Carbonda CFR696 Gravel Plus Carbon Rahmen aus China

Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
109
Standort
Wuppertal
@Cockrock wenn du eine temperaturgesteuerte Heißluftpistole hast, ist das easy. Ohne temp. Regelung sollte es bei so was einfachem aber auch gehen. Nur den Kunststoff ned verbrennen lassen.

Du kaufst dir 1-2 Stränge PE, ABS etc. Kunststoff in China oder hier via Ebay und erwärmst den. Beim Schmelzpunkt drückt du den Strang in die gewünschte Stelle, Aushärten lassen, rausschrauben/ziehen und kürzen bzw. schön schleifen oder ggf. noch mal erwärmen und Torx oder Kreuz reindrücken damit du ein Schraubgewinde hast.

Das Ganze nennt sich Kunststoff schweißen z.B. Youtube Link.

Habe so schon Stoßstangenrisse etc. repariert.

--> Ergänzung: Mach das aber ned am Carbonrahmen selbst!!! Bohr nen 1:1 Loch in nen Stahlstück und dort dann das Ganze.
 
Dabei seit
1. September 2002
Punkte für Reaktionen
189
Standort
Nürnberg
Was fahrt ihr denn so für Übersetzungen?
Ich bin im Moment total hin und her gerissen wie ich es aufbauen soll.
Geplant war mal meine Shimano Ultegra 6800er Gruppe dran zu machen, evtl mit 1x11 Wolf Tooth Kettenblatt.
Jetzt schiele ich inzwischen auf die GRX, bin mir aber total unsicher ob 1-fach oder 2-fach.
An meinen Rennrädern fahre ich 52/36 mit 11-28 und 11-30 Kassette, das 36er Blatt nutze ich aber fast nie.
Die meiste Zeit fahre ich 52-17 mit einer 85er Trittfrequenz und fühle mich dabei sehr wohl.
Das 696 soll mein Rad für alles werden, Pendeln zur Arbeit, längere Touren und evtl. auch mal Bikepacking.
Dann geht es auch schon wieder weiter ob mechanisch oder DI2...
Eigentlich finde ich die DI2 genial und liebe es das Navi von den Hebeln aus bedienen zu können, aber der Preisunterschied ist eben nicht unerheblich.
 

Nadir84

Nadir84
Dabei seit
23. April 2011
Punkte für Reaktionen
66
Standort
München
Bei mir GRX 810 mit 48/31 vorn und 11-34 hinten.
Hab aber erst 60km damit gemacht, zu wenig um da jetzt ne klare Empfehlung geben zu können. Mir war nur wichtig für Touren mit ordentlich Höhenmetern ne Untersetzung fahren zu können und bei gelegentlichen Rennradtouren mit Freunden trotzdem mithalten zu können...
 
Dabei seit
13. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
147
Standort
Rheinländle
Ich habe die GRX 812, 1x11 mit 11-42*40.
Ist aber mein schnelles Rad fürs leichte Gelände. Ich hab zusätzlich noch einen richtigen Renner, welches dann auch fürs Rennradfahren genutzt wird.
 
Dabei seit
27. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Karlsruhe
Ich hab meins leider noch nicht, aber voraussichtlich werde ich bei mir eine Grx800er-mullet Gruppe verbauen. Sprich 1x11 mit 38t oder 40t Vorne und hinten eine Garbaruk 10-50 11-Fach Kassette. Ist nicht ganz günstig, aber man hat die 500% Übersetzung. 1-Fach wollte ich unbedingt, da ich den linken Schalthebel für einen Dropperpost verwenden möchte.
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
72
Wenn alles aufgeht, SRAM Force 1x12 mit 40t vorne und 10-50 Kassette (vermutlich Eagle) hinten.
Mechanische Force geht zwar nur bis x11, aber es gibt Umbauten auf 12 und 13fach.
 
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
95
hat jemand Empfehlungen für Gummi Blindstopfen für die Montagepunkte?
Ich hatte: https://www.amazon.de/Verschlußstopfen-Schraubenkopf-Fahrrad-Gewinde-Blindstopfen/dp/B075G3C8Z4 mal gekauft, die sind mir nach und nach rausgefallen, so nach einer Handvoll Fahrten fehlten plötzlich immer 1-2 (ohne jetzt groß Gelände gefahren zu sein), die sind einfach zu kurz mit 4mm Länge (ohne Kopf). Ich habs dann aufgegeben und alles mit Titanschrauben in Schwarz gemacht (hatte ich noch rumliegen)
 
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
95
@Tornhoof @CentaX Lest doch Bitte meine Fragestellung vollständig durch, es geht --NICHT-- um die normalen Halter im Rahmendreieck, sondern ums Unterrohr aussen.
Die vorne geöffneten Halter sind nicht geeignet für große Flaschen am Unterrohr außer man fährt nur Asphaltautobahn.
Ah okay, sorry ich hab das mit dem außen jetzt erst realisiert. Kommst du da während der Fahrt dran? Ansonsten habe ich da bisher eigentlich nur diese Werkzeugdosen in normalen Haltern gesehen.
Trotzdem viel erfolg bei deiner Radtour.
 

Nadir84

Nadir84
Dabei seit
23. April 2011
Punkte für Reaktionen
66
Standort
München
Gestern die Schaltung richtig eingestellt und heute noch schnell ne richtig geile Feierabendrunde zum Fröttmanninger Berg (ggü der Alianzarena) gemacht. Das Rad läuft richtig geil :love:
Nur 2 Sachen muss ich noch genauer unter die Lupe nehmen:
  • Selbst mit extrem fest angezogener Aheadkappe bewegt sich der Lenker immernoch sehr leichtgängig. Ich hab zwar kein Steuerlagerspiel, aber falls das mal startet hätte ich aktuell keine Möglichkeit irgendwas noch fester zu ziehen
  • Die Sattelklemmung scheint etwas Montagepaste zu benötigen, bei Fahrtbeginn war der Sattel so weit vorne wie möglich, bei Fahrtende war er so ganz hinten :confused:
 

Anhänge

Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
95
Für alle die den Berg gegenüber der Allianz Arena in München nicht kennen, der ist eher als Müllberg bekannt :D

Selbst mit extrem fest angezogener Aheadkappe bewegt sich der Lenker immernoch sehr leichtgängig.
Ist da der original Carbonda Expander drin?
Den habe ich nie sauber eingestellt gekriegt.
Hab dann auf so'n billig Ding was Colt Mal erwähnt hat gewechselt und dann ging's sofort sauber einzustellen.
 
Dabei seit
20. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
10
Ich habe auf den Steuersatz von Cane Creek gewechselt und den Expander von Carbonda an die Ahead-Kappe vom cane creek geschraubt. Seitdem weder Spiel oder nicht passende Kappen.
Die Sattelklemmung habe ich mit ein wenig Carbonpaste (die mit den Partikeln) eingeschmiert, seitdem bewegt sich da nichts mehr.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
1.686
Standort
Rostock
Ja, ist der original Expander.
@Colt__Seavers welchen empfiehlst du?
Ich hab den hier.
€ 2,56 34%OFF | 2018 fahrrad Headset Stecker Stem Top Cap Extender Für 28,6mm Carbon Fiber Vorne Gabel Aug21_33
Aber bei mir ist's genau andersrum. Der Carbonda Expander funktioniert besser, da mehr Anpressfläche. Aber der von Ali ist leichter.
 

Nadir84

Nadir84
Dabei seit
23. April 2011
Punkte für Reaktionen
66
Standort
München
Hm, um das Gewicht geht’s mir nicht. Wie gesagt, mich beunruhigt nur, dass ich die Aheadkappe schon so fest wie möglich gezogen habe und die Lenkung trotzdem noch sehr leichtgängig ist...
 

Nadir84

Nadir84
Dabei seit
23. April 2011
Punkte für Reaktionen
66
Standort
München
Da ist eigentlich genügend Abstand. Ich hab sogar den Vorbau jetzt ganz oben und die Aheadkappe direkt drauf. Von der Oberseite des Expanders zur Oberkante des Vorbaus sind es ca 1-2mm.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass beide Läger sehr leicht ins Steuerrohr gegangen sind, da musste nix gepresst oder gedrückt werden. Kann es daran liegen?
 

bto

Dabei seit
6. September 2003
Punkte für Reaktionen
2
Ich baue einen Rahmen mit Di2 auf: Was resp. welche Gummitülle verwendet ihr beim Ausgang an der Kettenstrebe? Irgendwie liegt nichts passendes bei...
 

Nadir84

Nadir84
Dabei seit
23. April 2011
Punkte für Reaktionen
66
Standort
München
Kurzes Update: Peinlich, peinlich. Nachdem ich die Aheadkappe abgeschraubt hatte, war das obere Ende des Expanders (= Gabelschaft) fast direkt unter der Oberkante Vorbau. Außerdem konnte ich die Spacer drunter relativ leicht drehen - direkt nach der Montage war das zumindest noch nicht so. Also alles neu angeordnet und jetzt nochmal versucht und jetzt ist es deutlich besser - heißt die Kappe ist nicht maximal angeschraubt und ich habe trotzdem kein Spiel :daumen:
Die Sattelklemmung hab ich auch mit Montagepaste versehen und den Sattel nach Vorne geschoben, mal schauen ob er nun da bleibt.
 
Dabei seit
20. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
10
Welches Model genau?
Problem scheint ja schon gelöst, aber der Vollständigkeit halber:
Cane Creek 40 Short Cover Complete Steuersatz Tapered - IS42/28.6 | IS52/40

Wegen der Frage nach den Übersetzungen: Ich fahre die GRX 800er Gruppe mit 42er Kettenblatt vorne und einer e*13-Kassette mit 9-39er-Ritzel. Für die norddeutsche Ebene ist das für mich ideal.
 
Dabei seit
6. April 2020
Punkte für Reaktionen
51
Standort
Graz
Zum "Sattelproblem", hatte ähnliches. Bei mir lags daran das sich die Schrauben gelöst hatten. Schraubenkleber und seit dem Ruhe. Hatte ihn eigentlich fest aber ohne die Maßnahme wollte die klemmung einfach nit fest bleiben.
 
Dabei seit
26. September 2018
Punkte für Reaktionen
2
Ich hab meins leider noch nicht, aber voraussichtlich werde ich bei mir eine Grx800er-mullet Gruppe verbauen. Sprich 1x11 mit 38t oder 40t Vorne und hinten eine Garbaruk 10-50 11-Fach Kassette. Ist nicht ganz günstig, aber man hat die 500% Übersetzung. 1-Fach wollte ich unbedingt, da ich den linken Schalthebel für einen Dropperpost verwenden möchte.
Wäre es nicht theoretisch möglich sich das neue Deore Schaltwerk (Rd-m5100) und von diesem den Käfig abzumontieren? Dadurch sollte es doch wesentlich kosteneffektiver werden
 
Oben