Carbonda FM 936 Erfahrungsaustausch

Bin aktuell auf der Suche nach einem Buchsenset für einen Rock Shox Deluxe Dämpfer (120mm Hinterbau —> 8x30mm Buchse). Kann mir da jemand weiterhelfen? Scheint momentan überall ausverkauft zu sein.
 

Anzeige

Re: Carbonda FM 936 Erfahrungsaustausch
Bin aktuell auf der Suche nach einem Buchsenset für einen Rock Shox Deluxe Dämpfer (120mm Hinterbau —> 8x30mm Buchse). Kann mir da jemand weiterhelfen? Scheint momentan überall ausverkauft zu sein.

Ich weiß nicht wie bei den anderen die Erfahrungen mit der 120 mm Wippe sind, aber bei einem Kumpel und bei mir haben die Maße wie angegeben nicht gepasst. Lösung war eine Bestellung bei Huberbuchsen auf Maß.

Vielleicht also vor Bestellung auch mal die Wippe ausmessen.
 
Ich weiß nicht wie bei den anderen die Erfahrungen mit der 120 mm Wippe sind, aber bei einem Kumpel und bei mir haben die Maße wie angegeben nicht gepasst. Lösung war eine Bestellung bei Huberbuchsen auf Maß.

Vielleicht also vor Bestellung auch mal die Wippe ausmessen.
Die Wippe hat einen Abstand von 29,8mm.

Passt eventuell auch ein DT Swiss Set, da gibt es 8 *29,8?
Somit würde das Set von DT Swiss ja optimal passen.
Ist die obere Aufnahme von den Rock Shox Dämpfern zu den DT Swiss Dämpfern identisch?
 
Welchen Kettenstrebenschutz habt ihr im Einsatz? Im Idealfall was schickeres als mit Schlauch umwickelt ;)
Ich putze die starren Teile am Bike nicht. Dann sieht man auch Macken von der Kette nicht.

Ich habe den Radon High Modulus Protection Rahmenschutz XXL zugeschnitten. Jetzt nach einigen Kilometern merke ich aber, dass ich auch auf der linken Seite die Kettenstrebe schützen sollte. Mein Fuß scheuert da insbesondere mit Neoprenüberziehern seitlich den Lack ab.
 
Welchen Kettenstrebenschutz habt ihr im Einsatz?
Carbonfolie oder ein-/mehrteiliges Klebedinges. Gibt´s u. a. bei Amazon in verschiedenen Farben. Bei Bedarf einfach doppelt oder 3-fach nehmen.
Auch Lenkerband wurde schon gesichtet.
Dickere Dinger (Lezyne, Pro etc) sehen meist binnen kürzerer Zeit versaut aus und/oder lösen sich an verschiedenen Stellen von der Strebe.

https://www.amazon.de/gp/product/B085J2Z65T/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&th=1
https://www.amazon.de/gp/product/B09BJCQV3D/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&th=1
 

Anhänge

  • KSTS_1.jpg
    KSTS_1.jpg
    289,5 KB · Aufrufe: 113
  • KSTS_2.jpg
    KSTS_2.jpg
    375 KB · Aufrufe: 82
  • KSTS_3.jpg
    KSTS_3.jpg
    342,8 KB · Aufrufe: 68
  • KSTS_4.jpg
    KSTS_4.jpg
    589,8 KB · Aufrufe: 62
  • KSTS_5.jpg
    KSTS_5.jpg
    296,9 KB · Aufrufe: 58
  • KSTS_6.jpg
    KSTS_6.jpg
    291,5 KB · Aufrufe: 57
  • Lenkerband.jpg
    Lenkerband.jpg
    339,3 KB · Aufrufe: 71
Bin aktuell auf der Suche nach einem Buchsenset für einen Rock Shox Deluxe Dämpfer (120mm Hinterbau —> 8x30mm Buchse). Kann mir da jemand weiterhelfen? Scheint momentan überall ausverkauft zu sein.

Für das FM 909 habe ich diese Buchsen bestellt. Sitzen einigermaßen stramm und war etwas fummelig sie mit dem Dämpfer in die Wippe zu kriegen, passt aber nun.
 
Was empfehlt ihr für einen Gabel-Offset bei einem fm936 large?
Wollte jetzt eig. zu 51mm greifen da dies ja "agiler" sein soll....ist das noch immer Geschmackssache oder sollte man bei Geo´s wie dem fm936 eher zu 44mm greifen?
 
Wollte jetzt eig. zu 51mm greifen da dies ja "agiler" sein soll....ist das noch immer Geschmackssache oder sollte man bei Geo´s wie dem fm936 eher zu 44mm greifen?

Standard und Empfehlung von Carbonda sind 44mm, aber bei mir funktionieren 51mm auch ohne Probleme. Habe aber keinen Vergleich zu 44mm und was man so liest macht es wohl kaum einen unterschied.

Bei einem Neukauf der Gabel würde ich wohl zu 44mm greifen.
 
Ich habe 100mm Federweg mit 51mm Offset. Ich muss sagen, dass ich in langsamen steilen Uphills finde, dass das Vorderrad etwas unruhiger ist als bei meinem vorherigen Hardtail mit steilerem head angle. Ob das an den 51mm Offset liegt? Ich weiß es nicht.

Bei einem recht flachen XCO-Rennen mit vielen flachen engen kurven (Fuchsbau in Brandenburg) ist mir zumindest aufgefallen, dass ich in den flachen Kurven mit dem kürzeren Hardtail und seinem steileren head angle etwas besser zu recht kam. In der Theorie müssten die 51mm Offset mir dort ja eher geholfen haben, mit 44mm wäre es also 'noch schlimmer' gewesen?
 
Ich habe mal einen Bericht gelesen wo es um den Offset ging. In einem verblindeten Test wurde Radprofis 44 vs 51 angeboten. Die meisten hatten Schwierigkeiten Unterschiede festzustellen....
Dann nehme ich 44mm, nicht das dann bei einem eventuellen Verkauf wer daher kommt: "Ach die alten 51mm, nö danke, unfahrbar" 😅
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefühlt ist es aber für meine 170cm zu groß
Das Schwein lügt ni... äh, der Schein trügt nicht.
Bin am Wochenende wieder mal zur Abwechslung mit einem M unterwegs gewesen... es fühlt sich mit dem 50er-Vorbau (Newmen, -6°) und weit nach vor geschobenem Sattel zu lang an für mich. Viele Trails gefahren... abwärts der Hammer, das Radl liegt wie ein Brett, man hat das Gefühl, man kann überall runter fahren.
Aufwärts und in der (langen) Anfahrt im Großen und Ganzen gut, aber bei schwierigeren Stellen teilweise etwas zäher im Vergleich zu meinem S... Position schlicht etwas zu gestreckt (war mal 173, mittlerweile wohl nur noch 170cm übrig 😉).

Ich denke, mit 40 oder 45mm und vor allen Dingen mindestens 25°, besser 30° nach unten könnte man auch mit 170cm in einer brauchbaren/sportlichen Sitzposition fahren. Ein Mädel fährt mit 169cm Größe einen M-Aufbau (ebenso 50er-Vorbau mit -6°), sie schwört drauf und hat sich nicht um´s Verrecken das S einreden lassen 😉. Sie hat aber die bessere Position durch längere (schöne 😍) Beine.

Donner hat mit seinen 177cm die ideale Größe für M.
 

Anhänge

  • Gr_M_Astr_Fluh.jpg
    Gr_M_Astr_Fluh.jpg
    743,7 KB · Aufrufe: 86
  • Gr_M_Astr_Hirschb.jpg
    Gr_M_Astr_Hirschb.jpg
    545,6 KB · Aufrufe: 90
  • Gr_M_Astr_IBR.jpg
    Gr_M_Astr_IBR.jpg
    520,7 KB · Aufrufe: 90
  • Gr_M.jpg
    Gr_M.jpg
    1 MB · Aufrufe: 87
Zurück
Oben Unten