Commencal Meta AM 2 29 (Modelljahr 2013) Steckachse

Mr. Chris

i walk away
Dabei seit
29. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8
Ort
Nürnberg
Hallo liebe Commencal-Freunde,

ich habe mir heute leider den Schnellspanner an der Steckachse meines AM 2 29 (2013) abgerissen.
Auf der Achse ist folgendes vermerkt: "Formula FQR-12M, Länge 174".
Leider finde ich im Netz dazu nichts, auch auf der Commencal-Seite im Ersatzteileshop konnte ich nichts dazu finden.
Hat von Euch jemand eine Idee, bzw. passt evtl. von der Länge/Gewinde auch eine Maxle Lite?
Bzw. eine Idee wo ich eine entsprechende Ersatzachse beziehen kann?

20151115_135756.jpg 20151115_135815.jpg

Kurzer Nachtrag, auf der Achse steht noch M12xP1.75.
Schaut mir sehr nach Maxle Rear Lite aus - was meint Ihr?


Danke für die Unterstützung!

Viele Grüße,
Christopher
 

Anhänge

  • 20151115_135756.jpg
    20151115_135756.jpg
    67,6 KB · Aufrufe: 35
  • 20151115_135815.jpg
    20151115_135815.jpg
    45,1 KB · Aufrufe: 35
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. April 2011
Punkte Reaktionen
252
Meine Lösung für Rock Shox Rear Maxle 142x12 mm Achsen
Ich fasse erst mal zusammen. Bei den hinteren 142x12 mm Steckachsen gibt es drei geläufige Standards (Standard, Einbaulänge, Gewinde):
  1. Syntace X12, 164 mm, M12x1,0
  2. Shimano E-Thru, 172 mm, M12x1,5
  3. Rock Shox Maxle, 174 mm, M12x1,75
Für Besitzer der Achsen 1 und 2 gibt es, wie bereits erwähnt, passende Adapter von Thule Chariot.

Für meine Rock Shox Maxle habe ich folgenden Lösungsweg gewählt:
In einem englischsprachigen Forum habe ich den Tipp gelesen, die 142x12 Achse gegen eine 150x12 Achse zu tauschen (Link zum Forum).

Und so wird es gemacht:
Zuerst muss man das Loch in der Anhängerkupplung zur Befestigung an der Achse auf 12 mm aufbohren und die Ränder des Bohrlochs glatt feilen.
Dann braucht man eine passende 150x12 mm Steckachse. Ich habe die Sixpack Nailer2 150x12 genommen. Da die neue Achse 10,5 mm länger ist als die 142x12 mm Achse, muss man die Differenz zwischen 10,5 mm und der Dicke der Kupplung mit Unterlegscheiben ausgleichen. Die Sixpack Nailer2 hat den Vorteil, dass im Lieferumfang bereits eine Unterlegscheibe enthalten ist. Außerdem ist das Gewinde der Nailer2 länger als das Gewinde der Standardachse. Somit reicht eine Unterlegscheibe bereits aus, um die Thule Chariot Kupplung zu montieren. Allerdings ragt das Gewinde dann auf der Gegenseite über das Gewinde im Rahmen hinaus. Mit weiteren Unterlegscheiben kann man dies verhindern. Zur Verdeutlichung habe ich ein paar Bilder als Anhang beigefügt.

Hinweis: Vielleicht sind auch andere 150x12 mm Achsen für die o. g. Methode geeignet. Die Rock Shox Rear Maxle Lite ist aber nicht mit der Thule Chariot Kupplung kompatibel!

Ich kann nicht garantieren, dass diese Methode für alle Bikes / Rahmenformen geeignet ist. Außerdem weiss ich nicht, ob diese Montageart auch für Kupplungen anderer Hersteller funktioniert. Wer seine Kupplung auf die von mir geschilderte Art an seinem Rad montiert, tut dies auf eigene Gefahr. Ich übernehme keine Haftung oder Garantie.

Anhang anzeigen 285564 Anhang anzeigen 285565 Anhang anzeigen 285566 Anhang anzeigen 285567 Anhang anzeigen 285568


Wobei nur die ersten Zeilen wichtig sind...
Sollte also Maxle sein
 
Oben