Colorado Trail: Denver -> Durango

mogh

Täschle ?
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte Reaktionen
155
Ort
Marktoberdorf
900384

Tag 9.

Nach einer kalten Nacht gehts mit 3 fitten und einem weniger Jungs auf den Trail.
900387

Schwedische Sardinen zum Fruehstuck aus der Dose auf dem Trail. hm Lecker.
Die jungs sind Flott unterwegs muessen aber ihren 4ten Mann dann doch evakuieren. Somit sind wir dann ausnamsweise vorne weg.

Zum Trail .... Section 16 ,17 Und weiter geht die Moto scheisse.

Sergeant's Mesa wird auch der Spirit Breaker genannt.

Die Motocross Bikes holen einfach jeden 15 bis 25 cm durchmesser stein aus dem Boden und der bleibt auf dem Trail liegen. Mann faehrt also in einer groben Kiesgrube die einem vorgaugelt eine schoener Signletrack zu sein.

40 km Lang quaehlen wir uns Bergauf Bergab auf dieser unbefriedigenden Trail und kommen nur im schneckentempo vorwaerst. Das Wetter ist auch nur so lala. Regenjacke Parat halten ist angesagt.

900392


Wer fuer diese Teilstueck gewappnet sein will faehrt zum Gardasee sucht sich einene schoenen Geroelldownhill und faehrt disesen auf der gleichen Pisto sowohl rauf als auch runter .... den ganzen Tag.

Der Sieger vom diesjährigen Rennen hat mehrere Monate nur auf Moto Strecken trainiert.

kleine Randinfo , hier ist glaube ich @stuntzi damals das erste mal auf den CT gekommen kein wunder ...

40 km und 1300hm sind es dann.

Geschlafen wird auf einer Kuhwiese mit Belanglosen 3000er Bergen und Wald drumherum.
900393

Gute nacht.
 

mogh

Täschle ?
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte Reaktionen
155
Ort
Marktoberdorf
Tag 10.

Voellig durchgefrohren wachen wir wie fasst immer um 6:30 auf und fangen mit unserer ueblichen Packprozedur an. Waschlappen raus um das Kondenswasser abzuwischen ... klebt dieser an der Zeltwand festgefrohren. Meine 2 Wasserflaschen eine haelfte Eis.

900521


Etwas steif Packen wir alles mehr oder weniger Motiviert zusammen. Als am Strassenrand ein Pickup Truck haelt und eine bekannte Stimme ruft.

Hi guys how are you, do you need a ride.

Kaum zu glauben ist doch Siiri den Green Trail (technischer Trail) mit kaputer Bremse bis nach Salida gefahren. Hat die Bremse reparieren Lassen, einen Teil auf dem Highway und etwas Trampen bis zu uns zurueck in knappen 2 Tagen. Ohne das wir uns absprechen konnte hat Sie sich ausgedacht wo wir sein koennten.

Siiri ist nun in Salida bekannt, Fooses uphill and Green Creek Trail Downhill in einem Tag. ....

Joe ein Rettungsdienst Fahrer nimmt uns 3 dann in seiner spaehrlichen Freizeit auf der Detour (Schotterpiste) bis rauf zum Pinos Pass. Das spart uns einen weiteren Tag.

900518


Grinsend und etwas durcheinenander fahren wir den Tag auf der Schotterpiste bis wir wieder den richtigen Singletrack erreichen.

900519


Am Singletrack angekommen evaluieren wir die Landkarte und fassen den Schluss den 4000 er Part des CT anzugehen auch wenn es dann vielleicht hinten raus nicht mehr ganz langt. Einen Weitere Abkuerzung von hier nach Silverton macht irgendwie keinen Sinn.

900520


900522


900523


Also Wasser getankt und rauf zum naechsten ebenen Flecklein wieder zu dritt.

Tropckenfutter abendessen Nummer
3.
 

zymnokxx

26'' / 27.5'' / 29''
Dabei seit
24. März 2010
Punkte Reaktionen
832
Android Handy +locus map
Webserver leaflet JavaScript. So programmiert das er das json von der Spot Webseite abgreift und auf der map anzeigt. Die Handys posten auf ne php Seite die die Koordinaten speichert.
Danke für Infos: Gibts den PHP/JavaScript-Code (z.B.) bei Github oder sonstwo zu finden?
 

mogh

Täschle ?
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte Reaktionen
155
Ort
Marktoberdorf
Ne das ist quick and dirty selbst programmiert und nicht save für Veröffentlichung. Les dich in leaflet oder mapbox ein ... die 3 Zeilen php bekommst dann auch hin.
 

mogh

Täschle ?
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte Reaktionen
155
Ort
Marktoberdorf
Tag 11.

Zwischen vom Borkenkaefer abgestorbenen Baeumen Packen wir unsere Sieben Sachen zusammen.

901098


Nach einem Huegel zum Aufwaermen gehen wir den hoechsten dieser an.

901099


Zwischendurch gibt es hier uns da einen kleinen Flow Trail aber nichts der rede wert im vgl. zu Breckenridge.

Nichtsdestotrotz hat der Anstieg zum 4000 er seinen Charm denn das erste mal ist man hoch oben in den Bergen und sieht das Meer der Rockys.

901100


901101


901102


Ein Schneefeld beim Auftieg und eine kleine Schotter Sektion sind zu bewaeltigen. Aber diese Hindernisse sind kein vergleich zu den demoralisierenden Schiebepassagen im Mittelteil, denn die Aussicht entschaedigt.

901103


901104


Nach erfolgreichen 4000er Summit fahren wir einige Kehren und 4WD road 500 hm bergab um dann ein paar weitere km auf dem CT zu fahren.

901105


901106


901107


Wasserquelle gefunden und Zeltplatz 300 Meter spaeter gefunden.

ca. 1 Stunde Spaeter holen uns (die nur noch) 3 Jungs wieder ein und gesellen sich zu uns auf das kleine stuecklein Wiese.

Etwas schief aber mit doppelter Trockenfutter Ration wird geschlafen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mogh

Täschle ?
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte Reaktionen
155
Ort
Marktoberdorf
Tag 12.

Same procedure as every Morning.
Nur etwas geselliger mit Aidan, Wieth und Ben. Die Jungs Fahren fuers College MTB Rennen und sind Fitt aber auch Sie hat das viele geschiebe etwas kalt erwischt.

901318


Wir machen uns etwas Zeitversetzt auf den Weg uber die 7 Anstiege.

901319


Die Szenerie aendert sich ueber den ganzen Tag nur wenig, immerwieder kommen wir ueber einen Pass und stehen in einem Meer von Bergen. Schoen.

901322


901323


901325


Es ist beeindruckend was fuer Distanzen man dann doch zuruecklegt man sieht den erste Pass des Tages weit hinten am Horizont.

901331


901333


Siiri fehlt dann doch etwas die Ausdauer und wir motivieren Sie mit Power GEL und gut zureden doch alle Paesse mit zu Wandern. Einen Exit hier wollen Wige und Ich nicht wirklich.

901337


Murmeltiere und Streifenhrnchen sind ueberall zu sehen, einen Kojoten hatten wir Tags zuvor beobachten koennen. Leider zu weit weg fuer Weitwinkel und Handy.

901338


901339


Kurz vor dem lezten Pass Verlassen wir dann den schoenen Singletrack und muessen die Skurile 4WD Strecke Runter nach Silverton abbremsen.

901340


Das muesste die Strasse sein bei der @stuntzi vor 10 Tagen noch Mengen an Schnee hatte bei uns wars nur noch rechts und Links Reste der Lawine. Die Strasse ist ein echter Bremsentest ansonsten unter muss man nicht haben abzuhacken. Wenn man den CT andersherum faehrt muss man dieses steile Monste 1000hm mit vollem Trockenfutter Rucksack hochfahren aehh ich mein schieben.

901341


Eine Halbe Stunde Spaeter Rollen wir in das alte Miningdorf Silverton und Mieten uns ein Zimmer. Endlich duschen. Hier in Silverton fahren hauptsaechlich AVTs herum. Die Seitenstrassen sind Schotter und die Dampflock faehrt ein und aus durch das Enge Tal nach Durango.

901342


Am Naechsten Tag verlassen wir Silverton mit der Dampflock und bereuhen es etwas denn wir waeren gerne die Letzten 75 Meilen gefahren. Allerdings empfanden wir unser 2 Tages Zeitfenster dafuer etwas Knapp.

901343


Zug anschauen ist coll fahren eher langweilig, wer den Exit nicht braucht spahrt sich diese 5 elenden Schaukelstunden bei schlechter Luft.

901344


In Durango angekommen gibt es ploetzlich nicht viel zu Tun. Keine Einkaeufe zu erledigen oder zu uberlegen wie weit man faehrt. Der Trail Blues kommt schnell und unverhofft. Auch die angebliche MTB Stadt Durtango kann uns nicht darueber hinwegtroesten. Wir warten eigentlich nur unser Auto abzuholen und den zweiten Teil der Reise (jetzt eher so Urlaub) anzugehen.

901349


901350
 
Dabei seit
4. März 2004
Punkte Reaktionen
409
Ort
Gurzelen, Schweiz
Toll gemacht! Und ja, für das letzte Teilstück ab Molas Pass wären zwei Tage schon sehr knapp. Wir hatten damals zwei Übernachtungen in diesem Teilstück und waren fast drei Tage unterwegs. Schade, der Teil hätte euch bestimmt gefallen. Zwar auch Hike a bike aber auch deutlich bessere Trails. Und natürlich die Schlussfahrt hinunter nach Durango...

Aber was soll‘s ihr hatte sicher viele tolle Erlebnisse. Das ist es, was zählt!

Gute Heimreise und danke nochmal...
 

mogh

Täschle ?
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte Reaktionen
155
Ort
Marktoberdorf
Ja Siiri ist mit uns bis zum Schluss gefahren. Sie hat sich bestimmt ein bisschen Verausgabt, Sie isst, liest und Schläft gerade hauptsächlich.
Heute trennen sich aber unsere Wege in Denver.
 

mogh

Täschle ?
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte Reaktionen
155
Ort
Marktoberdorf
Tips. Colorado Trail

Spring Creek Pass bis Durango
kann man wohl Empfehlen. Die Detour dazwischen koennte man sich Shutteln lassen wie genau weiss ich nicht. Vielleicht mit aehnlich viel Glueck wie wir.

Von Spring Creek bis Silverton ist das ganze eine Alpine Schieberei. Aber trotzdem Empfehlenswert.

Ausruestung.

Meine Selbst genaehten Taschen und Bikepacking Kabel Abstandshalter haben alle gehalten. Wiges Gabelschellen und Hecktaschenhalterung (gekauft) von Topeak und Co nicht.

Egal ob Flowdownhill, Gardasee geroell oder einfach nur Bremswellen (auf den Detour Schotterpisten) das Material wird gefordert und getestet.

Weitere Defekte:
Schaltzug,
Verschleiss Bremsbelaege hinten.

Camping:

Wasserfilter in USA kaufen die Kosten hier nur die Haelfte und gibts in allen groessen und Formen im R.E.I.

Die Wassertueten von Sayer Wasserfilter halten nicht lange meine Wassertueten vom UltralightTreckingstore dagegen hinreichend. Nach 2 Woche sind diesen dann aber auch am Ende.

Wer sich mit trockenfutter durchschlaegt braucht keine extra gewuerze, die Currys sind alle sehr scharf und eher problemnatisch bei der Anstrengung.

Der Instant Kaffe ist fuer die Tonne Tee wer damit Aufstehen kann warscheinlich besser.

Beef yerkey und andere tueten Knabbereien in die leichteren , kompakteren und wiederverwendbaren Zip tueten umfüllen. Spahrt müll den man rumschleppen muss.

...
 

mogh

Täschle ?
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte Reaktionen
155
Ort
Marktoberdorf
Tips.
  • 30*50 Übersetzung für den Uphillflow
  • Kleines Kettenöl
  • Waschlappen aus microfaser putztuch naehen.
  • Lenker für verschiedene Griffpositionen mit Rennrad Lenkerband umwickeln. Evtl. Inner barends.
  • Knieschoner kann mann weglassen
  • Mir wars nachts kalt. Merino Mütze langaermliges Merino ist muss.
  • Baerenspray myho überflüssig
  • Es kann regnen (Anfang August) Jacke und Hose sollte man mitnehmen. Gamaschen je nach Gusto.
  • Sattelcreme hat mich durch die Detours gerettet.
  • Auch Wenn's obligatorisch ist. Leichter und weniger ist flotter. -》
  • 2 bis 3 Liter sollte man zum trinken haben. Einen weiteren für die trockengebiete. Bzw. Zum notcampen. Das sind 4 KG die ihr so oder so schleppen müsst.
  • 2 bis 3 Riegel am Tag hab ich gegessen da das Trockenfutter maximal 300 bis 450 cal hergibt. Ich hab ca 7kg abgenommen. Der Colorad Trail ist eine Mischung aus 110 puls Ausdauer Leistung mit Intervall Einlagen mit maximal Puls.
  • Entweder 2 sayer Filter oder die rückspühlspritze mitnehmen. Wir hatten beides und brauchten beides.
  • Kleine Zange. Öfter gebraucht als gedacht
  • Schweizer Messer
  • Lippenbalsam. Meine ist immer noch kaputt.
  • Trockenfutter haben wir in (Denver, Breckenridge, Buena Vista) eingekauft.
  • Ich bin noch nie so oft im Trail Modus meines Dämpfers gefahren. Lockout bringt nichts bei den uphill Wurzeln.
Unnötig:
  • Ersatzhering
  • 2 ter Schlauch (Tubeless ist einfach geil)
  • Uhr. Wenn mann nicht gut Schläft braucht man keinen Wecker.
  • 3 tes paar Socken. Einmal warm einmal Sport reicht
  • Kamera , ein gutes handy reicht und wer filmen will eine actioncam Für die Spiegelreflex waren die Aussichten zu wenig bzw. Die Tageszeit zu normal.
  • Solarpannel war gut aber mit 2 powerbanks ist man fast besser unterwegs da man ja dazwischen in Städte kommt.
...
 
Dabei seit
4. März 2004
Punkte Reaktionen
409
Ort
Gurzelen, Schweiz
Habe den ganzen Film angeschaut. Das Teil ist lang, keine Frage...
Man sieht aber sehr viel vom CT und bei mir hat der Film viele Erinnerungen geweckt.
Herzlichen Dank!

Manchmal hätte ich mir etwas mehr Spracheinlagen und etwas weniger Dauermusik gewünscht. Oft wurde das Gesagte auch von der Musik überlagert, was ich schade finde.

Aber sonst, echt toll gemacht! Gegen Ende, kurz vor dem Stony Pass und dem Erreichen von Silverton leidet man fast bei jedem Gegenanstieg mit. Ich muss wohl auch wieder mal auf den CT...

So der Film ist Fertig. Nehmt euch etwas Zeit ... ist ganz schön viel Material gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mogh

Täschle ?
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte Reaktionen
155
Ort
Marktoberdorf
Manchmal hätte ich mir etwas mehr Spracheinlagen und etwas weniger Dauermusik gewünscht.

Ja das hab ich absichtlich gemacht, wige macht hier für DAV und Co eine "emotionalere" version die wirds nicht online geben denke ich.
Ich hatte das Problem das die Text Passagen aufm Trail total schlüssig waren, für den Externen Zuschauer aber dann ohne vorherigen (nicht dokumentierten" kontext keinen Sinn ergeben. Oftmals waren auf den Video aufnahmen nur das ende einer Diskussion oder ein "links runter" "stell das Zelt dort hin ".... zu hören ...
Hinzu kommt das wir zum ende hin weniger dokumentar Filmerisch auf der Höhe waren (Anstrengung, Essen, ...).

Naja man lernt jedesmal dazu, war auch das erste mal das Ich so viel Gefilmt habe. Und ich habe noch mehrere hundert GB Actioncam Material von Moab und Co.

Danke fürs anschauen.
 
Dabei seit
1. Januar 2016
Punkte Reaktionen
26
Ort
Bernensis
Schöne Bilder, kannst Du etwas über Filmausrüstung auf dem Track und der Bilder und Video Nachbearbeitung sagen?
Bin gespannt auf die Moab Videos
Danke für's Teilen
 
Oben