Canyon Strive 2015 / 2016 / 2017 / 2018

Dabei seit
3. Mai 2007
Punkte Reaktionen
60
Ort
An der schönen Ahr
Ich bin jetzt von der Beschriftung der Vorderachse ausgegangen. Da ist eingeprägt 15 x 146,5
Bau mal das Vorderrad aus und messe den Abstand zwischen den Tauchrohren, d.h. an der Stelle wo die Radnabe geklemmt wird.
Das sollten dann entweder 100mm oder 110mm sein.
Des Weitern musst du die Dicke der Achse messen, sollte 15mm oder 20mm sein, kannst aber auch dafür den Durchmesser des Loches in der Nabe messen.
 

Drahtacus

Immer einen Fuss auf der Monitorbox
Dabei seit
16. Januar 2010
Punkte Reaktionen
787
Ort
Rhrptt
Bau mal das Vorderrad aus und messe den Abstand zwischen den Tauchrohren, d.h. an der Stelle wo die Radnabe geklemmt wird.
Das sollten dann entweder 100mm oder 110mm sein.
Des Weitern musst du die Dicke der Achse messen, sollte 15mm oder 20mm sein, kannst aber auch dafür den Durchmesser des Loches in der Nabe messen.
Habe ich so gemacht. 15 x 100. Dann Fang ich mal an nach einem Laufradsatz zu suchen.

Danke euch!
 

Drahtacus

Immer einen Fuss auf der Monitorbox
Dabei seit
16. Januar 2010
Punkte Reaktionen
787
Ort
Rhrptt
Ich frag euch einfach mal. ich bin mit den Standards grade etwas überfordert. ich habe gestern die SRAM GX 11-fach gegen eine aktuelle GX 12-fach getauscht. Auf dem Weg hat das HR noch einen neuen 54t Freilauf bekommen. Alles passt und funktioniert. Allerdings gefällt mir meine Kurbel plötzlich nicht mehr. Alle Sram-Kurbeln , dienlich mit angucke sind Boost. Das strive ja anscheinend nicht. Gibt es die Möglichkeit solche kurbeln zu verbauen oder muss ich nach einer Nonboost-Kurbel gucken?

Grüsse

Sebastian
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte Reaktionen
2.197
Ort
Stuttgart
Ich frag euch einfach mal. ich bin mit den Standards grade etwas überfordert. ich habe gestern die SRAM GX 11-fach gegen eine aktuelle GX 12-fach getauscht. Auf dem Weg hat das HR noch einen neuen 54t Freilauf bekommen. Alles passt und funktioniert. Allerdings gefällt mir meine Kurbel plötzlich nicht mehr. Alle Sram-Kurbeln , dienlich mit angucke sind Boost. Das strive ja anscheinend nicht. Gibt es die Möglichkeit solche kurbeln zu verbauen oder muss ich nach einer Nonboost-Kurbel gucken?

Grüsse

Sebastian
Da geht's nur um das mitgelieferte Kettenblatt, die Kurbeln selbst sind gleich.
 
Dabei seit
18. Mai 2015
Punkte Reaktionen
132
.... Auch die sind alle Schrägkugellager, und dabei hab ich auch noch gelernt, dass man auf die Farbe der Dichtungen nichts geben darf. Bei den originalen war blau bzw. orange außen und jeweils schwarz innen, bei meinen neuen jeweils blau innen. Da musst echt aufpassen! Erkennen ließ sich das am einfachsten an der Dicke es Innenrings.
Welche Schrägkugellager hast du für Rocker/Sitzrohr verbaut? Zufällig die 7901 2RS MAX von Enduro-Bearings? Gehört die dickere Seite des Innenrings also nach außen? Im Falle der Enduro-Bearings wäre das die Schwarze Dichtungsseite. Die originalen Rocker/Sitzrohr-Lager beim Strive sind außen blau - im gegensatz zu den Enduro-Bearings also genau andersrum.
Ich bin dummerweiße beim Einbau nach der Farbe geganngen, sodass ich jetzt den dünnere Innenring außen habe. Sagt mir bitte, dass ich die Lager falschrum eingebaut habe :wut::lol:
 
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
1.198
Ort
Köln
Welche Schrägkugellager hast du für Rocker/Sitzrohr verbaut? Zufällig die 7901 2RS MAX von Enduro-Bearings? Gehört die dickere Seite des Innenrings also nach außen? Im Falle der Enduro-Bearings wäre das die Schwarze Dichtungsseite. Die originalen Rocker/Sitzrohr-Lager beim Strive sind außen blau - im gegensatz zu den Enduro-Bearings also genau andersrum.
Ich bin dummerweiße beim Einbau nach der Farbe geganngen, sodass ich jetzt den dünnere Innenring außen habe. Sagt mir bitte, dass ich die Lager falschrum eingebaut habe :wut::lol:
ja, du hast die Enduro-Bearings Lager falschrum eingebaut.
 
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
1.198
Ort
Köln
also gehört die dickere Seite des Innenrings ausnahmslos immer nach außen?
Bei Schrägkugellager kann man dies i.d.R. immer bejahen, wobei es auch Schrägkugellager gibt, die auf beiden Seiten einen gleich dicken Innenring haben.

Ich würde dies vorm Einbau immer kurz testen. Finger in den Innenring stecken und mit leichten Druck das Lager drehen. Wenn du an der falschen Lagerseite den Druck ausübst, merkst du das beim Drehen des Schrägkugellagers sofort, es läuft rau.
 
Dabei seit
18. Mai 2015
Punkte Reaktionen
132
super Tipp! Danke dafür.

Habe da noch eine Frage zum Hauptlager (7902). Der Innenring des Hauptlagers scheint auf beiden Seiten gleich dick zu sein. Auch die Dichtungsringe sind farblich auf beiden Seiten gleich (schwarz). Nach meinem leienhaften Verständnis, hätte ich jetzt gedacht dass es sich hierbei um ein "normales" Rillenkugellager und nicht um ein Schrägkugellager handelt. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, muss das zwangsläufig jedoch nicht der Fall sein.

Bis ich von Canyon eine Antwort erhalte, ist die Saison rum..

Habe mir für den Hauptlagersitz ebenfalls Schrägkugellager mit der Bezeichuung 7902-2RS-MAX von Enduro-Bearings bestellt. Kann ich beim Strive für den Hauptlagersitz Schrägkugellager verwenden oder müssen da unbedingt Rillenkugellager rein (wenn es denn überhaupt welche im original sind)?
 
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
1.198
Ort
Köln
super Tipp! Danke dafür.

Habe da noch eine Frage zum Hauptlager (7902). Der Innenring des Hauptlagers scheint auf beiden Seiten gleich dick zu sein. Auch die Dichtungsringe sind auf beiden Seiten gleich (schwarz). Nach meinem leienhaften Verständnis, hätte ich jetzt gedacht dass es sich hierbei um ein "normales" Rillenkugellager und nicht um ein Schrägkugellager handelt. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, muss das zwangsläufig jedoch nicht der Fall sein.

Bis ich von Canyon eine Antwort erhalte, ist die Saison rum..

Habe mir für den Hauptlagersitz ebenfalls Schrägkugellager mit der Bezeichuung 7902-2RS-MAX von Enduro-Bearings bestellt. Kann ich beim Strive Schrägkugellager verwenden oder müssen da unbedingt Rillenkugellager rein (wenn es denn überhaupt welche im original sind)?
Ich habe schon beides am Hauptlager des Strives gehabt. Mein erster Rahmen hatte ab Werk am Hauptlager Schrägkugellager verbaut, mein Austauschrahmen hatte vollkugelige Rillenkugellager (MAX) verbaut. Es geht also beides, wobei ich das vollkugelige Rillenkugellager bevorzugen würde. Die vollkugeligen Rillenkugellager haben bei mir am Hauptlager auch immer (deutlich) länger gehalten.
 
Dabei seit
22. Juli 2011
Punkte Reaktionen
489
Ort
Hamburg
Habe letzten Monat alle Lager gewechselt, mein Rahmen war ein Framekit kauf von mai 2015... Bis auf die Hauptlager untere Schwinge (Rau, rost war drin) waren alle Lager noch fast perfekt freigängig und spielfrei... Hätte ich nicht gedacht! Ich hatte oben sowie unten am Hauptrahmen, wie in der explo Zeichnung, Schrägkugellager drin! Habe natürlich auch wieder welche genommen, läuft astrein!
 
Dabei seit
22. Juli 2011
Punkte Reaktionen
489
Ort
Hamburg
8D52A4FA-ADDF-4F82-9784-600AEEC7C467.png
 
Dabei seit
18. Juli 2008
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich habe ein Strive Baujahr 2015, Größe L und möchte einen anderen Dämpfer ( coil ) verbauen.

Zur berechnung der Federhärte benötige ich den Federweg des rRahmens.

In der Tabelle steht 163 / 130.

Meine Frage ist nun, welchen Wert man zur Berechnung nutzt?

Besten Dank
 
Dabei seit
10. August 2015
Punkte Reaktionen
36
Nach fast 6 Jahren knarzt bei meinem Strive AL der Steuersatz, darum muss ein neuer her. Einen passenden Unterteil hab ich mit Hilfe der Suche hier im Thread gefunden, aber ich hab keine Ahnung, welchen Oberteil ich brauche. Hat vielleicht jemand einen Link für mich oder kann mir sagen, wonach genau ich suchen muss?
 
Oben