CD F500 ('98 oder '99) Lohnt sich das Aufrüsten?

Dabei seit
13. März 2007
Punkte für Reaktionen
0
Hallo alle zusammen,

ich habe ein schönes Cannondale F500 welches mich schon durch so einige Gelände begleitet hat. Vor 2 oder 3 Jahren habe ich mir dann mal ein XT-Schaltwerk gegönnt da das alte hinüber war. Jedoch ist die Ausstattung immer noch grob gesagt unter aller S**. Im aktuellen Zustand wiegt das Rad 11,8kg. Hauptsächlich sind Deore LX oder noch schlechtere Teile verbaut. Die Federgabel Headshock P-Bone ist nicht so der Brüller und allgemein macht es mir nicht so viel Spaß damit zu fahren.
Jetzt zum eigentlichen Thema: Würde sich ein Aufrüsten auf only XT-Komponenten + neuen Laufradsatz + neue Gabel (falls möglich) lohnen? Oder soll ich es so lassen wie es ist und nur die Teile tauschen die kaputt gehen?
Würde sich mit dem Rahmen ein 10kg Hardtail bauen lassen?

Ich hoffe ihr könnt mich ein wenig beraten, da ich nicht so viel Ahnung habe von Fahrradkomponenten.

Gruß Christian
 
Dabei seit
13. März 2007
Punkte für Reaktionen
0
So ich habe mittlerweile im Internet einen Wert für den Rahmen gefunden...
er wiegt nackt als Caad2 1,5kg. Damit ist er zwar nicht so leicht wie ein Caad6 oder so aber auf 250g kommt es mir dann auch nicht an da der Rahmen ja schon da ist.
Ich möchte folgendes austauschen (Preise von actionsports):
Laufradsatz (vllt. DT Swiss 240S / XR 4.1 Laufradsatz 349.90 EUR)
Sattelstütze (Ritchey WCS Sattelstütze 27,2 / 350mm 37.90 EUR)
FSA XC-190 Rizer Lenker 31,8 42.90 EUR
Ritchey Comp Bar Ends short schwarz 8.90 EUR
Shimano XT Kurbel FC-M 760 108.90 EUR
evtl. noch andere Teile ... alles so wie es sinnvoll ist austauschbar
(lediglich die Gabel muss dann wohl bleiben da ich ansich das Rad nicht verändern möchte von der Farbe her)

Was meint ihr dazu? Passen die Teile?
Ich würde mich freuen wenn jemand mir jetzt mal erzählen könnte was ich dadran bauen soll da ich wirklich keinen sonderlichst großen Plan habe ...
Mein Ziel: unter 10kg!

Gruß Christian
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte für Reaktionen
660
Standort
In der Heide
nimm nen günstigeren laufradsatz und gönn der gabel ne überholung bei
http://www.eighty-aid.com/index.php?id=56
kostet 210 €. danach sollte sie aber besser als neu funzen.
dann würde ich noch umwerfen und schalthebel gegen xt tauschen.
ich finde das auf jeden fall sehr sinnvoll. zumal du lebenslange garantie hast.
 

gurkenfolie

a. D.
Dabei seit
9. April 2003
Punkte für Reaktionen
1.208
Standort
middle east
Hallo alle zusammen,

ich habe ein schönes Cannondale F500 welches mich schon durch so einige Gelände begleitet hat. Vor 2 oder 3 Jahren habe ich mir dann mal ein XT-Schaltwerk gegönnt da das alte hinüber war. Jedoch ist die Ausstattung immer noch grob gesagt unter aller S**. Im aktuellen Zustand wiegt das Rad 11,8kg. Hauptsächlich sind Deore LX oder noch schlechtere Teile verbaut. Die Federgabel Headshock P-Bone ist nicht so der Brüller und allgemein macht es mir nicht so viel Spaß damit zu fahren.
Jetzt zum eigentlichen Thema: Würde sich ein Aufrüsten auf only XT-Komponenten + neuen Laufradsatz + neue Gabel (falls möglich) lohnen? Oder soll ich es so lassen wie es ist und nur die Teile tauschen die kaputt gehen?
Würde sich mit dem Rahmen ein 10kg Hardtail bauen lassen?

Ich hoffe ihr könnt mich ein wenig beraten, da ich nicht so viel Ahnung habe von Fahrradkomponenten.

Gruß Christian
so sch.... kann die originalausstattung wohl nicht sein wenn das zeug bisher 8 jahre gehalten hat....
 

Brägel

Team Käsekuchen 5.2
Dabei seit
19. September 2002
Punkte für Reaktionen
7
Standort
München
Mein Ziel: unter 10kg!

Gruß Christian
Also ich hab ein Caad 3 (F700 von 2000) meiner Frau umgebaut. Derzeit leigt es bei 10,3 kg. Unter 10 kg ist sicher keine Problem aber wahrscheinlich musst du bei den Anbauteilen dann schon noch leichter werden.

Was hast du denn für eine Bremse (Scheibe oder Felge?)

Wir haben an besagtem F700 momentan verbaut:

LRS: Onyx/Mavic 317 (dürfte ähnlich schwer der mit 240 S und 4.1 d sein weil die Mavic leichter sind)

Antrieb: komplett XT (Kurbel, Kette, Kassette, Schaltwerk, Shifter, Umwerfer)

Lenker: Syntace Duraflite Carbon

Stütze: Ritchey WCS Carbon

Sattel: Tune Speedneedle

Bremse: Louise (2002) aber mir Wave
-Scheiben

Pedale: Shimano 959

Um unter 10 kg zu kommen müsste ich wohl noch die Bremse gegen eine Marta tauschen, evtl. Tune Schnellspanner und wenn das nicht reicht noch einen neuen LRS (240 S mit 4.2 d vielleicht).

Die Gabel muss natürlich bleiben. Das ist ja das beste am CD. Unsere haben wir auch bei eighty-aid pimpen lassen.

Hast du ein Bild von dem guten Stück?
 
Dabei seit
3. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
0
Ich tät mich an deiner Stelle mal bisserl umschauen was Modell ab so Baujahr 2004 gebraucht kosten. Ich denke das du da ned viel über deinem Aufrüstpreis liegst.


Was stört dich denn am meisten? Fang mal damit an.

Ich find den größten Unterschied merkt man bei MTB´s in der Federung.

Fatty´s mit 80mm gibts über Ebay oft schon um die 200€. eine Lefty einzubauen kannst auch überlegen, da gibts schonmal die älteren um 300€.

Du kannst natürlich auch die einen Umbausatz kaufen, damit du eine "normale" Gabel reingeben kannst und dann eine gute gebrauchte holen.

Laufräder tät ich mir, wenn überhaupt, gebrauchte holen.

Bei so einen alten Rahmen (auch wenn er super ist) tät ich aber nimmer zu viel investieren.
 
D

Deleted 5247

Guest
Dabei seit
13. März 2007
Punkte für Reaktionen
0
So da bin ich wieder ... war den ganzen Tag unterwegs gewesen ...

Also kurz etwas zu der Bemerkung "so sch.... kann die originalausstattung wohl nicht sein wenn das zeug bisher 8 jahre gehalten hat...."
Ich bin zwar jedes Jahr ein paar Kilometer gefahren habe aber die letzten 5-6 Jahre mit starkem Heuschnupfen zu kämpfen der mich mehr oder weniger dazu zwingt in der Bude zu hocken :heul: ... daher ist das kein großes Wunder dass das Zeugs gehalten hat. Die letzten 2 Jahre bekomme ich diese dumme Krankheit immer schneller in den Griff, so dass ich langsam darüber nachdenke wieder richtig mit MTB-fahren anzufangen.
Aufgrund dessen, dass das Fahrrad einen hohen individuellen Wert für mich hat (Kindheits- und Jugenderinnerungen) werde ich es sicherlich nicht verkaufen oder mir ein anderes holen weil sich dann ein 2tes Hardtail im Keller wohl kaum lohnt.

Soviel dazu...

Jetzt weiter hiermit "Was stört dich denn am meisten? Fang mal damit an."

Mich stören auf jedenfall die Laufräder da diese ganz und gar nicht akzeptabel sind. Die GripShift Schaltung ist miserabel ... da muss auf jedenfall mal ne rapid fire Schaltung an den Griff. Einige Zahnkränze sind mittlerweile über den Berg (ja das habe ich dann doch geschafft) und müssten gewechselt werden (am besten direkt die alte Kurbel gegen eine XT wechseln wenn ich schon dabei bin).

Über den Laufradsatz hatte ich nachgedacht weil er um 170€ reduziert war bei actionsports ... der soll wohl normal 520€ kosten und war/ist im Angebot für 349,90€ ...

Ja da haste wohl recht werde ich direkt das Ritchey WCS Programm nehmen falls das was taugt ... Das müsstest du mir dann mal sagen.

Als Federgabel ist eine Headshock P-Bone verbaut ... die halt nicht so der Knaller ist ... aber tauschen würde ich höchstens das Innenleben falls es da was zum Tauschen gibt.

Bilder kommen in etwa 30mins sobald ich gegessen habe und meine Digitalkamera rausgewühlt habe ...

Gruß Christian
 
D

Deleted 5247

Guest
Bei dem WCS Programm hatte ich mich vertan, daher meine Editierung des Beitrages. Du brauchst schließlich einen Headshock-Vorbau für die Cannondale Gabel, hatte ich ganz vergessen.

Da gibt es aber auch schöne Alternativen, beispielsweise von Syntace und Roox.

Ob die Innereien bei der P-Bone getauscht werden können, bzw. aufgewertet, erfrage doch mal hier: http://www.eighty-aid.com/
 
Dabei seit
13. März 2007
Punkte für Reaktionen
0
Was haltet ihr von dieser Komponentenauswahl:
http://img129.imageshack.us/my.php?image=bildschirmphoto1ci4.png
Ich habe einfach mal einen Screenshot gemacht vom Warenkorb da dies dann einfacher ist als alles abzutippen.

Da kommt eine ganz ordentliche Summe zusammen ...
Vorschläge was ich wechseln sollte ?
Ich bin wohl leider jemand der lieber etwas mehr ausgibt und dann länger Ruhe hat. Daher wäre ich auch dankbar wenn mir jemand sagt: Junge da gibst du 20-50€ mehr aus und das Teil hält doppelt so lange. Oder eben andersrum: Das Teil tuts auch und kostet die Hälfte.

Vielen Dank schonmal allen die mir helfen!

Gruß Christian
 
D

Deleted 5247

Guest
Der Vorbau ist nicht für deine Gabel geeignet, der hat nur 1 1/8" Zoll Schaftrohrdurchmesser, du brauchst ein spezielles Cannondale-Maß. Die gibt es z.B. hier: http://www.funspeicher.de/catalog/product_info.php?products_id=869 oder hier: http://www.tomsbikecorner.de/shop/product_info.php/products_id/2

Ansonsten sehe ich keinen Ausreißer, alles gut und teuer.

Allerdings mal durchgerechnet, ob du auch unter zehn Kilo kommst? Denn ehrlich gesagt, ist das schon 'nen netter Batzen Geld, den du da ausgeben willst. Wenn dann noch Reifen, Schläuche, Schalthebel und neue Gabel-Innereien hinzukommen, hast du den Preis für ein neues gutes Rad vom Versender (Radon, Canyon, etc.) drin.

Vielleicht eine Überlegenung wert, dein Rad zu verkaufen (den Bildern nach dürfte irgendwas zwischen 250,- bis 350,- Euro drin sein, Cannondale hat immer einen guten Wiederverkaufswert) und das Geld in ein neues Rad investieren. Aber diese Entscheidung kannst du dir nur selber abnehmen.
 
Dabei seit
13. März 2007
Punkte für Reaktionen
0
Laufrad vorne 690
Laufrad hinten 870
Schnellspanner 205
Sattelstütze 220
Sattel 255
Lenkervorbau 200
Lenker 172
Lenkergriff 46
Schaltwerk 255
Umwerfer 165
Kassette 264
Bremsen vorne+hinten 454
Kurbelgarnitur 829
Pedale 658
Reifen 520
Schlauch 130
Rahmen 1500
Hebel 330
Gabel 1300

gesamt: 9063g

Habe ich was vergessen oder stimmen die Werte so in etwa?
 
Dabei seit
3. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
0
Fürs Gabelservice rechne nochmal 200€ wenn dus bei 88+ machen lässt.
Vorbau tät ich den normalen Headshok Vorbau nehmen, und einen "normalen" Lenker. z.b die XLC Teile, gut, leicht und günstig. VRO macht, mMn, keinen Sinn, find das ist eher was für Fullys damits leichter rauf und leichter runter geht. :D

Ich liebe auch mein Cannondale über alles, aber ob ich da 800-1000 investieren tät? Glaub nicht. Da leg ich lieber noch 500 drauf und kauf mir ein neues Cannondale. Grad bei den Gabeln hat sich ja einiges getan in der Zwischenzeit, und das merkst beim fahren sicher mehr als alles andere. :)

Der einzige Vorteil ist, das du dir beim nächsten Radl nur mehr Rahmen und Gabel kaufen brauchst, alles andere kannst ja dann verwerten. :)
 
Dabei seit
13. März 2007
Punkte für Reaktionen
0
Hm das stimmt schon alles ...
Problem ist, dass ich es nicht verkaufen möchte und wenn ich mir ein neues hole meine Eltern dann ausflippen weil so schon kein Platz mehr im Keller ist (der mutiert immer mehr zum Fahrrad-Keller).
... und für ein ordentliches Taurine (Hardtail) würde ich mich sowieso dumm und dämlich bezahlen ...

Sagt mir doch mal bitte was ihr mit dem Rad machen würdet wenn verkaufen ausgeschlossen wäre ...
 

Brägel

Team Käsekuchen 5.2
Dabei seit
19. September 2002
Punkte für Reaktionen
7
Standort
München
Sagt mir doch mal bitte was ihr mit dem Rad machen würdet wenn verkaufen ausgeschlossen wäre ...
1.) Auf jeden Fall die Fatty behalten und von eighty-aid überholen lassen. Was ist denn ein CD ohne Fatty. Kopfschüttel.

2.) 10 kg ca. dürften mit Felgenbremsen nicht wirklich problematisch zu erreichen sein. Evtl. Avid Single Digit.

3.) Ansonsten ist die aktuelle XT-Gruppe (mit dem 07er Schaltwerk normal und Rapid-Fire Plus best value for money - teils günstiger als LX zu bekommen).

4.) Der DT-LRS ist top.

5.) Sattel, Stütze, Lenker, Pedale (Geschmackssache und Budgetfrage). Ich würde da kein Carbon verbauen - passt irgendwie nicht zu dem alten Rahmen. Am besten Stütze, Lenker, Vorbau aus eiem Haus - wegen Style - evtl Roox (du braucht ja einen CD-kompatiblen Vorbau).

Gruß
Brägel
 
Dabei seit
29. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Saarland
Laufrad vorne 690
Laufrad hinten 870
Schnellspanner 205
Sattelstütze 220
Sattel 255
Lenkervorbau 200
Lenker 172
Lenkergriff 46
Schaltwerk 255
Umwerfer 165
Kassette 264
Bremsen vorne+hinten 454
Kurbelgarnitur 829
Pedale 658
Reifen 520
Schlauch 130
Rahmen 1500
Hebel 330
Gabel 1300

gesamt: 9063g

Habe ich was vergessen oder stimmen die Werte so in etwa?
Bremszüge 30 g
Schaltzüge 30 g
Außenhüllen Bremszüge + Schaltzüge 100 g
2 x Felgenband 20 g
Kette 280 g
Steuersatz 100 g
Reifen 520 g
Schlauch 130 g

Summe: 1210 g
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.861
Standort
Nordbaden
Zu Deiner Liste:

Die Schraubgriffe sind doch viel zu schwer. Nimm lieber Ritchey WCS, Procraft oder Extralite.
Die DT-Spanner gelten nicht gerade als besonders toll. Lieber Shimano oder Hope. Die BBB Lite Axles mit um die 60 Gramm könntest Du Dir auch überlegen, wenn es Dich nicht stört, mit einem Inbus hantieren zu müssen. Sind noch dazu sehr günstig.

Kette und Kassette gibt es als Verschleißset meist günstiger, hat Actionsports doch auch, wenn ich mich recht erinnere.

Auf den VRO würde ich verzichten, der ist sehr schwer und wird der Optik Deines Rades auch nicht gerade guttun.

Schau mal, ob Du noch irgendwo einen XT Umwerfer aus der 750er Serie bekommen kannst, der paßt optisch auch und ist eine ganze Ecke leichter.

Das Gewicht für die Kurbelgarnitur stimmt nicht. Die XT wiegt eher so um die 860 Gramm.

Schlauch hast Du nur einen in Deiner Rechnung drin, zwei wären sicher besser. Schwalbes SV 14A halten bei mir auch nicht besser oder schlechter als Standardschläuche und wiegen nur ca. 100 Gramm pro Stück.
 
Oben