Carbonda FM 936 Erfahrungsaustausch

Dabei seit
28. März 2011
Punkte Reaktionen
3.152
Ort
chiemgau
Wie sieht dieser Trick genau aus?

Kabelbinder nacheinander bzw. bds. unter die Staubabstreifer schieben.
Luft ganz ablassen aus der Gabel, Pumpe abnehmen (falls Luft darüber abgelassen wurde)
Kabelbinder drin lassen, und die Gabel langsam vollständig komprimieren.
Auf der anderen Seite wiederholen, falls nur ein Kabelbinder zur Hand.


hier zum Beispiel von Rockyrider66 beschrieben:
Warum schiebt ihr nicht ab und zu einfach mal einen Kabelbinder hinter den Staubabstreifer?
Das dauert 5sec, macht mal leise "pssst" und fertig ist der Lack.


oder hier zum Beispiel als Antwort:
Nun habe ich das Phänomen, dass ich bei längerer Standzeit ein enormes Losbrechmoment habe. Wenn Sie aber dann einmal eingetaucht ist, arbeitet sie ab den ersten Millimeter einwandfrei.

Und das zweite: Wenn ich die Luft komplett rauslasse, steht die Gabel noch ein paar Zentimeter im Federweg. Wenn ich dann einfedere klackt es im unteren Federwegsbereich. Ist das normal?

das mit dem Losbrechmoment habe ich seit dem ersten Tag, ist nix ungewähnliches.

wenn die Luft aus der Luftkammer draußen ist verbleibt ja noch ein Luftpolster im Casting.
Das ist auch richtig so.
Schieb mal einen Kabelbinder (beidseitig) unter den Staubabstreifer, dann plummst sie durch.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
5.208
Ort
Rostock
Kabelbinder nacheinander bzw. bds. unter die Staubabstreifer schieben.
Luft ganz ablassen aus der Gabel, Pumpe abnehmen (falls Luft darüber abgelassen wurde)
Kabelbinder drin lassen, und die Gabel langsam vollständig komprimieren.
Auf der anderen Seite wiederholen, falls nur ein Kabelbinder zur Hand.


hier zum Beispiel von Rockyrider66 beschrieben:



oder hier zum Beispiel als Antwort:
Aber wie kriegst du den Kopf des Binders unter die Abstreifer?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.300
Ort
Allgäu
Ich vermute ohne den Kopf darunter, einfach nur damit der Staubabsteifer nicht komplett dicht ist. Richtig?
Hätte des gerne an der Lyrik probiert die sich nicht komprimieren ließ.

Ich fahr doch 5% weniger SAG am Dämpfer. Sollte mal unten am O-Ring ablesen und nicht oben ich Rindvieh.
 
Dabei seit
1. September 2002
Punkte Reaktionen
542
Ort
Nürnberg
Also ich war dieses Wochenende mit meinem im Bikepark 😅
Ich muss sagen ich war wirklich begeistert, bin weniger Federweg zwar schon gewohnt aber das hat wirklich Spaß gemacht.
Den Trick mit dem Kabelbinder werde ich nochmal testen.
Hatte im Laufe des Tages bei der SID Druck abgelassen und bin auf 25% Sag damit ich den Federweg so einigermaßen nutze.
Davor hatte ich auf den Enduro- und der Downhillstrecke immer noch fast 4cm Restfederweg.
 

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.736
Aber wie kriegst du den Kopf des Binders unter die Abstreifer?

Der Kabelbinder muss ja nicht komplett in die Gabel ....


Man schiebt lediglich die Spitze des Kabelbinders unter den Staubabstreifer um einen evtl. vorhandenen Überdruck im Casting abzulassen. Dieser Überdruck fungiert quasi als ein weiteres Luftpolster und macht die Gabel unsensibler und progressiver .....

Allerdings ist der oben beschriebene Vorgang auch nicht korrekt - komprimiert man die Gabel bei untergeschobenem Kabelbinder erzeugt man das Gegenteil und hat danach einen Unterdruck im Casting.

Also den Kabelbinder einfach bei ausgefahrener Gabel unter den Staubabstreifer schieben um den Über- oder Unterdruck zu beseitigen.
 
Dabei seit
28. März 2011
Punkte Reaktionen
3.152
Ort
chiemgau
Ich vermute ohne den Kopf darunter, einfach nur damit der Staubabsteifer nicht komplett dicht ist. Richtig?
Richtig.
Der Kabelbinder muss ja nicht komplett in die Gabel ....


Man schiebt lediglich die Spitze des Kabelbinders unter den Staubabstreifer um einen evtl. vorhandenen Überdruck im Casting abzulassen. Dieser Überdruck fungiert quasi als ein weiteres Luftpolster und macht die Gabel unsensibler und progressiver .....

Allerdings ist der oben beschriebene Vorgang auch nicht korrekt - komprimiert man die Gabel bei untergeschobenem Kabelbinder erzeugt man das Gegenteil und hat danach einen Unterdruck im Casting.

Also den Kabelbinder einfach bei ausgefahrener Gabel unter den Staubabstreifer schieben um den Über- oder Unterdruck zu beseitigen.
Das hatte ich tatsächlich erst gemacht bei der SID (und habe ich bisher bei der Fox 36 auch so gehandhabt), hat aber die Charakteristik der SID nicht verändert.
Daher die radikalere Maßnahme.

Muss mal schauen, ob ich jetzt typische Unterdruck im Casting Probleme habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
4.245
Ort
Pfälzerwald
ich bin mit der Kabelbindergeschichte vorsichtig geworden und wenn, dann bitte aber nicht irgendwelche billigen 08/15 oder die schon "etwas älteren" Kabelbinder nehmen.
Mir ist schon mal das letzte Stückchen, das im ziemlich straff sitzenden Abstreifer saß, im Abstreifer abgerissen.
Resultat war, ich durfte die Gabel zerlegen und bei genauem Ansehen hat sich dann gezeigt, der Abstreifer war auch hin.
Ich hatte auch schon Gabeln, die sich mit der Zeit wieder "aufgepumpt" haben, da blieb letztendlich auch nur ein Wechseln sämtlicher beteiligter Dichtungen übrig
Das Entlüften des Castings kann/sollte man eigentlich beim Zusammenbau machen, der "Trick" mit dem Kabelbinder ist eher so mal was für eben schnell "on the fly" im Urlaub oder auf ner längern Tour.
 
Dabei seit
28. März 2011
Punkte Reaktionen
3.152
Ort
chiemgau
Richtig.

Das hatte ich tatsächlich erst gemacht bei der SID (und habe ich bisher bei der Fox 36 auch so gehandhabt), hat aber die Charakteristik der SID nicht verändert.
Daher die radikalere Maßnahme.

Muss mal schauen, ob ich jetzt typische Unterdruck im Casting Probleme habe.

Vor der Nummer mit dem Kabelbinder war die Gabel im letzten cm des Federwegs (auf die Markierung bezogen!) auch ohne jeden Druck nicht zu komprimieren. Das würde mMn den harten Charakter erklären...

Heute morgen mal geschaut - es fehlt mir jetzt tatsächlich ein halber bis 1 cm des Federwegs. Werde heute Abend mal sehen, ob ich das mit etwas höheren Druck und Druckausgleich wieder normalisieren kann.
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte Reaktionen
1.548
Ort
55234 Bermersheim
Aber wie kriegst du den Kopf des Binders unter die Abstreifer?
Der Kopf des Kabelbinders wird nicht unter den Abstreifer geschoben 😉
So sieht die beschriebene Methode aus.
Ganz wichtig:
Remove before ride😂
 

Anhänge

  • IMG_20210913_130749.jpg
    IMG_20210913_130749.jpg
    245 KB · Aufrufe: 170
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Juli 2019
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich spiele mit dem Gedanken den o.g. Rahmen zu kaufen. Habe hier schon echt schöne Aufbauten gesehen, aber hat von euch jemand das Rad mit nem 650b+ LRS aufgebaut und könnte mal 2..3 Bilder posten. Danke schon mal.

Ich würde bei 1,82m und 88cm SL ein Rahmen in L bestellen wollen. Oder spricht dort was dagegen?
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte Reaktionen
1.548
Ort
55234 Bermersheim
Hallo, ich spiele mit dem Gedanken den o.g. Rahmen zu kaufen. Habe hier schon echt schöne Aufbauten gesehen, aber hat von euch jemand das Rad mit nem 650b+ LRS aufgebaut und könnte mal 2..3 Bilder posten. Danke schon mal.

Ich würde bei 1,82m und 88cm SL ein Rahmen in L bestellen wollen. Oder spricht dort was dagegen?
L Rahmen passt bei 1,82m und 88cm SL👍
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.300
Ort
Allgäu
Hab mal gestern mein Carbonda auf Rumpeltrails entführt.
Also mit 1,86m und SL 88cm ist das XL dort nicht wirklich gut aufgehoben. Das lange Sattelrohr ist der erste Punkt, gleichzeitig wird durch die Länge der Druck am VR in Verbindung mit dem Barzo nicht so prickelnd.
Fairnesshalber, wir reden hier von Arsch über Hinterrad und Wurzeln wo der Baum halb in der Luft hängt. Hab zwei Passagen geschoben und mich selbst gewundert wie ich letztes Jahr dort mehrmals mit dem Sentinel runter bin. Hätte ich es davor von unten gesehen, ob ich es dann gefahren wäre? 🙄
Denke wer ein "leichtes softes Trailbike" sucht wird bei meiner Größe mit L besser bedient sein. Sitzrohr und Länge passen da sicherlich besser.

Große Überraschung ist dies sicherlich nicht, wollte einfach mal sehen was machbar ist. Mit dem großen Bike wäre ich aber definitiv nicht 28km angerollt auf die schnelle um 17 Uhr. Da schiebe ich doch lieber kurz das Carbonda und kann entspannt anrollen und wieder zurück.
Spaß macht mir das Carbonda weiterhin, auch in XL. Auf einfachen und mittleren Trails wirklich spaßig. Fahrwerk passt jetzt wirklich gut. Hab die Front nun weitere 5mm tiefer. Sind dann jetzt über dem flachen Cane Creek Steuersatz ein 3mm Spacer mit 20 Riser. Macht doch Spaß auf geraden mal Gas zu geben und etwas flacher im Wind zu sein 🤫
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
5.208
Ort
Rostock
Hab mal gestern mein Carbonda auf Rumpeltrails entführt.
Also mit 1,86m und SL 88cm ist das XL dort nicht wirklich gut aufgehoben. Das lange Sattelrohr ist der erste Punkt, gleichzeitig wird durch die Länge der Druck am VR in Verbindung mit dem Barzo nicht so prickelnd.
Fairnesshalber, wir reden hier von Arsch über Hinterrad und Wurzeln wo der Baum halb in der Luft hängt. Hab zwei Passagen geschoben und mich selbst gewundert wie ich letztes Jahr dort mehrmals mit dem Sentinel runter bin. Hätte ich es davor von unten gesehen, ob ich es dann gefahren wäre? 🙄
Denke wer ein "leichtes softes Trailbike" sucht wird bei meiner Größe mit L besser bedient sein. Sitzrohr und Länge passen da sicherlich besser.

Große Überraschung ist dies sicherlich nicht, wollte einfach mal sehen was machbar ist. Mit dem großen Bike wäre ich aber definitiv nicht 28km angerollt auf die schnelle um 17 Uhr. Da schiebe ich doch lieber kurz das Carbonda und kann entspannt anrollen und wieder zurück.
Spaß macht mir das Carbonda weiterhin, auch in XL. Auf einfachen und mittleren Trails wirklich spaßig. Fahrwerk passt jetzt wirklich gut. Hab die Front nun weitere 5mm tiefer. Sind dann jetzt über dem flachen Cane Creek Steuersatz ein 3mm Spacer mit 20 Riser. Macht doch Spaß auf geraden mal Gas zu geben und etwas flacher im Wind zu sein 🤫
wundert mich ehrlich gesagt nicht dass dir XL zu groß ist. Bist du nicht auch sonst bei den vorigen Rädern immer L gefahren? Du bist 10cm kleiner und hast 5cm weniger SL als ich und fährst die selbe Größe? Wer hat dir denn dazu geraten?
XL hier verkaufen und 909 in L bei Carbonda ordern würde ich sagen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.300
Ort
Allgäu
wundert mich ehrlich gesagt nicht dass dir XL zu groß ist. Bist du nicht auch sonst bei den vorigen Rädern immer L gefahren? Du bist 10cm kleiner und hast 5cm weniger SL als ich und fährst die selbe Größe? Wer hat dir denn dazu geraten?
XL hier verkaufen und 909 in L bei Carbonda ordern würde ich sagen.
Ist nicht zu groß, hab ja davor das L probiert und fand es zu kompakt. Zum Glück nicht blind das L bestellt, war kurz davor. Ich würde es sofort wieder das XL kaufen, aber als Rumpel- und Ballerbike ist es nicht optimal, was aber keine Überraschung ist.

Alle anderen Bikes sind L, aber 475 beim Sentinel und Trail-HT sowie 440 Reach beim Dirt sind auch keine klassischen L Abmessungen (beim Fully jetzt endlich zum Glück ja). Ich hab meine Vorliebe für nicht zu kurz entdeckt ;)
 
Dabei seit
5. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
28
Ort
Im Stromberg PLZ 75
Heute mal mit Carbonda unterwegs in Molveno
Gestern mit Enduro
Muss sagen das Teil rockt richtig
Wer sich dort auskennt mit den Trails weiss was da das Material leisten muss
Einzig die Sid ist ziemlich überfordert eine Pike mit 120 wäre für das Rad die richtige Wahl
Ach ja Luftdruck mit 25 bis 30 Prozent sag und Zugstufe etwas langsamer dann verspringt sie nicht so bei kurzer harter kompression da die Druckstufendämpfung absolut unzureichend ist und sie gegen den Puffer im Schaft knallt
 

Anhänge

  • 3CFCD775-A105-48B2-B160-A7A26319FA60.jpeg
    3CFCD775-A105-48B2-B160-A7A26319FA60.jpeg
    755,4 KB · Aufrufe: 101
  • 4B58E73D-1F43-43D6-B1C7-73BAF602C939.jpeg
    4B58E73D-1F43-43D6-B1C7-73BAF602C939.jpeg
    441,5 KB · Aufrufe: 93
  • A7DDB193-9A9C-48C5-9258-2EBB6200388F.jpeg
    A7DDB193-9A9C-48C5-9258-2EBB6200388F.jpeg
    702,8 KB · Aufrufe: 122
Dabei seit
1. September 2002
Punkte Reaktionen
542
Ort
Nürnberg
Das FM936 macht "tierisch" Spaß 🍻
Das kann ich so bestätigen!
Bin heute schon wieder im Bikepark gewesen.
Hab mein Fahrwerk jetzt nochmal mit Hilfe von Shockwiz eingestellt, viel war da aber nicht zu ändern. Bin jetzt aber super zufrieden.
Leider war der Tag früher zu Ende als geplant da meine Bremsbeläge runter waren und sich in der Scheibe verklemmt haben. 😅
IMG-20210923-WA0063.jpg


IMG-20210923-WA0075.jpg
 
Dabei seit
15. November 2018
Punkte Reaktionen
1.012
Ort
Regensburg
Das kann ich so bestätigen!
Bin heute schon wieder im Bikepark gewesen.
Hab mein Fahrwerk jetzt nochmal mit Hilfe von Shockwiz eingestellt, viel war da aber nicht zu ändern. Bin jetzt aber super zufrieden.
Leider war der Tag früher zu Ende als geplant da meine Bremsbeläge runter waren und sich in der Scheibe verklemmt haben. 😅
Anhang anzeigen 1344236

Anhang anzeigen 1344237
Die gängigen bekommst normalerweise im Geisskopf direkt im Shop. Haben zwar mal 40€ für Shimano Beläge vorne und hinten gezahlt aber es ging weiter
 
Oben