Canyon Strive 2015 / 2016 / 2017 / 2018

Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.333
Ort
Leipzig
Naja, wie ich bei meinen beiden Monarchs bereits feststellen musste, reichen drei Stellungen zur Feineinstellung genauso wenig - die offene Stellung ist IMHO eh recht sinnfrei, wenn die mittlere zum Fahren sonst passt (und umgekehrt), nur der Lockout hat bei langen Asphaltaufstiegen eine gewisse Berechtigung (auch wenn er nicht wirklich nötig ist, ist mehr was für's Gemüt). Am Vivid zB ist das alles viel besser einzustellen.

Ich fühle mich daher mit CTD oder RC3/RT3 eh bevormundet. Das ist dann zu R kein wesentlicher Unterschied. Knöpfchendreher können aber zumindest nicht allzuviel falsch machen.

PS der Aufpreis lohnt sich aber schon wegen Debonair, e1700 LRS und RF Kurbel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. April 2011
Punkte Reaktionen
6
Ort
Köln
:bier:So morgen ist es soweit ... auch ich bekomme mein neues Strive ... und meines ist 4 Wochen früher da, als von CANYON bei der Bestellung angegeben (sollte in der Woche nach Ostern kommen)!!

Apropos vivid air Dämpfer passt der in das Strive ???...... habe auf der Canyon Seite noch keine Angabe zur Dämpfereinbaulänge gefunden... habe aber auch noch nicht massiv gesucht.

Vivid air wäre für mich eine alternative zum Monarch oder?
 
Dabei seit
15. Juli 2008
Punkte Reaktionen
2
nach nun einigen trails und touren liebe ich mein strive stehts wie noch beim auspacken, jedoch bekomm ich jedesmal nen puls wenn ne leitung aus diesen absolut beschissenen haltern rausgeht... da ich ne absolut faule sau bin und auch gern mal zum 15km entfernten trail mim auto fahre ( ich weiß, ist genau nicht sinn der sache :D ) und das bike ins auto pack oder raushole mir so oft dabei die kabel da rausrutschen. und nein ich hab sie nicht festgenudelt, sodass sich der halter an den seiten hochbiegt, die teile sind einfach für die tonne.

ich werd mal wenn zeit für den spass ist welche selbst machen (leicht und fest!), testen und hier reinstellen.

ich glaube das ich damit jedem strive fahrer gerade aus der seele gesprochen habe :p
 

luxaltera

oder einfach Markus
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
624
Ort
Wandlitz
ich glaube das ich damit jedem strive fahrer gerade aus der seele gesprochen habe :p

Allerdings. Hab das Ding letztens mal einfach mit nem Feuerzeug erhitzt und etwas hingebogen und mit einer unterlegscheibe drunter montiert. Die Kabel darunter mit gorillatape (übrigens verdammt gutes rimtape für tubeless) zusammengeklebt und nun hält das...
 
Dabei seit
2. August 2009
Punkte Reaktionen
43
Hallo zusammen,
Bin eigentlich der klassiche Mitleser hier. Es gibt aber einen wichtigen Punkt, speziell für schwerere Fahrer (85Kg+ / ich selber 92Kg fahrfertig) der höchsten mal angeschnitten wurde. Habe das CF 8.0 Race L. Mit der Pike bin ich sehr zufrieden. Der RS Monarch Plus Debon ist jedoch meiner Meinung nach eine Katastrophe, für schwere Fahrer wohlgemerkt. Fühlt sich einfach nur tot an - kein Wunder bei 270psi. Null Ansprechverhalten sogar im DH-Mode und im XC-Mode wird er dann zur absoluten Katastrophe. Es wundert mich, dass das in dieser Form bisher keinem von Euch aufgefallen ist. Wahrscheinlich liegt es daran, dass Ihr keine Alternativen ausprobieren konntet. Ich habe den Monarchen gegen einen CC DBAir CS ausgetauscht und es ist einfach nur day and night: eigentlich ist schon alles durch den Luftdruck von 180psi gesagt. Genau davon habe ich immer geträumt, Mega-Ansprechverhalten (würde behaupten, dass er einem Coil-Dämpfer nicht oder nur minimal nachsteht) ohne schwammig zu sein, nutzt den kompletten Dämpferweg ohne durchzuschlagen. Damit Ihr eine ungefähre Vorstellung bekommst, wie gut das Teil ist: der CC-Daempfer hat selbst im XC-Mode ein deutlich besseres Ansprechverhalten als der Monarch im DH-Mode. Und im XC-Mode mit CS-On funktioniert er selbst fuer Waldautobahn-Trips richtig gut (wenn man auf sowas steht:)
Ich könnt stundenlang so weiter schreiben... Und ich habe mit CC überhaupt nix zu tun!
(@opalmatsch: vergiss den Vivid, hohl Dir den CC, denn der läuft runter genauso gut und rauf hast Du eine zuschaltbare Tractionskontrolle).
Und bez. der Kritik, dass das Teil sehr einstellungsintensiv ist, kann ich Entwarnung geben, denn mit den folgenden Grundeinstellungen wird jeder zumindest zu 80% happy sein: HSC: 1,5 / LSC: 7 / HSR: 2,5 / LSR: 9 (@geni0602: sind recht nah an Deinen CCInline Einstellungen, denn wir zwei "Federgewichte" haben ja auch ein ähnliches Körpergewicht:)
Eins ist noch wichtig: beim DBAir CS gibt es 2 Versionen, Standard Can und XV Can. Unbedingt die Standard Version nehmen, denn das Strive scheint einen sehr linearen Hinterbau zu haben. Vielleicht ist das auch der Grund, warum der Monarch hier nicht wirklich dolle ist (zumindest für schwere Fahrer). Andererseits hat er mir in meinem alten Trek auch nie gefallen...
Ach ja und die 200g Mehrgewicht sind es locker wert, denn was hilft ein leichterer Bock mit einem Durchschnitts-Hinterbau (denn das ist das Strive in Kombination mit dem Monarch) - uff, jetzt bin ich gespannt auf Euren Shitstrom... Oder nehmt die Chance wahr, Eure Strives auf's nächste Level hoch zu heben. Versteht mich nicht falsch, das Strive ist schon im Originalzustand wahrscheinlich das beste Enduro-Bike im Augenblick. Mit dem DBAir CS wird es nur nochmals SPÜRBAR besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. August 2009
Punkte Reaktionen
43
Ich bin den Inline noch nicht gefahren, aber er scheint sowas wie der "kleine Bruder" vom DBAir CS zu sein. Da ich eher "runterorientiert" bin, habe ich damals den DBAir genommen (spare dafür bei der CF Version des Bikes). Bin mir absolut sicher, dass Du auch ein absolutes Aha-Erlebnis haben wirst nach dem Dämpferaustausch - ist einfach ein krasser Unterschied.
 

luxaltera

oder einfach Markus
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
624
Ort
Wandlitz
Ich finde auf die schnelle online keinen Vergleichstest aber es scheint als ob die Performance vergleichbar ist. Ist außerdem leichter und günstiger. Denke mal das ich dann eher zum inline tendiere... Ich fahre am DH bike den ccdb coil und kenne das Konzept daher ohnehin schon. Bin mit dem Monarch auch nicht wirklich zufrieden. Vor allem weil ich eh nur die rc Version habe...
 
Dabei seit
15. Juli 2008
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,
Bin eigentlich der klassiche Mitleser hier. Es gibt aber einen wichtigen Punkt, speziell für schwerere Fahrer (85Kg+ / ich selber 92Kg fahrfertig) der höchsten mal angeschnitten wurde. Habe das CF 8.0 Race L. Mit der Pike bin ich sehr zufrieden. Der RS Monarch Plus Debon ist jedoch meiner Meinung nach eine Katastrophe, für schwere Fahrer wohlgemerkt. Fühlt sich einfach nur tot an - kein Wunder bei 270psi. Null Ansprechverhalten sogar im DH-Mode und im XC-Mode wird er dann zur absoluten Katastrophe. Es wundert mich, dass das in dieser Form bisher keinem von Euch aufgefallen ist. Wahrscheinlich liegt es daran, dass Ihr keine Alternativen ausprobieren konntet. Ich habe den Monarchen gegen einen CC DBAir CS ausgetauscht und es ist einfach nur day and night: eigentlich ist schon alles durch den Luftdruck von 180psi gesagt. Genau davon habe ich immer geträumt, Mega-Ansprechverhalten (würde behaupten, dass er einem Coil-Dämpfer nicht oder nur minimal nachsteht) ohne schwammig zu sein, nutzt den kompletten Dämpferweg ohne durchzuschlagen. Damit Ihr eine ungefähre Vorstellung bekommst, wie gut das Teil ist: der CC-Daempfer hat selbst im XC-Mode ein deutlich besseres Ansprechverhalten als der Monarch im DH-Mode. Und im XC-Mode mit CS-On funktioniert er selbst fuer Waldautobahn-Trips richtig gut (wenn man auf sowas steht:)
Ich könnt stundenlang so weiter schreiben... Und ich habe mit CC überhaupt nix zu tun!
(@opalmatsch: vergiss den Vivid, hohl Dir den CC, denn der läuft runter genauso gut und rauf hast Du eine zuschaltbare Tractionskontrolle).
Und bez. der Kritik, dass das Teil sehr einstellungsintensiv ist, kann ich Entwarnung geben, denn mit den folgenden Grundeinstellungen wird jeder zumindest zu 80% happy sein: HSC: 1,5 / LSC: 7 / HSR: 2,5 / LSR: 9 (@geni0602: sind recht nah an Deinen CCInline Einstellungen, denn wir zwei "Federgewichte" haben ja auch ein ähnliches Körpergewicht:)
Eins ist noch wichtig: beim DBAir CS gibt es 2 Versionen, Standard Can und XV Can. Unbedingt die Standard Version nehmen, denn das Strive scheint einen sehr linearen Hinterbau zu haben. Vielleicht ist das auch der Grund, warum der Monarch hier nicht wirklich dolle ist (zumindest für schwere Fahrer). Andererseits hat er mir in meinem alten Trek auch nie gefallen...
Ach ja und die 200g Mehrgewicht sind es locker wert, denn was hilft ein leichterer Bock mit einem Durchschnitts-Hinterbau (denn das ist das Strive in Kombination mit dem Monarch) - uff, jetzt bin ich gespannt auf Euren Shitstrom... Oder nehmt die Chance wahr, Eure Strives auf's nächste Level hoch zu heben. Versteht mich nicht falsch, das Strive ist schon im Originalzustand wahrscheinlich das beste Enduro-Bike im Augenblick. Mit dem DBAir CS wird es nur nochmals SPÜRBAR besser.


glaub ich dir gut und gern, hab auf meins schon schwere fahrer gesetzt und die meinten ähnliches. ich selbst finde auch den dämpfer etwas schwammig, jedoch prügelt er sich super durch steinfelder und all zu sehr wippen tut das strive beim bergauf kurbeln auch nicht. bin leider noch nie einen cc dämpfer gefahren, von fox und rs, coil und air viele.
 
Dabei seit
2. August 2009
Punkte Reaktionen
43
CC scheint mir eine der most underrated Marke zu sein, zumindest in Dtl. (gute Coverage und Tests in Magazinen kosten nunmal Geld...). Meine Meinung zum RS Monarch kennt Ihr ja jetzt. Fox Apotheker-Preise stehen in keiner Relation zur Performance. Der Vivid ist gut aber nur runter. Und Coils sind fuer'n Enduro dann wirklich zu schwer. Also DBAir (oder Inline) - NIEMAND wird's bereuen...
 

trailbikesurfer

Cycloholic
Dabei seit
5. Juli 2014
Punkte Reaktionen
140
Man sollte auch mal bedenken das der Monarch mit Spacern abgestimmt werden kann oder auch für günstiges Geld tunen lassen. Sorry aber noch mal 500 Tacken in einen Dämpfer investieren. Ne Danke. Sicherlich wird man für den Monarch noch gutes Geld bekommen aber mit meinen 80kg bin ich recht zufrieden mit dem Monarch.
 

trailbikesurfer

Cycloholic
Dabei seit
5. Juli 2014
Punkte Reaktionen
140
Kommt ja drauf an, wie lang die Kette vorher ist. Habe beim 30t auf 109 Glieder +Schloss gekürzt. Damit kann man aber auch ohne probleme das 34er fahren. Passt also auch fürn 32t.

Hab den Dämpfer die Luft genommen und den Hinterbau komplett zusammengedrückt. Kette auf 42er Ritzel und Schaltwerk überprüft bis zum Anschlag. Bei mir ist die Kettenlänge 1a von Canyon montiert worden. Werde jetzt mal auf ein 32er wechseln und die Länge so lassen. Denke das wird noch passen. Dann kann ich wenn ich dann mal wieder fit bin auf des 34er zurück.
 
Dabei seit
2. August 2009
Punkte Reaktionen
43
Hoffentlich bekommst Du niemals die Gelegenheit das Strive mit einem CC-Dämpfer auszuprobieren - denn dann wirst Du Dich wohl nachträglich in den Allerwertesten beissen. Und glaub mir mit Spacern hab ich beim Monarch auch so meine Zeit vergeudet, denn speziell die Debon Air Variante funzt sonst überhaupt nicht (für schwere Fahrer wohlgemerkt), nicht zu sprechen vom Brutalo-Luftdruck, wo man immer Angst hat, dass einem das Teil gleich explodiert
 

luxaltera

oder einfach Markus
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
624
Ort
Wandlitz
Ich mache den switch recht bald und der RC kann dann verkauft werden. viel bekommt man dafür sicherlich nicht aber man bekommt ja auch einiges an performance für das extra geld. ich will das auch so bald wie möglich machen da ich den wert des Monarchs nicht noch weiter verballern will. ich bin nichtmal der schwerste (80-82 fahrfertig) aber ich kenne den qualitätsunterschied in dämpfern und beim ccdb kann man halt beinahe alles selbst machen und bekommt top performance. Kumpel hat das teil (AIR CS) am SC Bronson und am FRX hab ich ihn ja auch in der Coil variante und kann nur bestätigen, das da RS mit der bandbreite nicht hinterher kommt. Fox fällt wegen CTD schmarn und preis (optik!) eh flach.
 

luxaltera

oder einfach Markus
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
624
Ort
Wandlitz
Naja man muss ja auch nicht gleich so polarisieren. Die 500 hat nicht jeder ürbig der gerade ein strive gekauft hat und so schlecht ist der monarch auch wieder nicht. Aber wer noch nach upgrade möglichkeiten sucht ist damit gut beraten. den inline gibts auch schon ab 400, denke mal das der CS Air für die meisten overkill sein wird und mit dem inline bleibt auch das gewicht mehr oder weniger gleich... bzw man spart sogar noch +/- 20-40g gegenüber dem Monarch+ RC (3)
 
Dabei seit
2. August 2009
Punkte Reaktionen
43
Ich weiss das ist ne harte Pille für alle Strive-Neubesitzer aber der Unterschied ist nunmal eklatant. Bin gespannt auf den ersten Bericht desjenigen, der auch auf den CC-Dämpfer umgestellt hat. Ausserdem wollte ich einfach mal ein bisschen "frischen Wind" in den Thread bringen, neben den üblichen Rahmengrössen-Diskussionen ;-) die jedoch von mohlo auf Seite 1 perfekt zusammengetragen wurden (grosses Lob)
 
Zuletzt bearbeitet:

luxaltera

oder einfach Markus
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
624
Ort
Wandlitz
Will dich auch ungern vor der saison schon ausbremsen aber dein enthusiasmus wird jetzt nicht unmittelbar auf alle übergreifen denke ich ;)
es ist noch früh im jahr und es haben jetzt erst einige ihr strive bekommen. Es gibt halt noch nicht echt viele fahr bzw fahrwerks berichte. Mal abwarten was sich da noch so tut. Das thema fahrwerk ist ohnehin sehr subjektiv da jeder andere ansprüche erhebt.
So unbekannt sind die CC Dämpfer jedenfalls nicht. sowieso nicht da ja die teureren varianten des Strive die eh serienmässig verbaut haben. Das der CCDB besser ist oder mehr vorteile hat wird also wohl die wenigsten vom hocker hauen oder als harte pille im halse stecken bleiben. Warten wir mal ab was dieses Jahr so passiert, vor allem nachdem alle im Urlaub und in den Parks gewesen sind... da wird sich schon die ein oder andere diskussion übers fahrwerk erheben und ich bin sicher das der name cane creek einige male fallen wird. erstmal den bock einfahren und alle einstellungen ballerreif kriegen...
 
Oben Unten