Carbonrahmen defekt???

rODAHn

Wintermuffel
Dabei seit
12. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
49
Standort
Hildesheim
Hi,

eben habe ich einige "Macken" an meinem neuen "Cube Elite HPC 2010" Rahmen entdeckt.
Das muss während eines Transports auf der "Trans Schwarzwald" (Besenwagen) passiert sein.
Ist der Rahmen jetzt hin?


Gruß

Sebastian
 

Docker

Dreckschleuder
Dabei seit
29. August 2008
Punkte für Reaktionen
36
Standort
Auf´m Dorf
Ja, ist Schrott, kannst du wegschmeißen!
Da Carbon aber als Sondermüll zu behandeln ist, würde ich dir anbieten, den Rahmen Fachgerecht zu entsorgen.
Schick in mir einfach, Porto würd ich auch übernehmen!

Gruß Doc


P.S. Probieren kann mans ja mal:lol:
 
Dabei seit
30. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Zürich
Ich wäre da nicht so sorgenfrei, in der grössten Auflösung sieht man das hinter den Abplatzern der Kratzer weitergeht, könnte ein Pedal gewesen sein. Wie weit das reingedrückt hat, siehst Du bei Carbon eben nicht. Wegwerfen auf keinen Fall, lass es von einem Fachmann reparieren und gut ist, die wissen schon was sie tun.

Grüsse,
Eugen
 

rODAHn

Wintermuffel
Dabei seit
12. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
49
Standort
Hildesheim
Kann ich es dir auch komplett schicken?
...dann muss ich nicht die ganzen Teile abbauen.

:D
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte für Reaktionen
660
Standort
In der Heide
ich würd mir nicht so die gedanken machen. aber es gibt hier einige leute die carbon rahmen reparieren können.
 
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Göttingen
So einen ähnlichen Schaden hatte ich an meinem Carbonrahmen auch, allerdings durch einen Umfaller im Rennen. Die oberste Carbonlage war definitiv durch und ließ ablösen, die darunter waren wohl auch nicht mehr heile, waren aber noch nicht delaminiert.

Das war mich nicht ganz geheuer... jetzt liegt der Rahmen auf meinem Schrank und verstaubt. Als Ersatz hab ich einen leichten Alurahmen gekauft...
 
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Göttingen
Reparaturen liegen aber auch bei 400-500 Euro. Etwas viel für einen Carbon-Rahmen, der nur 650 Euro gekostet hat und 3 Jahre alt ist... und mein neuer Alurahmen hat gut 400 Euro gekostet.

Apropo: Ich habe gehört, dass es zur Untersuchung von Carbonrahmen ohne offensichtliche Schäden gar keine wirklich praktikablen Verfahren gibt. Diese ganzen Durchleuchtungsverfahren (Thermographie usw.) funktionieren nur, wenn man vorher ein Referenzbild gemacht hat um die beiden Bilder zu vergleichen. Ist das wahr, oder nur ein Gerücht?
 
Zuletzt bearbeitet:

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte für Reaktionen
660
Standort
In der Heide
ach das is ein gerücht...

ich kann mir selbst nicht vorstellen, dass ein rahmen mit so einer kleinen macke nachgeben sollte...

das carbon hat ne höhere festigkeit als alu. der rahmen hat volumenmäßig sogar mehr material. wieviele fahren denn mit ner delle im alurahmen rum.

solang man nicht 100 kg wiegt und damit drop denke ich nicht, dass es bei einer zug belasteten stellen zu problemen kommt. 400 € kostet es ja nur wenn es danach lackiert wird. ohne lackierung sind es nur 200!
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Aachen
Carbonfasern sind aber wesentlich zickiger ;) Festigkeit hat nicht unbedingt viel mit Widerstandsfähigkeit zu tun, und Volumen hilft auch nicht viel wenn die Fasern beschädigt sind. Auf jeden Fall professionell begutachten und bei Bedarf reparieren lassen!

Gruß (von Jemandem der nicht ganz selten mit CFK/GFK arbeitet und Selbiges repariert ;) )

P.S: Aber keine Fahrradrahmen, daher kann ich dir da wohl nicht weiterhelfen
 
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Göttingen
Keiner von uns weiss, wie viele Lagen bei dem Schaden oben durch sind. Man kann es so auch gar nicht erkennen. Um es herauszufinden, muss man die Stelle aufschleifen.

Gut möglich, dass es nur ein Lackschaden ist, allerdings kann es auch ein kompletter Riss sein.

Und dann ist der Tipp mit "einfach weiterfahren" sicher grob fahrlässig. Ich fahr auch kein Alurahmen mit einem kleinen Riss im Unterrohr mehr...
 
Dabei seit
13. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Duisburg
Mit Klarlack fixieren und weiterfahren.
Würde ich genauso machen. Mein Bikehändler hat mir letztens gezeigt was so ein Carbonrohr alles aushält ohne das es zersplittert. Hat nen alten Rahmen zersägt und das Rohr mit voller Wucht auf ne Steinkante geschlagen. Das "Schadensbild" sah ähnlich aus. Er sagte auch das man mit sowas ohne Bedenken weiterfahren kann. Klarlack reicht für die Reparatur locker aus.
 
Dabei seit
30. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Zürich
Würde ich genauso machen. Mein Bikehändler hat mir letztens gezeigt was so ein Carbonrohr alles aushält ohne das es zersplittert. Hat nen alten Rahmen zersägt und das Rohr mit voller Wucht auf ne Steinkante geschlagen. Das "Schadensbild" sah ähnlich aus. Er sagte auch das man mit sowas ohne Bedenken weiterfahren kann. Klarlack reicht für die Reparatur locker aus.
Unsinn. Seit wann laminiert man mit Klarlack ? Und selbst wenn Du das richtige Epoxyharz verwenden würdest, werden die eventuell gebrochenen Kohlefasern davon auch nicht wieder ganz.

Doch eines ist richtig: Auch nach einem heftigen Schlag formt sich das Carbon wieder zurück und alles sieht sehr harmlos aus, was es aber tatsächlich nicht sein muss. Du siehst die Tiefe und die Grösse des Schadens nicht. Deshalb ist Vorsicht angebracht.

Wie schon geschrieben, Rahmen von einem Profi untersuchen und gegebenenfalls reparieren lassen. Ist die sicherste und günstigste Variante. Einfach weiterfahren würde ich nicht, wenn der Rahmen bricht kannst Du Dir Verletzungen zuziehen, deren Heilung Du mit keinem Geld der Welt bezahlen kannst. Wenn die Reparatur zur Zeit nicht möglich ist, findest Du z. Bsp. bei Drössiger leichte und preiswerte Alu-Alternativen, bis Du den Rahmen reparieren lässt.

BTW, beim genannten Preis von 400-500 € sollte eine Top-Lackierung der Schadenstelle inbegriffen sein.

Grüsse,
Eugen
 
Zuletzt bearbeitet:

jan84

bingobongoracing
Dabei seit
8. August 2005
Punkte für Reaktionen
990
Würde ich genauso machen. Mein Bikehändler hat mir letztens gezeigt was so ein Carbonrohr alles aushält ohne das es zersplittert. Hat nen alten Rahmen zersägt und das Rohr mit voller Wucht auf ne Steinkante geschlagen. Das "Schadensbild" sah ähnlich aus. Er sagte auch das man mit sowas ohne Bedenken weiterfahren kann. Klarlack reicht für die Reparatur locker aus.
Dein Händler hat mit der Aussage dass Carbon ziemlich robust ist recht.

Der "Test" mit dem Rohr hat aber keinerlei Aussagekraft und die Aussage mit sonem Schaden könne man problemlos weiterfahren und die Reparatur mit Klarlack reiche aus ist einfach nur grob fahrlässig bis unverantwortlich. Sofern der Händler das wirklich so gesagt hat.

grüße,
Jan
 
Dabei seit
13. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Duisburg
Er meinte halt auch das die meisten Leute überzogen paranoid in Bezug auf Kratzer in Carbonrahmen sind und das wollte er mir mit dem Beispielrohr zeigen. Auch Alurahmen können plötzlich reissen und wenn ein Carbonrahmen belastungsbedingt aufgibt, ist ein Alurahmen dann auch am Ende.
 
Dabei seit
30. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Zürich
Er meinte halt auch das die meisten Leute überzogen paranoid in Bezug auf Kratzer in Carbonrahmen sind und das wollte er mir mit dem Beispielrohr zeigen. Auch Alurahmen können plötzlich reissen und wenn ein Carbonrahmen belastungsbedingt aufgibt, ist ein Alurahmen dann auch am Ende.
Stimmt 100% . Dein Rahmen kann aber so nicht eingereiht werden, er ist beschädigt, also wirst Du entscheiden müssen was Du tust.

Es steht schon alles hier, was man dazu sagen kann.

Grüsse,
Eugen
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.700
Standort
ausgewandert
ich kann mir selbst nicht vorstellen, dass ein rahmen mit so einer kleinen macke nachgeben sollte...
weißt du, wie es zu der macke kam und wie es unter dieser weiter geht?


das carbon hat ne höhere festigkeit als alu.
was für ne festigkeit? zug, druck, kerbschlag? etwas pauschal....



der rahmen hat volumenmäßig sogar mehr material. wieviele fahren denn mit ner delle im alurahmen rum.
das materialvolumen ist ja auch sonderlich aussagekräftig. würdest du nen carbonrahmen so dünn wie alu machen, würd er beim aufsitzen brechen. dann wäre ja ein rahmen aus papier, wo man noch viel mehr material braucht, deiner logik nach noch stabiler. und dass metall formbar ist und carbon nicht und der vergleich mit der delle daher ziemlich hinkt, ist bekannt, oder?


@flyingscott
:daumen:
 
Dabei seit
13. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Duisburg
und dass metall formbar ist und carbon nicht und der vergleich mit der delle daher ziemlich hinkt, ist bekannt, oder?
Das Metall aber kalt auch nur bedingt formbar ist, ist auch bekannt, oder? Insbesondere Alu. Je nach Alter des Rahmens, Position der Delle, etc kann das auch das "Todesurteil" für den Rahmen bedeuten ohne das man es von außen sieht. Der einzige Unterschied ist das das Alu sich dauerhaft verformt und man die Schwere des Schadens eher "erahnen" kann.
 
Dabei seit
30. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Zürich
Das Metall aber kalt auch nur bedingt formbar ist, ist auch bekannt, oder? Insbesondere Alu. Je nach Alter des Rahmens, Position der Delle, etc kann das auch das "Todesurteil" für den Rahmen bedeuten ohne das man es von außen sieht. Der einzige Unterschied ist das das Alu sich dauerhaft verformt und man die Schwere des Schadens eher "erahnen" kann.
Carbonrahmen defekt???
 

mightyEx

Kienapfelvernichter
Dabei seit
8. April 2001
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Waldesruh, MOL
Naja, die meisten Dellen sind eher klein und beeinträchtigen die Stabilität nicht. Da musst Du schon irgendwo mächtig gegendonnern, so dass die Delle so tief ist, dass die Stabilität nicht mehr gegeben ist. Ausgeschlossen ist soch ein Szenario sicher nicht, ist aber sicher eher selten.
 
Oben