Carbonda CFR505 Gravel/Crosser schlecht Wetter Renner Aufbau

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Rostock
Ja... habe heut auch angefragt. Hab jetzt bei PlanetX ein free ranger mit force Ausstattung bestellt. Für 1390€ inkl. Versand. Erschien mir sinnvoller für ein ganzes Rad ?
Ich hab's dir ja schon geschrieben, ich halte das für nicht sinnvoll.
Den Rahmen bekommst du für 650€ inkl. allem, bleiben 750€ die das Planet X mehr kostet. Die Teile bekommst du nie für das Geld los.
Selcof/Planet X Teile 20€
SRAM Teile 450€
LRS 100€
Reifen 30€
=600€
Ich prophezeie du machst Miese und hast ne Menge Arbeit beim Verkauf. Fahr den Free Ranger wie er ist oder storniere ihn.
Was meinst du wie Planet X da Geld verdient? Die kaufen den Rahmen bei Carbonda auch für ~400$ anstatt 480$
 
Dabei seit
29. April 2009
Punkte Reaktionen
87
IMG_0757.jpg
 
Dabei seit
14. Januar 2017
Punkte Reaktionen
8
Ich hab's dir ja schon geschrieben, ich halte das für nicht sinnvoll.
Den Rahmen bekommst du für 650€ inkl. allem, bleiben 750€ die das Planet X mehr kostet. Die Teile bekommst du nie für das Geld los.
Selcof/Planet X Teile 20€
SRAM Teile 450€
LRS 100€
Reifen 30€
=600€
Ich prophezeie du machst Miese und hast ne Menge Arbeit beim Verkauf. Fahr den Free Ranger wie er ist oder storniere ihn.
Was meinst du wie Planet X da Geld verdient? Die kaufen den Rahmen bei Carbonda auch für ~400$ anstatt 480$

Ja so stimmt das schon, trotzdem ist das ein top Preis für so nen Rahmen mit der Ausstattung... aus der Kiste wohlgemerkt. Die Farbe muss ab das ist klar?

Ich werd schon was finden für die Teile. Zur Not bau ich mir Rad Nummer 8 mit den Teilen auf?
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Rostock
Ja so stimmt das schon, trotzdem ist das ein top Preis für so nen Rahmen mit der Ausstattung... aus der Kiste wohlgemerkt. Die Farbe muss ab das ist klar?

Ich werd schon was finden für die Teile. Zur Not bau ich mir Rad Nummer 8 mit den Teilen auf?
Rad Nummer 8 und nur 10 Beiträge in 3 Jahren hier im Forum? Was los mit dir?
 
Dabei seit
29. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
Servus, ich habe mich unter anderem auch wegen diesem Thread hier jetzt auch dazu entschieden ein Gravel-/Roadbike auf Basis des 505 aufzubauen.
Ich hätte allerdings noch ein paar Fragen zum Aufbau/den Komponenten und hoffe dass ihr mir hier weiterhelfen könnt :D (falls das hier nicht reinpasst bitte verschieben/löschen, dann mache ich einen eigenen Thread auf).

Budget ist nicht wirklich fix, es sollte aber so P/L technisch so preiswert wie möglich werden ohne große Abstriche bei den Einzelteilen zu machen.


Zum einen bezüglich der Rahmengröße, aber ich glaube mit 175cm und einer Schrittlänge von 81cm bin ich bei M gut aufgehoben.

Was mich mehr beschäftigt sind die einzelnen Komponenten, der allgemeine Plan wäre das Rad so aufzubauen, das ich sowohl auf der Straße gut unterwegs bin, aber auch die Forstatraßen der Umgebung (Pongau) befahren kann. Ich denke da macht auf lange Sicht ein zweiter Laufradsatz mit anderer Kassette je nach Einsatzgebiet Sinn, ist aber eher was für die Zukunft. Ich denke ich werde den Fokus zunächst eher auf die Gravelseite legen und dann schauen wir weit mich die Straße noch reizt.

Schaltgruppe habe ich die Sensah Empire 2x11 gefunden, macht wahrscheinlich mit einer etwas größeren Kassette (11-42?) Sinn. Hat hier irgendwer schon Erfahrungen mit dieser Gruppe sammeln können?

Bremsen und Laufräder habe ich leider noch absolut keine Ahnung. Gibt es da chinesische Hersteller die da was taugen (Laufräder direkt von Carbonda?)? Oder sollte man grade bei den Bremsen eher auf günstigere aber solide Shimano/Sram Produkte ausweichen?

Von der Kurbel hab ich auch noch eine Vostellung, aber ich denke solange das BB kompatibel ist ist das relativ egal oder?

Andere Anbauteile wie Lenker, Sattel etc. ergeben sich glaube ich von selbst, das ist erstmal nicht so wichtig. Empfehlungen sind aber natürlich trotzdem gern gesehen :D

Vielen Dank schonmal für die Hilfe!

Ist ja doch ganz schön viel Text geworden.

LG Coldhardt
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Rostock
@Coldhardt
Von Bremsen und Schaltungen aus China halte ich im Grunde nicht soooo viel da hierzulande damit zu wenig Leute unterwegs sind, um wirklich sagen zu können was die taugen.
Nimm die 105er Baureihe bei Schaltung/STI und Bremsen und du bist im besten P/L Sektor unterwegs. Die GRX 11-fach ist etwas teurer. Schaltung hinten aber die GRX 11-fach oder Ultegra RX nehmen, da hier die Kupplung verbaut ist, welche das Schlagen der Kette verhindert. Das hat Chinaschaltung auch nicht.
 
Dabei seit
6. April 2020
Punkte Reaktionen
99
Ort
Graz
Zur Schaltgruppe: konnte die Sensah leider noch nicht testen ist noch in der Post. Habe die 2x12 bestellt. Kannst dann halt nur mechanische Scheibenbremsen fahren. Da sind die TRP ziemlich ungeschlagen.
Ansonsten wenn man "China cycling" auf YouTube usw schaut funktioniert die Gruppe schon ist aber kein non Plus ultra. Ist aber mit shimano recht gut zu kombinieren. Kann leider selber erst in nem Monat oder so berichten :)
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
190
Die 105'er Gruppe hat hier ein echt gutes p/l Verhältnis wenn du 2x11 fahren willst.

Hast du mal gefragt ob sie dir einen Rabatt geben wenn du Rahmen + Laufräder bei denen bestellst? Sollen es Carbonlaufräder sein?
Sonst kannst du auch nen günstigen Satz auf Ebay schießen. Wenn es günstig sein soll kriegst du halt irgend nen 2100g Erstausrüster Satz den irgendwer ausgetauscht hat. Sollte es für 150/200€ geben.
Für 400€ gibts dann schon was gutes um 1600g.
Lenker, Sattel etc. kannst du dir ja auf Kleinanzeigen zusammenkaufen.
Bremsscheiben + Kassette kaufst du dir am besten neu im Budget Bereich. Verschleißteile würd ich generell neu kaufen, dann weiß man auch woran man ist.
 
Dabei seit
29. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten, hier ist ja mehr los als in so manchem Mtb Unterforum :D


@Coldhardt
Von Bremsen und Schaltungen aus China halte ich im Grunde nicht soooo viel da hierzulande damit zu wenig Leute unterwegs sind, um wirklich sagen zu können was die taugen.
Nimm die 105er Baureihe bei Schaltung/STI und Bremsen und du bist im besten P/L Sektor unterwegs. Die GRX 11-fach ist etwas teurer. Schaltung hinten aber die GRX 11-fach oder Ultegra RX nehmen, da hier die Kupplung verbaut ist, welche das Schlagen der Kette verhindert. Das hat Chinaschaltung auch nicht.

Klingt vernünftig. Ich hab mal auf die schnelle geschaut und am Gebrauchtmaekt nicht wirklich was gefunden, neu kostet die Gruppe ja knapp 500€. Ich denk ich werd mal schauen wo genau mein Budget liegt, aber vermutlich einfach mal die Sensah ausprobieren - falls es gar nicht taugt wandert die Gruppe an mein Stadtrad und ich upgrade auf die 105.


Zur Schaltgruppe: konnte die Sensah leider noch nicht testen ist noch in der Post. Habe die 2x12 bestellt. Kannst dann halt nur mechanische Scheibenbremsen fahren. Da sind die TRP ziemlich ungeschlagen.
Ansonsten wenn man "China cycling" auf YouTube usw schaut funktioniert die Gruppe schon ist aber kein non Plus ultra. Ist aber mit shimano recht gut zu kombinieren. Kann leider selber erst in nem Monat oder so berichten :)

Ok, das klingt interessant :D
2x12 brauche ich glaub ich nicht, aber ein Review wäre auf jeden Fall interessant :daumen:

Bezüglich den Bremsen, ich glaube mechanische Scheibenbremsen sollten bei meinem Gewicht (~65kg) ausreichen oder?

Die 105'er Gruppe hat hier ein echt gutes p/l Verhältnis wenn du 2x11 fahren willst.

Hast du mal gefragt ob sie dir einen Rabatt geben wenn du Rahmen + Laufräder bei denen bestellst? Sollen es Carbonlaufräder sein?
Sonst kannst du auch nen günstigen Satz auf Ebay schießen. Wenn es günstig sein soll kriegst du halt irgend nen 2100g Erstausrüster Satz den irgendwer ausgetauscht hat. Sollte es für 150/200€ geben.
Für 400€ gibts dann schon was gutes um 1600g.
Lenker, Sattel etc. kannst du dir ja auf Kleinanzeigen zusammenkaufen.
Bremsscheiben + Kassette kaufst du dir am besten neu im Budget Bereich. Verschleißteile würd ich generell neu kaufen, dann weiß man auch woran man ist.

Ja, ich hab direkt nach Rahmen und Laufrädern gefragt. ~400€ für einen 1600g Satz klingt ja schonmal ziemlich gut.
Bei den "persönlichen" Anbauteilen werde ich denk ich einfach ein bisschen rumprobieren, habe da im Rennradbereich noch gar keine Erfahrung.
Verschleißteile neu auf jeden Fall, da gebraucht zu kaufen macht wahrscheinlich wirklich keinen Sinn :)

Ich warte aktuell noch auf die Antwort von Carbonda, mal sehen was die bezüglich dem Preis sagen.
Farbe wird denke ich ein mattes Silber-Metallic, da bin ich aber noch nicht 100% sicher :D
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Rostock
Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten, hier ist ja mehr los als in so manchem Mtb Unterforum :D




Klingt vernünftig. Ich hab mal auf die schnelle geschaut und am Gebrauchtmaekt nicht wirklich was gefunden, neu kostet die Gruppe ja knapp 500€. Ich denk ich werd mal schauen wo genau mein Budget liegt, aber vermutlich einfach mal die Sensah ausprobieren - falls es gar nicht taugt wandert die Gruppe an mein Stadtrad und ich upgrade auf die 105.
Du läufst Gefahr das Geld für die Sensah zum Fenster raus zu werfen. Die 105er bekommst du mit etwas Geduld bei Kleinanzeigen für ~300€
Die Sensah würde ich nur nehmen wenn ich einen Tiefpreisrekord beim Graveler erreichen möchte. Dann würde ich aber auch nicht bei Carbonda einkaufen
 
Dabei seit
29. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
Du läufst Gefahr das Geld für die Sensah zum Fenster raus zu werfen. Die 105er bekommst du mit etwas Geduld bei Kleinanzeigen für ~300€
Die Sensah würde ich nur nehmen wenn ich einen Tiefpreisrekord beim Graveler erreichen möchte. Dann würde ich aber auch nicht bei Carbonda einkaufen
Danke für den Anstoß. Habe eben nochmal ein bisschen bei willhaben geschaut, da wird sowohl eine 8000 Ultegra mit 2000km für 250€ verkauft als auch eine Ultegra 6800 neu für 300. Ich kenne mich mit den Bezeichnungen leider überhaupt nicht aus, sind das halbwegs aktuelle Modelle?

Sind auch beide mit V-Brakes, die würde ich da also nicht nutzen können.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Rostock
Danke für den Anstoß. Habe eben nochmal ein bisschen bei willhaben geschaut, da wird sowohl eine 8000 Ultegra mit 2000km für 250€ verkauft als auch eine Ultegra 6800 neu für 300. Ich kenne mich mit den Bezeichnungen leider überhaupt nicht aus, sind das halbwegs aktuelle Modelle?

Sind auch beide mit V-Brakes, die würde ich da also nicht nutzen können.
8000der sind aktuell
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Rostock
Alles klar. das klingt ja ziemlich gut. 2000km sollten ja kein Problem sein, wahrscheinlich müsste ich aber den Cage tauschen für die größere Kassette. Mal schaun was sich da machen lässt.
Die Preise sind mega human. Hatte bei meinen Zahlen immer die hydraulische Variante im Kopf. Mechanisch ist noch günstiger
 
Dabei seit
29. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
Die Preise sind mega human. Hatte bei meinen Zahlen immer die hydraulische Variante im Kopf. Mechanisch ist noch günstiger
Ja, habe letzte Woche tatsächlich eine Ultegra für 180 geschossen. Find ich definitiv fair und war denk ich auf jeden Fall die bessere Entscheidung im vergleich zur Sensah.

Ich bin aktuell mit Carbonda wegen dem Rahmen und den Laufrädern in Verhandlung, leider können sie mir keinen Rabatt geben, die Menge ist zu klein. Und dummerweise kommt auf die Laufräder der Versand mit 150$ auch nochmal extra drauf (wird wohl nach Gewicht berechnet). Da bin ich dann bei 625$, mit den Novatec 411/412 Hubs.
Die Frage wäre jetzt obs für das Geld gleichwertige/bessere Alternativen gibt. Yoeleo ist da ja z.B. auch schon fast dabei.
Wisst ihr da zufällig noch was? Oder lohnen sich die Carbonda Räder auch um das Geld? :D

LG Coldhardt
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
190
Was will Carbonda denn für welche Räder haben?
Nen Satz gebrauchte wäre die Alternative. Soll es CArbon sein oder auch Alu?
Gewicht ist wichtig oder eher Optik oder Preis?
 
Dabei seit
29. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
9
Was will Carbonda denn für welche Räder haben?
Nen Satz gebrauchte wäre die Alternative. Soll es CArbon sein oder auch Alu?
Gewicht ist wichtig oder eher Optik oder Preis?

Das hier ist die Liste die ich von Wing von Carbonda bekommen hab:
CWRD44C $475 700C wheelsets ( Hub :Novatec D411/412SB spokes : Pillar wing 20 )
CWRD44C $395 700C wheelsets (Hub: Novatec D791/792SB spokes : Pillar 1423)
CWRD44C $645 700Cwheelsets( Hub: DT Swiss 350 spokes : sapim cx-ray )
CWRD44C $880 700Cwheelsets( Hub: DT Swiss 240 spokes : sapim cx-ray )



CGW01 $425 700C wheelsets ( Hub :Novatec D411/412SB spokes : Pillar wing 20 )
CGW01 $350 700C wheelsets (Hub: Novatec D791/792SB spokes : Pillar 1423)
CGW01 $595 700Cwheelsets( Hub: DT Swiss 350 spokes : sapim cx-ray )
CGW01 $835 700Cwheelsets( Hub: DT Swiss 240 spokes : sapim cx-ray )



CWRD35C $520 650B wheelsets ( Hub :Novatec D411/412SB spokes : Pillar wing 20 )
CWRD35C $420 650B wheelsets (Hub: Novatec D791/792SB spokes : Pillar 1423)
CWRD35C $690 650B wheelsets( Hub: DT Swiss 350 spokes : sapim cx-ray )
CWRD35C $880 650Bwheelsets( Hub: DT Swiss 240 spokes : sapim cx-ray )

Plus eben jeweils die 150$ Versand.
Hätte mich da dann für die CWRD44C mit den 411er Hubs entschieden, finde die für die 475$ vom Preis, Gewicht und Aussehen ziemlich gut.

Gebraucht wäre natürlich auch eine Option, Carbon hätte ich schon gerne. Tubeless wäre natürlich optimal. Preis-/Leistung soll halt einfach stimmen.
Was wären denn da noch Anlaufpartner/Namen nach denen man Ausschau halten sollte in dem Preissegment?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
190
Das hier ist die Liste die ich von Wing von Carbonda bekommen hab:

Plus eben jeweils die 150$ Versand.
Hätte mich da dann für die CWRD44C mit den 411er Hubs entschieden, finde die für die 475$ vom Preis, Gewicht und Aussehen ziemlich gut.

Gebraucht wäre natürlich auch eine Option, Carbon hätte ich schon gerne. Tubeless wäre natürlich optimal. Preis-/Leistung soll halt einfach stimmen.
Was wären denn da noch Anlaufpartner/Namen nach denen man Ausschau halten sollte in dem Preissegment?

Naja das Problem ist das die Preis/Leistung bei Carbon direkt hoch hüpft. Wenn du sagst, es soll P/L passen würd ich zu nem günstigen Alusatz greifen. DT Swiss GR1600 oder halt was gebrauchtes noch günstiger.
Da du das Gewicht nicht erwähnst nehme ich mal an das das zweitrangig ist?
Willst du mit dem bike auch ins Gelände oder nur Straße?
Wie soll das Systemgewicht ausfallen? Willst du damit auch mal reisen mit 10 Kilo zuladung?

Ich muss ganz ehrlich sagen das ich immer recht skeptisch bin was das angeht einen 1350g Laufradsatz an ein Gravelbike zu schrauben was ins Gelände soll. Ich habe damit aber keine Erfahrung, dass können andere sicher besser beurteilen.
 
Dabei seit
29. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
Naja das Problem ist das die Preis/Leistung bei Carbon direkt hoch hüpft. Wenn du sagst, es soll P/L passen würd ich zu nem günstigen Alusatz greifen. DT Swiss GR1600 oder halt was gebrauchtes noch günstiger.
Da du das Gewicht nicht erwähnst nehme ich mal an das das zweitrangig ist?
Willst du mit dem bike auch ins Gelände oder nur Straße?
Wie soll das Systemgewicht ausfallen? Willst du damit auch mal reisen mit 10 Kilo zuladung?

Ich muss ganz ehrlich sagen das ich immer recht skeptisch bin was das angeht einen 1350g Laufradsatz an ein Gravelbike zu schrauben was ins Gelände soll. Ich habe damit aber keine Erfahrung, dass können andere sicher besser beurteilen.

Erstmal Danke für deine Einschätzungen.
Einsatzgebiet wäre Asphalt und Forststraßen, kein expliziter Gelände- oder Traileinsatz.

Der Plan wäre früher oder später eventuell einen zweiten Laufradsatz aufzubauen, der dann auch geländegängiger ist. Problem ist da mein gesundheitlicher Zustand, traue mir mit meinem Knie aktuell nicht wirklich viel zu, schon gar nicht mit einem komplett ungefederten Rad. Das ist also eher was für frühestens nächstes Jahr.

Gewicht von den Carbonda wäre bei ~1435g für den Satz, finde ich ziemlich gut für den Preis. Kenne mich da aber leider nicht wirklich aus.

Radreisen mit viel Zuladung sind auch nicht geplant.

"Ziel" von dem ganzen Projekt ist ein möglichst leichtes und dabei günstiges Rad aufzubauen, aber trotzdem mit einer gewissen Qualität, preislich eher am unteren Ende orientiert. Ich brauche keine Enve-Laufradsatz, will aber auch nicht die allerallerbilligsten Chinaräder. Hoffe mein Gelaber ist halbwegsverständlich :D
 
Dabei seit
29. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
So, mal ein kleines update von mir:
CFR505 Rahmen ist bestellt, war leider nur noch als BB86 vorrätig, so wies ausschaut wird da auch nix mehr nachproduziert.

Ich hätte da noch eine Frage zu den Bremsen, wenn ich das richtig verstanden habe siind die TRP ja mit die besten wenns um mechanische Scheibenbremsen geht. Welche Modelle genau sind da denn zu empfehlen?

Danke!
 
Oben