Chris King Naben + Steuersatz ?

Dabei seit
8. Juni 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ruhrpott
Hab grade etwas Geld übrig und stelle mir die Frage ob sich Anschaffung dieser Teile lohnt oder sind die einfach nur überteuert und von anderen Herstellern genauso gut. Mir geht es dabei nicht um den Poserfaktor sondern um die Funktionallität. Ich hab nicht so die Ahnung sind mir eigentlich nur aufgefallen durch den Preis und die Optik, die ja mal echt geil ist.
 

Hupert

Everybodys Darling
Dabei seit
4. September 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Jena
Hab grade etwas Geld übrig und stelle mir die Frage ob sich Anschaffung dieser Teile lohnt oder sind die einfach nur überteuert und von anderen Herstellern genauso gut. Mir geht es dabei nicht um den Poserfaktor sondern um die Funktionallität. Ich hab nicht so die Ahnung sind mir eigentlich nur aufgefallen durch den Preis und die Optik, die ja mal echt geil ist.

Der Preis ist sich nicht zu verachten, aber jeder den ich kenne und irgendwie schon alles (Downhiller eben;) )kaputt bekommen hat meint immer "Irgendwann landest du dann automatisch bei King..." Und meckert ab dann nicht mehr. Vielleicht kannst du ja irgendwo nen Schnäpple schlagen, bei mir steht nämlich als nächstes irgendwann auch nen Nabenpärchen an...
 
Dabei seit
8. Juni 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ruhrpott
Was ist den mit den ganzen Fachmännern keiner eine Ahnung. Hätte doch ganz gerne noch ein paar Insider Meinungen bevor ich so viel Kohle ausgebe.
 
Dabei seit
31. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Augsburg
Die Diskussion kommt glaube ich fast immer zum gleichen Ergebnis: Du kannst Dir für einen King auch 5 Billigteile reintun. Das kommt in der Summe aufs gleiche raus. Die Frage ist, ob Du auf 4 Steuersatzwechsel Lust hast...

Also ein eindeutiger Tip für alle Vielfahrer...

Gruß cone-A
 

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
450
Ort
Escheburg
Die Diskussion kommt glaube ich fast immer zum gleichen Ergebnis: Du kannst Dir für einen King auch 5 Billigteile reintun. Das kommt in der Summe aufs gleiche raus. Die Frage ist, ob Du auf 4 Steuersatzwechsel Lust hast...

Also ein eindeutiger Tip für alle Vielfahrer...

Gruß cone-A

Jo! Wenn du dich auf dein Rad verlassen mußt -> King

Wobei es durchaus Teile gibts die kaum schlechter sind , die sind dann allerdings auch kaum billiger :eek:
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte Reaktionen
2.879
Was ist den mit den ganzen Fachmännern keiner eine Ahnung. Hätte doch ganz gerne noch ein paar Insider Meinungen bevor ich so viel Kohle ausgebe.

Bezeichne mich nicht als Fachmann, kann aber vielleicht trotzdem was zum Thema beitragen:

Fahr nen King als Steuersatz bereits im 2 Rahmen, das Ding baut man ein und kann es vergessen.
Zum Thema 5 billige = 1 King sollte man natürlich die Kosten für den Ein- Ausbau auch berücksichtigen.

Zusätzlich fahr ich die Naben seit guten 2,5 Jahren. Die Teile sind absolut (!!!) problemlos. Einzig das Einstellen des Spiels zu Beginn erfordert etwas "Pflege".

Hab meine Hinterradnabe aus USA. Die Preise für Kings sind dort humaner als in Europa.

Gruß
 

J-CooP

Eisenschweinkader
Dabei seit
19. Juni 2002
Punkte Reaktionen
39
Bei der Hinterradnabe ist wohl öfter mal der Freilauf recht schwergängig, so dass die Kette beim rollen auf die Kettenstrebe schlägt.
Das läßt sich zwar abstellen, aber dann hat die Nabe leichtes Spiel.
 

Hupert

Everybodys Darling
Dabei seit
4. September 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Jena
Die hohe Qualität der King Naben und Steuersätze ist wohl am ehesten durch extrem enge Fertigungstoleranzen, dem damit verbundenen Produktionsaufwand und natürlich sehr hochwertige Materialien zu begründen. Die Einzelteile werden alle rotationssymetrisch oder anders spanend gefertigt. Druckgussmüll gibts da nicht und die Qualitätskontrolle spielt auch in ner etwas anderen Liga. Die Lager sind dazu wohl obendrein noch so ne Geschichte für sich. Ich hab hier letztens erst in nem Thread gelesen das wohl konische Wälzlager verbaut werden welche eigens für diese Naben entwickelt wurden. Nix mit Industriestandartlager... und Extrawürste kosten halt. Ein guter Freund ist schon der Drittbesitzer eines King Steuersatzes und meinte mal, das er den wahrscheinlich noch seinen Kindern vererben kann. Das geht scheinbar einfach echt nix kaputt...

Hab hier gerade was von 5µ Toleranz gelesen. Ich bin vom Fach und kann dir sagen, das wir schon Umwälzkolben für Dialyse Maschinen gedreht haben... mit knapp 7µ Toleranz. Das will was heisen, würd ich meinen
 

Smithy

Kölsch Bloot
Dabei seit
17. September 2001
Punkte Reaktionen
2
Ort
Esslingen a.N.
Chris King ist beim Steuersatz einfach die Referenz. Fahre einen seit 12 Jahren, einen seit 10 und habe noch nie etwas austauschen müssen. Ach doch, die Rahmen von damals... ;o)

Bei Naben dürfte es ähnlich sein, hab nur Gutes gehört. Eine Alternative ist Hope, Steuersatz und Naben sind ähnlich präzise gearbeit und erschwinglicher.

Gruß, Smithy
 
Dabei seit
25. November 2006
Punkte Reaktionen
0
Ich fahre zwei ChrisKing Steuersätze und bin absolut zufrieden damit, den einen hab ich schon seit mittlerweile fast 6 Jahren.

Man kann nur immer wieder betonen, dass die CK die besten Steuersätze aufm Markt sind, wenn auch nicht gerade billig.

Ich finde das Geld lohnt sich auf jedenfall! :daumen:

Zu den Naben kann ich nichts sagen, bin sie noch nicht gefahren.
 

Hupert

Everybodys Darling
Dabei seit
4. September 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Jena
Cosmic Sports ist deutscher Vertriebspartner und damit auch für Ersatzteile bzw. Wartungsarbeiten zuständig. Die Abwicklung und Service- bz. Wartungsdienstleistungen sollen da aber auch recht unkompliziert über die Bühne gehen...

PS: Ausserdem brauchst du bei King Parts ohnehin keine Ersatzteile;)
 
Oben Unten