Canyon Torque FRX 9.0 oder Young Talent Tues DH

Dabei seit
25. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich werde im Juli 14 Jahre alt und suche ein gutes Dh-Bike.Ich fahre schon seit 2 Jahren Downhill und bin wirklich gut.Schaff die Piste in Schladming ohne Probleme,schaf den rund 2 m Drop in Leogang und den Bongo Bongo ohne Probleme,außer dass mein CANYON NERVE AM immer nach einem Tag im Bikepark spinnt und das nervt :mad: :mad: . Bin deshalb auf der Suche nach einem echtem Downhiller ,der aber nicht zuviel kostet und bin auf die 2 Bikes gestoßen.
1)Canyon Torque FRX 9.0
2)Young Talent Tues DH

Die Bikes haben eigentlich die gleichen Komponenten,das Canyon hat Maxxis Reifen,dafür das YT glaub ich bessere Felgen,aber das macht mir nichts aus und im Preis sind sie fast ident.Welches Bike würdet ihr nehmen ?? :confused: :confused: oder würdet ihr noch einen Tausender ausgeben und das CANYON TORQUE FRX 9.0 LTD nehmen und eine FOX 40 und eine
Fox DHX RC4 auf dem Bike haben.Ich weiß es nicht :confused: :confused: :confused:
 

Desperados87

DEMOlateur
Dabei seit
18. Juli 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Walsrode
Ich bin das Tues schonmal gefahren und kann nur sagen das es trotz seiner DH Geometrie wirklich sehr spritzig und wendig ist.. nur kann ich leider nichts zum Canyon sagen.. YT Tues ist aber definitiv ein geiles Bike und ich finde es sieht auch um einiges besser aus..
 

Innsbruuucker

riding bikes
Dabei seit
31. März 2009
Punkte Reaktionen
145
Ort
Innsbruck
Das Canyon ist sowieso ausverkauft und wenn du vor allem Downhill fährst dann würde ich zum Tues tendieren.
Leider hat YT wieder längere Lieferzeiten.
 
Dabei seit
25. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
0
danke für die schnellen antworten.ja das weiß ich selber,das das YT ein reiner Downhiller ist und das Canyon auch fürs Freeriden gedacht ist.Ich fahre hauptsächlich Downhill,aber ein Drop oder so etwas ist auch was schönes,deshalb weiß ich nicht,welches ?? :confused: :confused:

Aber jetzt zum Canyon,würdet ihr einen Tausender mehr ausgeben,dafür eine Gabel von 2000 Euro und einen Dämpfer im Wert von rund 700 Euro (glaub ich) besitzen oder ein Bike für 2000 auch mit einer super Ausstattung,dafür alles Rockshox aber keine BOXXER WC ?? :confused:

Da kann ich mich auch nicht entscheiden ??
Aber denkt daran,dass das meine Eltern finanzieren und die haben gesagt,max. ist 3500 Euro
 

Innsbruuucker

riding bikes
Dabei seit
31. März 2009
Punkte Reaktionen
145
Ort
Innsbruck
Mit 3500 ist dann schon mehr Auswahl, aber wies scheinst willst du nicht, dass deine Eltern soviel Geld für dich ausgeben. Kann ich auch verstehen. Ich würde das YT nehmen und das Geld für Verschleiß, Protektoren, Liftkarten, Startgeld etc. verwenden.
Bei den meisten anderen Bikes von Kona, Specialized, Trek, Giant etc. bekommt man in der Klasse um die 3000 nicht die Ausstattung die das YT hat.
 
Dabei seit
25. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
0
@ Innsbruuucker
Da hast du Recht,obwohl ich schon eine SIXSIXONE EVO PRESSURE SUIT :D :D habe,von der ich TOTAL BEGEISTERT bin,das ist die Jacke.Ich hatte schon die 661 Vapor und O´neal Ripper und die IXS Assault und die sind zu wuchtig auserdem dämpft es den Sturz nicht ab.Bekleidung kann nie schaden,hab dieses Scott Outfit was auf dem Bild zu sehen ist,eine Troy Lee Combo,sowie ein kurzes Fox Trikot und die schwarzen Fox Demo Short :D .Aber ich glaub,ich werd das YT nehmen,werd noch einmal mit einem ´Profi´ reden,der kennt sich da aus.Die Ausstattung ist eigentlich ident,nur das YT ist 1 kg leichter :) .Das einzige ist die Geometrie.
 
Dabei seit
25. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
0
Ja ich kenn einen Trek-Händler,der will mir das Trek Session 8 für 3300 verkaufen,diese hat eine Boxxer Race :mad: ,da wart ich lieber 3,4 wochen oder wie lang das bei YT dauert und hab ein SUPER BIKE für dieses Geld :daumen:
 
Dabei seit
9. August 2011
Punkte Reaktionen
0
also ich kann dir soviel zum tues sagen es ist ein echt spitze bike bin es selber beim direktvertrieb gefahren (forchheim,bayern) und spare selber auf eins, ich bin auch 14 werd aber 15 (hätte auch gern eltern die mir mal kurz 3,500,- fürn bike hinterher werfen) ich habe auch mit dem chef von tues geredet der einzigste nachteil was man raushöhren konnte da kannst du nich groß auf garantie gehen usw yt geht davon aus da die leute was ein tues kaufen oder gekauft haben ahnung von den fahrräder bzw von den teilen haben also auch mal gabel rausmachen zerlegen neues öl rein usw, falls du dir selber helfen kannst und auch was davon verstehst würd ich mal sagen :daumen: zum canyon kann ich nur soviel sagen ein freund hatt eins uns ist nicht mehr so zufrieden wie ers mal war hat sich jetzt erst ne neue kurbel kaufen müssen weil die alte kaputt war. von der 40 hab ich nur mit bekommen das bei den 2 trekk 88 die ich kenn bei beiden die gabel undicht geworden ist war kein problem mit garantie aber war mit 3 wochen wartezeit verbunden. also falls es bei dir nich das problem mit geld ist würd ich trotzdem auf ein tues gehen und mir vorne noch ne schwarze felge kaufen :D und schonmal ein paar schaltaugen mit bestellen kosten ja nur 9,90,- aber wenn du sagst 2m drop in leogang denk ich nich das du davon soviel brauchst
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte Reaktionen
147
Ort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
Canyon Fahrräder brechen ungefähr 4-5mal so oft wie YT-Bikes! Für mich ist das das absolut schlagkräftigste Argument!

überaus fundierte aussage und wie ich sehe hast du auch glaubhafte quellen für dieses gewagte statement....

NOT


ich glaube du weisst gar nicht was ein Argument ist oder?

Also ich finde ja das schlagkräftigste Argument FÜR canyon ist dass es viel mehr Fahrer mit dem tues aufs maul legt und keiner will gerne stürzen also ganz klar canyon kaufen!!!!!!11111einself


beide bikes sind gut und haben ein gutes preis/leistungs verhältnis.
Ich würde es vom persönlichen eindruck nach einer testfahrt oder ganz einfach von der lieferbarkeit final abhängig machen.
 
Dabei seit
25. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
0
Canyon Fahrräder brechen ungefähr 4-5mal so oft wie YT-Bikes! Für mich ist das das absolut schlagkräftigste Argument!

Auf dem Canyon,dass ich jetzt habe,ein Canyon Nerve AM,ist schon mein 6-er Augenhalter drauf,ich weiß nicht,ob das daran liegt,dass ich mit dem Bike 75 % DH fahre oder sind die Teile von Canyon leicht zerbrechlich,weil in Lermoos brach mein Augenhalter 2mal,gott sei dank hatte ich 4 mitgenohmen :D und mein SRAM X.9 Schaltwerk.Vor rund 2 Monaten gab mein Sram X.7 Schalthebel den Geist auf. :mad:

Aber mit Schaltwerke,Schalthebel,Umwerfer,Kurbeln,... da ist man entweder selber schuld oder die Produktion war ******* und das ist kein Fehler von Canyon !!!
 
Dabei seit
2. Juni 2009
Punkte Reaktionen
1.694
Auf dem Canyon,dass ich jetzt habe,ein Canyon Nerve AM,ist schon mein 6-er Augenhalter drauf,ich weiß nicht,ob das daran liegt,dass ich mit dem Bike 75 % DH fahre oder sind die Teile von Canyon leicht zerbrechlich,weil in Lermoos brach mein Augenhalter 2mal,gott sei dank hatte ich 4 mitgenohmen :D und mein SRAM X.9 Schaltwerk.Vor rund 2 Monaten gab mein Sram X.7 Schalthebel den Geist auf. :mad:

Aber mit Schaltwerke,Schalthebel,Umwerfer,Kurbeln,... da ist man entweder selber schuld oder die Produktion war ******* und das ist kein Fehler von Canyon !!!

Du fährst einfach zu krass :D

nee, jetzt im Ernst, das ist ein AM Rad und kein Downhillbike. Die Unterschiede sind gravierend, so ein Downhiller hat nunmal seine Daseinsberechtigung. Wenn Dir ein Schaltauge abreißt, macht ein Schaltwerk auch gern mal die Grätsche.

Wozu gibt es eigentlich das Canyon Forum hier im IBC?
 

B.Scheuert

staatl.anerkannterRaddieb
Dabei seit
30. November 2007
Punkte Reaktionen
70
Und wozu gibt es nochmal Schaltaugen? Genau, damit der Hinterbau nicht verreckt und mit etwas Glück auch das Schaltwerk keinen Schaden nimmt. Die Schaltaugen von YT sind sehr durchdacht konstruiert: Gewinde für die Steckachse im Schaltauge statt im Rahmen; wenn das Gewinde beschädigt wird, kostet das nur 10 statt evtl. mehrere hundert Euro. Das Schaltauge wird nicht mit Schrauben im Rahmen festgeschraubt, sondern mit kleinen Gewindehülsen(?), sodass auch diese Schrauben kein Gewinde im Rahmen benötigen. Außerdem sind die Schaltaugen bei mir bisher gebrochen, bevor der Rahmen beschädigt wird, tun also genau das, wofür sie gedacht sind.
 
Dabei seit
6. November 2007
Punkte Reaktionen
73
Ort
F-Schoeneck
das frx hat ein zu hohes tretlager. Yt hat sowohl als fr mit totem als auch mit boxxer in den tests (mrm oder freeride) sehr gut abgeschlossen. Im meinen verein fahren 4stück das yt und sind zufrieden.
Und dass, das tues nicht so spritzig ist? Also naja, zu vergleich mit was? Mit einem dirt ht oder enduro oder fr? Ein dh ist mit sicherheit nicht so spritzig wie ein fr, allein schon wegen den flacheren winkel und radstand ist auch so ein thema. Deswegen liegts ruhiger bei speed...
 
Dabei seit
6. November 2007
Punkte Reaktionen
73
Ort
F-Schoeneck
achso, wenn du noch was anderes suchst, schau mal bei alutech auf wildsau.com im lagerverkauf nach, da ist auch noch zwei dh pudel kpl. Räder mit boxxer.
 
Dabei seit
25. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
0
Ja das weiß ich auch,dass das AM kein DH-Bike ist :daumen: ,aber meine Eltern wollten am anfang kein DH-Bike für mich,da sie sich nicht sicher waren,ob mir das gefalen wird,deshalb wurde es das AM.Aber mit meinem Schaltwerk und Schalthebel ist Canyon nicht schuld,sondern die Produktion oder ich selber,aber mein Schalthebel wollte nur runterschalter auf höhere Gänge und nicht mehr raufschalten.Ich war sprachlos,da ich nicht wusste,was war :confused: :confused: .
 
Dabei seit
25. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
0
das frx hat ein zu hohes tretlager. Yt hat sowohl als fr mit totem als auch mit boxxer in den tests (mrm oder freeride) sehr gut abgeschlossen.

Ist das schlecht oder gut und ich kenne mich nicht mit dem Lenkwinkel Tretlager aus.zum beispiel 60 Grad Lenkwinkel und 62 Grad Lenkwinkel.Das macht doch eigentlich keinen Unterschied oder :confused: :confused:
nur einen kleinen,aber den bemerkt man nicht oder ?? :confused:
 
Dabei seit
2. Juni 2009
Punkte Reaktionen
1.694
Ist das schlecht oder gut und ich kenne mich nicht mit dem Lenkwinkel Tretlager aus.zum beispiel 60 Grad Lenkwinkel und 62 Grad Lenkwinkel.Das macht doch eigentlich keinen Unterschied oder :confused: :confused:
nur einen kleinen,aber den bemerkt man nicht oder ?? :confused:

Weißt du eigentlich wovon du redest?? Zeig mir ein Rad mit 60' Lenkwinkel.. Eigentlich muss man hier nix mehr antworten.... Was meinst du warum Bikes wie das Summum um (glaub ich) 2' verstellbar sind? Wohl nicht weil man nix merkt.
 
Dabei seit
9. August 2007
Punkte Reaktionen
1.867
Ort
Zürich
Ich glaub der Durschnittsfahrer würde echt nix davon merken.So langsam wie die meisten in den Parks mit ihren ultraflachen, tiefen und langen Bikes rumgurken stellt ich mir sowieso die Frage ob diese Leute Bikes wie das Summun brauchen.
Viele schaffen es nicht einmal ihre Federhärte richtig einzustellen. Aber Hauptsache eine Gabel/Dämpfer/Rahmen mit zig Schrauben und Einstellmöglichkeiten.
 

lnt

build & bike
Dabei seit
17. Juni 2010
Punkte Reaktionen
21
Ort
Dresden/Freiberg
2° lenkwinkeldifferenz merkt jeder, der länger als 2 wochen mtb fährt sofort. ebenso merkt man verschiedene tretlagerhöhen oder kettenstrebenlängen recht deutlich auf dem trail, 2cm sind da schon ein heftiger unterschied. die geometrie sollte beim bike-kauf oberste priorität haben, denn daran ist kaum mehr durch komponenten zu rütteln.
 
Dabei seit
9. August 2007
Punkte Reaktionen
1.867
Ort
Zürich
Die 2° Grad merkt er vielleicht weil das Rad sich wesentlich schlechter für ihn manövrieren lässt. Das tiefe Tretlager auch nur durch Felskontakte.
Ja die Geometrie ist in der Tat wichtig. Aber wir reden hier von Rennmaschinen wie dem Summun, die einfach für den Einstieg ins Downhill fahren nicht geeignet sind! Anfänger sind meiner Meinung nach mit einem weniger "etxremen" Bike (zB dem Canyon) wesentlich besser beraten!
Aber hey, es gibt ja auch Leute die der Meinung sind die VR-Bremse wäre beim Downhill ausreichend ;)
 

lnt

build & bike
Dabei seit
17. Juni 2010
Punkte Reaktionen
21
Ort
Dresden/Freiberg
keines der beiden bikes wird ein kompletter fehlgriff sein, schon gar nicht bei dem preis. aber das yt scheint, bei dem was man so überall liest, die bessere wahl zu sein was dh-tauglichkeit anbelangt. extrem schluckfreudiger hinterbau, längerer radstand und flacherer lenkwinkel (sogar 3° seh ich gerade) beim yt , das torque ist offenbar ein besserer allrounder, bisschen agiler, verspielter. extrem finde ich das yt auch nicht, absolut normale dh-geo. aber ist schon richtig, dass man flache lenkwinkel erst mal gefahren haben sollte, bevor man zugreift. wird einfach oft unterschätzt, dass solch kleine unterschiede im lenkwinkel so hohen einfluss aufs fahrgefühl haben.

und ja, ich bleib dabei: vr-bremse ist vermutlich für mich ausreichend :D ich wieg aber auch nur 70kg in ausrüstung, fahre nen fr und keine km-langen abfahrten. aber der feldversuch steht bei mir auch noch aus.
 
Oben