Carbonda FM 936 Erfahrungsaustausch

tonzone

Lieber auf- wie erbrechen!
Dabei seit
3. August 2015
Punkte Reaktionen
940
Ort
Dornbirn
Find's btw spannend, wie viele das doch eher so in Richtung Rennfeile sehen/bauen.
Weil es eine Rennsemmel IST ;)
Solange es einigermassen trocken ist, reichen die klassischen 2,2/2,25er Race-Reifen locker, finde ich.
Gerade bei längeren Touren (wie etwa gestern gemacht) mit ca. 28 Km Anfahrt haupts. auf Asphalt und ein bissl Kieswege, danach nette Aufstiege auf guten Forstwegen (mit längeren Teilstücken über 28%), empfinde ich fettere Gummis als unerträglich... vor allen Dingen dann, wenn die Mitfahrenden alle Racekings, Crosskings etc drauf haben ;). Wenn dann der eigentliche Vorteil im Wald auf den Trails endlich käme, bist so ausgepowert, dass die leichtfüssigen locker gleich schnell oder sogar flotter sind ;)
 
Dabei seit
4. September 2012
Punkte Reaktionen
823
Na jut, vielleicht ham wir auch bisserl unterschiedlich definierte Einsatzzwecke. Bei solchen Runden werd ich wohl noch ne Weile eher zum HT greifen...
 

tonzone

Lieber auf- wie erbrechen!
Dabei seit
3. August 2015
Punkte Reaktionen
940
Ort
Dornbirn
Jo, wir fahren ja auch fast alle über die Saison zu 70% mit dem Race-HT, geht ja eh alles, bei manchen Aushol-Touren jedoch sind ein paar cremige Trails dabei, die dann doch mehr Spass mit dem Race-Fully machen. Die An- und Retourfahrten bleiben halt...

Liegt schon auch ein bissl am Gelände hier im Rheintal... will man etwa in die CH (da gibt's viele feine Trails, z. B. da wo Jolanda herkommt), muss man immer erst den Talboden durchqueren, das sind keine HM, aber halt ordentlich KM hin- und zurück (ist ja übrigens das Argument der Stromsauger, dass sie deswegen Unterstützung brauchen... lange Anfahrt und so ;)).
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
754
Ort
Ilmenau
Eieiei, wie ich einfach mal jetzt erst diesen Faden finde:aufreg:
Sagt's a mal: Wie is das bei euch mit der Tretlagerhöhe?
Ich merke, dass relativ wenig Reserve drin ist wenn der Hinterbau einfedert. Ich setze hier zum Teil beim Abbiegen aus der Hofeinfahrt auf dem Randstein auf, wenn ich zufällig in dem Moment das Pedal unten habe und ein Bisschen runter wippe.
Ansonsten setze ich spürbar häufiger auf, wenn der Weg zur Seite hängt. Meine Hausrunde hat da so ein 5 m Stück, an dem ich die Kurbel definitiv nicht komplett drehen kann, das aber leider auch bergauf geht. Da ist Schwung angesagt^^
Ich tue mir schwer, mich für eine Größe zu entscheiden. Liege mit 188/SL91 glaube ich genau an de Grenze zw. L und XL.
Mit einem kurzen Vorbau von ca. 35mm könnte der XL-Rahmen gerade so passen, der L aber evtl. etwas agiler und "kompakter" sein mit allerdings deutlich mehr Überhöhung.
Hat jemand mit ähnlichen "Abmessungen" Erfahrung mit dem Rahmen?
Ich glaube, ich hab dir grad schon bei Chinertown geantwortet: Vergleiche doch mal damit, was du bisher an Rahmenlänge + Vorbau hast. Sieh das als Summe, die du eben auch anders auf Rahmen+Vorbau verteilen kannst. Also z.b. 20 mm längerer Rahmen und dafür 20 mm kürzerer Vorbau. Sofern du die Sitzposition beibehalten möchtest;)
Find's btw spannend, wie viele das doch eher so in Richtung Rennfeile sehen/bauen. Ich hab bisher auch nur mit 2,25ern Runde gedreht, verspüre aber ein großes Bedürfnis nach dickeren Pellen.
Bei einem 100 mm Fully (Option auf 120mm) mit gestreckter Sitzposition denkt man vielleicht auch eher an eine Rennfeile als an ein Trailbike ;) Du hast aber recht, je nach Gelände sind wirklich die Reifen der limitierende Faktor. Ich bin froh auf 2,4ern zu fahren, auch wenn Wolfpack Cross & Race relativ leicht profiliert sind. Volumen macht auch einiges aus.

Ich merke auf befestigten Straßen keinen Nachteil des Fullys im Vergleich zum Hardtail. Eher andersrum, mit der weichen Federung kann ich die Hände auch bei kleinen Schlaglöchern noch am Innenlenker fahren und dadurch den Luftwiderstand reduzieren. Macht oberhalb 20-25 km/h tatsächlich einen spürbaren Unterschied!
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte Reaktionen
1.668
Ort
55234 Bermersheim
Das "Problem" mit dem niedrigen Tretlager haben viele andere Bikes ebenfalls.
Man muss seinen Fahrstil halt etwas anpassen.
Aufsetzer lassen sich aber nicht immer vermeiden.
Die "neuen Geometrien" (fast forward Geometrie nennt es Mondraker) werden durch den längeren Reach mit einem kürzeren Vorbau gefahren.
Muss aber jeder für sich selbst "erfahren".
Ich (176/83) komme in der Rahmengröße M mit einem 35er Vorbau in Verbindung mit einem 760er Lenker super zurecht.
Je nach Einsatzgebiet wählt man auch die Reifen (Breite).
Muss auch jeder für sich entscheiden.
Das etwas höher Gewicht im Vergleich zum Fully stört mich persönlich auch nicht.
Ich mag kein Hardtail 😪
Lange Rede kurzer Sinn, ich mag mein Carbonda so wie ich es mir aufgebaut habe (Leichtes Tourenfully) 👍
 

Anhänge

  • IMG_20210531_120131.jpg
    IMG_20210531_120131.jpg
    615,9 KB · Aufrufe: 236
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. September 2012
Punkte Reaktionen
823
Bei einem 100 mm Fully (Option auf 120mm) mit gestreckter Sitzposition denkt man vielleicht auch eher an eine Rennfeile als an ein Trailbike ;) Du hast aber recht, je nach Gelände sind wirklich die Reifen der limitierende Faktor. Ich bin froh auf 2,4ern zu fahren, auch wenn Wolfpack Cross & Race relativ leicht profiliert sind. Volumen macht auch einiges aus.
Ich merke auf befestigten Straßen keinen Nachteil des Fullys im Vergleich zum Hardtail. Eher andersrum, mit der weichen Federung kann ich die Hände auch bei kleinen Schlaglöchern noch am Innenlenker fahren und dadurch den Luftwiderstand reduzieren. Macht oberhalb 20-25 km/h tatsächlich einen spürbaren Unterschied!

Ah jo klar, das muss ich natürlich dazu sagen, dass ich auf 120 fahre (ist jetzt kein Riesenunterschied, aber man merkt es) und es für mich bewusst in maximal möglicher Abgrenzung zum HT baue/verstehe. Cockpit z.B. is auch einfach ne Ecke anders, das macht wohl schon was aus (Lenkwinkel sicher auch). So ausgiebig testen konnt ich es auch immer noch nicht. Was die Reifen angeht, geht es mir auch nur ums Volumen, war wirklich auf Anhieb das Gefühl da, das ich da signifikant mehr brauche - hat mich ja selbst überrascht. Mal sehen, wie es mit den 2,4ern wird.
Glaube aber nicht, dass ich mich damit auf Waldautobahn & Co so fix wie mit dem HT fühle. Was auch daran liegen könnte, dass mein jüngstes da momentan einfach zu meinen größten Wohlfühl-Bikes ever gehört. Fühlt sich einfach wie angegossen an. Auch wenn ich da jetzt auch mal noch 0,1 Zoll mehr Volumen probieren werde ;)
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
3
Eieiei, wie ich einfach mal jetzt erst diesen Faden finde:aufreg:

Ich merke, dass relativ wenig Reserve drin ist wenn der Hinterbau einfedert. Ich setze hier zum Teil beim Abbiegen aus der Hofeinfahrt auf dem Randstein auf, wenn ich zufällig in dem Moment das Pedal unten habe und ein Bisschen runter wippe.
Ansonsten setze ich spürbar häufiger auf, wenn der Weg zur Seite hängt. Meine Hausrunde hat da so ein 5 m Stück, an dem ich die Kurbel definitiv nicht komplett drehen kann, das aber leider auch bergauf geht. Da ist Schwung angesagt^^

Ich glaube, ich hab dir grad schon bei Chinertown geantwortet: Vergleiche doch mal damit, was du bisher an Rahmenlänge + Vorbau hast. Sieh das als Summe, die du eben auch anders auf Rahmen+Vorbau verteilen kannst. Also z.b. 20 mm längerer Rahmen und dafür 20 mm kürzerer Vorbau. Sofern du die Sitzposition beibehalten möchtest;)

Bei einem 100 mm Fully (Option auf 120mm) mit gestreckter Sitzposition denkt man vielleicht auch eher an eine Rennfeile als an ein Trailbike ;) Du hast aber recht, je nach Gelände sind wirklich die Reifen der limitierende Faktor. Ich bin froh auf 2,4ern zu fahren, auch wenn Wolfpack Cross & Race relativ leicht profiliert sind. Volumen macht auch einiges aus.

Ich merke auf befestigten Straßen keinen Nachteil des Fullys im Vergleich zum Hardtail. Eher andersrum, mit der weichen Federung kann ich die Hände auch bei kleinen Schlaglöchern noch am Innenlenker fahren und dadurch den Luftwiderstand reduzieren. Macht oberhalb 20-25 km/h tatsächlich einen spürbaren Unterschied!
Hallo Reddi,

ja, du hat auch auf chinertown geantwortet. Danke dafür!
Kennt jemand den realen Sitzwinkel des FM936 in Größe L und XL, dass ich mir die Länge ausrechnen kann. "bike-stats" und die Carbonda-HP geben ja nur den effektiven Sitzwinkel bezogen auf die horizontale Schnittline an. Bei meiner SL91 hat der reale Sitzwinkel dann aber einen vermutlich deutlichen Einfluss auf die Länge.
Habe momentan nur ein altes 26er Hardtail als Vergleichsobjekt zur Hand, aber dann hätte ich zumindest mal einen Anhaltspunkt bzgl. der Geo.

Danke und Gruß
Sebastian
 
Dabei seit
17. August 2004
Punkte Reaktionen
430
Ort
Mainz
Ich hätte eine Frage zum Dämpfer... entgegen der allgemeinen Unkenrufe und meiner eigenen Sorge, kamen jetzt beide bestellten Dämpfer an 🤣... Jetzt habe ich die Wahl zwiswchen SIDLuxe und Deluxe Ultimate (165x42,5). Was sagen Eure Erfahrungen mit den genannten Dämpfern? Das der Deluxe funzt habe ich teilweise schon gelesen, gibt es hier schon Erfahrungen mit dem SIDLuxe?
Zudem kam heute schon die Versandinfo von Wing, sie ist wirklich fix und zuverlässig.
Ach und ich wollte nochmal fragen ob hier jemand den oberen Lagerdurchmesser kennt 41 oder 42mm?
Danke und Grüße
Thomas
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte Reaktionen
1.668
Ort
55234 Bermersheim
Ich hätte eine Frage zum Dämpfer... entgegen der allgemeinen Unkenrufe und meiner eigenen Sorge, kamen jetzt beide bestellten Dämpfer an 🤣... Jetzt habe ich die Wahl zwiswchen SIDLuxe und Deluxe Ultimate (165x42,5). Was sagen Eure Erfahrungen mit den genannten Dämpfern? Das der Deluxe funzt habe ich teilweise schon gelesen, gibt es hier schon Erfahrungen mit dem SIDLuxe?
Zudem kam heute schon die Versandinfo von Wing, sie ist wirklich fix und zuverlässig.
Ach und ich wollte nochmal fragen ob hier jemand den oberen Lagerdurchmesser kennt 41 oder 42mm?
Danke und Grüße
Thomas
Ich kann nur den Deluxe Ultimate beurteilen.
Dieser funktioniert super.
SIDLux ist wahrscheinlich spürbar straffer🤔
Oberen Lagerdurchmesser teile ich dir heute Abend noch der Tour mit,👍
 
Dabei seit
17. August 2004
Punkte Reaktionen
430
Ort
Mainz
@Donnerbolzen 1000 Dank, dann habe ich eigentlich alles da. Gut, die SID werde ich wohl erstmal dem Hardtail klauen müssen, aber dank gleichem Steuersatz an den Bikes ist das dann ja schnell getan. Bei den Gabeln sind die Lieferaussichten doch noch mal schlechter als bei Dämpfern… zumindest die 120er SID Ultimate…
viele Grüße
Thomas
 
Dabei seit
12. November 2012
Punkte Reaktionen
46
Ort
Jena
Wer es nicht abwarten kann auf die Sid Ulti 120 zu warten ich biete im Bikemarkt eine Sid Select 120 an hab dann doch Fox 34SC gewechselt
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
754
Ort
Ilmenau
Heute mal auf Verdacht den Hinterbau auseinander genommen, weil "irgendwas knarzt". Blieb diesbezüglich allerdings ohne Befund.
Feststellung: Jup, Dämpferachse ist auch bei mir verbogen. Weitere Feststellung: Bei Titaniumplanet ist zurzeit nur die Version mit den goldenen Schrauben lieferbar, was natürlich perfekt zum Rot passt:wut: @Donnerbolzen hast du zufällig eine Ahnung, wie oft man dort neue Lieferungen bekommt?

Was mir auch aufgefallen ist: Die Buchse im Dämpferauge ist korrodiert. Da es mein erstes Fully ist: Ist das normal? Ist die originale von DT Swiss.

IMG_20210603_173528_6.jpg
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte Reaktionen
1.668
Ort
55234 Bermersheim

Anhänge

  • IMG_20210519_184247.jpg
    IMG_20210519_184247.jpg
    174,3 KB · Aufrufe: 81
Zuletzt bearbeitet:
Oben