Canyon und die Unfähigkeit des Service

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. schbiker

    schbiker Trailsurfer____________ Gravity Team Hoxberg e.V.

    Dabei seit
    07/2011
    Wäre schön...
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Schulle1984

    Schulle1984

    Dabei seit
    04/2016
    Wenn man den Chat hier etwas verfolgt sprich seit gestern , dann graut es einem ! Entweder ist Canyon zu 40-60% unfähig ordentlichen Service zuleisten oder hier sind sehr viele member die wenig Ahnung, von Wartung und Pflege ihrer bikes haben. Ich überleg mir noch nächste Woche 3300€ auszugeben !
     
  4. Cpt. Crash

    Cpt. Crash lustiger Untertitel

    Dabei seit
    09/2014
    Zum Teil (die letzten Dinge, die ich gelesen habe mal ausgenommen) liegt die Wahrheit genau da zwischen.

    Canyon zieht aufgrund des Preis/Leistungs-Verhältnisses und dem Markennamen recht viele Kunden an, die einfach nicht selber schrauben können und daher besser mit nem Rad und ordentlichem Service beim regionalen Händler besser bedient wären.
    So Beispiele habe ich auch im Bekanntenkreis. Wenn man dann für den Pipifax zu Canyon laufen muss, stellt sich gerade in der Hochsaison ein gewisser Frust ein.

    Wenn man sich die hier zum Teil geschilderten Dinge anguckt, kommt man aber auch unweigerlich drauf, dass Canyon zum Teil auch bei gravierenden Mängeln, die der versierte Schrauber zwecks Ersatzteilmangel etc. nicht so einfach beheben kann echt schlechte Leistung erbringt.
    (Lange Wartezeiten, schlechte Erreichbarkeit, behäbiger Versand etc.)

    Ein nicht zu unterschätzender Faktor liegt allerdings auch in der Natur der Menschen.
    Man tut sich deutlich leichter über Dinge zu sprechen, die schlecht gelaufen sind oder als schlecht empfunden wurden.
    Lob und Anerkennung wird seltenst angesprochen, weil die gewünschte Leistung auch erbracht wurde. Verständlicherweise sogar, weil die Erfüllung eines simplen Auftrages eigentlich keiner gesonderten Erwähnung bedarf.
    Aber es verzerrt halt den Blickwinkel.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  5. noocelo

    noocelo kriegt nie genug

    Dabei seit
    05/2014
    den aspekt hatten wir schon ein paar mal; wirf einen blick in die herstellerforen anderer versender. da findest du keinen vergleichbaren thread.

    versender und einwandfreier after-sale-service schließt sich keineswegs aus.
     
  6. Cpt. Crash

    Cpt. Crash lustiger Untertitel

    Dabei seit
    09/2014
    Das sich das nicht ausschließt hat auch keiner behauptet. Das Defizite im After-Sales-Bereich vorhanden sind auch nicht.

    Zu deinem Sachverhalt: Das mag vielleicht auch an der Absatzzahlen liegen. Mir würde jetzt kein weiterer Versender einfallen, der eine ähnliche Größe hat. Je mehr ich umsetze, je mehr Potential habe ich für Fehler, die auch offen kommuniziert werden.
     
  7. damianfromhell

    damianfromhell

    Dabei seit
    07/2013
    Kommuniziert werden..... müssen
     
  8. Cpt. Crash

    Cpt. Crash lustiger Untertitel

    Dabei seit
    09/2014
    Na dann kommunizier doch mal deine aktuellen Erfahrungen
     
  9. damianfromhell

    damianfromhell

    Dabei seit
    07/2013
    Wenn ich die erfahrung meines Kollegen weitergeben darf gerne. Ansonsten hab ich nur geschrieben wie es sein sollte und ja den berichten hier nicht zutrifft und teils sogar gar nix kommuniziert wird.
     
  10. Cpt. Crash

    Cpt. Crash lustiger Untertitel

    Dabei seit
    09/2014
    Warum solltest du das nicht dürfen? :ka:
    Ist doch nen freies Forum und das lebt von solchem Austausch.
    Genauso, wie es angebracht ist, Leute darauf hinzuweisen, dass die Meinungen im "Meckerthread" vielleicht nicht repräsentativ sind und man seine Kaufentscheidung nicht nur hierauf basieren sollte.
    :bier:
     
  11. damianfromhell

    damianfromhell

    Dabei seit
    07/2013
    Wer weiß:D naja Kollege hatte ein altes nerve und da war der hinterbau jetzt durch. Kein rankommen an Canyon auch über fb hieß es nur warten. Am Ende hat er zwar welche für einen geringen Preis als Ersatz bekommen aber das hat letzten Sommer 3? Oder 4 Monate gedauert


    War auch noch 26 zoll und sowas aber frag mich nicht nach Details. Konnte mir nur das Gejammer anhören
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2017
  12. noocelo

    noocelo kriegt nie genug

    Dabei seit
    05/2014
    stimmt auch wieder. wobei sie (gefühlt) auch prozentual "vorne" liegen.

    man fracht sich halt, ob sie's nicht besser hinkriegen oder einfach kein bock haben.
     
  13. Cpt. Crash

    Cpt. Crash lustiger Untertitel

    Dabei seit
    09/2014
    Sh*t...
    Aber egal ob 26" oder nicht, 3-4 Monate im Sommer ist einfach zu krass.
     
  14. damianfromhell

    damianfromhell

    Dabei seit
    07/2013
    Dachte ich mir auch. Gut zu seiner Verteidigung ich hab ihn mit dem Bike kennengelernt mittlerweile hat er nen Cube von mir bekommen für nen guten Preis.
     
  15. Cpt. Crash

    Cpt. Crash lustiger Untertitel

    Dabei seit
    09/2014
    Ob das jetzt mal besser ist:D
    Aber so isses dann doch auch wieder stimmig und der Ansprechpartner vor Ort... Ohne direkte Nähe zu Canyon hätte ich mich auch anders orientiert.

    Die Unterscheidung findet sich wahrscheinlich in der Hierarchie-Ebene. Der Schrauber/Service-Mitarbeiter wird wahrscheinlich aktuell nicht mehr wissen, wo oben und unten ist.
    Die Führungsregie wird andere Prioritäten setzen und sich anderen Themen aus dem Tagesgeschäft widmen. Da ist der After-Sales-Service gegebenenfalls zweitrangig. Alternativ sucht man nach qualifizierten Arbeitskräften, die den Ansturm auffangen und das ist heute ja leider auch nicht so leicht.
    (Was aber nichts an der eigentlichen Tatsache ändert)
     
  16. damianfromhell

    damianfromhell

    Dabei seit
    07/2013
    Naja er ist der typische preisorientierte Käufer. 2000 Euro fully mit alles xt war der Wunsch. Gibt's bei Cube ja. Für nen tourenradler reicht es locker
     
  17. Waldschleicher

    Waldschleicher

    Dabei seit
    08/2005
    20170706_182251. 20170706_182302. 20170706_182404.

    Einschlag und Schürfwunde, möglicherweise auch beim Transport passiert. Ja, es sind die LR selbst...
    Hmm, da ich seit Mo auf Antwort auf eine Mail (in anderem Zusammenhang) warte, habe ich eine kreative Lösung dieser Problemchen gefunden. Einschicken und Wochen warten ist nicht. ;)

    Der gern zitierte Spruch vom "Local Dealer" zieht bei mir schon lange nicht mehr. Dafür haben diverse Helden dieser Gattung selbst gesorgt. Wenn man sich da nicht auskennt ist man erschossen. So wurde mir für meinen Junior ein Hardtail mit 14kg angeboten (nach kurzer Recherche im Ladencomputer). :bier:
     
  18. K3RMIT

    K3RMIT Honk Hoooonk

    Dabei seit
    11/2001
    Jep, ich bin da auch zwiegespalten mittlerweile.
    Habe die Erfahrung gemacht das, selbst wenn du dein Rad da gekauft hast und die Werkstatt voll ist und rein kommst um bloss die Schaltung eingestellt zu bekommen, du vertröstet wirst.
    Oder Rad nach Rahmenbruch 4 Monate weg ist, klar gabs öfter mal schnelle hilfen wie ein Ersatzdämpfer aus'n Vorführer aber größtenteils haben sich die Händler vor Ort bei mir disqualifiziert auch allein durch die Tatsache das ich als Kunde mich nicht erstmal bei denen "Lieb Kind" machen will und für zig tausend Euro mehrere Räder zu kaufen um mal endlich guten Service zu bekommen.
    Ich eigne mir das schrauben wieder selbst an und fertig.
     
  19. Waldhobel

    Waldhobel

    Dabei seit
    06/2014
    Moin,

    ich teile hier die Meinung einiger User, an den Rädern selbst finde ich ist und bleibt nach wie vor nichts auszusetzen, wäre das nicht so, hätte ich nicht noch ein Strive eine Nummer kleiner für meine Frau angeschafft.:wut:

    Ich war so von den Rädern überzeugt das ich sogar im Freundeskreis dafür geworben habe... allerdings hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt auch noch keine negativen Erfahrungen mit Canyon und dem Service gemacht.
    Sicher gibt es Probleme mit Bauteilen, die treten aber bei anderen Herstellern auch auf.
    Meine Räder reparier ich alle selber - vorausgesetzt man bekommt die Ersatzteile, hat für mich einfach was mit Vertrauen zu tun.
    Wenn ich ein Rad aus der Werkstatt abhole und mich beim rausrollen halb überschlage weil der Schnellspanner vom Vorderrad nicht angezogen ist, dann hinterlässt das nicht nur am Kinn einen bleibenden Eindruck. ( war nicht bei Canyon )
    Selbst wenn jetzt dabei raus kommen sollte " sorry Bauteil xxoFritz&co wird nicht mehr hergestellt " dann ist das ärgerlich aber Fakt, mit so einer Antwort könnte ich leben - Hobbys kosten Geld.
    Der After-Sales-Service sprich die Kommunikation mit dem Kunden sehe ich hier einfach als das große Problem.

    Leute im Freundeskreis die andere Marken fahren haben auch Defekte an den Bikes - ganz klar, aber die warten nicht 1 Monate auf einen Werkstatttermin und nochmal 2 Monate bis der Hobel fertig ist.
    Mich beschleicht zunehmend das Gefühl, das Canyon evtl. der Meinung ist - der Erfolg gibt uns recht warum sollen wir anders handeln, die (meisten) Leute kommen eh wieder.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  20. Znarf

    Znarf 00

    Dabei seit
    06/2003
    Mein Strive CF ist mein erstes Canyon. Davor hatte ich sehr viele schöne Räder von namhaften Bikefirmem aus dem Handel. Das Rad ist toll, funktioniert gut und quasi alle Punkte, die mich gestört haben, konnte ich mit größeren und kleineren Basteleien beheben. Ich habe es mir nicht wegen des Preisleistungsverhältnis gekauft, sondern weil mir die Geo perfekt passt. Die Marke Canyon hat mich eigentlich eher abgeschreckt.

    Ich kann am Rad alles selbst machen und bin nicht auf die Werkstatt von Canyon oder einen Händler mit Werkstatt angewiesen. Aber Ersatzteile kann auch ich mir nicht aus den Rippen schneiden. Und da hat Canyon für mich völlig versagt, auch wenn es im letzten Winter zwischendurch mal besser war.

    Auf einen Ersatzshapeshifter musste ich ewig warten, entgegen den Versprechungen beim Verkaufsgespräch, konnte ich ihn dann ein Jahr lang auch nicht als kaufbares Ersatzteil erwerben. Eine Ersatzkettenstrebe wollte/dürfe man mir nicht einzeln verkaufen. Diverse Kleinigkeiten wie Bolzen etc., die vom Service, wenn man mal durchkommt, als sofort verfügbar rausgehen sollten, wurden von mir direkt per Paypal bezahlt. Einmal waren sie am nächsten Tag da, auf das nächste Paket habe ich neun Wochen gewartet. Das dritte habe ich nicht bezahlt, aber doppelt bekommen. Eine Rücksendung bzw. Bezahlung der fälschlich gelieferten Kleinteile war dann eine halbe Doktorarbeit.

    Die Mitarbeiter waren immer sehr hilfreich und freundlich, wenn ich mal jemanden erreicht habe. Oft hatten sie wohl keine Handlungsoptionen.

    Insgesamt habe ich den Eindruck gewonnen, dass im Unternehmen ein gewisses Chaos herrscht. Und für die Mitarbeiter scheint es auch nicht immer optimal zu sein, so von den Bedingungen her.

    Ich werde vorerst kein Canyon mehr kaufen, auch wenn das Rad selbst echt super ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2017
  21. Waldschleicher

    Waldschleicher

    Dabei seit
    08/2005
    Was für ein Laden. :wut: Endlose Warteschleife, keine Antwort auf Email oder PN hier im Forum. Normal ist das nicht, auch nicht für einen Versender! Mit meinem Radon hatte ich nie Probleme (und so keinen Support nötig), aber da kann hier im Forum jederzeit angeklopft werden. Selbst Bodo Probst als Entwickler kann dort um Rat gefragt werden.

    Einfach nur peinlich Canyon!
     
  22. Henning W

    Henning W Eddie

    Dabei seit
    11/2001
    Genau ! Canyon leistet einen hervorragenden Service :daumen:
     
  23. Schmeddner

    Schmeddner

    Dabei seit
    09/2011
    Hallo,

    meine aktuelle Erfahrung des Canyon Services möchte ich an euch weitergeben:

    Die Staubdichtung meiner Reverb sollte getauscht werden. Die Gummilippe ist sehr spröde und rissig. Nach dem dem ersten Kontakt mit Canyon wurde mir angeboten die Stütze einzusenden und eine mögliche Garantieleistung bei Sram zu prüfen. Leider zieht sich die Lösung doch sehr in die Länge:

    09.05.2017: Anfrage and Canyon per Mail
    24.05.2017: Erste Antwort mit spärlichen Infos zur Abwicklung
    29.05.2017: Zweite Antwort, Sattelstütze wird direkt eingesendet
    01.06.2017: Ware ist bei Canyon angekommen
    20.06.2017: Reverb zurück, jedoch wurde die Dichtung nicht getauscht
    21.06.2017: Nach Telefonat wird erneute Einsendung vereinbart
    26.06.2017: Ware ist bei Canyon angekommen
    07.07.2017: Reverb zurück, jedoch wurde die Dichtung wieder nicht getauscht, leider fehlt jetzt die obere Sattelklemme incl. Schrauben
    07.07.2017: Telefonische Reklamation des Serviceauftrags bei Canyon, schnelle Antwort tun ein bis zwei Werktagen wurde zugesichert

    Eine Antwort von Canyon steht bis heute aus.

    Ich möchte meine Erfahrung hier ohne Wertung weitergeben, denke das könnte evtl. interessant sein.

    Beste Grüße
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  24. Motorbasti

    Motorbasti

    Dabei seit
    09/2012
    Hi,
    Mal ne kurze frage am Rande. MUSS mein Rad eigentlich zwingend zur Inspektion zu Canyon? ( Falls eventuell mal ein Rahmenbruch o.ä. ) auftreten sollte?
    Frage deshalb, weil ich extra 60km zu Canyon gefahren bin ( hatte eigentlich einen Termin ) um mir dann vor Ort sagen zu lassen, das ich keine Termin habe. Bzw. der nette Kollege eine Woche vorher, zwar den Erstinspektion Termin in den PC eingetragen hat aber nicht in den Kalender. Also muss ich vier Wochen warten bis ein neuer Termin verfügbar ist grrrrrrrr !!!

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  25. noocelo

    noocelo kriegt nie genug

    Dabei seit
    05/2014
    wo soll es sonst zur inspektion? santa cruz, puky, hornbach?

    bock den spam zu deaktivieren?
     
  26. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Nein eine Inspektion ist KEIN muss um später Garantie zu erhalten, denn es wird kein Service am Rahmen durchgeführt sondern am Zubehör (Felgen, Antrieb, Bremse, Fahrwerk usw.). Und da gibt es nur bei den Federelementen eine Intervallvorgabe.