Canyon Torque EX 2013

rmfausi

Mitglied
Dabei seit
10. August 2008
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
Er hatte den Dämpfer in (s)einer Orangenkiste (Eingelenker) eingebaut! Das Foto ist vom Gapstar, richtig.
Die Orangenkiste war wohl zu hässlich um ein Foto davon zu machen. :D

Gruß rmfausi

PS: Ja, ich mag keine Orange Fullys.
 
Dabei seit
12. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Oberland
Faszinierend ist dass genau 9 Seiten vorher der CCDB im "Dauertest" war (mit Torque Gapstar bebildert)und dort genau dieser mittlere Federweg gelobt wurde.

Zitat CCDB Test: "Gelassen bei großen Hits, extrem feinfühlig bei kleinen Wuzelteppichen und mit einem super zu nutzendem mittleren Federwegsbereich, habe ich nie einen Moment erlebt, bei dem der Dämpfer nicht alles unter Kontrolle hatte."

Der Test ist also wie jeder Test extrem subjektiv.

@lubbenz: ich mache morgen früh mal einen Scan und schicke dir ne PN ;)
@ iQue82: Könntest Du den Test/Scan nicht für alle zugänglich hier posten? Hätte auch großes Interesse daran! Wäre super, danke vorab!
Grüße
 
Dabei seit
20. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
0
Standort
31303 Burgdorf
Ich schau mal, was sich machen lässt. Ich möchte natürlich nicht die Autoren um ihr wohlverdientes Geld bringen und das Copyright missachten . . . aber vielleicht rutscht mir ja der Link zur privaten Digitalisierung bei Dropbox raus. ;)
 
Dabei seit
12. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Oberland
Ich schau mal, was sich machen lässt. Ich möchte natürlich nicht die Autoren um ihr wohlverdientes Geld bringen und das Copyright missachten . . . aber vielleicht rutscht mir ja der Link zur privaten Digitalisierung bei Dropbox raus. ;)
@iQue82: Nein, das möchte(n) ich (bzw. wir hier) natürlich auch nicht. Weiß nur nicht, wo es das Mag bei mir in der Nähe zu kaufen gibt... gerade weil die Meinungen über den CCDA so auseinander gehen, auch in Kombo mit der Lyrik und das Torque ja sonst ziemlich gute Kritiken hat.

Perfekt abstimmen und tunen ist eh jedem selbst überlassen, aber ich glaube man hat schon mal ne ganz gute Basis :)

Also wie gesagt, ein versehentliches Dropbox-Missgeschick o.ä. würde Dir hier wahrscheinlich kaum jemand übel nehmen... :cool:

ride on,

bi_69
 
Dabei seit
14. März 2011
Punkte für Reaktionen
518
Standort
Stromberg / Schindeldorf
Moin,

habe ich gerade auf der Canyon-Hompage entdeckt, bin mal so frei es zu kopieren:



Torque EX Gapstar im World of MTB Test
World of MTB 02/13



Hochwertige und durchdachte Rahmenkonstruktion
Hohe Agilität und Wendigkeit
Überdurchschnittliche gute Ausstattung
Unter dem Motto "Parkerlaubnis" testete das World auf MTB Magazin sieben Freerider im Bikeparkeinsatz.
Auch das Torque EX Gapstar stellte sich dieser Tortur und wusste zu überzeugen.

"Das Canyon Gapstar ist das günstigste Modell der Torque-EX-Reihe - das merkt man ihm aber nicht an.
Der hochwertige Rahmen überzeugt durch gute Verarbeitung und eine durchdachte Konstruktion.
Die Anbauteile sind für ein Rad dieser Preisklasse absolut überdurchschnittlich.

Da wäre zum Beispiel der Cane-Creek-Double-Barrel-Air-Dämpfer, der dem antriebsneutralen und effektiven Hinterbau eine Vielzahl an Einstelloptionen verleiht.
Die Sun-Ringle-Charger-Laufräder sehen nicht nur gut aus, sie rollen in Kombination mit dem Maxxis-Reifenmix auch hervorragend.
Die Avid-Elixir-5-Bremsen funktionieren genauso zuverlässig wie die Sram-X9-Schaltungskomponenten.

Auf dem Trail zeigt das Canyon sofort, wie agil und wendig es ist, es lässt sich absolut leichtfüßig von einem Turn in den nächsten werfen.
Mit knapp mehr als 15 Kilo Gewicht lässt es sich zudem gut pedalieren und klettert exzellent.

Als Vollblut Freerider ist das Gapstar nicht zu beschreiben, so weist es einige auch Enduro typische Merkmale auf
und ist somit vielmehr als Allzweckwaffe für all diejenigen zu beschreiben, die es schnell bergab mögen."

FAZIT: Ein gutes Enduro mit Bikeparkeignung und sehr individuell einstellbarem Fahrwerk.
 

rmfausi

Mitglied
Dabei seit
10. August 2008
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
Man sollte aber den Test im ganzen Zusammenhang sehen und lesen. Es wurden sieben Freerider im Bikeparkeinsatz getestet. Darum fällt die Freeride Wertung wohl etwas schlechter aus, es ist und bleibt ein Enduro.

Gruß rmfausi
 

rmfausi

Mitglied
Dabei seit
10. August 2008
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
Das hatte ich auch nicht wegen Dir geschrieben sondern als allgemeine Info. Sorry, wenn es so rüber gekommen ist.

Gruß rmfausi
 
Dabei seit
12. April 2011
Punkte für Reaktionen
206
"Aufgrund des Luftmediums kann das Heck nicht ganz mit der Performance der ebenfalls einstellbaren Lyrik-Gabel mithalten"

Ist die Lyrik doch ne Coil?
 
Dabei seit
20. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
0
Standort
31303 Burgdorf
Nope, die Lyric ist Air.
Geht eher darum, dass der Test für Freerider ist und der Tester scheinbar subjektiv Coils bevorzugt. Im ganzen Test waren 5 Bikes mit Coil und nur 2 mit Air. Und BEIDE Airs (Canyon und Lapierre) wurden als "eher Enduro" eingestuft
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Oberland
Hier einmal der Auszug zum Gapstar vorab. (Handyscan, aber gut lesbar)

Auszug Gapstar

Kompletter Test wird nachgereicht.

@ marcy666 & iQue82: Besten Dank!:daumen: also fahrwerksmäßig (LRS & Bremsen hatten wir ja schon ;) ) kann man mit Stahlfedern wohl nen nen echten Bikepark-Wolf draus machen (wenn man denn will und sich kein FRX gekauft hat), notfalls geht sonst aber auch noch ein abfahrtsorientierter Alpencross! Das bestätigt meinen subjektiven Eindruck... auch wenn die Sensibilität nicht ganz an mein Stahlfeder-Slayer von 2001 ran reicht ;) (Z1+Van)

cheers ;)
 
Dabei seit
27. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1
bei der boost valve funktion schraubst du die schraube am piggyback rein und hast somit eine größere/kleine luftkammer zur Verfügung --> erhöhte oder verkleinerte endprogression, druck im piggyback wirkt sich auf das komplette fahrwerk aus (straff oder eher lasch), druckstufe sehe ich als die pro pedal funktion an, die an manchen dämpfern auch noch durch verschiedene stufen geregelt werden kann...
vielen dank an alle fox-dämfer-antworter
hilft auf alle fälle mal weiter.

den bravoartikel kann man auch gut lesen
 
Dabei seit
19. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Kölle
Meiner Meinung nach ist das Gapstar in dem Test von Freeridern deplatziert. Hier gehört das FRX in die Testphalanx. Das Gapstar ist ganz klar als Enduro auch für die härtere Gangart konzeptioniert. Das sieht man u.a. an der Geo, an den Fahrwerkskomponenten und der Platzierung im Produktportfolio von Canyon.

Beste Grüße
 

ale2812

ignorance is strength
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
1.727
aha und in jedem test mit echten enduro bikes, würde das canyon schlecht abschneiden, weil klettereigenschaften aufgrund der verbauten bergab-orientierten federelemente im vgl sehr schlecht sein sollten.
wenn das gapstar kein freerider ist, dann weiss ich auch nicht. freeride impliziert ja auch, dass das bike noch halbwegs effizient bergauf zu fahren ist und nicht einfach nur ein DH bike mit 180er gabel ist. aber die meinungsunterschiede liegen hier eindeutig in der definition eines freeriders...

die tester der WoMTB können wohl nicht fahren, ansonsten hätten sie den zerbrechlichen LRS und die nicht vorhandene bremswirkung angesprochen^^

und thx für den upload der ersten seite des tests!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. April 2012
Punkte für Reaktionen
0
Das Gapstar: die eierlegende Wollmilchsau. Was es ist, ist mir egal. Hauptsache es knallt gut. Und das werde ich gleich rausfinden. Schei*** auf Regen, gleich gehts ab auf den Berg :D
 

rmfausi

Mitglied
Dabei seit
10. August 2008
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
Das Gapstar: die eierlegende Wollmilchsau. Was es ist, ist mir egal. Hauptsache es knallt gut. Und das werde ich gleich rausfinden. Schei*** auf Regen, gleich gehts ab auf den Berg :D

So siehts aus. :daumen: Ich bin morgen dran, heute noch mit dem Hardtail unterwegs zum die Spur für morgen ziehen. :p

Gruß rmfausi
 
Dabei seit
6. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Koblenz
Moin. Mal was ganz anderes, welche Griffe fahrt Ihr an Eurem persönlichen Torque EX? Ich habe die "Specialized Enduro XL" in schwarz nachgerüstet, weil mir die standardmäßig verbauten einen zu kleinen Umfang hatten. Ist wohl Geschmackssache, interessieren würde es mich trotzdem.
Im Moment noch die ODI Ruffian, aber ich werde mir bei Zeiten mal die ODI Rouge kaufen. Sind dicker und weicher. Sollen richtig geil sein.

Gruß
 
Dabei seit
4. September 2012
Punkte für Reaktionen
20
kann ich bestätigen, hab sie seit gestern und ich bekomm s rad nicht mehr von der hand so pappig sind sie :D
 
Oben