahrten hat. Bin deshalb auch ziemlich unerfahren, was die ganzen Federelemente, Einstellungen, Wartung, etc angeht und hoffe hier ein paar Antworten zu bekommen. Hab ca 150 Seiten durch, aber wirklich alles wurde noch nicht beantwortet...

Das gebrauchte Strive AL 6.0 sieht aus wie ungefahren und war sehr günstig, da der SS nicht funktioniert. Ich hab im Vorraus vom MODEFixxer gelesen, den ich mir als Notvariante installieren würde, da ich in meiner Heimat gut mit XC zurecht komme und DH eher für Radurlaub/Tagesausflüge in den Park bräuchte. Da kann man finde ich auch umschrauben.
Ich glaube mein Vorbesitzer hat das Rad quasi noch im Werkzustand belassen und war hier nur auf leichten Trails unterwegs.

Nach meiner Recherche im SS-Technikthread liest sich aber raus "mit neuen Lagern und weniger Druck läuft der SS quasi ohne Probleme".

Da ich komplett neu im Fully Bereich bin von mir die "Einsteiger-Fragen":
(Ich hab schon echt viel gelesen, aber Angst Fehler zu machen wegen gefährlichem Halbwissen)

Federelemente einstellen:

SAG=Einsinken der Federung im Sitzen mit leichtem Bodenkontakt
Dieser sollte etwa bei 20% sein und wird über den Luftdruck mit der Dämpferpumpe eingestellt, richtig?

Wie stelle ich den Rebound ein? (Also nicht wo, sondern langsam= gut für große Unebenheiten, schnell=Wurzeln o.Ä.?)

Die Compressionsverstellung an der Gabel (RockShox Pike) (rechter Gabelholm) stellt fürs Pedalieren den Dämpfer "fest(er)". Sobald es bergab geht muss das auf, richtig?

Zum SS selbst:

Ich wollte den schon mal ausbauen, damit ich nicht das ganze Rad mit zu Canyon nehmen muss. Ich bekomme die linke Wippe (?) aber nicht ab, da der Stift, der mit der vorderen Schraube geklemmt wird, einfach komplett fest sitzt.

Wenn ich das Ding ausbaue und einen neuen einbaue/ich einen MODEFixxer einbaue/Canyon ihn repariert/Canyon ihn tauscht - Welche Teile muss ich tauschen, damit das ganze "besser federt"?
Huberbuchsen, ausreiben, Lager ab Werk zu wenig Fett, Pressmontage, ... Alles irgendwie Begriffe, aber so ein "Kauf das, nimm das raus und setz es ein" wäre schon geil :D

Alles in allem finde ich das Bike im DH Modus schon jetzt ziemlich geil, wäre aber froh fürs bergauf fahren (und das muss man hier leider viel) nochmal in den XC Modus switchen zu können.

Schon jetzt sorry für die vielen und bestimmt bescheuerten Fragen und vielen Dank für Antworten :)
 
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
81
Ort
Paderborn
Da ich komplett neu im Fully Bereich bin von mir die "Einsteiger-Fragen":
(Ich hab schon echt viel gelesen, aber Angst Fehler zu machen wegen gefährlichem Halbwissen)

Federelemente einstellen:

SAG=Einsinken der Federung im Sitzen mit leichtem Bodenkontakt
Dieser sollte etwa bei 20% sein und wird über den Luftdruck mit der Dämpferpumpe eingestellt, richtig?

Wie stelle ich den Rebound ein? (Also nicht wo, sondern langsam= gut für große Unebenheiten, schnell=Wurzeln o.Ä.?)

Die Compressionsverstellung an der Gabel (RockShox Pike) (rechter Gabelholm) stellt fürs Pedalieren den Dämpfer "fest(er)". Sobald es bergab geht muss das auf, richtig?
...
Für das Strive empfiehlt Canyon am Dämpfer 25-30% SAG. Die Einstellung soll im DH Modus vorgenommen werden. Wie sieht man ganz gut in deren Video ab 2min ca.

Ich kenn es noch so, dass der Rebound
beim Einstellen des SAGs komplett "offen" sein soll.

Um den Rebound einzustellen am besten eine Bordsteinkante runter rollen. Dabei sollte der Dämpfer max. 1-1,5 Mal nachwippen.

Gabel lasse ich immer auf, merke da nicht soviel Unterschied und ich vergesse es dann wieder umzustellen :-D aber theoretisch hast du es schon richtig erklärt.

Korrigiert mich gerne wenn ich Quatsch erzähle :)
 
Dabei seit
12. Mai 2010
Punkte Reaktionen
75
Moin zusammen,

bin seit Samstag jetzt auch stolzer Strive (2015) Besitzer und hab seitdem schon einige Seiten dieses und des SS-Technikthreads durch, zwecks Kaufeinschätzung.

Ich selbst bin eher aus dem Hardtail Bereich, da man bei uns im Rheingau nicht wirklich geile Abfahrten hat. Bin deshalb auch ziemlich unerfahren, was die ganzen Federelemente, Einstellungen, Wartung, etc angeht und hoffe hier ein paar Antworten zu bekommen. Hab ca 150 Seiten durch, aber wirklich alles wurde noch nicht beantwortet...

Das gebrauchte Strive AL 6.0 sieht aus wie ungefahren und war sehr günstig, da der SS nicht funktioniert. Ich hab im Vorraus vom MODEFixxer gelesen, den ich mir als Notvariante installieren würde, da ich in meiner Heimat gut mit XC zurecht komme und DH eher für Radurlaub/Tagesausflüge in den Park bräuchte. Da kann man finde ich auch umschrauben.
Ich glaube mein Vorbesitzer hat das Rad quasi noch im Werkzustand belassen und war hier nur auf leichten Trails unterwegs.

Nach meiner Recherche im SS-Technikthread liest sich aber raus "mit neuen Lagern und weniger Druck läuft der SS quasi ohne Probleme".

Da ich komplett neu im Fully Bereich bin von mir die "Einsteiger-Fragen":
(Ich hab schon echt viel gelesen, aber Angst Fehler zu machen wegen gefährlichem Halbwissen)

Federelemente einstellen:

SAG=Einsinken der Federung im Sitzen mit leichtem Bodenkontakt
Dieser sollte etwa bei 20% sein und wird über den Luftdruck mit der Dämpferpumpe eingestellt, richtig?

Wie stelle ich den Rebound ein? (Also nicht wo, sondern langsam= gut für große Unebenheiten, schnell=Wurzeln o.Ä.?)

Die Compressionsverstellung an der Gabel (RockShox Pike) (rechter Gabelholm) stellt fürs Pedalieren den Dämpfer "fest(er)". Sobald es bergab geht muss das auf, richtig?

Zum SS selbst:

Ich wollte den schon mal ausbauen, damit ich nicht das ganze Rad mit zu Canyon nehmen muss. Ich bekomme die linke Wippe (?) aber nicht ab, da der Stift, der mit der vorderen Schraube geklemmt wird, einfach komplett fest sitzt.

Wenn ich das Ding ausbaue und einen neuen einbaue/ich einen MODEFixxer einbaue/Canyon ihn repariert/Canyon ihn tauscht - Welche Teile muss ich tauschen, damit das ganze "besser federt"?
Huberbuchsen, ausreiben, Lager ab Werk zu wenig Fett, Pressmontage, ... Alles irgendwie Begriffe, aber so ein "Kauf das, nimm das raus und setz es ein" wäre schon geil :D

Alles in allem finde ich das Bike im DH Modus schon jetzt ziemlich geil, wäre aber froh fürs bergauf fahren (und das muss man hier leider viel) nochmal in den XC Modus switchen zu können.

Schon jetzt sorry für die vielen und bestimmt bescheuerten Fragen und vielen Dank für Antworten :)
Ich beantworte mal ein paar deiner Fragen, wenns jemand besser weiß bitte berichtigen.
Die Einstellung der Federelemente erfolgt grundsätzlich im Dh Modus. Den SAG vom Dämpfer und Federgabel sollte man eher Richtung 30% einstellen. Das macht man am besten mit einer 2 Person(ohne Bodenkontakt). Als erstes Dämpfer oder Gabel durchfedern dann Gummiring an den Abstreifer. Sollte der SS noch aus der ersten Serie sein und du die Möglichkeit hast direkt zu Canyon zu fahren würde ich das machen, für den Ausbau brauchst du glaube ich ein Spezialwekzeug von Canyon. Als erstes würde ich SS auf Betriebsdruck aufpumpen(glaube 150bar).Bei mir geht der SS ohne das ich auf dem Bike sitze von DH in den CC Modus. Ich habe auch noch einen SS der ersten Serie zu Hause, wurde bei meinem 2016 damals gratis getauscht.
 
Dabei seit
22. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Danke für die Antworten :)

150 Bar wäre vielleicht bisschen viel :D Bekomme da aber leider gar keinen Druck rein. Liest sich wie die ganzen defekten mit kaputtem O-Ring und Öl in der Luftkammer (hoffe ich habs richtig verstanden). Der Kolben vom SS macht auch keine Anstalten weit genug raus zu kommen, selbst wenn ich bei 18 Bar bin.

Also das Einstellen mache ich dann morgen mal, im DH Modus bin ich ja gezwungenermaßen. ?
Hab Canyon mal geschrieben, aber die Bearbeitungszeit ist im Moment etwas länger.. Denke es dürfte noch der originale 15er SS drin sein, vielleicht sind Sie ja kulant.

Wieso braucht man ein Spezialwerkzeug für den Ausbau? ? Das müsste der 1.0er sein oder: Ausbauanleitung? Bin genau nach der Anleitung vorgegangen.

Ich hab den nur nicht raus bekommen, weil die linke Schraube Teilenummer 4 (Explosionszeichnung) zwar raus ist, aber der Stift 5 einfach komplett fest sitzt. Meint ihr Lappen und vorsichtig mit dem Hammer von innen gegen kann was helfen? Hatte es jetzt schon 3-4x mit WD40 "eingeweicht".
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte Reaktionen
2.174
Ort
Stuttgart
Danke für die Antworten :)

150 Bar wäre vielleicht bisschen viel :D Bekomme da aber leider gar keinen Druck rein. Liest sich wie die ganzen defekten mit kaputtem O-Ring und Öl in der Luftkammer (hoffe ich habs richtig verstanden). Der Kolben vom SS macht auch keine Anstalten weit genug raus zu kommen, selbst wenn ich bei 18 Bar bin.

Also das Einstellen mache ich dann morgen mal, im DH Modus bin ich ja gezwungenermaßen. ?
Hab Canyon mal geschrieben, aber die Bearbeitungszeit ist im Moment etwas länger.. Denke es dürfte noch der originale 15er SS drin sein, vielleicht sind Sie ja kulant.

Wieso braucht man ein Spezialwerkzeug für den Ausbau? ? Das müsste der 1.0er sein oder: Ausbauanleitung? Bin genau nach der Anleitung vorgegangen.

Ich hab den nur nicht raus bekommen, weil die linke Schraube Teilenummer 4 (Explosionszeichnung) zwar raus ist, aber der Stift 5 einfach komplett fest sitzt. Meint ihr Lappen und vorsichtig mit dem Hammer von innen gegen kann was helfen? Hatte es jetzt schon 3-4x mit WD40 "eingeweicht".
Gibt ein Ein- und Auspresswerkzeug für das Teil, kriegst wahrscheinlich auch so raus aber hier liest man immer wieder das sich Leute die Gleitlager versaut haben weil die nicht 100% richtig ausgerichtet waren beim Einpressen.
So schaut das Ding aus:
15928545249564303277245002209928.jpg
 
Dabei seit
22. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Bin zwar nicht @grosser , habe aber soviel ich weiß das gleiche bestellt :

1 Dämpferbuchsensatz für unten mit Gleitlager 22,2x8
1 Tool für um wechseln der Gleitlager
3 Ersatz-Gleitlager 0K
4 Gleitlager für oben (Z, 48K, 24K, V)

Hab grad das hier gefunden.. Glaube, das ist quasi mein "Was muss ich kaufen, wo muss ich es einbauen".
Bei Huber im Shop finde ich das aber nicht :confused: Kann ich das so per Mail bei Huber anfragen oder bin ich zu doof für den Shop?

Warum gibts für oben 4 verschiedene Gleitlager? Und warum keine Buchsen? Hier habe ich was von IGUS Buchsen gelesen und von Kunststoffteilen. Ist das das gleiche?

Die Schwergängigkeit, von der Alle reden - wo genau tritt die auf?

Und abschließend noch: Ich muss zum Wechseln des Gleitlagers den Dämpfer ausbauen. Dafür brauche ich das Canyon Strive Press Tool, oder?

Fraaaagen über Fragen o_O

PS: Steinigt mich nicht, ich hab immerhin schon Seite 279 des Threads, also fast die Hälfte 8-)


Edit:
Rockerarm Explosionszeichnung
Die Teile 9 sind die "bearbeiteten" IGUS Buchsen? Teile 17 sind die Kunststoffteile?

Zwischen den IGUS Buchsen sitzt der Dämpfer? Und wenn ich die Buchsen vom Dämpfer gegen die Huber Buchsen tausche, ist das System leichtgängiger?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
81
Ort
Paderborn
Kennst du diesen Thread schon? Da geht es nur um den Shapeshifter. Ist nicht so lang wie hier ;-). Am Anfang bisschen Canyon bashing aber dann auch hilfreiche Tipps.
https://www.mtb-news.de/forum/t/shapeshifter-technikthread.782099/

PS. Dem "Huber" kannst du einfach per Mail kontaktieren mit dem Hinweis dass du Lager für das Strive brauchst. Normal weiß er dann schon bescheid. Für oben gibt es mein ich keine Buchse, da Sondermaß. Die 4 Lager waren zum testen mit leichte anderen Abmessungen.

Edit:
Die Schwergängigkeit tritt bei Teil 9, 17 und den Gleitlagern im Dämpfer auf. Eigentlich überall wo sich was bewegen muss

PS:
Ja zum Dämpfer Ausbau ist das Prestool sehr hilfreich und durch neue Huber buchsen bewegt sich der Dämpfer leichter. Teil 9, 17 kannst du Vorsicht mit feinem Schmirgelpapier bearbeiten.

Ansonsten noch der Hinweis auf Beitrag 1 dieses Threads. Da sind viele nützliche Hinweise und Verlinkungen zu anderen Threads und Videos
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Danke für die Antwort!

Kenne den Technik Thread auch schon ganz gut, aber so ein paar Fragen sind eben doch noch offen gewesen.

Hab gestern mit Hr. Huber telefoniert und für unten neue Gleitlager+Buchsen bestellt, für oben nur die Gleitlager. Er sagte sogar, dass er die IGUS Buchsen (Teil 9 aus der Zeichnung) ggf. abdrehen kann, diese würden beim Ausbau regelmäßig kaputt gehen, da dieso stramm auf der Achse sitzen.

Fürs Protokoll: (Strive 2015 mit Monarch RC)
Für unten: 12,7mm Dämpferbuchsen, Einbaubreite 22,2mm, Innendurchmesser 8mm, dazu das passende Endurance Gleitlager
Für oben: Endurance Gleitlager 24K, 48K, Z und dann schauen, was passt.

Das Hubertool gabs auch dazu und ein Canyon Press Tool bestelle ich auch noch - oder will jemand eins loswerden :D

Ich warte noch auf die Rückmeldung von Canyon ob ich einen neuen SS bekomme und mache mich dann erst an den Ausbau aller Teile. Ggf. hab ich dann noch mal paar Fragen.
Eine Frage zum Ausbau ist auch noch offen: Ich bekomme den linken Rockerarm nicht ab. Gibts einen Trick beim von der Achse lösen?!
 
Dabei seit
18. August 2014
Punkte Reaktionen
8
Ort
Koblenz
Ersatzteilübersicht
Bezeichnung | Typbezeichnung | Typnummer | Preis

Shapeshifter-Kit (Gasdruckfeder + Leitung + Hebel) | A103499 | 79,90 EUR

Ich hatte mein Strive im Herbst 2018 gekauft.
Bei der Beratung vor Ort sagte mir der Verkäufer, dass der Shapeshifter jedes Jahr getauscht werden soll. Dabei könnte ich den alten gegen einen neuen austauschen. Kosten 50-60 Euro.
Damals dachte ich: Preis ist ok.
Bisher hatte aber der SS einwandfrei gearbeitet, so dass kein Austausch in Frage kam.
Nun wollte ich ihn aber doch mal tauschen und sehe, dass das Kit fast 100 Euro kostet.
Immer noch günstiger als ein Service für Dämpfer oder Gabel, aber dann doch rund 100% Aufpreis zu der Aussage vom Herbst 2018.

Sowas ärgert mich sehr.
Ich bringe den ausgebauten SS in den nächsten Tagen mal zu C.
Vielleicht gibt's den Sonderpreis ja noch vor Ort beim Austausch mit dem "Altgerät".
 
Oben