China Carbon Felgen - Erfahrungsbericht!

Von welchem Hersteller sind eure Carbon Felgen?


  • Umfrageteilnehmer
    362
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.496
Ort
Innsbruck
Wenn die 1030€ kein Listenpreis sondern das Ergebnis von Verhandlungen war sollte es Flo7 nicht verraten.
Der Laufradbauer sollte schon die Chance haben die maximale Zahlungsbereitschaft jedes Kunden fair auszuloten.
Ich habe bei meinem r2 Satz auch nur den Listenpreis genannt ;)
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.604
Ort
Zentralschweiz
Kleines Feedback:

Light Biycle RM29C07, 29", Heavy Duty Version (Herstellerangabe: plus 40-50gr. pro Felge) , 32L, UD Matt.
  • 1x 455gr. nachgewogen.
  • 1x 471gr. nachgewogen.
  • Montage von Maxxis Exo und Speci Grid mit Procore erfolgte einwandfrei und ohne jegliche Komplikationen. Beide Reifen sitzen satt, laufen rund und waren auf Anhieb dicht.
tmp_5608-LB RM29C07-1450477607.jpg
 

Anhänge

  • tmp_5608-LB RM29C07-1450477607.jpg
    tmp_5608-LB RM29C07-1450477607.jpg
    103,4 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Juni 2001
Punkte Reaktionen
140
Ort
bergstrasse
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
ein satz neue speichen kostet 50€. ich frag mich, ob ich, wenn ich schon viel Geld für felgen in die Hand nehme, mich bei der felgenauswahl wegen dem ERD so einschränken möchte, dass die zur verfügung stehenden felgen auf einige wenige reduziert werden. zumal ich den ERD angaben der Hersteller auch nicht blind vertrauen würde. der eine oder andere mm Abweichung kommt halt doch vor
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.053
sind die cx ray denn steifer als eine leichte rundspeiche? :rolleyes:
Der eine sagt so, der andere so. Da die CX-Ray aus der Laser gefertigt wird, ist auch die Querschnittsfläche weitgehend identisch. Ob die Form etwas ausmacht....? Wenn, dann eher im esoterischen Bereich. Für Selbsteinspeicher ist das eventuell ein finanzieller Unterschied. Beim Laufradbauer ist der Unterschied wirklich im Verhältnis zum Gesamtaufwand eher gering. So gering, dass es nicht lohnt, sich dauerhaft zu ärgern, nicht in etwas investiert zu haben, was einem gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
dann frag ich mich, wenn beim laufradbauer der finanzielle unterschied so gering ist, wieso das der endkunde nie sieht :rolleyes:
da heißt es dann immer: für cx-ray werden XXX euro aufpreis berechnet... :ka:
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.053
dann frag ich mich, wenn beim laufradbauer der finanzielle unterschied so gering ist, wieso das der endkunde nie sieht :rolleyes:
da heißt es dann immer: für cx-ray werden XXX euro aufpreis berechnet... :ka:

Du hast untertrieben...Es sind mindestens XXXX€, wenn langt :)
Dein "Satan ist in Gestalt eines Laufradbauers aus Hölle empor gestiegen" ist affig.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
du schreibst hier doch gerade selbst, dass dich rundspeichen und cx-ray quasi das selbe kosten. verlangst aber, und da bist du ja auch nicht allein, bei deinen kunden einen merklichen aufschlag zu rundspeichen. ich stelle also nur fest, was du sagst und tust.
da brauchst mich nicht schräg von der seite dafür anmachen, dass ich von dir selbst untermauerte tatsachen beim namen nenne!

wenn man nüchtern die sache betrachtet, fragt man sich dann, ob einem bei den cx ray nicht das blaue vom himmel runter erzählt wird, um irgend einen unterschied daherzubeten, für den man dann als verkäufer dem kunden einen guten mehrpreis aus der tasche kann, während man selbst kaum mehrkosten hat. einfach mal so ins blaue gegrübelt...

leider funktioniert hier die marktwirtschaft scheinbar nicht so recht und die preisvorteile der cx ray im großeinkauf kommen nicht beim kunden an... feststellung aufgrund deiner aussage ;)
 

Plumpssack

Newmen-Team
Dabei seit
29. April 2008
Punkte Reaktionen
1.529
Er bekommt als Laufradbauer das Geld ja auch vom Kunden wieder, natürlich ist das dann für ihn eine leichtere Entscheidung teurere Speichen zu verbauen. Dass ihn die Speichen absolut das Gleiche kosten hat er nicht gesagt:confused:
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.053
du schreibst hier doch gerade selbst, dass dich rundspeichen und cx-ray quasi das selbe kosten. verlangst aber, und da bist du ja auch nicht allein, bei deinen kunden einen merklichen aufschlag zu rundspeichen. ich stelle also nur fest, was du sagst und tust.
da brauchst mich nicht schräg von der seite dafür anmachen, dass ich von dir selbst untermauerte tatsachen beim namen nenne!

wenn man nüchtern die sache betrachtet, fragt man sich dann, ob einem bei den cx ray nicht das blaue vom himmel runter erzählt wird, um irgend einen unterschied daherzubeten, für den man dann als verkäufer dem kunden einen guten mehrpreis aus der tasche kann, während man selbst kaum mehrkosten hat. einfach mal so ins blaue gegrübelt...

leider funktioniert hier die marktwirtschaft scheinbar nicht so recht und die preisvorteile der cx ray im großeinkauf kommen nicht beim kunden an... feststellung aufgrund deiner aussage ;)

Du erzählst wirres Zeug. Eine CX-Ray kostet mehr als das 3-Fache einer Rundspeiche. Dir kann man so was auch in die Stirn meißeln. Du willst bestimmtes einfach nicht verstehen.
 

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.747
du schreibst hier doch gerade selbst, dass dich rundspeichen und cx-ray quasi das selbe kosten. verlangst aber, und da bist du ja auch nicht allein, bei deinen kunden einen merklichen aufschlag zu rundspeichen. ich stelle also nur fest, was du sagst und tust.
da brauchst mich nicht schräg von der seite dafür anmachen, dass ich von dir selbst untermauerte tatsachen beim namen nenne!

wenn man nüchtern die sache betrachtet, fragt man sich dann, ob einem bei den cx ray nicht das blaue vom himmel runter erzählt wird, um irgend einen unterschied daherzubeten, für den man dann als verkäufer dem kunden einen guten mehrpreis aus der tasche kann, während man selbst kaum mehrkosten hat. einfach mal so ins blaue gegrübelt...

leider funktioniert hier die marktwirtschaft scheinbar nicht so recht und die preisvorteile der cx ray im großeinkauf kommen nicht beim kunden an... feststellung aufgrund deiner aussage ;)

Thomas kann sich gegen Deinen Stuss sicher selber wehren - aber Dein Laufradbauer-Gebashe ist ja nun wirklich nix Neues und echt nervig, weil er immer wieder auftaucht.

Wie @Plumpssack ja schon geschrieben hat schreibt Thomas doch gar nicht, dass ihn die Speichen quasi das gleiche kosten. Und dann auch noch Begriffe wie "ohne Mehrwert den Kunden Geld aus der Tasche ziehen" ist ohne entsprechende Fakten zu verwenden echt arm.

Edit: Thomas war bereits schneller
 

Duke_do

Biker aus Leidenschaft
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte Reaktionen
763
Ort
Dortmund
Meiner Erfahrung nach baut sich ein Laufrad mit Messerspeichen schneller auf (kann man besser gegenhalten und kommt schneller ans Ziel, muss weniger abdrücken um die verdrehten Rundspeichen zu entspannen)

In Summe kann man die Arbeitszeit gegen den Mehrpreis der Speichen gegen rechnen.

mobil gesendet
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
84
Das klingt durchaus plausibel.
War der Steifigkeitsunterschied im "esoterischen Bereich" als abschließend abzusehen?
Hatte bisher bei meinem teuren/guten LRS auch immer diese Speiche und frage mich, ob das noch nötig ist.


Von meinem iPhone gesendet.
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
2.870
Meiner Erfahrung nach baut sich ein Laufrad mit Messerspeichen schneller auf (kann man besser gegenhalten und kommt schneller ans Ziel, muss weniger abdrücken um die verdrehten Rundspeichen zu entspannen)

In Summe kann man die Arbeitszeit gegen den Mehrpreis der Speichen gegen rechnen.

mobil gesendet

Ich baue nur mehr im Freundes und Bekanntenkreis. Auch da nehme ich ausschließlich Messerspeichen weils für mich einfacher/angenehmer ist, aus eben deinen genannten Gründen.
Bei mir wird sich das auch auf eine Null Nummer ausgehen da ich die CN424 nehme.

Aber bei einer CX-Ray, wo da das 3 fache zu einer normalen Rundspeiche kostet, wird sich das nicht ausgehen. Du ersparst dir ja letztlich auch nur ~ 2 x abdrücken. Zumindest ich drücke auch bei Messerspeichen sicher um die 5x ab. Weiß nicht ob das viel oder wenig ist. (1x nach Grundspannung, 1x nach Grund-Rundlauf, 1x nach Grund-Homogenisierung, 1x nach exaktem Rundlauf, 1x nach exakter Spannung). Bei Rundspeichen dann halt zwischendrinn auch noch 1-2x. Somit wird ein Laufradbauer mMn durch Messerspeichen nicht so viel schneller sein das ich das auf 0 ausgeht? ISt halt meine Meinung und meine Erfahrung. Aber ich baue bestimmt nicht so viele LR wie ein professioneller LR Bauer.

Das gehate und gebashe gegen die LR-Bauer geht mir auch schon ziemlich am Sack. Wenn es jemand zu teuer ist soll ers doch selber machen oder in seinem heiligen Radladen um 50 Euro den ganzen Satz, aber nicht hier rumjammern. In dem Fall sogar der der immer in gefühlt jedem 2ten Thread seit 2 Jahren rumeiert das alle doof sind weil so breite Felgen eh niemand braucht??? Aber egal...


Jetzt wieder zum Thema und ein kleiner Erfahrungsbericht von mir. Meine Nextie fahr ich jetzt übrigens 1,5 Jahre.
China Carbon Felgen - Erfahrungsbericht!
Nach 3 Monaten hatte ich mir mit dem VR einen großen Stein auf die Flanke der hinteren Felge geschossen. Felgenhorn hat seit dem einen Riss, geht auch bissl in den Felgenkasten. Von Nextie hatte ich kostenlos eine Ersatzfelge bekommen (war zwar die falsche, haben mir für hinten anstatt einer 30 mm MW eine 35 mm MW gesendet). Diese hab ich noch nicht eingebaut, fahr also noch mit der "defekten" rum:
China Carbon Felgen - Erfahrungsbericht!

Zustand:
- die Felgen sehen so richtig abgefuckt aus. Mein Gott, das ist mir bei Alufelgen nie so aufgefallen. Ich würde mich als Vielfahrer bezeichnen. Fahr auch viel Hochalpin und gehe davon aus das es daher kommt. Aber für Eisdielen reicht es nicht mehr.
- der Schaden im Felgenhorn ... hmm rührt sich nix, fahr immer noch damit.
- Speichengerüst ist auch schon sehr sehr mitgenommen. Immer wieder mal Steine und Äste die reinkommen. Kette über Kasette usw. Einige Speichen sind schon recht eingekerbt, einige haben lustige Knicke drinn.
- am Wochenende hat es dann durch eine Wurzel 3 Speichen abgerissen und noch 2 mit einem extremen Knick. Hab in Summe dann mal 5 Speichen getauscht, dazu kommlett entspannt und quasi neu "aufgebaut". War genau so einfach einzuspeichen bzw Rundlauf herzustellen wie bei Neufelge. Nur beim kaputten Felgenhorn hat halt jedesmal einen Ausschlag am Zentrierständer.

Haltbarkeit:
- angesichts der Optik (sieht also wirklich Kacke aus mittlerweile) muss der schon was mitgemacht haben. Daher bin ich erstaunt was das Zeug doch so aushält.
- Gehört hab ich gefühlt schon >50 Durchschläge. Die Felgenhörner sind also für meinen Fahrstil ausreichend. Muss aber mittlerweile (hab jetzt 1 Jahr an meiner Geschwindigkeit gearbeitet) hinten knapp 2 bar fahren, sonst gehts dauernd durch. HR sind normal schon auch so 1 kg Reifen (zB Minion DHR 2,4 EXO, Conti Kaiser Projekt mit APEX, Michelin Advanced Reinforced).

was mir nicht gefällt:
- die Speichenlöcher sind alle gerade gebohrt und reicht "eng" bemessen! Das gibt am Speicheneingang schon einen sehr unschönen "knick". Ich hab scho lange darauf gewartet das da was reißt, aber bisher noch überhaupt kein Problem dort.
- sie sind schon brutal steif. Ich hab ja hinten zB DH Version und beide mit 32 Loch. Ich würde also beim nächsten mal die 28 Loch Version nehmen. Hab jetzt auch die Teile für einen ALU-LRS hier. Der wird nur 70 Gramm schwerer aber auch 30 mm MW, gleiche Naben und gleiche Speichen. Werde mit dem mal abwechselnd fahren um abzuchecken ob mir das nicht mehr liegt als diese brutale Steifigkeit.
- schaut voll abgefuckt aus.
- bei Durchschlägen hab ich mir schon 2 x einen Reifen gestanzt. Allerdings direkt beim Wulst, quasi dort wo Reifen immer an Felgenhorn anliegt. Und dort bringe ich es Tubless nicht mehr dicht. Weiß nicht ob das bei Alu auch so wäre, vermute eher das bei Alu das Alu nachgibt?

Die anderen 3 welche ich mit den Nextie gebaut habe laufen alle ohne Probleme. Aber die sind eher All-Mountain und für die Eisdiele. Also keine Referenz.
 

freigeist

Valar Morghulis
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte Reaktionen
6.255
Ort
bei den Wölfen, CB
Hab jetzt auch die Teile für einen ALU-LRS hier...Werde mit dem mal abwechselnd fahren um abzuchecken ob mir das nicht mehr liegt als diese brutale Steifigkeit..


Wäre schön, wenn du dafür dann mal nen extra- Thread aufmachen könntest. Ansonsten geht deine Erfahrung nur in einem Thread unter und einige würden sich sicherlich über deine erkenntnisse freuen
;)
 
Dabei seit
30. März 2006
Punkte Reaktionen
228
Ort
Rhein-Neckar / Odenwald
Wäre schön, wenn du dafür dann mal nen extra- Thread aufmachen könntest. Ansonsten geht deine Erfahrung nur in einem Thread unter und einige würden sich sicherlich über deine erkenntnisse freuen
;)
Haha, ja, im Forum wird mittlerweile so viel Offtopic gepostet, dass man am besten jeden Ontopic-Beitrag einen neuen Thread aufmacht. :confused:
Sorry für OT ;)
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
690
Ort
Esslingen
- bei Durchschlägen hab ich mir schon 2 x einen Reifen gestanzt. Allerdings direkt beim Wulst, quasi dort wo Reifen immer an Felgenhorn anliegt. Und dort bringe ich es Tubless nicht mehr dicht. Weiß nicht ob das bei Alu auch so wäre, vermute eher das bei Alu das Alu nachgibt?
Habe schon vier Reifen durchgestanzt (MAxxis Exo), zwei davon auch direkt am Felgenhorn. Habe ich mit massivem Maxalami Einsatz bzw Stofffetzen wieder dicht bekommen.
Am DH-Alu-Laufradsatz verbeult halt das Felgenhorn immer mehr

Ansonsten gibt das auch meine Erfahrungen wieder, außer dass ich zum Glück noch keinen Riss habe. Optisch sieht das nach 1,5 Jahren schon verheerend aus inzwischen.
Die massive Steifigkeit empfinde ich aber als unangenehm, habe ich schon mal geschrieben...
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
607
Ort
Regensburg
Habe ich mit massivem Maxalami Einsatz bzw Stofffetzen wieder dicht bekommen.
wie lang war der Cut an der Wulst? Hab da noch einen Ardent rumliegen mit 1cm Cut :rolleyes:

Hat hier jemand ein 29" Felgenpaar mit 28L übrig?
auch direkt an der Wulst? Hält schon wie lang?

Mir ist schon mal bei einer Tour ein MountainKing dann weiter aufgerissen nach sowas. War vorher 5-10mm aufgerissen - der war aber von einer Alufelge aufgestanzt :D
 
Oben