Carbonda Gravel-Carbonrahmen aus China

Dabei seit
13. Januar 2012
Punkte Reaktionen
247
Ort
Rheinländle
Die Pro Discover ist schon für Schraubenmontage vorbereitet und auch wasserdicht.
Hab sie auf meiner Liste aber noch nicht bestellt.
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
834
Ort
München
An die Carbondabesitzer und Leser von Threads in andere GRavelforen:
Im Leichtbauforum ging es neulich um risiko von Kontaktkorrosion zwischen Metal und Carbon. Gibt es diesbezüglich schon irgendwelche negativen Berichte/Erfahrungen, dass da ins Carbon eingearbeitete Teile (tretlagergewinde, Bremsaufnahmen...) bei winterlichen Bedingungen oder auch nur Nässe anfangen zu korrodieren?
Und noch eine Frage: die ganzen Befestigungsbohrungen (Flaschenhalter, Umwerfer, Taschen, an der Gabel), sind das Metaleinsätze mit Gewinde oder einfach ins Carbon gebohrt? (ich hatte noch nie einen Carbonrahmen, verzeiht daher die Frage)
 
Dabei seit
1. September 2002
Punkte Reaktionen
355
Ort
Nürnberg
So, heute Morgen hab ich eine Nachricht von Wing bekommen das eine große Lieferung 696 Rahmen gekommen ist und jetzt ab dem 09.10. nach den Feiertagen mit dem Lackieren begonnen wird.
Auslieferung ist dann ca. um den 25.10. geplant.
Hoffe es geht jetzt schnell und dann die Lieferung auch so schnell wie bei dem Laufradsatz.
 

.jan

lucky man
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte Reaktionen
196
Na das lässt ja hoffen. Ich hatte Adam vor einer Woche auch angeschrieben, bislang aber keine Rückmeldung. Dann werde ich nochmal nachfragen.
 
Dabei seit
12. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
3
Hallo Leute,

nachdem Carbonda seinen 505 Rahmen an die Firma Thesis verkauft hat, wurde bereits parallel seit einiger Zeit an einem neuen Gravel Rahmen gefeilt.
Hier ist er nun endlich, der CFR707.

Der Rahmen sieht nach einer Kombination aus 505 und 696 aus. Er vereint die gefällige Optik des 505 seitens Sitzstreben und Steuerrohr mit der großen Reifenfreiheit des 696. Damit fällt der Radstand recht üppig wie beim 696 aus. Der 505 war dahingehend eher etwas kürzer im Radstand und mehr Road-lastig mit seinem kurzen Reach und niedrigem Stack. Der 707 bietet hier recht viel Stack und Reach. Ersteres bietet eine ergonomische Sitzposition und Zweiteres kann mit einem geeigneten Vorbau kompensiert werden.

Der Rahmen soll zeitnah in gängigen Größen verfügbar sein. Größen wie XXL dauern noch bis Ende des Jahres.

Ich finde die integrierte Sattelklemme, das Steuerrohr und die unten ansetzenden Sitzstreben gut. Sieht so sehr modern aus. Auch die große Reifenfreiheit mit abgesenkter Kettenstrebe spricht an. Was ich nicht so gut finde ist der große Radstand. Wenn jemand gerne 700x mit 32mm Reifen fährt, könnte das etwas eigenartig aussehen mit dem großen Platz zwischen dem Hinterrad und dem Sitzrohr. Hier kann ich nicht komplett nachvollziehen, warum das Sitzrohr selbst bei 700c 50mm Reifen noch ca. 2cm vom Reifen entfernt ist und das Rohr mit einem Radius des Hinterrad versehen wurde. Das sieht nur gefällig aus, wenn der Reifen sehr eng am Radius sitzt.
Dennoch bin ich davon überzeugt, dass sich dieser Rahmen großer Beliebtheit erfreuen wird.

Edit:
Die Positionierung der Flaschen ist wohl noch nicht final und wird wohlmöglich nochmals überarbeitet, basierend auf den Rückmeldung der Kunden, die bereits reinkommen. Auch die unter dem Unterrohr steht in Diskussion.

Quelle: (Carbonda staff)
Anhang anzeigen 1105710Anhang anzeigen 1105711Anhang anzeigen 1105713Anhang anzeigen 1105712
Moin.
Momentan kann man dort aber keinen erreichen 🤷‍♂️, irgendwie totale Funkstille.
Wollte mich nach dem cfr696 erkundigen.
 
Dabei seit
1. September 2002
Punkte Reaktionen
355
Ort
Nürnberg
Moin.
Momentan kann man dort aber keinen erreichen 🤷‍♂️, irgendwie totale Funkstille.
Wollte mich nach dem cfr696 erkundigen.
Das ist richtig und liegt daran das in China Nationalfeiertag und die Goldene Woche sind.
Ab dem 8./9. sollte sie auch wieder normal antworten. Ich hatte heute schon ganz normal Kontakt zu ihnen.
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
834
Ort
München
Frage an die Experten hier:
Grundlegender Unterschied 707 zu 696: Mehr Stack, mehr Reach, längerer Radstand, steileres Steuerrohr und steileres Sitzrohr. Korrekt?
Steileres Sitzrohr begrüße ich als Stehriese, muss ich den Sattel weniger weit vorschieben.
Mehr Stack: Weniger Überhöhung, komfortabler
Mehr Reach: gestrecktere Sitzposition, weniger komfortabel?
Längerer Radstand: etwas weniger Agil, besserer Geradeauslauf
Steileres Steuerrohr?

Wie wirkt der größere Stack und der größere Reach beim Fahren aus? Worin unterscheiden sich die beiden Rahmen nun im Verwendungszweck?
Besten Dank schonmal!
 
Dabei seit
7. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich überlege mir das CFR696 zu kaufen. Mein Einsatzzweck sind fürs erste eher Rennradtouren übers Wochenende mit Bikepacking Taschen um die 200km pro Tag. Später würde ich mir dann evtl. noch einen zweiten Laufradsatz mit Gravelreifen kaufen. Meint ihr hier macht das CFR696 Sinn oder ist für den Rennrad Einsatz ein reines Rennrad evtl. sinnvoller?
Gibt es zufällig jemand im Großraum Darmstadt mit einem CFR696 bei dem ich mir das Rad mal in echt anschauen kann um einen besseren Eindruck von dem Rad zu bekommen?
 
Dabei seit
27. Juni 2020
Punkte Reaktionen
65
Ort
Karlsruhe
Hallo zusammen,

ich überlege mir das CFR696 zu kaufen. Mein Einsatzzweck sind fürs erste eher Rennradtouren übers Wochenende mit Bikepacking Taschen um die 200km pro Tag. Später würde ich mir dann evtl. noch einen zweiten Laufradsatz mit Gravelreifen kaufen. Meint ihr hier macht das CFR696 Sinn oder ist für den Rennrad Einsatz ein reines Rennrad evtl. sinnvoller?
Gibt es zufällig jemand im Großraum Darmstadt mit einem CFR696 bei dem ich mir das Rad mal in echt anschauen kann um einen besseren Eindruck von dem Rad zu bekommen?
Schau doch mal ob du bei dir einen Ridley Händler in der Nähe hast. Das Kanzoo Adventure Gravelbike von Ridley ist nämlich auch der Carbonda Rahmen.
 
Dabei seit
7. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
0
Danke für den Tipp!
Grundsätzlich gehe ich aber nur sehr ungern in einen Laden, wenn ich eh vor hab das ganze Online zu kaufen, dass finde ich den Händlern gegenüber nicht so ganz fair ;)
 

Nadir84

N84
Dabei seit
23. April 2011
Punkte Reaktionen
147
Ort
München
Was macht für dich denn eine Rennradtour mit Bikepacking zu einer Rennradtour? Einfach die Tatsache, dass du nur auf der Straße fährst? Das kann das 696 definitiv :daumen: Ich hab auf meinem ja nen HUNT LRS mit unter 1,6kg und Panaracer Gravelking Slicks, die auch nur 300g je Reifen wiegen - damit macht das Rad schon gut Spaß beim Beschleunigen
 
Dabei seit
7. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
0
Was macht für dich denn eine Rennradtour mit Bikepacking zu einer Rennradtour? Einfach die Tatsache, dass du nur auf der Straße fährst? Das kann das 696 definitiv :daumen: Ich hab auf meinem ja nen HUNT LRS mit unter 1,6kg und Panaracer Gravelking Slicks, die auch nur 300g je Reifen wiegen - damit macht das Rad schon gut Spaß beim Beschleunigen

Genau wollte damit ausdrücken, dass ich eben damit erstmal eigentlich nur auf der Straße fahren möchte. Meine Idee war den CWRD44C Laufradsatz mit zu bestellen. Jetzt hoff ich, dass ich mir das Rad noch irgendwo live anschauen kann und dann werde ich den Rahmen vermutlich bestellen ;)

 
Dabei seit
12. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
3
Da hab ich noch ne frage an die Experten))
Welche wäre die beste Lieferootion für einen Rahmen? DHL 🤔
Und noch was. Ich meine, die haben mich angeschrieben und vorgeschlagen das tax-free zu versenden. Ich sag mal so - möchte scho die Steuern hie bezahlen, können die das so versenden? Dass, ich die Steuern vorab bezahle?
Danke)
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
834
Ort
München
Welche wäre die beste Lieferootion für einen Rahmen? DHL 🤔 [...]Ich sag mal so - möchte scho die Steuern hie bezahlen, können die das so versenden? Dass, ich die Steuern vorab bezahlen?
Für Zölle und Einfuhrumsatzsteuer bist Du als einführende Person verantwortlich, nicht Carbonda. Wenn Du den Rahmen mit DHL Express (oder UPS oder FedEx) schicken lässt, kannst Du ziemlich sicher sein, dass der in DE verzollt wird (und nicht irgendwo im Osten der EU "verzollt" wird). Dazu muss Carbonda natürlich das Zollformular korrekt ausfüllen und dann wird DHL das ganze für dich vorstrecken (es sei denn der Zoll glaubt dem Formular nicht und lässt Dich antanzen oder bittet um Rechnung). Bei Verzollung gilt: Waren plus Versandkosten sind die Basis für Zölle und Einfuhrumsatzsteuer.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
2.105
Ort
Rostock
Frage an die Experten hier:
Grundlegender Unterschied 707 zu 696: Mehr Stack, mehr Reach, längerer Radstand, steileres Steuerrohr und steileres Sitzrohr. Korrekt?
Steileres Sitzrohr begrüße ich als Stehriese, muss ich den Sattel weniger weit vorschieben.
Mehr Stack: Weniger Überhöhung, komfortabler
Mehr Reach: gestrecktere Sitzposition, weniger komfortabel?
Längerer Radstand: etwas weniger Agil, besserer Geradeauslauf
Steileres Steuerrohr?

Wie wirkt der größere Stack und der größere Reach beim Fahren aus? Worin unterscheiden sich die beiden Rahmen nun im Verwendungszweck?
Besten Dank schonmal!
Ich bin da auch kein Profi. Aber ich übersetze sowas immer so:
Mehr Stack: komfortabler oder weniger Spacer
Mehr Reach: weniger komfortabel und kann mit kürzerem Vorbau kompensiert werden
Länger Radstand: besserer Geradeauslauf
Steileres Steuerrohr: wieder etwas agiler.
 
Dabei seit
1. Januar 2020
Punkte Reaktionen
24
...
Mehr Reach: weniger komfortabel und kann mit kürzerem Vorbau kompensiert werden
...
"mehr Reach: weniger komfortabel..." - das nur bedingt:
durch einen längeren reach erreicht man eine gestrecktere Position, dadurch können gerade Rückenprobleme vermieden werden; häufig passiert es, dass es ansonsten bei einem zu kurz gewählten reach zu einem Rundrücken kommt, was unweigerlich zu Problemen führt.
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
834
Ort
München
durch einen längeren reach erreicht man eine gestrecktere Position, dadurch können gerade Rückenprobleme vermieden werden; häufig passiert es, dass es ansonsten bei einem zu kurz gewählten reach zu einem Rundrücken kommt, was unweigerlich zu Problemen führt.
Wenn man aber Stehriese ist (Schrittlänge 94cm bei 1.94m), dann ist bei einem Rahmen i.d.R. entweder der Reach zu groß oder der Stack zu klein (wenn der reach passt).
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
2.105
Ort
Rostock
"mehr Reach: weniger komfortabel..." - das nur bedingt:
durch einen längeren reach erreicht man eine gestrecktere Position, dadurch können gerade Rückenprobleme vermieden werden; häufig passiert es, dass es ansonsten bei einem zu kurz gewählten reach zu einem Rundrücken kommt, was unweigerlich zu Problemen führt.
Dachte genau andersrum.
 
Oben