Canyon Strive Shapeshifter 1.0 (bis 2018; 27,5) oder 2.0 (29)?

Dabei seit
10. Juli 2018
Punkte Reaktionen
0
Ort
Kreis Heilbronn
Guten Abend zusammen,

ich wollte mal eure Meinung zum Thema Canyon Strive BJ 2018 oder 2019 bzw. 27,5/29 hören.

Ich besitze ein Strive BJ 2015 in Alu mit Fox 36 usw.
Finds super und bin zufrieden! Grade die Shapeshifterfunktion find ich ganz gut, da man gut Klettern oder normale Trails im XC-Mode knackig fahren kann aber dank dem DH-Mode sehr viel Sicherheit Bergab hat!
Bin aber am überlegen aufzurüsten, aber dachte ich an zwei Möglichkeiten:

1. Gebrauchtes Canyon Strive CF9.0 BJ 2017/2018 (race, matt schwarz) kaufen

oder

2. Neues Canyon Strive CF 9 - 29 Zoll

Im Forum ließt man aber beim 29 Zoller nicht so viel gutes und auch das hohe Gewicht find ich erstmal etwas abschreckend...
Da stehen 12,7 kg beim 27,5 gegen 14,7 kg beim 29 Zoller, was mein Alubike nun momentan auch wiegt, was ich aber eigtlich etwas viel finde.

Was meint Ihr?
Was würdet Ihr an meiner Stelle machen?

zu mir:
Gelegenheits Endurofahrer, da gerne auf Touren und eigentlich kein Enduro Gelände in in der Nähe. Eher Touren/Allmountaingelände S2

Würde halt Gerne mit dem Bike Alpen Touren machen, aber bei Gelegenheiten auch Enduro Strecken überfliegen^^

Hab noch ein Touren HT mit 10kg, was ggf. dann durch das Bike ersetzt werden könnte?! und dafür dann mein Rennrad gegen ein Gravel
Oder bin ich da zu optimistisch?!

Danke schonmal!
 
Dabei seit
10. Mai 2016
Punkte Reaktionen
38
Servus,

mein Sohn hat das Strive CF Race aus 2017. Ich weiss, dass es natürlich Kritik bzgl. des Shapeshiftersystems gibt - muss aber sagen , dass mein Sohn extrem zufrieden ist. Sowohl Bikepark als auch lange Touren und ruppige Trails bis etwa S3 kann er damit wirklich problemlos fahren und hat viel Freude. Wir trainieren aktuell für die Alpenüberquerung und auch Touren mit 1200Hm+ und dann entsprechender Abfahrt sind eigentlich problemlos mit dem Rad.
Ob das Upgrade vom 2015er allerdings spürbar ist, kann ich nicht sagen. Evtl. das Gewicht, ansonsten bezweifle ich das ja eher.
 

_Olli

BadBoy
Dabei seit
25. August 2016
Punkte Reaktionen
2.265
Was meint Ihr?
Was würdet Ihr an meiner Stelle machen?
was richtiges kaufen - wo man als kunde auch noch so behandelt wird das man sich wohl fühlt.

frag besser gleich hier nach
 

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
219
Ort
München
Zum neuen Strive kann ich nichts sagen. Ich hab mir die Geo angesehen als es raus kam und dachte mir: Das muß die einzige Firma sein die ihre Räder wieder kürzer und höher baut. Dann war das Rad mental abgehakt. Ich hatte das 2015er Strive und war total happy damit. Abgesehen davon daß man beim Lagerwechsel einen Innenabzieher braucht....
Insgesamt ist das Rad aber doch nicht mehr ganz modern. Bei meinem neuen Rad (2019er Last Glen) hab ich trotz weniger Federweg ein potenteres Rad wenn es nach unten geht. Bergauf ist es dafür nicht besser ;) Aber da ist das Strive auch einfach super. Muß man so sagen.
Mein Tipp: Die Augen aufhalten nach Alternativen. Moderne Räder sind einfach besser. Das gleicht auch den fehlenden Shapeshifter aus.
PS: Ein 17/18er Strive? Du hast doch ein baugleiches. Da würde ich mir nichts von versprechen.
 
Oben