Centrlockadapter - Nachteile?

Registriert
22. August 2012
Reaktionspunkte
17
Hallo,

haben die Centerlock-Adapter irgendwelche technischen Nachteile gegenüber einer Centerlock-Scheibe?

Gewicht glaub ich nicht, wenn man die Trickstuff Sternschnuppe verwendet.

Ich will Trickstuff-Scheiben probieren, nachdem mir die Avid G3 X solchen Ärgen machen.
 
ich kann da rein technisch keinen realen nachteil sehen.
theoretisch hast du ein bauteil und somit eine verbindungsstelle mehr. meiner meinung nach hat das aber praktisch keinen, aber auch überhaupt keinen nachteil.
ich bin ein jahr mit solchen adaptern gefahren ohne es zu wissen (das rad hatte vom Werk ab welche verbaut). als die scheiben mulo warenhab ich dann centerlockscheiben verbaut. ich konnte keinerlei unterschied feststellen.
außer der "uneleganten" lösung spricht meiner meinung nach nix gegen die adapter

mfg
 
da die scheibe durch die adapter nach außen wandert passt das nicht an allen rahmen und gabeln. bin die sm-rt76 6-loch scheiben mit den shimano adaptern gefahren auf saint 810 naben. an der rs totem passte es, dann umstieg auf lyrik und die scheibe stand am bremshalter an, das rad ließ sich nicht mehr drehen ;)

am hinterbau hatte ich es ähnlich. da ließ sich das mit ein wenig schleifen und begradigen aber lösen. wegen der gabel bin ich dann doch komplett auf cl scheiben umgestiegen. passt halt dann viel besser wenn die scheibe weiter innen steht :)

im fahrbetrieb merkt man da keinen unterschied. ich frag mich nur, wie ich jemals wieder die adapter von den scheiben runter bekomme. das hat sich gut ineinander gearbeitet.
 
Welcher Adapter war das?

Mit dem SM-RTAD10 auf 960er und 785er Nabe ist die Scheibe genau dort, wo sie hingehört.

jap sind die sm-rtad10, hab dann sicher ein paar aus der montagsproduktion. ist mir eigentlich schon wieder zu blöd da zu antworten.

es kann nicht passen, es muss aber nicht sein das es überall so ist. bei mir in der kombi lyrik, sm-rtad10, saint 810 nabe, sm-rt76l scheibe hat es nicht gepasst. in der kombi mit der totem statt der lyrik passte es. im endeffekt gehts halt auch nur um nen paar mm. adapter anderer hersteller sind vermutlich auch flacher. man kann nur eben nicht alles einfach kombinieren. formula adapter und shimanoscheiben gehen zB nicht zusammen da eine der 6 nasen zur aufnahme der scheibe am adapter dicker ist. da muss man dann entweder die nase verkleinern oder das schraubloch in der scheibe vergrößern. ob man an den bremsteilen dann rumdoktorn will muss jeder selbst wissen.

vllt ist die trickstuff sternschnuppe ja eh so dünn, dass es keinen unterschied macht. wird nur ausprobieren helfen oder eben einfach gleich cl-scheiben her nehmen. bei 20 euro für den adapter ist die scheibe ja eh kaum teurer oder gleich günstiger je nachdem was man wählt :)
 
bei 20 euro für den adapter ist die scheibe ja eh kaum teurer oder gleich günstiger je nachdem was man wählt :)
Preis ist nicht das Thema. Ich hab ja jetzt Avid-G3-Scheiben mit Spider und Centerlock. Nur sind die Scheiben für meine schreinede Bremse verantwortlich - habe ich durch Crosscheck mit meinem alten Laufradsatz verifiziert. Jetzt will ich Trickstuff-Scheiben probieren, weil die so gelobt werden. Das kann ich mir auch gut vorstellen, da sie am Reibring mehr Material haben und kein abgefahrenes Lochmuster aufweisen.

Aber ich kann ja mal Mr. Trickstuff fragen.
 
Vielleicht ist bei der G3 ja irgendeine Verbindung lose und dann vibriert es.

Die Trickstuffscheiben haben 2,03mm, sind die dicksten die es gibt.
 
Selbstverständlich steht eine Sechsloch-Scheibe mit Centerlockadapter (egal welchen Herstellers), montiert auf einer Centerlock-Nabe, an exakt genau der gleichen Stelle wie eine Sechsloch-Scheibe, die an einer Sechsloch-Nabe montiert ist. Denn der Centerlock-Adapter plus 6L-Scheibe bringt die Scheibe an die gleiche Stelle wie eine Original-Centerlock-Scheibe. Und die wiederum positioniert die Scheibe an die gleiche Stelle wie eine 6L-Scheibe auf 6L-Nabe.

Warum das bei toastet und seinem Shimano-Adapter anders war, ist mir vollkommen unerklärlich.

Gruß, Klaus
 
Zurück
Oben Unten