China-Böller als Helmlampe - Reflektor oder Linse

Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
952
Ort
Jena
Hallo zusammen,

ich hab am Lenker eine Niteye B20 und bin super zufrieden damit.
Was mit noch fehlt ist was halbwegs kleines günstiges für den Helm.

Es wird vermutlich eine der 30€ 1x CREE XML T6 lampen bei ebay werden.

Jetzt die Frage: Es gibt die Teile ja mit Reflektor:
http://www.ebay.de/itm/111085496905?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649

oder mit einstellbarer Linse:
http://www.ebay.de/itm/121073525809?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649

kennt jemand beide varianten? gibt es unterschiede bzgl der Lichtausbeute? lohnt die verstellmöglichkeit durch die linse? oder ist das spielerei ohne großen effekt?

vorab: ich weiß dass diese billiglampen qualitativ nicht an teurere exemplare heranreichen, ich weiß auch, dass die lumen-angaben nicht ernstzunehmen sind. darum solls hier bite nicht gehen.

best grüße
Georg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Was mit noch fehlt ist was halbwegs kleines günstiges für den Helm.

Es wird vermutlich eine der 30€ 1x CREE XML T6 lampen bei ebay werden.

sorry aber was hat ne dicke radlampe und nem halb Kilo Akku mit halbwegs klein zu tun grösser geht's kaum noch müsste man da eher sagen.

schon mal an was vernünftiges gedacht wie ne stirnlampe?
die hier währe schon zumindest günstig und ok.
http://www.ebay.com/itm/New-UltraFi...773?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item5ae8e1c10d

sowas geht in Richtung halbwegs klein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
517
Ort
Regensburg
akku kommt ja in den rucksack - das passt schon. ich kenne nur welche mit reflektor -sollte auch leichter sein. wird die linse fixiert? wenn nicht ist es mist, dann verstellt sich die brennweite beim fahren. bei reflektor vorher informieren, ob es eher spotig oder weit ist. am lenker mag ich weit, am kopf spotig
 
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
952
Ort
Jena
sorry aber was hat ne dicke radlampe und nem halb Kilo Akku mit halbwegs klein zu tun grösser geht's kaum noch müsste man da eher sagen.

schon mal an was vernünftiges gedacht wie ne stirnlampe?
die hier währe schon zumindest günstig und ok.
http://www.ebay.com/itm/New-UltraFi...773?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item5ae8e1c10d

sowas geht in Richtung halbwegs klein.

auch wenn das jetzt nichts mit meiner fragestellung zu tun hat. ja das modell istr für mich in dem Preisbereich verhältnismäßig klein. klar gehts kleiner und leichter, kostet dann aber mehr.

und mal zum vergleich: der lampenkopf der von mir verlinkten modelle wiegt etwa 100g der akku aus 4x 18650 etwa 230g. 100g vorn am helm sind zu verkraften, akku dann entweder in den rucksack oder zum austarieren hinten an den helm.

das von dir verlinkte modell wiegt ohne akku 144g, der akku der direkt am lampenkopf sitzt wiegt dann nochmal 45g. du hast dann also 200g direkt vorn am helm hängen. ist das jetzt soviel besser? zumal die laufzeit mit einem 18650er nicht berauschend sein wird, außer man fährt das teil nur gedimmt. sorry, aber ich seh da keine verbesserung.


ich kenne nur welche mit reflektor -sollte auch leichter sein. wird die linse fixiert? wenn nicht ist es mist, dann verstellt sich die brennweite beim fahren.

das ist ein valider punkt, keine ahnung wie schwergängig die verstellung ist...

hmmm.... mal sehen, vielleicht fahr ich auch einfach die B20 am Helm und nix am Lenker....
 

plattfusz

Pronomen: trö/trü
Dabei seit
4. November 2004
Punkte Reaktionen
14.645
kennt jemand beide varianten? gibt es unterschiede bzgl der Lichtausbeute? lohnt die verstellmöglichkeit durch die linse? oder ist das spielerei ohne großen effekt?
Die Linsenteile haben recht wenig Streulicht. Du hast dann einen hellen Punkt und außenrum ist es dunkel. Reflektoren haben recht viel Streulicht.
Fürs Gelände würde ich was mit Reflektoren nehmen, für die Straße das Linsenteil. Also beide :D
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
das von dir verlinkte modell wiegt ohne akku 144g, der akku der direkt am lampenkopf sitzt wiegt dann nochmal 45g. du hast dann also 200g direkt vorn am helm hängen. ist das jetzt soviel besser? zumal die laufzeit mit einem 18650er nicht berauschend sein wird, außer man fährt das teil nur gedimmt. sorry, aber ich seh da keine verbesserung.

nur auf die schnelle raudgepickte stirnlampe trotz allem 190gramm Akku+lampe somit komplett betriebsbereit wie du sagst.
gegenüber nem erst mal klobigen lampenkopf, ja er ist klobig, der ~120gramm wiegt dann das akkupack das mitsamt verschweissung und co + kabel gut 340gramm mitsich bringt wenn nicht mehr, das von dir angegeben 4x18650 =230 gramm das sind die ultraleicht akkupacks mit wenig Kapazität, ein normaler akkupack hat immer gut über 300gramm+.

dann muss der akku- brocken und das lästige kabel erst mal untergebracht werden wie der andere sagt in Rucksack stopfen und gut ist es wenn man einen dabei hat und kabel lang genug, ansonsten Verlängerung dann darauf achten das sich das kabel nicht verhädert.... wenn kein Rucksack dabei ist zusatzprobleme....

und am kopf will keiner ein 500gramm gesammtgewichtmonster mit sich rumschleppen, wie klebt man nen 500gramm akku-steinbroken auf nen helm.?:confused: ne ich wills gar ned wissen.

logisch das sich nicht jeder ne zebralight armytek spark usw.. oder änliche leisten kann aber im billig Bereich bekommt man halt ned ganz das ultraleicht zeugs als stirnlampe.

die andre frage die sich mir gerade stellt ist wenn ich seh du hast eh ne B20 lampe die ja bishen kompakter ist als der magicshine 808 clone, wiso ned dafür ne helmhalterung basteln und die verwenden, die hat ja nebenbei eben nen abgespecken Akku hinsichtlich Kapazität und somit dürfte der akkupack auch ultraleichte 250gramm wiegen?
somit währe das Gesamtgewicht am helm unter 400gramm und halbwegs human.

nur als vergleich zu ner high-endigen solo 18650akku stirnlampe, damitst mal nen vergleich hast.

ne armytek wizard hat mit 18650 keine 100gramm gesammtgewicht ca gleiche lichtleistung wie so ne B20 und dazu ne deutlich bessere gesammtausleucht da sie flächiger leuchtet somit deutlich mehr überblick als so punktlichlampen bei dehnen man im grunde garnix sieht ausser ne blendenden lichtklecks, was zusammengenommen ne hervorragende radlampe abgibt und ultraleicht bezeichnet werden darf bei nem lampengewicht von knapp 49gramm.

leider kostet so high-end Spielzeug gut 80-90€ somit weit jenseits deiner 30€ aber nur damits mal nen vergleich hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
952
Ort
Jena
die b20 war bius jetzt aufgrund des dafür unpraktischen y-kabels mit fernbedienung und der etwas kanppen kabellänge nicht am helm. mal schaun. (leichter ist der lampenkopf auch nicht als die verlinkten modelle, lediglich etwas weniger voluminös...

die armytek wizard sieht schon mal interessanter aus. laufzeit bei 550 lumen von 2h 48 min klingt nominell auch recht gut. danke für den tip.
 

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
439
Ort
Andorra
mit verlaub kauf dir doch nen lupine piko lampenkopf gebraucht, bekommst um die 200 eur

dann bastelst dir selbst nen akku

leichter gehts nicht
 
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
952
Ort
Jena
mit verlaub kauf dir doch nen lupine piko lampenkopf gebraucht, bekommst um die 200 eur

dann bastelst dir selbst nen akku

leichter gehts nicht


nee, sorry. soviel geld geb ich für licht nicht aus. akku selber basteln ist auch nicht drin.

aber bitte, ich möchte dazu hier keine diskussion ob lupine das geld wert ist oder nicht.

eigentlich gings mir wirklich nur um Reflektor vs Linse, aber da die Linsenteile hier noch keine in der hand hatte, hat sich das wohl erledigt.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
linse vs Reflektor gibt's keine richtige antwort.

beispielweise ist die von dir verlinkte lampe 2 mit ner simplen aspherischen linse ausgestattet und wird denk ich zwischen nem konzentrierten Lichtstrahl und eben flächig gleichmässig meist bei niedriegem streuwinkel hin und her gestellt wird.

schau dir led lenser Videos auf YouTube an dann weist wie es in etwa ausschaut, die vermarkten das ja als das ultimative ding schlechthin.
hier noch was brauchbares dazu:
http://www.ledstyles.de/ftopic2754-2.html

gibt ansonsten unmassen Infos im amerikanischen Taschenlampen Forum dazu, leider alles in english wenst dich mir der Thematik ausseinandersetzten willst.

praktisch gesagt von meiner seite hab paar lampen mit solchen linsen die eher ne Spielerei sind oder für Experimente um superreichweiten zu erreichen im 1km berreich durch lichtbündelung wie bei nem laser, wenn man die linse wegzieht geht der konzentrierte beam zwar ausseinander aber meist nur in nem zu kleinen winkel 30-40° und hast vor dir ne absurde lichtscheibe die gerne ein vernüftiges Flutlicht währe.

fürs rad sind diese lampen egal von welchen Hersteller meiner Ansicht nach unsin.
wenst sowas sehr billig mal testen willst kauf dir ne Sipik SK68 oder nen clone davon die bekommst auf ebay teils für 3€.

somit von deiner Auswahl lampe 1 oder 2 ganz klar der erste link, ist zwar ein MS 808clone und eben auch recht spottig aber zumindest get noch bishen licht in den Spill und sollte insgesammt das brauchbarere Lichtbild bringen, wobei ich für keine der beiden lampe je Geld hinlegen würde nur am rande bemerkt.

ne vernünftige lampe leuchtet zwar auch wie die lampe 1 mit nem spot+spill nur die exakte Aufteilung der beiden ist das was top lampen und plunder unterscheidet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
952
Ort
Jena
hey lorenz,

danke schön für die ausführlich antwort. denke ich werd erstmal bei meiner B20 bleiben und mir eher noch einen cateye-helmhalter und ein verlängerungskabel holen.

eventuell irgendwann dann sowas wie die armytek.
gibts eigentlich auch bezugsquellen mit versand aus Deutschland?
hab bis jetzt nur welche aus den US gefunden.

lg
Georg
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
jo i der b20 bleiben und dafür nen helmhalter basteln ist denk ich die deutlich bessere alternative als so ne 30€ chinabombe.

wobei ich aber noch anmerken muss das im grunde ja ein simpler solo 18650 für so ne 808 lampe mit nur einer led aus deinem link reichen würde um die lampe voll zu betreiben.
und das gewicht auf erträglich runtertrücken würde.

die 4x18650 werden leider zu jeder lampe dazugedrückt egal ob es sin macht oder nicht da ein massenverkaufsformat.

zu armytek weis ich ned so genau obs bei uns überhaupst Bezugsmöglichkeiten gibt und selber hab ich noch keine, ich persönlich warte auf den kleinen bruder der wizard pro lampe, aber aus Erfahrung kann ich dir sagen das wenn es so sein sollte du gut 50%+ beim preis draufzahlen wirst falls es Händler bei uns gibt.

ich kanns dir aber an zebralight ner änlichen Firma sagen da kostet mich die lampe direkt vom Hersteller 50€ bei nem Händler in DE zahlt man nen Listenpreis von 89€ somit gut 80% teurer.
ich hab 2 lampen von Zebra und hätte hier bei uns gut 100€ an Geld rausgeschmissen.:rolleyes:
 
Oben