Chainsuck nach Umwerferwechsel

gemorje

Envy Cycles Stuttgart
Dabei seit
6. März 2003
Punkte Reaktionen
114
Ort
Stuttgart
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo zusammen.
Folgendes:
Habe heute Mittag den Umwerfer gewechselt (XT 2003 auf XTR 2004).
So, nun fällt mir auf, dass wenn ich unter Belastung hochschalte (also aufs 2. oder 3. Kettenblatt), sich die Kette unten hochzieht; Chainsuck halt.

Frage: Kann soetwas am Umwerfer liegen oder eher an verschlissenen Kettenblättern?
 
Dabei seit
1. Mai 2002
Punkte Reaktionen
3
Ort
Detmold
Was hat ein Chainsuck mit dem Umwerfer gemein?
Cheinsucks hast nur, wenn die Zähne nicht in Ordnung sind.

Cool-2
 
Dabei seit
4. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
0
Ort
Meiningen (jetzt!)
Was hat ein Chainsuck mit dem Umwerfer gemein?
Cheinsucks hast nur, wenn die Zähne nicht in Ordnung sind.

nicht ganz. wie hier schon erwähnt wurde - und nach einem umbau nicht unwahrscheinlich - ist der umwerfer nicht richtig justiert bzw. montiert.

prüfe also die position des umwerfers bzw. des käfigs über den zähnen. im übrigen (wenn es um die kettenblätter gehen sollte) hättest du ja schon vor dem umbau chainsucks haben müssen. ein anderer punkt: größtes kettenblatt. ein xt-umwerfer kann ein 48er bewegen, ein xtr ist üblicherweise auf 46 limitiert. fährst du mit alternativen kettenblättern?

ciao, oliver
 

polo

förster
Dabei seit
1. Juli 2002
Punkte Reaktionen
45
Ort
woanders
Dabei seit
4. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
0
Ort
Meiningen (jetzt!)
hmm, das stimmt. das 952-5er hat eine 48-36-26, war meines wissens nur im aftermarket. das weiter verbreitete 952-4er hat 46-34-24 und ist üblicherweise an oems (hersteller) geliefert und im aftermarket vertrieben worden.

nun aber wie relevant ist es eigentlich. die alten umwerfer (950er) waren tatsächlich auf 46/48 spezifiziert... die neuen (960er) aber nur auf 44/46.

http://www.shimano-europe.com/cycling/catalogue/content_prodx.phtml?pid=10996&psid=10990
http://www.shimano-europe.com/cycling/catalogue/content_prodx.phtml?pid=10997&psid=10990
http://www.shimano-europe.com/cycling/catalogue/content_prodx.phtml?pid=10998&psid=10990

es bleibt also bei der frage: fährt er mit einer zu großen abstufung bzw. kettenblatt.

ciao, oliver
 

polo

förster
Dabei seit
1. Juli 2002
Punkte Reaktionen
45
Ort
woanders
Der obige Link zum Thema CS ist schon sehr klasse. Dennoch bleibt immer das Problem (Magie :confused: ), festzustellen, woher der kommt, und die Suche ist oft sehr mühsam (Kettenblätter, Umwerfer, Pech...) Es gibt gelegentlich Kombinationen, da ist CS nicht abzustellen :rolleyes:
 
Dabei seit
4. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
0
Ort
Meiningen (jetzt!)
und die Suche ist oft sehr mühsam

definitiv. im übrigen baut shimano beim modellwechsel auch immer wieder kleine fallen auf. wenn man z. b. einen 751er umwerfer (down-swing) gefahren ist, dann war der zulässige kettenstrebenwinkel 63 bis 69° weit. wenn man nun einen x-beliebigen xtr (960/961) umwerfer nimmt, dann darf der winkelbereich nur noch 66 bis 69° sein.

meines erachtens ist dieses problem nicht zu unterschätzen. beim kauf des bikes ist noch alles in ordnung und wenn man ein teil austauschen will muß man alle daten checken und kann sich dennoch nie hundertprozentig sicher sein :(

ciao, oliver
 
Dabei seit
18. April 2003
Punkte Reaktionen
30
Hi!

Wirklich lustige Page - man könnte ja fast schon ein Chainsuck-Studium anfangen. Der Verfasser hat dies offensichtlich schon getan... :rolleyes:
Allerdings bleiben auch bei seinen sehr umfangreichen Ausführungen noch einige Fragen offen, vor allem was den von ihm titulierten "2-ring-chainsuck" angeht. Und um so einen handelt es sich ja offenbar auch im vorliegenden Fall. Meine Erfahrungen bisher sind die, dass ich bei zwei komplett neuen XTR-2002/2003er-Kurbeln mit völlig neuen Antriebsteilen (auch alles XTR, passend!) jeweils nahezu sofort beim Runterschalten auf das kleinste Kettenblatt Chainsucks hatte. Ebenfalls wurden zwei verschiedene Achslängen ausprobiert (XTR halt...), geholfen hat's aber auch nix.
Nun kann man natürlich noch anfangen (so wie die netten Shimano/Paul Lange-Jungs auf der letzten EUROBIKE) die Schuld auf den Rahmenhersteller abzuschieben. Da hieß es dann konkret, dass die Firma Nicolai keine(n) exakten Rahmen gebaut habe. Die Reaktion von Kalle war am gleichen Tag dementsprechend verärgert...
In den vergangenen Jahren habe ich an meinen verschiedenen Bikes eigentlich sehr wenige Chainsucks gehabt. STX, LX, etc. - RR & MTB. Auch bei extrem verschlissenen Teilen trat das Problem fast nie auf - dies widerspricht eigentlich eher den Theorien der erwähnten "Chainsuck-Seite". Aber natürlich habe ich an verschiedenen Bikes von Kollegen das Problem mitbekommen. Und schließlich eben bei den XTR-Teilen. Geholfen hat beide Male das konsequente Abfeilen der Steighilfen am mittleren Kettenblatt. Die Schaltfunktion ist hinterher logischerweise immer beeinträchtigt gewesen, aber: kein Chainsuck mehr! Merkwürdigerweise habe ich das Problem bemerkenswert oft an neueren XT-Kurbeln gesehen, bzw. davon gehört.

@gemorje: Ich denke, dass es in dem Deinigen Fall wirklich schwierig ist das Problem zu finden :lol: , würde Dir aber natürlich gerne weiterhelfen. Trat denn mit dem alten Umwerfer das Problem gar nie auf? Hast Du sonst noch Teile getauscht?
 
Dabei seit
22. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Moin zusammen,
wollte schon einen neues Thema eröffnen, hab aber
hier zum gleichen Thema mein Leid zu klagen.
Heute beim Ausritt passiert schöne langgezogene Rampe, dann beim Schalten auf das kleinste Blatt
das gleiche Thema:
zum Bike 4 Gelenker, XT Ausstattung, rel neu das ganze 700 km gefahren. Ist nun nicht das erste Mal, nach den ersten CS Händler gefragt; Antwort die Kette ist noch neu und mit viel Wachs versehen daher steif dann kann so etwas passieren-> danach das ganze entwachst und mit Kettenöl versehen. Nur heute hat sich die Kette über den Hinterbausschwinge hochgezogen und war nur mit Kraft und sehr Schmutzigen Fingern wieder an ihren Platz zu bringen. Nun auch die Frage sind die SH Ketten / Ritzel so schmutzanfällig das sie nach jeder Ausfahrt eine Vollreinigung benötigen ???.
oder doch eine kunstruktiver Mangel, bei meinen 8fach Hardtail und ca. 8000 km auch mit SH XT kein einziges Mal.

Gruß Steffen :aufreg:
 
Dabei seit
18. April 2003
Punkte Reaktionen
30
Olly_khe schrieb:
...sind die SH Ketten / Ritzel so schmutzanfällig das sie nach jeder Ausfahrt eine Vollreinigung benötigen ???.
oder doch eine kunstruktiver Mangel...QUOTE]

Nach jeder Ausfahrt putzen??? Das wär' ja noch schöner...
Nene, das ist meiner Meinung nach ein konstruktives Mißgeschick der Shimansky-Jungs. Wiegesagt waren bei mir die Steighilfen des Rätsels Lösung. Aber die will bestimmt nicht jeder gleich im Neuzustand abfeilen :lol: .
Nun, Du hast ja auch wieder XT :D ! Die aktuelle 2004er-Kurbel? Schade um das schöne Bike. Beim Fully kann man ja im Extremfall wenigstens den Hinterbau tauschen :rolleyes: .
 

Thomas Sommer

Thomas
Dabei seit
22. März 2004
Punkte Reaktionen
1.196
Ort
Schermbeck
Hallo,

ich glaube, es kann auch am Rahmen liegen. Mein Stahl-Hardtail hatte nie
Chainsuck. Da war aber auch so viel Platz zwischen Kettenblättern und
Rahmen, daß die Kette ruhig ein bißchen hochkommen konnte ohne sich
gleich zu verklemmen. Bei meinem 4-Gelenker ist Alles viel enger und die
Kette ist dann immer gleich verklemmt.
Ich hab auch schon bei Andern während der Fahrt beobachtet,
das die Kette immer ein bißchen hochging und dann vom Rahmen
abgeleitet wurde ohne sich zu verklemmen..
Na ja, das hilft Dir in Deinem konkreten Fall auch nicht weiter..

Grüße
Thomas
 
Dabei seit
15. Mai 2004
Punkte Reaktionen
3
Ort
Kerpen
Hallo,
bin neu hier und habe mir vor zwei Wochen ein Steppewolf Tycoon CR 02er neu beim Händler gekauft. Seit dem ersten Tag habe ich auch dieses Ketten Problem. Das Fahrrad war schon 4 mal in der Werkstatt und mir wurde schon eine neue XT Kurbel drauf gemacht, hatte vorher eine Race Face. Mein Rahmen sieht schon echt toll aus und das bei einem so teuren und neuen Bike. Weiß jemand von euch Rat wo es noch dran liegen könnte? Möchte das Rad eigentlich ungern umtauschen da es mir sonst sehr gut gefällt. Gruß, Oliver
 
Oben