Dabei seit
28. Mai 2011
Punkte Reaktionen
102
Ort
Leipzig
Seit gestern zurück von einem 1,5-wöchigen Bikepark Roadtrip.
In den ersten 1,5 Tage waren wir in Winterberg bevor es weiter nach Serfaus, Sölden und Leogang ging.

Anbei das erste von 4 Videos.
Wie immer, min. 1440p für beste Qualität auf Youtube :)

 
Dabei seit
28. Mai 2011
Punkte Reaktionen
102
Ort
Leipzig
Anbei das letzte von 4 Videos.
Leider nur 1 Tag Leogang, die Hand wollte irgendwie den Lenker nach nem Crash nicht mehr halten :)
Diesmal ein wenig anders im Videostyle.

Wie immer, min. 1440p für beste Qualität auf Youtube :)

 
Dabei seit
18. April 2009
Punkte Reaktionen
71
Ort
im Flachland
Grüße aus Andalo-Paganella
wir waren heute in Molveno und Leute das ist hier n toller Spielplatz für große Jungs ;-)
kann ich wärmstens empfehlen !
 

Anhänge

  • CF740E12-A447-4CC9-93D4-3590FDA63614.jpeg
    CF740E12-A447-4CC9-93D4-3590FDA63614.jpeg
    5,7 MB · Aufrufe: 87
  • 7042A244-B4E8-4E8D-8C12-8EFD9C8BF496.jpeg
    7042A244-B4E8-4E8D-8C12-8EFD9C8BF496.jpeg
    6,7 MB · Aufrufe: 94
  • 93F5A625-F78B-459D-AD4E-F8134B2F730C.jpeg
    93F5A625-F78B-459D-AD4E-F8134B2F730C.jpeg
    4 MB · Aufrufe: 84

swindle

...dann geh doch zu Netto!
Dabei seit
16. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
318
Ort
Allgäu
Ich hab das 2019er CF OHNE Konterschrauben bekommen. Hatte im November bestellt. Wie geschrieben habe ich mittlerweile den neuen Yoke und die Konterschrauben erhalten. Wobei auf den ersten Blick sich die Yokes nicht unterscheiden.

Für die Dokumentation:

Ich habe gestern noch eine Auftragsbestätigung von Canyon erhalten für den Nachversand der fehlenden Buchsen. Diese haben die Modellbezeichnung WFM-1012-10 und werden von Igus produziert.

Anhang anzeigen 864960

In der Canyon Owners Gruppe auf Facebook hat jemand darauf hingewiesen dass es auch die QFM-1012-10 und Q2FM-1012-10 von Igus gibt welche langlebiger und widerstandsfähiger seien. Da meine Buchsen schon nach 200 km Fahrt ohne schwere Trails oder Bikepark bereits ausgeschlagen waren, werde ich nun beobachten wie sich die WFM schlagen und wenn diese wieder schnell ausschlagen die stabileren QFM bestellen. Die Aussage bezügl. der Stabilität wurde mir von Igus selbst bestätigt. In der Ownersgruppe wurde das, nach Selbstversuchen, auch so bestätigt.

Hier ein Link zu den QFM:

https://www.igus.de/product/?artnr=QFM-1012-10

Hier findet ihr dann auch die Maße.


So, knapp 900 km und rund 32.000 HM/TM später sind die Ersatzbuchsen, also die Originalbuchsen WFM, wieder ausgeschlagen. bzw. haben etwas Spiel. Neuer Yoke ist verbaut.
 

swindle

...dann geh doch zu Netto!
Dabei seit
16. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
318
Ort
Allgäu
entspannt... naja. muss man halt schauen wie man se rauskriegt... eingepresst habe ich sie mit einer Schraubzwinge. Musste bisher nicht auspressen weil ich einen neuen Yoke bekommen hab wo die buchsen gefehlt haben. am alten waren zum einen die buchsen ausgeschlagen und zum anderen wars der alte yoke :)
 
Dabei seit
28. Mai 2011
Punkte Reaktionen
102
Ort
Leipzig
entspannt... naja. muss man halt schauen wie man se rauskriegt... eingepresst habe ich sie mit einer Schraubzwinge. Musste bisher nicht auspressen weil ich einen neuen Yoke bekommen hab wo die buchsen gefehlt haben. am alten waren zum einen die buchsen ausgeschlagen und zum anderen wars der alte yoke :)

Danke dir.
Habe hier noch 1 Einpresswerkzeuge rumliegen von den Dämpferbuchsen von Huber-Buchsen, evtl passt das ja irgendwie, mal prüfen.
Wirst du auf nen anderen Hersteller wechseln oder bei Canyon Ersatz besorgen?
 
Dabei seit
25. April 2019
Punkte Reaktionen
8
Man könnte auch mal versuchen die Buchsen in die Gefriertruhe und den Yoke bei angemessener Temperatur in den Backofen legen. Danach sollten die Buchsen um einiges leichter reingehen. Die Buchsen haben ja wie es aussieht nur minimales Übermass.
 

swindle

...dann geh doch zu Netto!
Dabei seit
16. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
318
Ort
Allgäu
Danke dir.
Habe hier noch 1 Einpresswerkzeuge rumliegen von den Dämpferbuchsen von Huber-Buchsen, evtl passt das ja irgendwie, mal prüfen.
Wirst du auf nen anderen Hersteller wechseln oder bei Canyon Ersatz besorgen?

Nachdem ich die letzten schon von Canyon bekommen habe und diese nach kurzer Zeit wieder durch waren, werde ich es mal mit Buchsen von Igus probieren. Das ist ja der Hersteller der Buchsen die von Canyon verbaut werden. Die aktuellen sind die WFM. Von Igus gibt es noch die QFM und die QF2M (oder so ähnlich) die Q-Versionen sind deutlich langlebiger und für höhere Belastungen ausgelegt, wobei die QF2M wohl die Widerstandsfähigsten sind, so die Aussage vom Igus Service Chat.
 

swindle

...dann geh doch zu Netto!
Dabei seit
16. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
318
Ort
Allgäu
Man könnte auch mal versuchen die Buchsen in die Gefriertruhe und den Yoke bei angemessener Temperatur in den Backofen legen. Danach sollten die Buchsen um einiges leichter reingehen. Die Buchsen haben ja wie es aussieht nur minimales Übermass.


Mit der Schraubzwinge ansetzen und vorsichtig einpressen ging eigentlich recht gut. Ich denke mit einer größeren Rohrzange sollte es auch gehen. Als ich damals bei Canyon angefragt habe, haben die sogar behauptet die kann man mit der Hand eindrücken.
 
Dabei seit
15. Januar 2018
Punkte Reaktionen
12
Hallo zusammen,

könnte mir einer von euch Torque-CF-Gr.L-Besitzer den genauen Radstand des Bikes nachmessen? Laut Geometrietabelle sind es ja 1219mm, bei manchen Tests wurden aber etwa 1230mm angegeben.

Wäre euch sehr dankbar!
 
Dabei seit
30. Juli 2015
Punkte Reaktionen
1
Hallo vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen? Ich bin auf der suche nach einem Torque, ich weiß nicht ob ich mir dass Al 6.0 oder CF 7.0 holen soll. Hat vielleicht jemand die Bikes und kann mir beim kauf weiterhelfen? Vielen Dank schon mal.
 
Dabei seit
30. Juli 2015
Punkte Reaktionen
1
Das cf 7.0 kostet ja knapp 700 € mehr, lohnt sich der Mehrwert? Ich würde es nur für Downhill nutzen, da ich selber noch ein fully zuhause stehen hab.
 

swindle

...dann geh doch zu Netto!
Dabei seit
16. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
318
Ort
Allgäu
abgesehen von der schöneren Optik (Lackfarbe und Schweißnähte) des CF Rahmens, wäre glaub nicht viel was für die 700€ mehr Einsatz sprechen würde.

Da du ja wohl eh nicht hochtreten willst, ist das Mehrgewicht sowieso egal.

Etwas schwächere Bremsen sind auf dem Alumodell verbaut, wobei ich ehrlich sagen muss, ich glaub einen großen unterschied zwischen Code und Guide wirst du eh nicht spüren. und wenn, ich glaub für 700€ kann man sich recht gute Bremsen kaufen wenns es darum ging und die verbaute guide kannst dann wieder weiterverkaufen. so wie ich das im Forum gelesen hab, tauschen eh recht viele die SRAM bremsen aus...
 
Dabei seit
11. Juli 2002
Punkte Reaktionen
166
Ort
Remshalden
Ich würde sowohl Code und Guide gegen MT7 tauschen.

Das 6.0er CF hat bessere Laufräder und liegt mit seinem Gewicht noch im akzeptablem Bereich. 15,7 kg für die Aluversion ist schon kernig. Stört im Bikepark mit Lift aber weniger.

Mal ne Frage: warum holst du Dir für den Park keinen günstigen Alu-Downhiller a la Sender oder Tues?
 
Zuletzt bearbeitet:

swindle

...dann geh doch zu Netto!
Dabei seit
16. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
318
Ort
Allgäu
Kann ich so unterschreiben. Bin mit der code auch nicht so zufrieden. Versuchs jetzt mal noch mit organischem trickstuff belägen. Wenn die auch keine Besserung bringen, werden die bremsen ggfs. getauscht.
 
Dabei seit
30. Juli 2015
Punkte Reaktionen
1
weiß auch nicht, aber ich finde das Torque schon richtig schön. Hab mich jetzt für das cf 7.0 entschieden, sollte nächste Woche ankommen wenn alles gut läuft.
 
Dabei seit
18. April 2009
Punkte Reaktionen
71
Ort
im Flachland
Ich würde sowohl Code und Guide gegen MT7 tauschen.

Das 6.0er CF hat bessere Laufräder und liegt mit seinem Gewicht noch im akzeptablem Bereich. 15,7 kg für die Aluversion ist schon kernig. Stört im Bikepark mit Lift aber weniger.

Mal ne Frage: warum holst du Dir für den Park keinen günstigen Alu-Downhiller a la Sender oder Tues?
Die MT 7 oder MT5 Sättel mit Shimano Griffen....beste Kombi die es für wenig Geld zu kaufen gibt !
 
Oben