Canyon Torque Thread - Teil 3

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Daute111

    Daute111

    Dabei seit
    01/2014
    Hallo...
    Hab mir jetzt auch einen Torque FRX 2013 Rahmen zum Aufbau geholt.
    Da ich gelegentlich damit auch mal bergauf will, möchte ich eine zweifach Kurbel verbauen.
    Jetzt das Problem... Wie krieg ich den Umwerfer dran?
    Laut Canyon mit Schelle am Rahmen, kann ich mir bei dem kantigen Rahmendurchschnitt aber nicht vorstellen... Bei google kam ein direct Mount zum Vorschein, aber woran?
    An die zwei Gewinde in der Schwinge?
    Tretlagermontage geht ja scheinbar nicht wegen der Kettenführung wie ich gelesen habe .
    Kann mir wer helfen?
    Danke und Gruß, Steve
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Dice8

    Dice8 ACK! ACK!

    Dabei seit
    09/2012
    Du brauchst einen 3-Fach Umwerfer und den passenden Umwerfersockel (E-Type-plate E57-10, canyon Art. Nr. A1031529).

    Aber mal ehrlich, warum 2-Fach? Bau dir lieber 1x11 als Rad. ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. Daute111

    Daute111

    Dabei seit
    01/2014
    Hi... Bin auch mal im Harz unterwegs oder notfalls mal irgendwo auch ne Tour... Und ne 2 fach hab ich noch und finde ich gut.
    Warum nur 3fach? Mit 1 fach ist mir eigentlich zu anstrengend :D
     
  5. Dice8

    Dice8 ACK! ACK!

    Dabei seit
    09/2012
    Der 3-Fach Umwerfer kann auch als 2-Fach gefahren/eingestellt werden. Dieser ist am Torque zwingend erforderlich da der 3-Fach Umwerfer ein längeres Leitblech gegenüber dem 2-Fach Umwerfer besitzt. Man muss halt bedenken wieviel Federweg das FRX am Hinterbau hat und wieviel Raum die Kette dadurch beim einfedern am Umwerfer benötigt.
     
  6. Daute111

    Daute111

    Dabei seit
    01/2014
    Okay, danke! Stimmt ja, Schalthebel schaltet dann ja eh nur zwei mal... Na mal schauen!
    Gruß Steve
     
  7. hepp

    hepp Spaßbremser

    Dabei seit
    05/2010
    Ein 2-fach Umwerfer geht aber auch. Ich bin am 13er frx eine ganze Zeit einen SLX 2x9 Umwerfer mit 36/22 vorne gefahren. Das einzige Problem bestand darin, dass das Leitblech auf dem kleine Blatt sehr nah am Sitzrohr stand und bei starkem Einfedern ganz leicht an diesem kratzte. Penibles Einstellen und etwas Abtrag (am Leitblech) mit der Feile hat das aber beseitigt.
    Allerdings kann auch ich nur 1x11 empfehlen. Mit einem 28er vorne und 11/42 oder sogar 11/46 hinten sollte man auch im Harz gut klar kommen.
     
  8. Daute111

    Daute111

    Dabei seit
    01/2014
    Hi... Na mal später schauen, hab halt bis auf den Umwerfer die Teile da. Trotzdem danke ;)
     
  9. `Smubob´

    `Smubob´ Reife(n)prüfer

    Dabei seit
    09/2005
    Also ich bin eine Weile 2-fach vorne an meinem FRX gefahren - war scheisse... :rolleyes:

    [​IMG]

    Lieber 1x11 und notfalls eine Kassette mit mehr als 42 Zähnen, z. B. die 11-46er Sunrace, die ist recht günstig. Die Bandbreite ist damit fast identisch mit 2x9/10 und die restlichen Vorteile von 1x11 sind zahlreich :D Speziell am FRX, wo du bei Verwendung des Umwerfer-Adapters (kann ich dir günstig verkaufen, wenn du willst) den ISCG-Adapter demontieren musst und quasi nur den Canyon-eigenen Chainguide (kann ich dir auch verkaufen) verwenden kannst.
     
  10. Daute111

    Daute111

    Dabei seit
    01/2014
    N'abend...
    Hab mich (erstmal) vom Gedanken verabschiedet.
    Hab zwar ne zweifach Kurbel dran, aber wenn wird's erst mal russisch, dann hänge ich wenn ich's wirklich mal brauche mit der Hand um :D...
    Übrigens interessante Kettenführung :D:D
    Woran liegt das Problem mit dem Umwerfer?
     
  11. `Smubob´

    `Smubob´ Reife(n)prüfer

    Dabei seit
    09/2005
    Hmm, das mit dem zur Not von Hand umhängen hatte ich an nem alten Reste-Hardtail mal, war auch scheisse! Die Kette fällt doch recht schnell runter, wenn's mal scheppert und wenn's das nicht tut, ist das FRX fehl am Platz ;)

    Das Problem, was zu dem :aufreg::wut::heul::crash::mad: auf dem Bild oben führt, ist das kurzzeitige Hängenbleiben der Kette am großen Blatt beim Runterschalten aufs kleine, wodurch sich die Kette hochzieht und u. U. so verklemmt, dass man für ihre Befreiung mindestens das Kettenblatt demontieren muss. Kennen die Meisten, die Torque, FRX oder altes Strive mit 2-fach gefahren sind :rolleyes:

    Was fährst du denn aktuell für Teile? (Schaltwerk/Kassette/Kurbel/Kettenführung?) Wenn du willst, kann ich dir den ganzen Kram auch mal zum testen ausleihen (Umwerfer inkl. Adapter, Kettenführung), wenn du die Versandkosten übernimmst. Kannst dir dann immer noch überlegen, ob du es behalten willst, ich brauch die Teile eh nicht mehr...
     
  12. Daute111

    Daute111

    Dabei seit
    01/2014
    Bin gerade am aufbauen...
    Ist eine Race Face Kurbel und ein Sram X0 Schaltwerk 10 fach.
    Kettenführung ist eine originale von Canyon.
    Wenn ich die anderen Teile zusammen habe, melde ich mich noch mal bei dir, danke fürs Angebot!
    Den Rest dann über PM, Gruß Steve
     
  13. rmfausi

    rmfausi Mitglied

    Dabei seit
    08/2008
    Hallo an Alle,
    ich muss das Oberteil an meinem Steuersatz tauschen (Torque EX 2013). Wenn ich es mir richtig notiert habe benötige ich folgendes:

    Cane Creek 40 Steuersatz ZeroStack
    Oberteil ZS44 1 1/8'' short schwarz (ZS44/28.6)

    Ist das so richtig?

    Gruß rmfausi
     
  14. schbiker

    schbiker Trailsurfer____________ Gravity Team Hoxberg e.V.

    Dabei seit
    07/2011
    Jawoll. Passt so:daumen:
     
  15. jonalisa

    jonalisa Trailsurfender Alpenrowdy

    Dabei seit
    12/2009
    Hallo,

    ich habe jetzt einen kompletten Lagersatz für mein Torque bestellt.
    Für die Verbindung Rockerarm Unterrohr und das Hauptschwingenlager habe ich folgendes Lager bestellt:
    Enduro Bearings 7902 2RS - ABEC 3 MAX

    Am Hauptschwingenlager ist soweit alles klar, von außen wird vorgespannt also gehört die schwarze Dichtung innen und die blaue außen.
    Wie schaut's aber am Rockerarm aus? Von welcher Seite wird vorgespannt? Die Kappen dienen ja nur um das Lager abzudecken und nicht um es vorzuspannen wie beim FRX, oder?
    Welche Lagerseite gehört hier außen?
    Habe schon gelesen, dass an mehreren Canyon-Modellen an dieser Stelle die schwarze Seite nach außen zeigen muss.
    Kann dies jemand bestätigen?
     
  16. jonalisa

    jonalisa Trailsurfender Alpenrowdy

    Dabei seit
    12/2009
    Keine Hilfe in Sicht?
     
  17. whurr

    whurr

    Dabei seit
    11/2008
    Die Lager musste ich noch nicht wechseln.
    Hilft die Canyon Explosionszeichnung nicht?
     
  18. Catweazle81

    Catweazle81 Klebefolien-Pussy

    Dabei seit
    05/2014
    Kannst Du dies nicht anhand der Einbausituation der alten (originalen?) Lager erkennen? Ansonsten kann ich Dir morgen ein Bild eines neuen Rockerarmes (Torque EX) senden, anhand dessen man es erkennen sollte.
     
  19. jonalisa

    jonalisa Trailsurfender Alpenrowdy

    Dabei seit
    12/2009
    Leider kann ich es an den original verbauten Lagern nicht erkennen, da es sich um einen anderen Hersteller handelt.
    Die Explosionszeichnung gibt zwar Aufschluß über den Lagertyp aber nicht über die Art sie zu verbauen.
    Fotos könnten evtl. hilfreich sein, danke.
     
  20. User60311

    User60311

    Dabei seit
    08/2012
    Lageraußenring muss in die Wippe, Innenring muss mit der Schraube "ins" Lager gedrückt werden.

    also genau so rum, wie unten...

    ---

    die Kappe hat (genau wie beim FRX) am Innenring einen Absatz.
    liegt also korrekt montiert nur am Innenring vom Lager an (nicht am Außenring).
    Die Kappen haben ein Gewinde um auf die Konen geschraubt zu werden.
    Vorspannen tust du, indem du beide Konen mit der verbindungs Schraube zusammen ziehst.
    Dabei kommt es dann auf das Zusammenspiel von dem Konensitz, der Lagervorspannung und der Festigkeit der Verbindungschraube an. Canyon hat mir mal erzählt, das würde nach Gefühl gemacht, die Kappen mit ca 3Nm auf die Konen geschraubt (vorgespannt) und das ganez mit 6Nm an der Verbindungschraube zusammengezogen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  21. Catweazle81

    Catweazle81 Klebefolien-Pussy

    Dabei seit
    05/2014
    Korrekt.

    IMG_2689.JPG

    Das Bild zeigt einen neuen Rockerarm (Torque EX ab 2013, A1037762). Hier kannst Du die Einbausituation der Lager ab Werk gut erkennen.
    Perfekt erklärt!
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  22. jonalisa

    jonalisa Trailsurfender Alpenrowdy

    Dabei seit
    12/2009
    Alles klar.
    Danke vielmals euch beiden.:daumen:
    Das versteht sogar ein diplomierter Mathematiker ;)
    Genau so hab ich mir das vorgestellt, aber Bestätigung tut immer gut.
    Vor allem den Drehmomentwert für die Kappen von Seiten Canyons tut gut zu wissen.
    Habt ihr evtl. noch einen Tipp für die Reihenfolge beim Ausbau?
     
  23. User60311

    User60311

    Dabei seit
    08/2012
    Schraub die komplette Wippe auseinander, mit den zwei kleinen Schrauben von unten. Erst wenn du alle Einzelteile vor dir hast, kannst du ganz easy am Schraubstock die Konen und Lager ein-/ auspressen.

    Die Lagervorspannung lässt sich auch später noch halbwegs gut einstellen.

    Am besten ist es eh, den gesammten Hinterbau ständig hin und her zu bewegen. Sind die Lager zu viel vorgespannt, laufen sie rauh. Sind sie zu wenig vorgespannt, hast du seitliches Spiel was gut an der Steckachse "fühlbar" ist.
     
  24. Dice8

    Dice8 ACK! ACK!

    Dabei seit
    09/2012
    Soweit ich mich erinnere ist die Farbgestaltung der Dichtscheiben bei den Enduro Bearing (Schrägkugellager) genau anderes herum als den originalen von Canyon. Bedeutet die Kraft für die Vorspannung kommt bei den Enduro Bearings auf die Seite der schwarzen Dichtscheibe und die blaue Seite gehört nach innen. Das kannst du aber auch ganz einfach vorm Einbau testen in dem du den Innenring von beiden Seiten abwechselnd mal belasten und dabei drehst. Dabei merkst du direkt von welcher Seite die Vorspannung kommen muss.
     
  25. jonalisa

    jonalisa Trailsurfender Alpenrowdy

    Dabei seit
    12/2009
    Da muss ich dich leider korrigieren.
    Auf der Homepage von Enduro Bearings steht:
    "Never black site out."
    Klingt für mich eindeutig, werde aber trotzdem vor dem Einbau testen.
    Danke
     
  26. Dice8

    Dice8 ACK! ACK!

    Dabei seit
    09/2012
    Wieso "leider"? ;)
    Wenn die das geändert haben umso besser. Ich kann nur für die Enduro Bearings Lager sprechen die ich letztes Jahr verbaut habe wo es noch so war wie von mir beschrieben.