Carbonda Gravel-Carbonrahmen aus China

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
4.665
Ort
Rostock
Mal wieder zurück zum Topic. Ich freue mich auf meinen 696 Frameset🤗.

Hat jemand einen Geheimtipp, für die Bestellung einer 600/800er Gravel Gruppe von Shimano. Ist ja alles recht ausverkauft.

Soll eher ein Bikepacking Bike werden und eventuell überlege ich 105er R7020 STI mit GRX umwerfer und Schaltwerk zu kombinieren.

Habt ihr noch andere Vorschläge?
Eine Möglichkeit wäre auch das aktuell noch lieferbare Canyon Grizl zu kaufen, auszuschlachten, und Rahmen, Gabel, LRS etc. verkaufen. 8-) Canyon hat sich hier wohl mit GRX eingedeckt. Denn die seit gestern bestellbaren Räder warem das letzte Mal dass ich geguckt habe "Auf Lager".
 
Dabei seit
6. November 2020
Punkte Reaktionen
225
Und nicht die kleinen Schrauben für die Sättel vergessen beim Gebrauchtkauf.

Die 105er Hebel sind voll okay, falls der Aufpreis für die Ultegra Hebel immer noch nur um die 20-30 Euro ist, würde ich die mal ins Auge fassen. Da ist aufgrund des Servowave die Bremse etwas direkter, bzw bei weniger Hebelweg bist du schon an der Scheibe. Beides funktioniert übrigens tadellos.
 
Dabei seit
28. April 2020
Punkte Reaktionen
35
Ich hatte ja tatsächlich eines bestellt gehabt. 11 Uhr Morgens bei Release mitten im Home Office das Canyon GRIZL SL8 mit der GRX800.

Am Abend dann in aller Ruhe bei bike-stats das Grizl studiert, mit dem Ergebnis:“Mmmh mein Venge und Giant TCR“ hat eine ähnliche Geometrie.

Zu viele Kompromisse (kurze Kurbellänge, zu sportliche Geo, Lenkerbreite, 45mm breite Reifen, usw)

Also war das Bike doch laut Canyon schon fast im Versand (bei DHL angekündigt) und trotzdem noch stornierbar, was ich auch getan habe.

Kurz über das Ausschlachten nachgedacht, aber letztendlich dann meine Bestellung abgegeben….
 
Dabei seit
3. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
123
Eine Möglichkeit wäre auch das aktuell noch lieferbare Canyon Grizl zu kaufen, auszuschlachten, und Rahmen, Gabel, LRS etc. verkaufen. 8-) Canyon hat sich hier wohl mit GRX eingedeckt. Denn die seit gestern bestellbaren Räder warem das letzte Mal dass ich geguckt habe "Auf Lager".
Schon verrückt, dass es einfacher ist, ein Rad zu kaufen - auszuschlachten - nicht benötigte Teile zu verkaufen und den Rest zu verbasteln, als eine Gruppe zu kaufen 🤷‍♂️
 
Dabei seit
8. Februar 2012
Punkte Reaktionen
170
Ich hatte einen kurzen Mailwechsel mit Wing bezüglich der ungefähren Lieferzeit. Anscheinend wurde beim CFR707 der Lenker abgeändert, wodurch die sich die Lieferzeit verlängert.. Versandzeitpunkt Ende Juni. :)

Schön, dass über'n Flurfunk zu erfahren. Naja... Mai / Juni war immerhin grob angegeben.
Mal schauen ob es bei Juni bleibt, d.h. hier in Deutschland mit gut Glück evtl Juli.
 

kandyman

#inthedrops
Dabei seit
24. Juni 2003
Punkte Reaktionen
218
Liebe 696-Besitzer, könnt ihr mir sagen ob ein 58mm breiter 650b/27,5"-Reifen in die Gabel passen könnte?

BZW den Abstand zwischen den Holmen ca. 332mm von der Achsmitte messen?

Oder sagen welchen Inbus ihr neben euren 27,5" Reifen noch durchbekommt?

Wäre euch sehr verbunden!

PS ist für das obere Rad mit dem LRS von dem drunter:



 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte Reaktionen
302

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
4.665
Ort
Rostock
Liebe 696-Besitzer, könnt ihr mir sagen ob ein 58mm breiter 650b/27,5"-Reifen in die Gabel passen könnte?

BZW den Abstand zwischen den Holmen ca. 332mm von der Achsmitte messen?

Oder sagen welchen Inbus ihr neben euren 27,5" Reifen noch durchbekommt?

Wäre euch sehr verbunden!

PS ist für das obere Rad mit dem LRS von dem drunter:



Hier die 606 Gabel. Bei 54mm hast noch 5mm umlaufend. Bei 58mm dann nur noch 3mm. Musst du wissen ob dir das reicht
Screenshot_2021-05-12-16-55-15-62_3b8e6efb1a81103051743a63df7afe4c.jpg
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
498
Ort
Berlin
Was der "Cycliste17" da schreibt hat mir etwas zu denken gegeben. Aber ich glaube da muss man etwas differenzieren. Was wir hier haben ist ein Rad was sich jeder selber baut nach besten wissen und gewissen für sich selbst "Privat". Ich darf mein Fahrrad selber schweißen und damit auf der Straße fahren so lange es der Straßenverkehrsordnung entspricht. Privat ist hier noch viel möglich beim Fahrrad. Wer sagt dass ein Bambusrahmen den man selbst baut, ewig hebt.
Kauf ich ein Rad einer Marke und bau es um (z.B. Motor) und es passiert ein Unfall dann kann ich diese Marke nicht verklagen weil zum Beispiel die Bremse versagt hat oder es zu einem Rahmenbruch kam. Das verhalten ist hier grob Fahrlässig weil der Rahmen vielleicht nicht dafür ausgelegt ist.
Bei Carbonda habe ich bezüglich Qualität weniger Angst als wenn ich sowas bei Ali... kaufe.
Andere Firmen benutzen auch diesen Rahmen und verkaufen ihn weiter.
Die ganzen Aufkleber an der Gabel mit Unterschrift kleben die doch nicht zum Spaß dran.
Davon abgesehen: Normen sind nicht verpflichtend (siehe Link)
Was Bike-Bild schreibt zum Selbsbau
So lange ich das Rad so bewege für was geplant wurde, sollte man keinen Teufel an die Wand mahlen.
Seien wir froh, dass wir "noch" selber an Fahrrädern schrauben dürfen und bauen.
Hab mal gelesen irgendwo in einem anderen Land geht sowas nicht.
Auf Deinem Privatgelände kannst Du bauen und fahren was Du willst, solange Nachbarn und Passanten überleben. Im öffentlichen Raum sieht das wieder ganz anders aus. Du kannst zB auf deinem Privatgelände auch mit 13 Auto fahren.
Und selbst wenn Du keinen Direktimport verkaufst, für Kumpels aufbaust, Du bist ganz allein verantwortlich für das was Du hier in die EU bringst. Und diese Verantwortung überträgt Dir der Verkäufer aus Fernost. Am Rahmen ist doch nicht erkennbar in welcher Firma er gebacken wurde. Die werden immer behaupten; ist nicht von uns. Der Verarschte bist Du, weil man Schaden bei Dir nachweist. Alles aber nur dann wenn wirklich etwas passiert. Wenn nicht, hast Du Glück.
Deswegen schreibt Zedler: der Endkunde wird aus juristischer Sicht zum Händler. Ohne sein Wissen. Und mit der gesamten Verantwortung, die man als Händler trägt.
Und richtig, andere haben auch solche Rahmen und verkaufen die weiter.Aus genau der gleichen Firma. Aber die passen auf, was die Firma da herstellt. Sie machen Vorgaben und prüfen nach ob es auch eingehalten wird. Das kannst Du nicht. Optisch gleich ist nicht gleich technisch gleich. Erkennst Du, ob 700er oder 1000er Fasern verwendet wurden? Siehst Du am fertigen Rahmen Lufteinschlüsse oder weisst Du etwas über Layer und Harz? Du als kleiner Privatkunde bekommst den Rahmen zugeschickt und musst hoffen daß die ordentlich gearbeitet haben. Und ob die Leute da was kontrolliert haben oder gleich aus der Form ins Paket und ab zu Dir, das weisst Du nicht. Gehe immer davon aus dass es Unternehmer sind und nicht Deine Freunde. Die verdienen Geld und tun das nicht um Dir eine Freude zu machen. Außerdem sichert sich jeder Unternehmer ab. Das Rechtssystem hier oder dort ist auch nicht international gültig. Was woanders kein Problem ist kann Dir hier zum Verhängnis werden. Und gegen Firmenanwälte hast Du keine Chance, allein finanziell wirst Du scheitern. Dazu noch die Entfernung.
Man muss sich auch nicht metertief mit einem vorgeschädigten Bauteil in die Tiefe stürzen, manchmal reicht das 45. Schlagloch oder der 23. Bordstein. Vorschäden erkennt man meistens nur durch Qualitätssicherung.
Bei Syntace wurde mal ein markenloser Carbonlenker getestet. Eingespannt im Schraubstock war der supersteif, sah optisch auch haltbar aus. Nach etwa 20 Lastenwechsel aber schon gebrochen. Wird wohl Verarbeitungsfehler gewesen sein.
Ganz ehrlich, mich nervt es auch wie teuer es geworden ist. Aber wenn etwas schief geht habe ich immer eine rechtsgültige Rechnung Zuhause und bin raus. Ich muss für ein Produkt nicht haften.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
1.947
Ort
Allschwil, BL - SCHWEIZ
Sag mal @Colt__Seavers, Carbonda stellt nicht zufällig auch Tandem-Rennrad-Rahmensets her?
Das wird eher teuer denn das ist eine echte Nische 🙈
 
Dabei seit
22. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
334
Das wird eher teuer denn das ist eine echte Nische 🙈
Dank euch.
Da muss ich wohl noch etwas sparen und bis dahin mit dem alten Tandem vorliebnehmen... Die massiven Rohrdurchmesser der Carbon Tandems sind leider garnicht mein Fall.
 

sportograf

@bruggnputzpepi
Dabei seit
21. Februar 2016
Punkte Reaktionen
656
Ort
Klagenfurt
mal wieder was zum Rad...
Kann es sein, dass Carbonda bei den neuen Gabeln die Bremssattelmaße geändert hat?!?
Hab grad versucht den FM Bremssattel m it dem 160er Adapter zu montieren. Hab die 160er Scheibe reingegeben und die Bremsbeläge greifen nur die Halbe Disc.
Hab jetzt den Adapter auf 140 gedreht und jetzt passt die 160 Disc.
Heisst dann im Umkehrschluss, dass ich mit der 160er Seite 180mm Scheiben verwenden kann 🤪

Die Hülsen der Befestigungspunkte (Cage) stehen übrigens auch nicht mehr über wie bei meiner ersten Gabel, sonder sind schön flächig in der Gabel integriert
 
Oben