Cargo! - Larry vs Harry Bullitt Aufbauthread 2017

Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.889
Ort
Waldsee
Verklemmende Kinderhände??

Gibts da nicht sogar Normen? Entweder klein genug, dass keine Finger/Hände durchpassen, oder "zu" groß... :ka:

Richtig. Das mag aktuell noch kein Thema sein, aber wenn mal ein richtiger Sitz eingebaut wird...dann ist das ggf sogar gefährlich. Und Luft kommt durch. Schlecht, wenn mal ein Canopy kommt. Je mehr ich gestern und heut noch drüber nachgedacht habe, desto mehr tendiere ich in Richtung geschlossene Panels. Die von LvH werden sich schon was bei gedacht haben.

Material ist mal bestellt. Denke, nächste Woche ist zumindest mal die Box vorne fertig :daumen:
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
562
Hinten ist ja ein 26" Rad drin, da sollte das locker passen, habe es aber nicht gemessen.
Messen ist auch gar nicht notwendig. Eine nackte 26"-Felge hat einen Durchmesser von 559mm, dazu kommt noch der Reifen, der je nach Dimension 40-50mm hoch ist.
Die Lampe sitzt mindestens auf Höhe der Achse. Jetzt kannste rechnen :)
Ich finde die Position aus anderen Gründen nicht optimal - hohes Risiko der Beschädigung.
 
Dabei seit
7. Juni 2010
Punkte Reaktionen
629
Ich finde es ziemlich gefährlich, das Rücklicht (oder auch das Vorderlicht) neben den Reifen zu montieren.
Aus bestimmten Blickrichtungen sieht man das Licht nämlich einfach nicht....
Dann ist man Nachts (aus dieser Richtung) unsichtbar, als hätte man kein Licht an.
 

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
11.694
Ort
Franken
Ich finde es ziemlich gefährlich, das Rücklicht (oder auch das Vorderlicht) neben den Reifen zu montieren.
Aus bestimmten Blickrichtungen sieht man das Licht nämlich einfach nicht....
Dann ist man Nachts (aus dieser Richtung) unsichtbar, als hätte man kein Licht an.
Darum ergänzt man das Licht durch Reflektoren an Rad und Kleidung (und ggf. Sicherheitsbeleuchtung). Ich bin niemals unsichtbar für andere Verkehrsteilnehmer, auch dann nicht wenn ich komplett ohne Licht fahre(n würde).
 

Comfortbiker

Kette-Rechts-am besten DOPPELT
Dabei seit
6. November 2012
Punkte Reaktionen
1.956
Ort
Im Süden SAHalt`s
Darum ergänzt man das Licht durch Reflektoren an Rad und Kleidung (und ggf. Sicherheitsbeleuchtung). Ich bin niemals unsichtbar für andere Verkehrsteilnehmer, auch dann nicht wenn ich komplett ohne Licht fahre(n würde).
Sage nie niemals...ein Sehschwacher/Blinder könnte dich ohne Licht nicht mehr sehen, aber wenn die Kette quietscht und die Ladung singt oder klappert können sie dich vielleicht hören. [emoji6]

Das Rücklicht würde ich an der ungeschützten Stelle aber auch nicht montieren. Brauch nur jemand an der Ampel zu dicht auffahren ...
 

Milan0

Biertrinkender Radfahrer
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
12.525
Ort
am Ende links
Welche Felge fährst du vorne? Ich habe derzeit ja auch ein Bullitt im Kopf und schau mich nach Teilen um.
Meine Vorgabe wären klar 20", weiß!, geöst, keine Bremsflanke (oder zumindest lackiert)

Und eine Frage zum Rahmen. Ich hätte noch einen SLX Umwerfer für 34,9er Durchmesser daheim liegen. Oder brauche ich da einen anderen?
 

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
11.694
Ort
Franken
Sage nie niemals...ein Sehschwacher/Blinder könnte dich ohne Licht nicht mehr sehen, aber wenn die Kette quietscht und die Ladung singt oder klappert können sie dich vielleicht hören.
Gut, ich bin jetzt von Verkehrsteilnehmern ausgegangen, die mich fatal über den Haufen fahren könnten. Fußgänger müssen leider nicht mal sehbehindert sein, um eine Gefahr für Radfahrer zu sein. Aus leidiger Erfahrung bin ich da inzwischen fast noch umsichtiger, als bei Autofahrern.

Was den Schutz an dieser Position betrifft, habt ihr natürlich recht. Dreck/Wasser dürfte da auch eine Rolle spielen.
 
Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.889
Ort
Waldsee
Welche Felge fährst du vorne? Ich habe derzeit ja auch ein Bullitt im Kopf und schau mich nach Teilen um.
Meine Vorgabe wären klar 20", weiß!, geöst, keine Bremsflanke (oder zumindest lackiert)

Und eine Frage zum Rahmen. Ich hätte noch einen SLX Umwerfer für 34,9er Durchmesser daheim liegen. Oder brauche ich da einen anderen?

Ich habe vorne eine Ryde Andra 40 Disc montiert. 20" in weiß dürfte schwer werden, auf die schnelle hab ich hier was gefunden:

http://www.elkdistribution.com/shop/dartmoor-rim-raider-20.html

Die aktuellen Bullitts haben eine Directmount-Aufnahme für Umwerfer.
 

Milan0

Biertrinkender Radfahrer
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
12.525
Ort
am Ende links
ok damit kann ich schonmal was anfangen. Danke :daumen:

Ja habe ich mittlerweile auch rausgefunden. Wird wohl doch das alte Schaltungsgelumpe verkauft und auf 1x11 aufgebaut ...

Wie es halt immer ist mit Restekistenprojekte. Die bleibt im Regelfall doch mehr gefüllt als anfangs geplant :lol:
 
Dabei seit
28. August 2007
Punkte Reaktionen
8
Bin letzten Endes bei der Position gelandet, da der bisherige Montageort ganz hinten am Schutzblech leider aufgrund der Länge und daher nur eingeschränkten Manövrierbatkeit mehrfach abgebrochen war. Dort hält es bisher gut.
 

Bergaufbremser

Coke bei 37 Grad
Dabei seit
29. September 2002
Punkte Reaktionen
2.493
Ort
Zürich
Ich fahre ja das Bullitt als mein Comuter und musste feststellen, dass man damit oftmals falsch eingeschätzt wird.
Dies äussert sich zb beim Überhohlen da gehen sie davon aus das du 1. langsam bist und 2. deutlich kürzer.
Aus diesem Grund hatte ich schon das eine oder andere unschöne Erlebniss.

Dann das nächste Problem Rechtsvortritt. Durch das tiefe Frontlicht, wird man nicht gesehen oder auch wieder falsch eingeschätzt. Ich habe daher Seitenreflektoren so hoch wie möglich vorne an der Kiste montiert.

Rücklicht halte ich jedoch auch für sehr wichtig und sollte möglichst hoch sein. Jeder der auch Auto fährt kann das bestätigen. Unten mag cool aussehen, ist aber der Sichtbarkeit abträglich.
 

Butze_MTB

Zitronenfalter
Dabei seit
16. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
61
Ort
Anderten
Ich kann 3M Reflexionssticker sehr empfehlen. Geschickt angebracht, fallen die kaum auf. Gibt div. Sets bei Amz. Und Co.
Ggf lässt man sich was vom Plottermann customizen an die Sidepanels.
 
Dabei seit
23. Januar 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
chemnitz!
Schönes Thema:)
Ich Denke aktuell auch gerade über in Bullitt nach. Kann man das Bullitt als Vollwertiges Alltagsrad einsetzen? Derzeit nutze ich einen Cyclocrosser um meine 30Km Arbeitsweg zu absolvieren. Die Frage ist nur, benötige ich den Crosser dann noch, ist das Bullitt vl. doch etwas zu zäh? Vorteil vom Bullitt ist ganz klar das man auch mal größere Gegenstände mit nehmen kann. Ihr kennt das vl. auch, man Fährt mit seinem Auto in den Baumarkt, aber eigentlich liegt am ende doch nicht viel im Kofferraum...aber zu viel um mit zwei Packtaschen auszukommen.
 
Dabei seit
28. August 2007
Punkte Reaktionen
8
Bei mir hat das Bullitt das Alltagsrad ersetzt. Fahre damit inzwischen auch täglich zur Arbeit, auf dem Hinweg mit Zwischenstopp beim Kindergarten, also zunächst mäßige Geschwindigkeit und dann etwas flotter weiter. Insgesamt jedoch nur ca. 20km hin und zurück, das ist mit ca. 20km/h im Schnitt gut machbar, ohne dass man zu fertig wäre, jedenfalls im Flachland mit mäßigen Steigungen. Sobald Berge / Hügel ins Spiel kommen ist es allerdings dtl. langsamer. Es macht wirklich Spaß damit zu fahren, irgendwie läuft es einfach gut, wahrscheinlich durch die Länge. Und ich habe aus Dämpfungsgründen für die Kleinen Passagiere die dicksten Big Apple drauf, die passen. Da sollte also mit anderen Reifen auch noch mehr Geschwindigkeit drin sein.
Hatte ich so nicht erwartet, aber voll alltagstauglich.
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
783
Ort
Berlin
Mit mehr Reifenfreiheit für das Hinterrad werden sich die Leute von LvH sicherlich schon beschäftigt haben. Das Problem sind die Kurbeln, die dann an den Streben nicht mehr vorbeikommen. Jetzt könnte man den Querschnitt der Streben verändern wie beim MTB, also mehr hochoval. Das würde aber zu weniger Steifigkeit führen. Die gehen ja immer vom beladenen Zustand aus. Andere Kurbeln wie zB MTB-Kurbel für Boost oder Fatbike wären eine Lösung.
 
Dabei seit
7. Juni 2010
Punkte Reaktionen
629
Jetzt könnte man den Querschnitt der Streben verändern wie beim MTB, also mehr hochoval. Das würde aber zu weniger Steifigkeit führen.

Werden beim Bullitt eigentlich Rennrad-Kurbeln verwendet?
Die haben einen ganz anderen Q-Faktor, als MTB-Kurbeln und verwenden zudem ein 68mm schmales Tretlager...

Ansonsten würde mich das wundern, dass beim Bullitt nicht mehr Reifenfreiheit geht.

Mein Stadtrad hat ne "normale" MTB-Kurbel und Reifenfreiheit für 50mm Reifen + Schutzblech,
und da geht es bei weitem noch nicht eng zu. Selbst 50mm Reifen mit groben stollen gehen.
Und das ohne die Kettenstreben großartig "hochoval" drücken zu müssen.

Am Mountainbike haben es einige Hersteller an Hardtails geschafft, bis zu 2,8" (70mm) breite Reifen unterzubringen,
und das OHNE Boost-Kurbel, mit ganz normalem 73mm breitem Tretlager.
Und die Kettenstreben bzw. die Hinterbauten an Hardtail MTBs sind jetzt im allgemeinen
auch nicht als super weich und unangenehm flexibel verschrien...

Grüße
Sven
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
783
Ort
Berlin
Auf dem Hardtail ist ja auch nicht soviel Gewicht wie auf dem Bullitt. 24kg Bullitt + 100kg Zuladung+ Gewicht vom Fahrer ist ne Menge. Mit E-Antrieb kannst nochmal über 20kg dazurechnen.
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
783
Ort
Berlin
Tja, dann weiß ich auch nicht warum die Konstrukteure das so gemacht haben. Vielleicht auch, um das Bullitt in mehreren Entwicklungsstufen zu verkaufen. Machen die anderen Radhersteller ja auch. Es waren auch nur Vermutungen von mir, warum man den Rahmen hinten nicht für breite Reifen baut.
 

Bergaufbremser

Coke bei 37 Grad
Dabei seit
29. September 2002
Punkte Reaktionen
2.493
Ort
Zürich
So wie das Bullitt jetzt ist, kann man eine Rennradkurbel montieren. Gerade in Holland gibt es anscheinend ein Bedürfniss für die Kombo RR-Kurbel und 28" Räder.

Ich kann es nicht nachvollziehen und hätte lieber einen etwas fetteren Reifen hinten. Denn das Bullitt ist ao was von hart.
 

Rommos

Für alles gibt es eine Zeit...
Dabei seit
13. Juli 2011
Punkte Reaktionen
17.615
Ort
Weilheim i. OB.
Bike der Woche
Bike der Woche
So wie das Bullitt jetzt ist, kann man eine Rennradkurbel montieren. Gerade in Holland gibt es anscheinend ein Bedürfniss für die Kombo RR-Kurbel und 28" Räder.

Ich kann es nicht nachvollziehen und hätte lieber einen etwas fetteren Reifen hinten. Denn das Bullitt ist ao was von hart.

Das kommt wohl einfach aus dem Bike-Messenger-Bezug...an sich graust es mir bei der Vorstellung mit ca. 180 kg auf einer 37-40mm Pelle über einen Randstein zu fahren...:eek:
 
Oben