Commencal Meta HT AM: Hardtail fürs Grobe & jeden Geldbeutel

R.C.

Release Candidate
Dabei seit
25. August 2007
Punkte Reaktionen
1.967
Gutes Konzept aber falsches Rahmenmaterial.
In dieser Klasse, kann ein Stahlrahmen so viel bewirken.
Hätte es selbst nie gedacht, bis ich einen gefahren bin.

Was haelt dich davon ab, die Stahlvariante zu kaufen?

Oh, gerade gesehen, dass es 2017 nur mehr die Rahmen aus Stahl gibt, keine Komplettraeder mehr.
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte Reaktionen
3.082
Ort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Keine Vario-Stütze zu verbauen ist fürs Modelljahr 2017 schon etwas seltsam. Da hätte man beim Topmodell lieber eine Yari anstatt der Lyrik verbauen können und durch die Ersparnisse hätte eine Reverb oder ähnliches ins Budget gepasst.
 

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
198
Ort
am Deister
Das Rahmendesign an sich (besonders die schwarze Variante) finde ich richtig super. Aber in Zeiten eines Last HTs leider nicht perfekt. Auch die verbauten Komponenten in den günstigeren Rädern sind schon fast eine Frechheit. Hätte man mehr draus machen können. Das Video ist aber super :D
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
1.004
Ort
München
design gefällt aber die geo finde ich nicht optimal. kurzer Reach bei langem Sitzrohr ist ungünstig. 160 finde ich am HT auch unausgewogen, aber das ist geschmacksache
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.893
Ort
Allgäu
Der ständige Vergleich mit dem Last FF nervt mich langsam. Das Meta AM hier ist bei ähnlicher Rahmenhöhe ca.10cm kürzer und damit sind die beiden Räder einfach nicht zu vergleichen, weil eine völlig andere Zielgruppe angesprochen wird. Dazu kommt der unterschiedliche Laufraddurchmesser und der exotische "Standard" mit den außermittigen Felgen am Hinterrad.

Wer sich fürs Meta interessiert, der vergleicht vermutlich eher mit einem CC Hardtail
 
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
6.430
Der ständige Vergleich mit dem Last FF nervt mich langsam. Das Meta AM hier ist bei ähnlicher Rahmenhöhe ca.10cm kürzer und damit sind die beiden Räder einfach nicht zu vergleichen, weil eine völlig andere Zielgruppe angesprochen wird. Dazu kommt der unterschiedliche Laufraddurchmesser und der exotische "Standard" mit den außermittigen Felgen am Hinterrad.

Wer sich fürs Meta interessiert, der vergleicht vermutlich eher mit einem CC Hardtail


oder mit primal, summitrider, shan und noch vielen mehr

ich hab meist den eindruck die meisten die das ff als vergleich ranziehn sind es nie gefahren.
 

erdling

!"§$%&/()=?
Dabei seit
25. Mai 2014
Punkte Reaktionen
93
Ort
Leipzig
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. August 2014
Punkte Reaktionen
3.082
Ort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Der ist gut :lol: :lol:! Ich schlage vor, wir lassen noch das Vorderrad weg und leisten uns eine moveLOC!

Seltsamer Vergleich den du da bringst. Als ob man an einem 1600 € Hardtail mit Low/Mid-Range Komponenten unbedingt eine Lyrik benötigt. Im Aftermarket kostet eine Yari ca. 2-300 € weniger. Mit einer Vario-Stütze wäre das Meta eine viel rundere Sache.
 
C

ChrisXL

Guest
@Pixelsign: Könnte halt vom Einsatzbereich abhängen, wofür das Budget da sinnvollerweise investiert wird, oder? Der Zwangsläufigkeit einer Variostütze kann ich nur bedingt folgen. Es gibt beliebig viele Fälle (und u.U. so auch hier), wo man sich das Mehr an Gewicht, Kosten, techn. Problemen wohl sparen kann - und es ausreicht, das gute Stück einfach manuell zu verstellen. Und an einem Hardtail dürfte die Gabel das wichtigste Teil sein, oder?
 
Dabei seit
7. Juli 2015
Punkte Reaktionen
21
Ort
Konstanz
Wer sich fürs Meta interessiert, der vergleicht vermutlich eher mit einem CC Hardtail
Also der CC Fahrer der sich für ein HT mit ner 160er gabel für seine Rennen Interessiert, will ich mal sehn. Anscheinend muss ich da was übersehn haben.o_O

ich hab meist den eindruck die meisten die das ff als vergleich ranziehn sind es nie gefahren.
Leider bin ich das Meta HT AM tatsächlich noch nicht gefahren, vom Last FF darf ich das aber tatsächlich behaupten :aetsch:
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.130
"... für Mountainbike-Einsteiger, die ihre Fähigkeiten auf dem Hardtail verbessern wollen" - ja was jetzt?
 

MJK

...learn to swim.
Dabei seit
25. April 2005
Punkte Reaktionen
206
Ort
Siegburg
"... für Mountainbike-Einsteiger, die ihre Fähigkeiten auf dem Hardtail verbessern wollen" - ja was jetzt?

:D

Ja, das kling ein wenig wie: Als Anfänger kaufe ich mir ein sauteures High-End Carbon Fully. Und wenns dann vor der Eisdiele klappt kaufe ich noch ein billiges Hardtail damit ich Radfahren lerne.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.893
Ort
Allgäu
Also der CC Fahrer der sich für ein HT mit ner 160er gabel für seine Rennen Interessiert, will ich mal sehn. Anscheinend muss ich da was übersehn haben.o_O

Wie kommst du auf das Szenario? Mir ging es um Hobbyfahrer die sich für ein 1000€ Hardtail interessieren und von denen will wohl niemand "Rennen" fahren. CC HT war für mich einfach die Zusammenfassung der 100mm Hardtail Kategorie...
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.123
Ort
Bielefeld
Ich fahre die Stahlvariante ('14er Rahmen), vor 1.5 Jahren gab's das Komplettrad mit Fox-Gabel und (schrottiger) E-Ten-Stütze für 1200€. Aufgepimpt mit anderen Rädern und Bremsen ist die Karre mein Ligurien-Gerät geworden. Der aktuelle Stahlrahmen ist schon ziemlich schick...
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.123
Ort
Bielefeld
Das stimmt, die Kiste fällt definitiv kurz aus. Ich fahre L bei 1,89m, allerdings mit sehr breitem Lenker und 60mm Vorbau. Fühlt sich trotzdem super an...
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
33
Ort
Solingen
WOOOOW_

Bevor bei uns wieder die Telefeone klingeln und die Bestellungen für das Günstigste eintrudeln---Es ist aufgebaut mit einer günstigen Sektor, und nicht wie hier geschrieben mit einer Yari RC!!!
 
Oben