Canyon Strive 2015 / 2016 / 2017 / 2018

Dabei seit
28. Juni 2012
Punkte Reaktionen
152
Ich würde die Kette auf das kleinste Ritzel legen und im Schaltwerk einfädeln. Dann so kürzen, dass die Kette noch vom Schaltwerk gespannt wird, ohne das irgendwas aufeinander liegt.
Damit hast du dann auch die Chance, dass es mit dem 34er Blatt noch funktioniert ohne dir das Schaltwerk beim einfedern abzureißen.

Ums mal ganz einfach zu sagen. Eine zu kurze Kette reißt dir das Schaltwerk ab, eine zu lange führt dazu, dass die Kette an sich selber schleift ;)
 
Dabei seit
28. Juni 2012
Punkte Reaktionen
152
Leg die Kette aufs kleinste Ritzel und fädel sie im Schaltwerk ein. Dann kürze so, dass das Schaltwerk die Kette noch spannt und nicht an sich selber (oberes Schaltröllchen) schleift.
So hast du später eventuell noch Luft ein 34er zu fahren ohne dir das Schaltwerk im großen Ritzel abzureißen (und beim einfedern).

Eine zu lange Kette führt zu schleifen und kann gekürzt werden. Eine zu kurze Kette reißt dir im schlechtesten Fall das 130€ Schaltwerk ab ;)
 
Dabei seit
15. Juli 2014
Punkte Reaktionen
305
OK..... Mit dem einen Glied weniger passt das bei 30t genau so, wie du es beschreibst. Baue jetzt nochmal das 34t an und gucke wie viel Luft ich dann noch zur anderen Richtung hab, also wenn die Kette auf dem grössten Ritzel liegt.
 
Dabei seit
28. Juni 2012
Punkte Reaktionen
152
OK..... Mit dem einen Glied weniger passt das bei 30t genau so, wie du es beschreibst. Baue jetzt nochmal das 34t an und gucke wie viel Luft ich dann noch zur anderen Richtung hab, also wenn die Kette auf dem grössten Ritzel liegt.

Wenn du 100% sicher gehen willst am besten auch mal Luft aus dem Dämpfer lassen und einfedern, aber langsam. Ein bischen längt sich die Kette dabei auch und wenn das Schaltwerk vorher schon auf Anschlag ist, kann das im Gelände böse enden.

Und bei der ersten Ausfahrt mit dem 30er mal gucken, ob die Kette auf dem kleinsten Ritzel wenns rupiger wird klappert. Dann ist sie doch noch zu lang ;).
 
Dabei seit
28. Juni 2012
Punkte Reaktionen
152
Ja. Wenn das Schaltwerk schon im Stand voll gespannt ist und du dich aufs Rad setzt oder dann im Trail bist, kann das schon das letzte bischen zu viel sein.

Beim 34er Blatt ist für dich ja die Kombi 34/42 kritisch, also "groß-groß".
Beim 30er Blatt (mit der selben Kette) dann die Kombi 10/30.

Kannst ja mal Bilder von den beiden Kombis machen. Kann aber auch sein, dass 4 Zähne mit der selben Kette einfach zu viel sind. Das weiß ich nicht.

Edit: Mich gerade an was von einem anderen User erinnert
http://www.mtb-news.de/forum/t/der-...1x11-eine-loesung-fuer-jedes-gelaende.744328/

Er legt mit der Hand von 28 auf 32 vorne um und fährt ein 11-fach Schaltwerk. Dann sollten 4 Zähne mit der selben Kette also möglich sein ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Juli 2014
Punkte Reaktionen
305
Vier zähne sind nicht zu viel. Laut Sram sind ja +2/-2 Zähne drin, ohne die Kette zu kürzen. Jetzt muss ich eigentlich nur die passende Kettenlänge für nen 32er Blatt finden und kann dann ohne Probleme auf nen 34t/30t wechseln. Werd dann morgen mal Bilder machen . Komme im Moment doch nicht mehr zum Basteln. :( Halte dann mal den Messschieber an die jeweilige Endanschläge des Schaldwerks. Ich gebe dann die genaue Zahl der Kettenglieder an.
Bis dann :bier:
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte Reaktionen
421
Möchte nochmal ein anderes Thema einwerfen:
Kann ich Schalthebel, Bremshebel und reverbhebel als matchmaker fahren? Habe nichts darüber gefunden, sollte doch aber prinzipiell kein Problem darstellen oder?

Habe das ganze mal getestet, jetzt habe ich das problem, dass die Schellen nicht 100% aufeinander liegen, hierzu noch ein Bild!
Fahrbar, oder habe ich was falsch montiert? Anhang anzeigen 363423
Passt alles an die Reverbschelle.
Dein Bild ist mir zu nah, kann es nicht richtig erkennen.
Hier siehst Du es besser:
e167ee5a7cfeca7cebebe48fae8a0382.jpg



Sent using Tapatalk
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte Reaktionen
421
Hm:rolleyes:.....und beim Wechsel zurück wird die kette dann bestimmt zu kurz sein. Na ich werd mir die Sache mal angucken. Vielleicht brauche ich das 34er ja auch garnicht mehr. Also erstmal zwei Glieder raus:)

Edit:
Hab jetzt erstmal ein Glied entfernt und denke das ist nen guter Kompromiss bei der K.Länge und sollte beim T30 und beim T34 funzen. Werds die Tage mal mit beiden Blättern testen.
Wie entfernt man den EIN Glied?


Sent using Tapatalk
 
Dabei seit
28. Juni 2010
Punkte Reaktionen
1
Ich habe beim wechsel von 34 auf 30 Zähne 2 Kettenglieder entfernt.
Der Umfang des Kettenblattes von 34 auf 30 beträgt genau 5cm weniger also ca. 2 Kettenglieder.
 

VR6

Dabei seit
30. Mai 2012
Punkte Reaktionen
12
Habe mein Bike am Samstag abgeholt.

Es ist nur eine HG-50 Kasette vebaut. Eigentlich sollte eine Deore XT verbau sein.
Also ich es bestellt und bezahlt habe stand eindeutig XT dort.
Die lassen auch nicht mit sich Reden.
Danke Canyon!!!:wut: War meine letztes Bike von euch.
 
Dabei seit
15. Juli 2008
Punkte Reaktionen
2
habe eine canyon kettenführung über, etwa 100km hat sie drauf, ist wie neu und mit rechnung. falls jemand eine für sein/ihr strive sucht und keine 20€+versand zahlen will bitte bei mir melden;)
 
Dabei seit
15. Juli 2008
Punkte Reaktionen
2
Ist das die die unten an die Kettenstrebe geschraubt wird?

ja ist die von mohlo auf dem foto. ich habe ein recht kleines kettenblatt drauf daher ist sie bei mir wohl überflüssig. und eig ist sie generell bei x1 überflüssig. hatte sie zum testen dran, dachte mir vorallem in ruppigem gelände. fahre aber doch eher nur touren und singletrails ohne heftiges geballer, im bikepark bin ich auf nem größeren rad unterwegs
 
Dabei seit
21. Mai 2013
Punkte Reaktionen
44
Ich habe gestern Volumenspacer auch im Dämpfer verbaut. Im Dämpfer wurden keine verbaut. Ich werde jetzt mit zwei testen. Dämpfer Ein- und Ausbau hat mit dem Canyon Presstool wunderbar geklappt. Arbeitszeit, wenn man es in der Ruhe macht ca. 30 min.

25%-30% SAG bei 310psi Gewicht: 92kg
 

mohlo

Fitze Fitze Fatze
Dabei seit
5. Mai 2008
Punkte Reaktionen
2.144
Ort
Erftstadt
Ich habe gestern Volumenspacer auch im Dämpfer verbaut. Im Dämpfer wurden keine verbaut. Ich werde jetzt mit zwei testen. Dämpfer Ein- und Ausbau hat mit dem Canyon Presstool wunderbar geklappt. Arbeitszeit, wenn man es in der Ruhe macht ca. 30 min.

25%-30% SAG bei 310psi Gewicht: 92kg
Ich komme fahrfertig auf ca. 85kg und habe vor ebenfalls zwei Spacer zu verbauen. Mir fehlt noch der benötigte Ventilschraubendreher. Oder reicht es, wenn ich die Luft vollständig ablasse z.B. mit der Dämpferpumpe?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben